Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
EkelAlfred

Bundesverwaltungsgericht und Halbautomaten für Jäger

Recommended Posts

Nachster fiktiver Fall:

Ich bin:

1 Pächter besitze NUR eine Selbstladebüchse im hochwildtauglichem Kaliber - Kann dann die Jagd nichtmehr ausüben. Evtl jagdpacht nichtig ?

2.Revierleiter Staatsforst besitze NUR eine Selbstladebüchse im hochwildtauglichem Kaliber - Bin verpflichtet zur Jagd - geht nicht mehr.

3. Berufsjäger ..........................

.

.

.

Nur mal so am Rande quergedacht.

Grüße

1. Nein.

2. Private Büchse interessiert nicht und ansonsten muss der Arbeitgeber halt für adäquate Arbeitsmittel sorgen.

3. ...der jetzt in einer Jagdschule die Präparate abstaubt? ansonsten siehe 3.

Ist wie mit anderen Werkzeugen, da gab es schon viel, dass nicht mehr benutzt werden durfte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rein aus Interesse: Hat irgendein Besitzer einer kurzen VSRF oder einer PSM-Pistole geklagt, meinetwegen auch erfolglos? Gibt es ein Urteil dazu?

Beste Grüße

Empty8sh

Mir wurde vom großen Vorsitzenden einer Lobbyvereinigung dringend abgeraten zu klagen.

Aber manche Fehler macht man nur einmal, schon deswegen, weil es keine Chance auf einen zweiten gibt.

Ob es andere Kläger gibt, keine Ahnung. In den Urteilsdatenbanken scheint nichts aufzufinden zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir wurde vom großen Vorsitzenden einer Lobbyvereinigung dringend abgeraten zu klagen.

Aber manche Fehler macht man nur einmal, schon deswegen, weil es keine Chance auf einen zweiten gibt.

Ob es andere Kläger gibt, keine Ahnung. In den Urteilsdatenbanken scheint nichts aufzufinden zu sein.

Kannst du dich an die Argumente gegen eine Klage noch erinnern?

Beste Grüße

Empty8sh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ging um Geheimdiplomatie.

Natürlich.

Danke, Guntalker, hatte ich vermutet.

Ab jetzt braucht mir keiner mehr Stories von der Enteignung von kurzen VSRF, PSM-Pistolen oder Butterfly-Messern erzählen. Es gab keine Enteignung, es war eine juristische Finte, gegen die keiner geklagt hat.

Warten wir mal ab, was passiert, wenn ein hundertausend deutscher Jäger oder irgendwann 7 Millionen Legalwaffenbesitzer in Europa klagen.

Beste Grüße

Empty8sh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warten wir mal ab, was passiert, wenn ein hundertausend deutscher Jäger oder irgendwann 7 Millionen Legalwaffenbesitzer in Europa klagen.

Beste Grüße

Empty8sh

Mit Sicherheit nicht, 99% werden das tun was ihnen vorgegeben wird. Die besten Beispiele findest du in diesem thread- erst grosses "meine Waffe muss du dir aus meinen toten Händen holen" ....20 - 30 Seiten weiter schlägt man technische Lösungen vor um schon mal klarzustellen das man ja eigentlich mit leben kann soooo schlimm ists nu auch nicht.

Wieviel Waffengesetze und Änderungen hast du in D schon selbst miterlebt? Wie oft hast du gesehen das die nicht vorhandene "Waffenlobby" geschlossen aufsteht?

PS. "Waffenlobby" sind nicht 5 Hansel die auf WO posten.......

Edited by chapmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Sicherheit nicht, 99% werden das tun was ihnen vorgegeben wird. Wieviel Waffengesetze und Änderungen hast du in D schon selbst miterlebt?

Diese Gefahr besteht leider immer, du hast recht.

Dennoch, diesmal sind erstens mehr Leute betroffen und v.a. nicht gerade die "Außenseiter" mit exotischen Waffen (black rifles, PSM etc.), zumindest in Bezug auf das BVerwG-Urteil. EU-weit rechne ich generell mit mehr Widerstand, v.a. aus schweizerscher, tschechischer, osteuropäischer, baltisch und skandinavischer Richtung.

Man kann hoffen, dass das etwas wie ein Dominoeffekt wirkt, ähnlich wie z.B. bei den Wahlsiegen der AfD.

Beste Grüße

Empty8sh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Sicherheit nicht, 99% werden das tun was ihnen vorgegeben wird. Wieviel Waffengesetze und Änderungen hast du in D schon selbst miterlebt?

Nö glaub ich nicht - und wenn 1% ist auch schon was.

Zumindest besser als keiner.

Es wird auch niemand gezwungen seine Plempen zu behalten, am beste wir gehen im Büßerkleid zur Sammelabgabestelle.

