Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Bergler

MEK trifft mal wieder den Falschen

Recommended Posts

Wenn man den Artikel liest: Die Hamburger Polizei traut der Mecklenburg-Vorpommerschen Polizei nicht, weil die beim letzten Festnahmeversuch Schei$$e gebaut haben und (drei) Unschuldige festgenommen haben - und dann bauen sie selber die EXAKT GLEICHE Schei$$e mit einem Unschuldigen.

Rrrrespekt!

Grüße

Iggy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jeder denkt eben er kann könnte es besser.

Ja klar, mit SOEINEM Argument entschuldigt mal natürlich elegant jedwede Fehlleistung.

Wo lernt man denn sowas?

Also dann: "Guuuut gemacht, liebes MEK, _nur zweimal_ der gleiche Fehler hintereinander."

Man soll ja übrigens nur noch loben, heutzutage, in der Schule, auch wenn der Adressat der hinterletzte Vollidiot ist - kommt übrigens aus USA,diese "Mode".

Grüße

Iggy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will nichts entschuldigen, es ja schlimm genug!

Leider ist es auch manchmal zu verzeichnen dass Einsätze verraten werden, so das gelehrte Vorgehensweisen außer acht gelassen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin!

Der erste Einsatz war das SEK MV gegen Bauarbeiter im Bauwagen.

Da ist nicht viel passiert und die Bauabeiter wurden höflichst gebeten, den Bauwagen zu verlassen und haben sich völlig freiwillig auf den Boden gelegt.

Einer der Bauarbeiter empfand das wohl als Körperverletzung und wollte Strafanzeige stellen.

Eine andere Darstellung des Sachverhaltes: http://www.wir-sind-mueritzer.de/allgemein/mek-nimmt-unschuldige-bauarbeiter-einer-warener-firma-fest/

"Die Bauarbeiter der bei Waren ansässigen Firma „IMMIG-Bau Müritz GmbH“ wurden aus dem Baufahrzeug gezerrt und mit vorgehaltenen Waffen zu Boden gedrückt und festgenommen. Ein Bauarbeiter wurde dabei sogar von einem Beamten der Spezialeinheit getreten und erlitt dabei Verletzungen. Zwei der drei Bauarbeiter sind seit Mittwoch krankgeschrieben."

Der zweite Einsatz mit dem Kopfschuss war dann vom MEK Hamburg

frogger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Innerhalb Deutschlands dürften länderübergreifende Polizeieinsätze doch nicht das Problem sein, wenn das sogar zwischen Deutschland und Polen funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Innerhalb Deutschlands dürften länderübergreifende Polizeieinsätze doch nicht das Problem sein, wenn das sogar zwischen Deutschland und Polen funktioniert.

Wir können uns innerhalb der EG über viele Dinge verständigen. Aber das heißt noch lange nicht, daß etwas vergleichbares zwischen den Bundesländern möglich wäre. Wo kämen wir denn da hin?

Klaas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mensch Uwe, wie ist es denn mit Berlin und dem umgebenden Brandenburg? Genau, in Nacheile mit Anmelden oder auf Anforderung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Zwei der drei Bauarbeiter sind seit Mittwoch krankgeschrieben."

Die haben es kapiert, so wird das Krähenprinzip am elegantesten umgangen: AU schreiben lassen bis Schmerzensgeld und Schadenersatz auf dem Konto sind. Chapeau!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer bei der Sache mit dem SEk/Mek keine Parallelen mit dem Raubrittertum sieht ist blind , es wiederholt sich in der Geschichte immer wieder , das es von der Obrigkeit geduldete Gewalttaten auf die Zivilbevölkerung gibt . Wenn im Mittelalter am Zehnt ein Ei gefehlt hat , wurde der Schuldner in den Turm geworfen , AUSSER es war ein Adliger . Hat sich ein Bauer gewehrt und seine Menschenrechte gefordert , war er ein Verbrecher . Menschenrechte für die kleinen gab es sowieso nicht .

Wenn man sich die Gestapo anschaut , wieder Parallelen , es wäre nicht möglich gewesen , diesen Holocaust mit der Grausamkeit durch zu führen . Menschenrechte hatten die Juden sowieso nicht .

Heute , das SEK/ MEK , mit äußerster Gewalt werden diese Maßnahmen durchgeführt , ob Menschenrechte , Gesetze oder Menschen verletzt oder Getötet werden spielt keine Rolle , man weiß noch nicht mal , ob ein die RAF , Russen oder die Polizei überfällt und da soll man keine Parallelen sehen .

Wer jetzt sagt die Raubritter waren Illegal , hat recht , ABER solange sie ihre Abgaben in voller Höhe an die nächst höhere Zecke geleistet haben ,ist ihnen nichts passiert .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die haben es kapiert, so wird das Krähenprinzip am elegantesten umgangen: AU schreiben lassen bis Schmerzensgeld und Schadenersatz auf dem Konto sind. Chapeau!

Bekommt den Schadenersatz dann der Arbeitgeber?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bekommt den Schadenersatz dann der Arbeitgeber?

Wenn dieser in Folge der AU seiner Mitarbeiter auch einen Schaden nach weisen kann, ja.

Dein

Mausebaer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn dieser in Folge der AU seiner Mitarbeiter auch einen Schaden nach weisen kann, ja.

Einen "klassischeren" bzw. einfacher nachzuweisenden Schaden als eine erfolgte Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gibt es ja fast nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mensch Uwe, wie ist es denn mit Berlin und dem umgebenden Brandenburg? Genau, in Nacheile mit Anmelden oder auf Anforderung.

