Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
RickDangerous

Sig P226 * und Ordonnanz

Recommended Posts

Ciao zusammen,


ich interessiere mich für Pistolen die man auch im Verein schiessen könnte. Im Hilfsmittelverzeichnis (27_132_dfi_Hilfsmittelverzeichnis_2015.pdf) und den Regeln für das sportl. Schiessen (http://www.fst-ssv.ch/PortalData/1/Resources/dokumente/verband/dokumente_verband_allgemein/2_10_04_d_RSpS_TR_Pistole_2010.pdf) steht lediglich P226, schliesst das auch Varianten der P226 ein (z. B. X-Five, Navy, LDC)?


Viele Grüsse,


Rick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hilsmittelverzeichnis vom 01.01.2016

  • Pistolen SIG bzw SIG SAUER P 225, P 226, P 226 X-FIVE, P 228, P 229, P 239, P 250 DCc im Kaliber 9 mm Para

Hier

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sämtliche P226 und sämtliche P226 X-FIVE Varianten sind zugelassen, das ist damit gemeint. Klar kannst mit einer MK25 Navy auch schiessen.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe es so wie MRCL. Ich vermute, die X-Five wurde separat aufgeführt, weil es ja keine Ordonanzwaffe sondern eine Sportwaffe ist. Ich schiesse selber mit einer 226 auf 25 und 50 Meter, da ich damit besser klar komme als mit der 210.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Merci für die Auskünfte!

Ich hatte mir die LDC angesehen und sie sieht ja schon etwas anders aus und deswegen war ich unsicher ob das abgedeckt wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rick: Hast du schon eingekauft? Falls nicht, was willst du genau schiessen?

Wir haben immer wieder neue Schützen im Verein welche mit einer "normalen" 226 kommen. Das ist natürlich vollkommen in Ordnung.

Aber irgendwann merken sie, dass sie einfach nicht mehr besser werden können mit ihrer normalen P226. (Harter Abzug, nicht verstellbare Visierung etc.)

Und dann sind sie etwas enttäuscht, wenn wir vorschlagen, eine andere Waffe zu kaufen.

Ich habe eine P226 und eine P226 X-Five und da liegen Welten dazwischen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salut Ron,


ich hatte an eine P226 LDC gedacht, leider im Moment nicht lieferbar und deshalb noch nicht gekauft. Sie hat eine verstellbare Visierung, ist aus Vollstahl, hat mehr Gewicht vorne und den ergonomischen Griff. Diese Punkte wären mir wichtig und deshalb denke ich die LDC würde gut zu mir passen.


Ich habe vor zuerst statisch (25m; gerne Verein) zu schiessen, aber noch die Option zu haben auch dynamisch schiessen zu können. Das würde ich angehen wollen wenn ich eine anständige Präzision auf dem Stand erreicht habe.


Wenn ich dann auf dem Stand noch 50m machen möchte (oder 25m noch präziser) könnte ich mir vorstellen, mir dann noch eine P210 anzuschaffen.


Das wäre so in etwa mein Plan im Moment ;).


Viele Grüsse, Rick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Macht nicht viel Sinn unterschiedliche Waffen für 25/50m zu nehmen. Die 210 ist einiges Dünner als die 226, das ist völlig anders beim Schiessen.

Die 210 ist NICHT präzieser als eine 226, glaub mir. Ich schlage mit meiner 226 alle 210- sowie die meisten Sportpistolen-Schützen in unserm Verein, du musst nur üben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die LDC habe ich selber noch nicht geschossen. Aber da sie für Präzision ausgelegt ist, passt das wohl schon.

Ich schiesse aktuell nur mit meiner X-Five, sowohl auf 25 wie 50 Meter. Eine 210 habe ich, aber die X-Five ist präziser wie ich und für mich liegt sie super in der Hand. Also du brauchst mit einer guten 226 nicht zwingend noch eine 210.

(Obwohl man nicht zu viele Waffen haben kann, oder?)

Warst du denn schon einmal irgendwo Pistolenschiessen? Haben sie da eventuell das eine oder andere Modell zum Ausprobieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ein paar Nachträge:

- Da du der P210 nicht abgeneigt bist. Warum keine gebrauchte P210 nehmen? - Aber das schweift von der eigentlichen Frage ab und ich weiss nicht, wieviel Erfahrung du beim Pistolenschiessen hast.

Zur Idee unterschiedliche Waffen für 25 und 50 Meter zu verwenden. Es gibt durchaus Schützen, die das so machen. Dann ist jede Waffe für eine Distanz eingeschossen. Das ist z.B. praktisch, wenn du an einem Schützenfest bist und Programme auf beide Distanzen schiesst.