Und zum Thema Geheimdiplomatie - anscheinend war ja ein Geheimdiplomatie "Fachanwalt" der Anwalt eines Klägers.

Da sieht man mal was die so drauf haben. - nix ausser Zahnbelag bei einem so VERNICHTENDEN Urteil.

Das hätt ein Anwalt für Familienrecht nicht besser hingekriegt! Vielleicht Absicht?

Wenn die den Rest in Geheimen Zimmern auch so vertreten, dann wundert mich Garnix mehr.

Grüße

Edited by südwest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach Winnenden waren mindestens ebenso viel betroffen, wenn nicht sogar alle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da sieht man mal was die so drauf haben. Wenn die den Rest in Geheimen Zimmern auch so vertreten, dann wundert mich Garnix mehr.

Ich frage mich immer, wenn im Waffenrecht (wo ich mich noch am ehesten auskenne) solche Böcke gebaut werden, was machen die dann in wirklich lebenswichtigen Bereichen für Stuss. Arbeitsrecht, Gesundheitswesen, Infrastruktur, Sicherheit etc.

Beste Grüße

Empty8sh

Nach Winnenden waren mindestens ebenso viel betroffen, wenn nicht sogar alle.

Was wurde denn nach Winnenden exakt an Schusswaffen verboten? Hab das nicht mehr im Detail im Kopf...

Beste Grüße

Empty8sh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und zum Thema Geheimdiplomatie - anscheinend war ja ein Geheimdiplomatie "Fachanwalt" der Anwalt eines Klägers.

Grüße

Vielleicht sollte man sich innerhalb des threads nun mal auf einen Schuldigen einigen, blickt ja keiner mehr durch.

Erst waren es die Kläger, dann die Richter, danach der SB aus Ennepetal, DJV, die Anwälte..........also wer den jetzt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach Winnenden waren mindestens ebenso viel betroffen, wenn nicht sogar alle.

Und was hat uns das gebracht - NUR Nachteile für uns, und Pseudosicherheit für den Rest.

Ein Risiko besteht im Leben immer. Beginnt morgens beim aufstehen.

Grüße

Vielleicht sollte man sich innerhalb des threads nun mal auf einen Schuldigen einigen, blickt ja keiner mehr durch.

Erst waren es die Kläger, dann die Richter, danach der SB aus Ennepetal, DJV, die Anwälte..........also wer den jetzt?

Tja Baustellen wohin man schaut !

Was schleichend verpennt, von falschen "Freunden" geregelt, vom Staat verkauft seit 72 passiert ist.

Muss dringend pro Waffenbesitz gedreht werden oder es kommt das Finale - zumindest in Deutschland!

Andere Länder machen vor wie es geht. Wir sind zu Blöd dazu - Darwin?

Grüße

Edited by südwest

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn im Waffenrecht (wo ich mich noch am ehesten auskenne)

Beste Grüße

Empty8sh

Was wurde denn nach Winnenden exakt an Schusswaffen verboten? Hab das nicht mehr im Detail im Kopf...

Beste Grüße

Empty8sh

Eins von beiden passt nicht.

Aber OT und egal.

Edited by chapmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eins von beiden passt nicht.

Meiner Erinnerung nach wurden die PSM und kurzen VSRF bereits 2002 verboten, richtig? 2009 gab es Verschärfungen zur Aufbewahrung, Anhebung der Altersgrenze, Einführung NWR.

Mir ist jetzt nicht bekannt, dass ein bestimmter Waffentyp 2009 verboten wurde. Wenn doch, welcher war es?

Beste Grüße

Empty8sh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Erinnerung nach wurden die PSM und kurzen VSRF bereits 2002 verboten, richtig? 2009 gab es Verschärfungen zur Aufbewahrung, Anhebung der Altersgrenze, Einführung NWR.

Mir ist jetzt nicht bekannt, dass ein bestimmter Waffentyp 2009 verboten wurde. Wenn doch, welcher war es?

Beste Grüße

Empty8sh

Aber das Halsband wurde uns ein Loch enger gemacht.

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, würde eher sagen von einem Loch enger ist man in Richtung Würger gegangen.

Man muss nicht einzelne Waffentypen verbieten, das geht und ging wesentlich unauffälliger und effektiver.

Edited by chapmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber das Halsband wurde uns ein Loch enger gemacht.

Will ich nicht bestreiten. Aber Chappi behauptet, es wären 2009 mehr Leute von potentiellen Enteignungen betroffen gewesen als jetzt durch das Urteil des BVerwG. Was gemäß meines Wissensstandes nicht stimmt.

Es gibt 647.584 Halbautomaten in D, und ca. 300.000 Jäger. Wie hoch da die Deckungssumme ist, kann ich nur raten. Dennoch werden es wohl wesentlich mehr sein als Besitzer von PSM-Pistolen oder kurzen VSRF.