Du willst jetzt aber nicht ernsthaft wissen wie oft das anders gelaufen ist?

In Zivil fiel das ja auch nicht so auf.

In der Regel hat der Vorgesetzte dann die zuständige Behörde verständigte wenn der Einsatz vor Ort begann und er nicht mehr verraten werden konnte.

Manchmal wurde es auch schlicht "vergessen". :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bekommt den Schadenersatz dann der Arbeitgeber?

Ja, AN DEN denkt nämlich so gut wie immer Keiner!!!

Der zahlt bei Krankschreibung erstmal 6 Wochen brav den Lohn weiter.

Ein Kleinbetrieb mit wenigen Angestellten kann an Sowas auch mal Pleite gehen. (Wenn bei einem Dreimannbetrieb 2 ausfallen, wird's schon mehr als eng.)

NOCH interessanter wäre es, wenn die Krankenkassen der Beteiligten Regreß für die durch den unberechtigten Zugriff ausgelösten ärztlichen Untersuchungen und Behandlungen verlangen würden. SOVIEL Eier haben die aber wahrscheinlich nicht ...

Dafür sind sie zu systemintegriert und auch -abhängig.

Grüße

Iggy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Örtliche und sachliche Zuständigkeit sage ich nur. Basiswissen das im ersten Quartal des Vorbereitungsdienstes vermittelt wird. Wer sich über solche Prinzipien hinwegsetzt wird zur Recht von Antietatisten beschimpft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Örtliche und sachliche Zuständigkeit sage ich nur. Basiswissen das im ersten Quartal des Vorbereitungsdienstes vermittelt wird. Wer sich über solche Prinzipien hinwegsetzt wird zur Recht von Antietatisten beschimpft.

Stimmt ja, bis 1990 durfte ich nicht im Westteil und Du nicht im Ostteil Berlins ermitteln, obwohl auch manche Ermittlungen heimlich durch gewisse Organe durchgeführt wurden, ohne das Gegenüber zu informieren. :D:hi:

Ich glaube aber nicht dass ich Deine Belehrungen bezüglich irgendwelcher Zuständigkeiten benötige.

Theorie und Praxis klafften schon immer etwas auseinander. :s75:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieber Uwe, belehren wollte ich dich ganz gewiss nicht, habe offenbar aber einen Nerv getroffen obwohl es gar nicht darum ging was du so alles angestellt hast.

Rechtsstaatliche Prinzipien über Bord werfen und das mit "Theorie und Praxis" verniedlichen, das kannst du gerne feiern, mich kotzt das nur an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rechtsstaatliche Prinzipien über Bord werfen und das mit "Theorie und Praxis" verniedlichen, das kannst du gerne feiern, mich kotzt das nur an.

Hier wirft keiner etwas über Bord!

Ansonsten kann ich Dir gerne einen Eimer reichen!

Es gibt auch Vereinbarungen zwischen den Bundesländern!

Ich wohne nur 50 m von der Landesgrenze Berlin/Brandenburg und sehe täglich Funkwagen auf/von beiden Seiten.

In Deinen Augen begehen die dann jetzt alle Rechtsverstöße?

Wenn ich Dir jetzt sage dass es nur auf die richtige Begründung ankommt, kommst Du bestimmt wieder mit dem Eimer.

Die Landesgrenzen sind nicht immer erkennbar, zumal bestimmte Ortseingangsschilder regelmäßig geklaut werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Heute morgen ein größerer Artikel in der Rheinischen Post: Die Polizei hätte sich beim Zugriff als solche zu erkennen gegeben, die Zielperson hätte auf die Beamten mit einer Waffe gezielt und kurz nach Feuereröffnu g durch das SEK einen Schuss abgegeben. Hatte er eine Waffe und wenn ja, wurde damit geschossen? 100 Schuß durch die Beamten ist etwas überdimensioniert.

Steven

Share this post


Link to post
Share on other sites

edit:@Steven

Falscher Thread!

;-)

Edited by Iggy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ups

Bist schon richtig hier. Ist nur schon ein paar Seiten her, dass über diesen Fall gesprochen wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Heute morgen ein größerer Artikel in der Rheinischen Post: Die Polizei hätte sich beim Zugriff als solche zu erkennen gegeben, die Zielperson hätte auf die Beamten mit einer Waffe gezielt und kurz nach Feuereröffnu g durch das SEK einen Schuss abgegeben. Hatte er eine Waffe und wenn ja, wurde damit geschossen? 100 Schuß durch die Beamten ist etwas überdimensioniert.

Es wäre besser für meinen Blutdruck, wenn das SEK geschickter im Vertuschen wäre: Lauter widersprüchliche Aussagen der involvierten Beamten, keine Schmauchspuren im Fahrzeug gefunden trotz angeblichem Schuss auf die Beamten, das Fahrzeug mittlerweile nicht mehr auffindbar (!!!), die Aktion als „Umsetzung des Durchsuchungsbeschlusses“ tituliert obwohl dieser Durchsuchungsbeschluss laut Faxprotokoll erst nach dem Einsatz eingegangen war.

Meine Güte: http://www.focus.de/politik/deutschland/vorfall-am-koelner-grossmarkt-sek-einheit-schiesst-109-mal-auf-gemuesehaendler-notwehr-vversion-wackelt-bedenklich_id_5406715.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Häää, geht's hier net um die Hamburger Geschichte!?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.