Aber vermutlich ist es dann einfacher, zwei mal das gleiche Modell zu verwenden (also z.B. zwei mal P210).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dafür gibt es verstellbare Visierungen um mit der gleichen Waffe auf 25m und 50m zu schiessen. Kann man machen für jede Distanz eine eigene Waffe nehmen, hab ich auch mald gemacht. Nur ich habe 2 SIG 226 aber deren Abzugsverhalten ist minim unterschiedlich darum trainiere ich lieber mit einer Waffe die ein verstellbares Visier hat bringt mehr aus eigener Erfahrung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@gungir: welche SIG 226 schiesst du denn? Vielleicht ist das ja noch ein Tipp für Rick?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ähem. Ich habe Neuigkeiten. Die P226 MK25 ist nicht zugelassen... mir wurde das erklärt, ich zitiere mal:

 

Zitat

Grundsätzlich sind bei SIG Pistolen P 220, P 225, P 226, P 228, P 229 und P 239 nur die "alten" Grundversionen zugelassen.

[...]

Von der später aus diesen "Ur-Pistolenfamilien" hervorgegangene Modellvielfalt wurde dann vor ein paar Jahren, auf Antrag des Importeurs, die ganze Familie der SIG Sauer P 226 X-FIVE aufgenommen.
Aber nur diese.
 

Das bedeutet, dass alle Pistolen der P 226er Familie mit irgendeiner Zusatzbezeichnung ausser derjenigen X-FIVE nicht zu den Bundesübungen zugelassen sind, da für sie kein Gesuch um Aufnahme ins Hilfsmittelverzeichnis gestellt wurde und sie somit auch nicht darin aufgeführt sind.

 

[...]


Die oben gemachte Aussage, dass alle Pistolen der P 226er Familie mit irgendeiner Zusatzbezeichnung ausser derjenigen X-FIVE nicht zu den Bundesübungen zugelassen sind, gilt insbesondere auch für die von Ihnen genannte P 226 LDC.
Sie können also nicht auf irgendeine zugelassene P 226 in der Grundkonfiguration ein LPA Visier montieren, mit der Begründung, auf der P 226 LDC sei es serienmässig montiert.
Denn die P 226 LDC wurde bis heute nicht zur Aufnahme ins Hilfsmittelverzeichnis beantragt und ist damit nicht zu den Bundesübungen zugelassen.

[...]

 

 

Das ganze ging aus einer Anfrage wegen Mikrometervisierungen hervor: https://forum.schussfreude.ch/viewtopic.php?f=16&t=45

 

Eieiei.

Edited by MRCL

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf meiner X5 steht gar nicht "X5" drauf, sondern "226S". Bislang hat das noch niemanden gestört, auch wenn es (wohl wegen des "Stainless- Outfits") immer mal wieder skeptische Blicke gibt. Muss ich vielleicht noch "X5" drauflasern lassen, damit das dann 100% Hilfsmittelverzeichniskonform ist?

Wenn man obige Auskunft wörtlich nimmt, wäre kaum noch eine neuere 22X zugelassen, weil da jetzt immer noch ein paar Buchstaben dabei stehen, wie z.B. "229 AL SO BT", allerdings nicht auf der Waffe selbst, sondern nur auf der Verpackung. Sogar bei einer 226 Tacops steht nur 226 auf der Waffe...

 

Heiliger Sankt Bürokratius!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Hilfsmittelverzeichnis steht unter 6.3 Visierung übrige zu den Bundesübungen zugelassene Pistolen:

Sämtliche vom Hersteller der Pistole angebotenen, unveränderten 

– Normalvisiere

– Kontrastvisiere

– Leuchtvisiere

– Mikrometer-Visiere

 

Zum Thema Abzug steht:

Alle übrigen zu den Bundesübungen zugelassenen Faustfeuerwaffen müssen ein minimales Abzugsgewicht von 1’500 Gramm aufweisen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Bergler:

Auf meiner X5 steht gar nicht "X5" drauf, sondern "226S

es steht nicht X5 drauf, weil es keine X5 ist.

X5, X6 sind die Bezeichnungen für die neue Serie. Die alten waren eben die P226S, werden aber öfter fälschlich als X5 oder X6 bezeichnet, nur weil sie entsprechende Lauflängen haben und fast wie die neue Serie aussehen. Die anderen Waffen mit Zusätzen wie LDC, SO usw. sind eben auch keine X-Serie, sondern Modellvarianten der P226. Schau einfach mal auf der Internetseite von Sigsauer vorbei, dann wird es klar. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sämtliche X-Five sind zugelassen aber NUR die X-Five. Keine X-Six. Die P226 Tacops auch nicht, da es keine Ur-P226 ist.

So wie ich das verstehe ist für jede Familie ein Antrag zu stellen, ansonsten sind die nicht zugelassen. Eine alte P229 ja, neuere wohl nicht. Insbesondere mit dem SIG-Pistolen ist das unübersichtlich. Grundsätzlich ist alles, was einen Zusatznamen hat nucht zugelassen ausser es ist explizit erwähnt.

