Jump to content
IGNORED

Schiessunfall in Lungern


Pilu
 Share

Recommended Posts

Zitat

könne ein strafrechtlich relevantes Verhalten ausgeschlossen werden, schreibt die Polizei.

 

Ansonsten Gute Besserung! :)

 

Etwas seltsam finde ich noch, dass unter der Marke Browning auch .50 BMG Patronen vertrieben werden sollen, aber vielleicht gibt es ja noch eine Stellungnahme von der Herstal-Gruppe.

 

Euer

Mausebaer

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Oneshot:

Im Magazin hochgegangen? Wie zum Teufel geht das (irgendwelche USBV mal außen vor)?

Zündversager wieder 'reingestopft?

Ein Hang Fire in der Patrone? Hab ich ja noch nie gehört.

Link to comment
Share on other sites

Bei Röhrenmagazinen wird ja auch immer vor "spitzen" Geschossen gewarnt, weil das Zündhütchen der sich davor befindlichen Patrone eine Kettenreaktion auslösen könnte. Sowas braucht kein Schütze.

Link to comment
Share on other sites

Der Unglücksrabe bin ich....

Was Blick schreibt stimmt hinten und vorne nicht - typisch Blick, die schreiben was sie wollen.

War mein Sero GM6 Lynx welches "explodierte". hier ein Video für diejenigen die die Funktionsweise des Gewehrs nicht kennen.

 

Bisheriger Erkenntnissstand: Ich habe einen Schuss abgegeben und auch getroffen, als durch den Nachladevorgang die 2. Patrone zugeführt wurde hat diese gezündet als der Verschluss noch nicht verriegelt hat. (warum ist noch unklar, aber auf dem Primer ist ganz klar der Abdruck des Zündstiftes ersichtlich). In der Folge hat sich der Druck in der Kammer aufgebaut, das Geschoss wurde aus dem Lauf befördert, der Hülsenboden ist irgendwann abgerissen und hat den Verschluss (welcher für das Kaliber recht leicht ist) rasant nach hinten befördert. Auf dem Weg nach hinten hat der Verschluss (oder ein Schrapnell davon) die 3. Patrone welche nun oben im Magazin lag aufgeschlitzt und das Pulver hat sich entzündet. Die Patrone im Magazin ist aber nicht "explodiert", ich habe nur ein paar Verbrennungen vom Pulver welches sich entzündete und in der Luft verteilt wurde. Der Verschluss ist dann stark beschleunigt am Ende des Gewehrs angelangt und hat die Stahlplatte und was sonst noch so da war zerrissen und gegen meine Schulter gedrückt.

Nun ja, meine Schulter und mein rechter Unterkiefer hat ordentlich gelitten, bis auf ein paar kleine Splitter im Kinn und einer "abgesplitterten Knochenschuppe" welche von selbst verheilen soll bin ich mit ein paar Schmerzhaften Hämatomen relativ glücklich davongekommen. Direkt nach dem Unfall war das so aber noch nicht klar und der Notarzt hat mich per Heli ins nächste grössere Spital geschickt.

Da Waffe + Personen-Schaden wurde auch die Polizei aufgeboten welche die Waffe (was davon übrig blieb) mitgenommen hat. Da es aber meine Waffe war und nur ich verletzt wurde liegt nichts gegen mich vor. Da ich aber schon gerne wüsste warum da 12k Franken explodiert sind wird noch eine Untersuchung folgen, es ist aber noch nicht bekannt wo und wann.

Ich bin unterdessen übrigens wider zu Hause und erhole mich den Umständen entsprechend gut.

 

War ein "Geburtstags-schiessen" welches ich nicht so bald vergessen werde 

 

Zu erwähnen ist noch: das Gewehr war relativ neu (20 Schuss Belastung), hatte noch nicht einmal eine "richtige" Optik spendiert bekommen.

 

Ein paar Bilder:

 

 

IMG-20160528-WA0003.jpg

IMG-20160528-WA0004.jpg

IMG-20160528-WA0005.jpg

IMG_20160528_182354.jpg

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für deine Meldung, Panzerfan! 

So ergibt das schon eher ein Bild, wenn auch nicht grade ein schönes.

Gute Besserung für dich! Hoffentlich kannst du bei der geringen Schussbelastung noch finanziell etwas gutmachen!

Link to comment
Share on other sites

Eine Erklärung ist weicher Zündhut und Schlagbolzen der klemmte und rausschaute. Er ungewöhnlich bei HA aber bekannt bei Repetieren...

 

Wobei das dürfte nicht vorkommen in den USA wären einem Millionen sicher..

Edited by joker_ch
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb joker_ch:

Eine Erklärung ist weicher Zündhut und Schlagbolzen der klemmte und rausschaute. Er ungewöhnlich bei HA aber bekannt bei Repetieren...

 

Theoretisch sollte die Mechanik der Waffe verhindern dass der Schlagbolzen im unverriegelten Zustand "herausschauen" kann...... theoretisch.

Solange die "Wrackteile" nicht ordentlich untersucht wurden kann ich nicht viel mehr dazu sagen.

 

Sobald ich weiss was wie wo und warum muss ich schauen was ich da vom Hersteller kriege (das Teil hat schliesslich noch Garantie). Wir werden sehen....

 

Und danke für die Genesungs-Wünsche

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb executive:

Wie kommt man denn an ein G82 oder was auch immer das ist dran? Nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz sind doch Halbautomatische Gewehre in .50 BMG und .338 verboten

 


Ok hat sich erledigt :-D

 

HAllo,

war ja klar das so eine Frage kommt aber nicht mal Gute Besserung gewünscht wird, der Nick sagt ja schon alles.

Gute Besserung auch von Mir.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.