Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
HarriH

LKA Hessen völlig überlastet (>4 Monate für Prüfung Zuverlässigkeit)

Recommended Posts

Geschätzte Community,

die Beantragung meiner WBK beim Ordnungsamt Frankfurt ist nun über 4 Monate her (Oktober 2015). Gemäß der Aussage des zuständigen Beamten seien alle Schritte abgeschlossen, mit Ausnahme der Rückmeldung seitens des LKA Hessen - ich nehme an hinsichtlich Zuverlässigkeit. Ein Anruf beim LKA diese brachte zutage, dass man dort auf einem Rückstau von ca. 10.000(!) Anträgen sitze. Dieser würde von derzeit lediglich zwei Mitarbeitern bearbeitet.

Habt ihr vergleichsweise Erfahrungen gemacht bzw. weiß einer von euch, ob das normal ist? Ich befürchte, dass eine Beschwerde wenig Aussicht auf Erfolg hätte bzw. die internen Vorgänge beim LKA zusätzlich unnötig verzögern könnte.

Vielen Dank & beste Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich dachte immer, dass die Zuverlässigkeit mit der Einholung der uneingeschränkten Auskunft aus Berlin überprüft wird. So wurde mir das jedenfalls früher immer von meiner Behörde erzählt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein in Berlin wird das Bundeszentralregister befragt.

Um sicherzustellen, dass wir aktuell nix am Laufen gegen uns haben, wird die Polizei befragt.

Seit geraumer Zeit managt dies in Hessen das LKA und ist wie oben beschrieben völlig überlastet.

Die von HarriH zitierten 10.000 Anfragen können richtig sein. Sind definitv jedoch nicht alles WBK Anfragen .....

Share this post


Link to post
Share on other sites

3 Monate ist in Hessen normal. Ok, normal ist das nicht, aber real.

Früher hat das jedes Amt selbst gemacht. Da hat es dann schon mal unterschiedlich zwischen 6 und 10 Tagen gedauert. Jetzt wird das zentral erledigt. Da dauert es dann drei Monate, aber das mehr oder weniger stabil. Von > 4 Monaten habe ich bisher noch nicht gehört. Aber in letzter Zeit ist ja so vieles anders <_<

bye knight

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Sportschützen in unserem Verein (Hessen) dauert es jetzt schon zwischen fünf bis sechs Monaten.

Dafür sind wohl keine Kapazitäten mehr vorhanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin mal gespannt ob sich das Ende 2016 (sofern wir die EU Geschichte überstehen) mit den WBK Anträgen bemerkbar macht.

Wenn ich den einen Thread in Erinnerung habe, sollen ja bei vielen Vereinen deutlich mehr Eintritte zu verzeichnen sein.

Wenn die "alle" ihre WBK beantragen und dann die erste erlaubnispflichtige kaufen, sollte ja doch etwas mehr als die normale Nachfrage entstehen.

Die Frage ist auch ob das denn nach außen an die Medien dringt, wenn die Behörden nach dem Run auf KWS "plötzlich" vermehrt Anträge auf Gelb und Grün kriegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr könnt entweder flennen oder Untätigkeitsklage erheben. Selber schuld, wenn man sich das gefallen lässt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn ich arbeitstechnisch überlastet bin mach ich das was eigendlich jeder rational und ökonomisch denkende tut.

Unter Abwägung der Vor und Nachteile die "schnelle Nummer mit Abk" anwenden um wieder auf das normale Level zurück zu kommen.

Ein chron. gestresster Dauerzustand bezüglich Arbeitsvolumen ist einfach nix bzw u.U. kontraproduktiv.

Edited by 2011-Jack

Share this post


Link to post
Share on other sites

Über die dann in 3 Jahren entschieden wird?

Ich denke mal dass man das auch weiter ausdehnen könnte!

Tippe mal auf 4 Jahre wie zu meiner Zeit das Gutachten vom BKA zum Beschuss dauerte, solange lag eben alles auf "Eis"!

Niemand hatte eine Chance dagegen vorzugehen, manche Anwälte haben es erfolglos versucht, bekamen aber die Kosten ersetzt.

In meinem 2. Leben werde ich Anwalt und werde alles vertreten und es bis zum Schluss durchexerzieren, das Geld kommt, wenn eben 50 % Erfolgsaussicht bestehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und da ist es wieder, das alte Problem: Die Träger der besonderen Mützen brauchen keinerlei Konsequenzen befürchten. Aber wehe der Bürger ließe irgendwelche Termine verstreichen.

BBF

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn ich arbeitstechnisch überlastet bin mach ich das was eigendlich jeder rational und ökonomisch denkende tut.

Die Unterabwägung der Vor und Nachteile die "schnelle Nummer mit Abk" anwenden um wieder auf das normale Level zurück zu kommen.

Bei einem Beamten ist es fast egal, ob er etwas nicht schafft.

Du bekommst den Vorgang zugewiesen und da bleibt er in der Regel, auch wenn du ein halbes Jahr krank bist.

Hier sollte ein Ansatz erfolgen, ist aber nicht gewollt.

Auch wenn ich wieder mit dem "Vopo-Gen" beschimpft werden sollte, nein, das gab es früher nicht.