Bei den Sphinx 3000ern ist auch nur die AT3000 zugelassen und alle anderen 3000er nicht.

Wenn der Hersteller keinen Antrag macht, dann passiert auch nix.

Das mit den Visierungen ist eben im Hilfsmittelverzeichnis schwammig definiert. NUR wenn die zugelassene Pistole mit einer anderen Visierung angeboten wird ist es zugelassen. Du darfst nicht einfach eine vom Herdteller angebotene Visierung verwenden, wenn die Pistole dafür nie mit dieser Visierung angeboten wurde. Streng genommen darfst du zB nicht einmal die Standardvisierung der 220er auf der 226 (als Beispiel) verwenden.

Ist so weil ist so. Ein guter Bekannter von mir war mal bei der Technischen Kommission Pistole vom SSV und wenn du den auf so Sachen ansprichst lernst du 13 neue Fluchwörter.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Tauri:

es steht nicht X5 drauf, weil es keine X5 ist.

X5, X6 sind die Bezeichnungen für die neue Serie. Die alten waren eben die P226S, werden aber öfter fälschlich als X5 oder X6 bezeichnet, nur weil sie entsprechende Lauflängen haben und fast wie die neue Serie aussehen. Die anderen Waffen mit Zusätzen wie LDC, SO usw. sind eben auch keine X-Serie, sondern Modellvarianten der P226. Schau einfach mal auf der Internetseite von Sigsauer vorbei, dann wird es klar. 

 

Die X5 wurde 2013 ins Hilfsmittelverzeichnis aufgenommen, da gab es die neue, als "X-Line" bezeichnete Serie noch gar nicht, bei der auch X5 auf der Waffe steht. Die "alten" wurden damals schon (etwa ab 2006?) als X5 vermarktet, auf der Waffe selbst steht aber 226S. Meine ist Baujahr 2007, auf der Box sagt ein Aufkleber "X-Line" und auf der Anleitung steht "X-Five".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salut zusammen,

 

Merci vielmal für die kompetenten Auskünfte.

 

Letztes Jahr hatte ich mir die P226 LDC gekauft und auch im Verein geschossen. Dort hat sich, zum Glück, keiner dafür interessiert dass sie nicht zugelassen wäre.

 

Bei den 226en gibt es ja nicht nur die benamten Varianten (Legion, LDC, Tacops, etc.), sondern auch solche wie z. B. die SL, DAO, DAK oder BT. Wären die auch nicht zulässig?

 

Es scheint ja wirklich eine Wissenschaft für sich zu sein... Gibt es da vielleicht beim Verband eine Stelle die verbindlich Auskunft geben kann ob eine Pistole dem Reglement entspricht?  

 

Jetzt möchte ich mir dann doch etwas kaufen womit ich Feldschiessen/Bundesübungen schiessen könnte und ich habe die Sphinx 3000 ins Auge gefasst. Weiss vielleicht gerade jemand ob die VS oder SH Ex-Kapo Sphinxen zugelassen wären? Es steht nur 3000 dabei und nicht AT3000. Nachdem was ich hier bisher gelesen hab frage ich lieber einmal dumm als einen teuren Fehlkauf zu machen ;). 

 

Viele Grüsse,

Rick

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salut zusammen,

 

Merci vielmal für die kompetenten Auskünfte.

 

Letztes Jahr hatte ich mir die P226 LDC gekauft und auch im Verein geschossen. Dort hat sich, zum Glück, keiner dafür interessiert dass sie nicht zugelassen wäre.

 

Bei den 226en gibt es ja nicht nur die benamten Varianten (Legion, LDC, Tacops, etc.), sondern auch solche wie z. B. die SL, DAO, DAK oder BT. Wären die auch nicht zulässig?

 

Es scheint ja wirklich eine Wissenschaft für sich zu sein... Gibt es da vielleicht beim Verband eine Stelle die verbindlich Auskunft geben kann ob eine Pistole dem Reglement entspricht?  

 

Jetzt möchte ich mir dann doch etwas kaufen womit ich Feldschiessen/Bundesübungen schiessen könnte und ich habe die Sphinx 3000 ins Auge gefasst. Weiss vielleicht gerade jemand ob die VS oder SH Ex-Kapo Sphinxen zugelassen wären? Es steht nur 3000 dabei und nicht AT3000. Nachdem was ich hier bisher gelesen hab frage ich lieber einmal dumm als einen teuren Fehlkauf zu machen

 

Viele Grüsse,

Rick

 

Gemäss meinem Verständnis sind die nicht zugelassen.