Beste Grüße

Empty8sh

Na, würde eher sagen von einem Loch enger ist man in Richtung Würger gegangen.

Richtig, aber Enteignungen gab es nicht. Also erzähl keinen Stuss und pöbel mich zeitgleich als unwissend an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Erinnerung nach wurden die PSM und kurzen VSRF bereits 2002 verboten, richtig? 2009 gab es Verschärfungen zur Aufbewahrung, Anhebung der Altersgrenze, Einführung NWR.

Mir ist jetzt nicht bekannt, dass ein bestimmter Waffentyp 2009 verboten wurde. Wenn doch, welcher war es?

Beste Grüße

Empty8sh

Will ich nicht bestreiten. Aber Chappi behauptet, es wären 2009 mehr Leute von potentiellen Enteignungen betroffen gewesen als jetzt durch das Urteil des BVerwG. Was gemäß meines Wissensstandes nicht stimmt.

Es gibt 647.584 Halbautomaten in D, und ca. 300.000 Jäger. Wie hoch da die Deckungssumme ist, kann ich nur raten. Dennoch werden es wohl wesentlich mehr sein als Besitzer von PSM-Pistolen oder kurzen VSRF.

Beste Grüße

Empty8sh

Richtig, aber Enteignungen gab es nicht. Also erzähl keinen Stuss und pöbel mich zeitgleich als unwissend an.

http://www.fwr.de/was-gibt-es-neues/newsdetails/pressemitteilung-des-forum-waffenrecht-e-v-zum-verbot-der-kurzen-vorderschaft-repetierflinten/

Edited by chapmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Empty, du hast natürlich Recht. Damals ( nach Winnenden) gab es keinerlei Diskussionen zum Verbot von bestimmten Sportwaffen, bzw. dem Sport an sich.

Was du für dich als Enteignung bezeichnest oder nicht ist mir volkommen egal.

Wenn morgen die Aufbewahrungsrichtlinien verschärft werden ist dies nichts anderes wie Enteignung, nur vornehmer.

Edited by chapmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Quelle ?

Bundestag, Drucksache 18/723, 06.03.2014

Und wie groß war die Anzahl der betroffenen Leute?

Wie viele hatten Klappschaft oder Pistolengriff (was recht billig zu ändern ist), wie viele hatten zu kurzen Lauf (teurer).

Beste Grüße

Empty8sh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Empty, du hast natürlich Recht. Damals ( nach Winnenden) gab es keinerlei Diskussionen zum Verbot von bestimmten Sportwaffen, bzw. dem Sport an sich.

Ob du dies jezt für dich als Enteignung bezeichnest oder nicht ist mir volkommen egal.

Wenn morgen die Aufbewahrungsrichtlinien verschärft werden ist dies nichts anderes wie Enteignung, nur vornehmer.

Ich stimme dir absolut zu, dass das insgesamt eine Sauerei ist. Evtl. droht uns ja demnächst eine Umstellung auf Schränke Klasse 0 aufwärts, das wäre wieder so eine Salamischeibe.

Nur gab es bisher anscheinend keine staatliche Enteignung, die per Klageweg bestätigt wurde. Das gibt mir Hoffnung. Wenn einer klagt, schließen sich bald andere Betroffene an. Und wenn es nur 10% der Jägerschaft ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

empty, rede dich nicht raus. Sicherlich hast du von vielen Dingen Ahnung, aber manchmal haust auch du gnadenlos daneben.

Aber wir sind OT.

Hast jetzt eh Ruhe vor mir, der Grill ruft. :s75:

Edited by chapmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

empty, rede dich nicht raus. Sicherlich hast du von vielen Dingen Ahnung, aber manchmal haust auch du gnadenlos daneben.

Aber wir sind OT.

Hast jetzt eh Ruhe vor mir, der Grill ruft. :s75:

Auf einen grünen Zweig kommen wir zwei eh nimmer, aber lass dir schmecken. Zum Wohl :s75:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Erinnerung nach wurden die PSM und kurzen VSRF bereits 2002 verboten, richtig? 2009 gab es Verschärfungen zur Aufbewahrung, Anhebung der Altersgrenze, Einführung NWR.

Mir ist jetzt nicht bekannt, dass ein bestimmter Waffentyp 2009 verboten wurde. Wenn doch, welcher war es?

Beste Grüße

Empty8sh

PSM Pistolen und kurze VRF (<45cm Lauflänge und <95cm Gesamtlänge) wurden 2008 verboten. Für die VRF wurden (ich glaube) 3 oder 6 Monate Umbauzeit gewährt, PSM-Pistolen waren sofort weg, da es keine Umbaumöglichkeiten gab.

VFR mit Pistolengriff und Klappschaft wurden nach Erfurt (also 2002) verboten, aber die Umrüstung war ja technisch kein Problem.

Edit: Längenangabe VRF ausgebessert.

Edited by zickzack

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.