Und da ist es wieder, das alte Problem: Die Träger der besonderen Mützen brauchen keinerlei Konsequenzen befürchten. Aber wehe der Bürger ließe irgendwelche Termine verstreichen.

BBF

In den Ämtern werden kaum Mützen getragen, aber irgendwo hast du Recht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich find es immer wieder amüsant.........

Klar, einzelne SBs zögern aus Lust und Laune Anträge raus und sonstwas......

Unterhaltet euch doch mal mit euren SBs- zumindest bei uns hoffnungslos unterbesetzt ( meine Behörde ist beim PP angesiedelt).

Dazu kommt das grad eingearbeitetes Personal gerne auch mal wechselt.

Von 4 Vollzeitstellen sind dann noch zwei krank oder auf Schulung.....

Die Situation ist nicht anders wie im gesamten Polizei- und Verwaltungsapparat, das eigentlich arme Schwein dabei ist der SB.

Man siehts doch an den Aufbewahrungskontrollen- zig Behörden haben diese aufgegeben aus Personalmangel.

O-Ton einer mir bekannten Behörde: "Wir haben was besseres zu tun wie in der Gegend rum zu latschen und Tresore bei Leuten anzusehen die eh nicht zu Hause sind"

Grundübel sind Politiker die grosskotzig vieles versprechen aber den Background dafür nicht ermöglichen, nicht der SB.

Edited by chapmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei einem Beamten ist es fast egal, ob er etwas nicht schafft.

Du bekommst den Vorgang zugewiesen und da bleibt er in der Regel, auch wenn du ein halbes Jahr krank bist.

Hallo

so ist es.

Die Sachbearbeiterin, die meine Scheidung bearbeitete, wurde Schwanger. Sie war die komplette Schwangerschaft krank geschrieben. Danach auch eher kränklich. Deswegen dauerte meine Scheidung über 3 Jahre. Unglaublich. Meine Anfrage, ob nicht eine Vertretung da wäre, wurde mit einem Grinsen verneint.

Steven

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

so ist es.

Die Sachbearbeiterin, die meine Scheidung bearbeitete, wurde Schwanger. Sie war die komplette Schwangerschaft krank geschrieben. Danach auch eher kränklich. Deswegen dauerte meine Scheidung über 3 Jahre. Unglaublich. Meine Anfrage, ob nicht eine Vertretung da wäre, wurde mit einem Grinsen verneint.

Steven

Und was soll das aussagen? Das die Sachbearbeiterin gefälligst nicht schwanger wird ? Der Fehler liegt doch wohl eher in der Verwaltung. Edited by chapmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und das ist nu die Schuld der Sachbearbeiterin??????????

Und was soll das aussagen? Das die Sachbearbeiterin gefälligst nicht schwanger wird ? Der Fehler liegt doch wohl eher in der Verwaltung.

Bummsen im Amt sollte auch noch verboten werden! :rofl:

Nein die SB-in hat keine Schuld, das System ist schuld, war eigentlich schon immer so.

P.S.:

Du hast 2 Stellen dafür, eine Stellenbesetzung ist Dauerkrank, die andere wird schwanger, somit sind beide Stellen besetzt, wie schaffe ich nun eine Besetzung ohne Anspruch auf Weiterbeschäftigung?

War nie Geld da!

Plötzlich haben wir massenhaft Gelder für Flüchtlinge?

Wo sich andere daran noch bereichern?

Edited by uwewittenburg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und was soll das aussagen? Das die Sachbearbeiterin gefälligst nicht schwanger wird ? Der Fehler liegt doch wohl eher in der Verwaltung.

Hallo chapmen

warum siehst du alles negativ?

Die Quintessenz meiner Aussage: Die Verwaltung der Bürger ist auf einem Level, der langsam nicht mehr tragbar ist. Sie existiert quasi auf einem anderen Stern.

Ich gehe oft in der Kantine des Finanzministeriums NRW essen. Was ich da aufschnappe, ist weit weg der Realität. Jedes private Unternehmen wäre längst in den Konkurs getrieben.

Steven

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Situation ist nicht anders wie im gesamten Polizei- und Verwaltungsapparat, das eigentlich arme Schwein dabei ist der SB.

...das hört sich verständlich und nachvollziehbar an, aber meiner Meinung nach stimmt es trotzdem nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Situation ist nicht anders wie im gesamten Polizei- und Verwaltungsapparat, das eigentlich arme Schwein dabei ist der SB.

Da ich ab und an mit Behördenvertretern beruflich zu tun habe, die eigentlich den gleichen Job wie ich machen, fällt mir immer auf, dass die ganz schön auf hohen Niveau jammern. Von daher hält sich mein Mitleid mit dem "Stress" der SB stark in Grenzen.

BBF

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Erfahrungen bezüglich unsereren lokalen Verwaltungsbehörden ist ausgesprochen positiv.

Die haben immer in meinem Sinne reagiert, wenn ich sie freundlich auf die Rechtslage hingewiesen habe.

Wenn keiner muckt, wird sich da auch nichts ändern. Es ist ja dann jeder mit den Leistungen der Verwaltung zufrieden ;-)

Gruß,

frogger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.