Kontakt, der zuverlässig Antwort geben kann ist Katrin Stucky vom VBS. Aber nerv sie nicht zu sehr.

Ex-Kapo Sphinxe sind zugelassen.

 

Bezüglich der Thematik dass es auf dem Stand keinen Interessiert: Wenn selbst die Technische Komission vom SSV teils schwimmt bei gewissen Fragen, woher soll Schützenmeister Hugentobler alles wissen? Bei mir schauen sie schon schräg wenn ich mit der Sphinx auftauche, was das denn sei. Ich hab übrigens ein LPA Mikrovisier drauf. Da es die Sphinxe zwar mit Mikrometervisier gab (nicht von LPA), man die aber nirgends kriegt und Sphinx pleite ist, wird es toleriert.

 

Feldschiessen und so stellt eh kein Problem dar, problematisch wirds nur bei höheren Meisterschaften wo sie dann wirklich genau schauen.

 

Alles in allem sollte da dringend mal ausgemistet werden aber das VBS hat wohl besseres zu tun und der SSV interessiert sich eh mehr für Spitzensport als Otto Normalschütze.

 

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.4.2017 um 21:15 schrieb RickDangerous:

Jetzt möchte ich mir dann doch etwas kaufen womit ich Feldschiessen/Bundesübungen schiessen könnte und ich habe die Sphinx 3000 ins Auge gefasst. Weiss vielleicht gerade jemand ob die VS oder SH Ex-Kapo Sphinxen zugelassen wären? Es steht nur 3000 dabei und nicht AT3000. Nachdem was ich hier bisher gelesen hab frage ich lieber einmal dumm als einen teuren Fehlkauf zu machen ;). 

 

Viele Grüsse,

Rick

Die Walliser 3000er haben den BP- Stempel (bzw. Gravur) drauf, mit denen sollte es also keine Probleme geben. Sind allerdings nur Compact oder Tactical, also die kürzere Version, die Visierung ist recht gewöhnungsbedürftig fürs Scheibenschiessen und der SA- Abzug war bei meiner auch nicht der Hit. Habe sie wieder verkauft, da ich damit schlechter geschossen habe als mit der Glock...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

 

Ich beabsichtige im Sommer in einen Schützenverein einzutreten und bin somit - wie mein Benutzername schon sagt - ein Anfänger. Ich möchte Pistolen schiessen in den Distanzen bis und mit 25m aber irgendwann wohl auch 50m.

 

Ich habe mir natürlich auch über die entsprechende Waffe Gedanken gemacht, im Internet recherchiert und folgende Auswahl getroffen:

- P226, am liebsten in der LCD Version

- P210 Legend 5": entweder die klassische, Target oder Supertarget

- P226 x-five, eventuell die Super Match

 

Die P226 hab ich schon mal in der Hand gehabt und fühlte sich dabei sehr gut an. Natürlich müsste ich sie mal richtig testen. Sie ist sicher gut, ich finde auch sie sieht gut aus und ist darüber hinaus nicht so teuer wie die anderen beiden

Die P210 finde ich noch schöner und die x-five gefällt mir äusserlich am wenigsten, ist die schwerste der drei und auch die teuerste.

Meine Fragen beziehen sich weniger auf die persönlich beste Wahl der Waffe (wie gesagt ist das Beste immer noch, die verschiedenen Pistolen wirklich zu testen) sondern auf die Zulassung für die Benutzung auf dem Schiessstand.

Anscheinend kann man nicht nur die Grundmodelle zum Schiessen/Üben verwenden, sondern wird auch bei den oben erwähnten Varianten (LCD, Target, Super Target und Super Match) wohl in den meisten Fällen "ein Auge zugedrückt" (ich kann ja dann wenn es soweit ist eh mal fragen, wie das in meinem zukünftigen Schützenverein gehandhabt wird). 

 

Das Problem liegt also im Bereich Sportschiessen/Wettkampf.

Habe ich das nun richtig verstanden, zugelassen beim Sportschiessen/Wettkampf nur die folgenden der erwähnten Modelle:

- Die P226  in der Grundversion, leider aber nicht in der LCD Version?

- Die P210 Legend 5" (klassische Variante), leider aber nicht die 5" Target oder Supertarget

- Die x-five, leider aber nicht die x-five Super Match 

Ist das richtig so?

 

Grüsse

Greenhorny

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Greenhorny:

P226, am liebsten in der LCD Version

In Anlehnung an Homer Simpson: "LDC, das Ding heißt LDC". LCD sind Bildschirme.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ooops, merci Homer. Aber das war ja nicht der Kern der Frage.

Im Fall der P226 bin ich mir eigentlich sicher, dass die LDC Version nicht zugelassen ist, wie das aus den bisherigen Threads hervorgeht. Aber wie ist es mit den Modell-Variationen der P210 Legend und der x-five?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.