Jump to content
IGNORED

Durch dick und dünn


TEREX
 Share

Recommended Posts

Man kann allerdings den Waffenschrank entsprechend verkleiden bzw. einen Tresor im Holzschrank einbauen.

Der Glasschrank in der Mitte dürfte übrigens schon zulässig sein; solche Ausführungen mit Panzerglas werden auch in Deutschland angeboten.

Z.T. mit edler Holzvertäfelung außen, und innen mit Leder überzogen etc. Der Preis liegt so bei 5000 - 10000 Euro.

Link to comment
Share on other sites

"Du Schatz, ich habs im Rücken"

"Gut daß du das sagst, ich hätte an der alten Stelle gesucht" :D

Aber die Möbel sind echt Tarnung pur. Geil

Link to comment
Share on other sites

Die Möbel sind schon sehr inspirierend! Würden zusätzlich zu einem (leere) Tresor auch Sinn machen.

Der böse Einbrecher plagt sich mit dem Tresor ab und findet dann nur ein paar Pornos, von denen die Frau nix wissen darf! :D

Deutsche Gesetzte sind halt unlogisch!

p.s. nur weil Schnee auf dem Dach liegt, muß man(n) noch lange keinen Eiszapfen im Keller haben!

Link to comment
Share on other sites

Doch, wenn der ganze Wohnbereich wie ein Waffenraum klassifiziert ist.

Interessant wären dabei die Fenster-Klassen im Bezug zur Höhe über Baugrund.

Wenn Fenstersims gute 4 m über Bodenniveau, welche Klasse erhalte ich bei Verwendung von FB4-RC3-,bzw. RC4-Fenstern, wenn im EG MIND. I-er Tür (nicht Außentür; Schleuse, außen bewitterungsfähige Tür ab RC 4) vorhanden ist; und alle Wände (EG UND OG) mit 25 cm Stahlbeton gebaut sind ?

Im EG-Wirtschaftsbereich keine Fenster; oder bei anderer Nutzung (2. Wohnbereich, oder Wirtschaftsbereich mit Fenstern) entsprechend zur Wandstärke verstärkte Decke zum OG.

Link to comment
Share on other sites

Wer will aber schon in einem Panzerhaus wohnen und nicht lüften?

Nun, das beschäftigt mich auf einer simplen DIN A3-Zeichenplatte (1:33,3) so einige Jährchen...

Genau das mit dem Fensteröffnen ist ggf. eine Herausforderung (Brand- / Flucht- / "Feuerwehrbestimmungen" ? im Privathaus mal geflissentlich ignoriert):

Es gibt Passivhäuser, wo das Öffnen & Ankippen der Fenster nicht vorgesehen, aber dennoch möglich ist.

Ehrlich gesagt, möchte ich aber auch nicht in einem Haus ganz ohne zu öffnende Fenster wohnen, wo ich auf Lüftungstechnik (Wärmetauscher & unhygienische Filter, ggf. noch mit Geräuschen & Zugluft) angewiesen wäre.

Möchte doch direkt lüften können.

DK (Dreh-Kippfenster) gibt es nur bis FB4 (Panzerglas bis 44 Magnum / m/2 108 kg Glas, nur 1,5 Wärmewert für komplettes Alufenster); darüber nur Festverglasung.

Die schlechte Wärmeisolierung dieser Gläser wäre also auch noch zu berücksichtigen.

TÜREN können jedoch auch als FB7 (bis 308 Stahlkern / m/2 190 kg) verglast werden. Theoretisch könnten also FB7-"Fenster" mit den breiteren Türprofilen improvisiert werden; jedoch nicht DK, nur Dreh"fenster" (Stoßlüften wäre so also möglich).

Nun kommt noch der Bedienkomfort im Alter, oder gar behindertengerecht ins Spiel.

FB4 RC4 DK gibts (bei der Firma, mit der ich zu tun hatte) erst ab mind 99 x 109 (BxH), also großer, schwerer Flügel.

FB4 RC3 DK geht ab 55x60, also kleine Flügel, direkt über Sims mit niedriger Handhabe (Rollstuhl-erreichbar).

Nun ist es bei mir so: Waffenrechtlich interessiert mich das nicht; verwende weiterhin einen Tresor.

Sicherheitstechnisch wäre das aktuell, WENN ich bauen würde.

Mind. FB4 RC3 DK Fenster (Alu, abschließbare Griffe) im OG, Sims (normale Brüstungshöhe) so hoch wie möglich über Grasnarbe.

EG ohne jegliche Öffnung, außer Tür RC6

Tür vom Wirtschafts- zum Wohnbereich Kl. III; beide Türen El-Schlösser.

Wände 25-30 cm Sichtbeton, außen mineralische Iso, ggf. begrüntes Flachdach.

Mir gehts primär darum, nicht im Schlaf erschlagen zu werden; etwas mehr Sturm- und Feuerbeständikkeit gibts gratis dazu.

Es wird kein Holz und Rigibs verbaut; Trennwände innen Alu-Isolierglaswandsystem, außen unscheinbare, verputzte / gestrichene Iso (doppelschalig, also außen UND innen Sichtbeton wäre zwar top, ist mir aber zu aufwändig, lieber nur eine dickere Wand.

Edited by Pi9mm
Link to comment
Share on other sites

Warum baust Du nicht in die andere Richtung?

Pläne vom ehemaligen Führerbunker sollten doch bestimmt noch aufzutreiben sein, und neben dem gelösten Fensterproblem ist auch die Sturmgefahr dann deutlich verringert.

Link to comment
Share on other sites

Hatte auch eine Erdhaus-Variante; Rasenfläche geht in gleichbleibendem Winkel von 0 über ca. 12 m Dachfläche bis ca. 4 m hoher Wand mit Eingang & Fenstern. Ouasi wie eine Seite eines Flugzeug-Bunkers. Seitenwände jedoch sichtbar; da Grundstück für Böschung zu klein.

Räume gehen abgestuft in die Tiefe; Eingangs- & Fensterbereich ebenerdig.

Bei jeder (altersgerechten) Bungalow-Variante bleibt das Problem mit der Fensterlage.

Daher eher "Turm-Variante"; wobei in meiner Wohnlage nur 2 1/2 geschossig gebaut werden darf.

Hatte auch Rundhäuser gezeichnet u. V. m..

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.