Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Balu der Bär

Die Eu will ein Verbot von halbautomatischen Gewehren

Recommended Posts

Ist ja auch keine klassische Enteignung. Man muss das Ding halt bloß einem berechtigten überlassen. Wie? Es gibt keinen Berechtigten mehr? Das ist aber schade.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eben die MR308 eintragen lassen. Keine Probleme, SB meinte die EU hätte wohl viele Ideen, aber eine Enteignung kann er sich beim besten Willen nicht vorstellen, wie das umzusetzen sei wäre ja absurd. Schallis soll es auch geben, im nächsten Jahr für Jäger in NRW als inoffz. Info.

Dabei sei anzumerken dass dies natürlich nur die Meinung eines SB in einer Kreispolizeibehörde ist, daher sollten wir hier bloss nicht nachlassen und weiter die Politiker beackern.

Auch wenn der Kelch vorüberziehen, ohne das es zu einer Änderung kommen sollte, sollte man die Chance nutzen und sich zukünftig nicht mehr überrumpeln lassen. Stets wachsam bleiben. Der Gegner hat sich ja jetzt zu erkennen gegeben. Und die Tricks mit denen er arbeitet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ist Dir. :mega_shok:

Das Ganze läuft i.d.R. unter dem Label "Binnenmarkt und Verbraucherschutz" und damit ist dann die EU zuständig. Halt

  • Angleichung nichttarifärer Handelshemmnisse,
  • Schutz vor Schwarzmarktaktivitäten,
  • Schutz vor dem Verbraucher ähm Schutz des Verbrauchers vor sich selbst.
  • ...

Deswegen werden die Begründungen auf EU-Ebene dann z.T. noch schräger als bei rein nationaler Bürgerentrechtung. :bad:

Dein

Mausebaer

Recht und Gesetz muss Recht und Gesetz bleiben, egal wie man diesen Wahnsinn nennt.

http://www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2013/0701-0800/732-13%28B%29.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn der Kelch vorüberziehen, ohne das es zu einer Änderung kommen sollte, sollte man die Chance nutzen und sich zukünftig nicht mehr überrumpeln lassen. Stets wachsam bleiben. Der Gegner hat sich ja jetzt zu erkennen gegeben. Und die Tricks mit denen er arbeitet

Die Lage stellt sich für mich wie folgt dar:

Teile der EU-Apparatschiks möchten eine Anti-Waffen-Agenda durchboxen und haben keinerlei Skrupel jegliche Ereignisse zu instrumentalisieren. Wir müssen uns ebenso darauf einstellen dass der Anschlag in Paris wahrscheinlich nicht der letzte größere Anschlag der grenzdebilen Bärtigen welche auf der Erde keine Frau abbekommen und deshalb im Jenseits welche wollen. Ebenso müssen wir erwarten das jeder Anschlag von der Anti-Waffen-Agenda und den Apparatschiks genutzt wird um unsere Rechte weiter zu beschneiden.

Wir können langfristig nur erfolg haben wenn wir OHNE PAUSE aktiv dafür arbeiten das Waffenbesitz im Selbstschutz ein Bedürfnis wird, das ist nämlich ein Thema welches der Öffentlichkeit im Kontext der Sicherheit und der absoluten Deliktirrelevanz greifbarer erscheint wie unsere sonstigen Bedürfnisse Jagd Sport etcpp.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Lage stellt sich für mich wie folgt dar:

Teile der EU-Apparatschiks möchten eine Anti-Waffen-Agenda durchboxen und haben keinerlei Skrupel jegliche Ereignisse zu instrumentalisieren. Wir müssen uns ebenso darauf einstellen dass der Anschlag in Paris wahrscheinlich nicht der letzte größere Anschlag der grenzdebilen Bärtigen welche auf der Erde keine Frau abbekommen und deshalb im Jenseits welche wollen. Ebenso müssen wir erwarten das jeder Anschlag von der Anti-Waffen-Agenda und den Apparatschiks genutzt wird um unsere Rechte weiter zu beschneiden.

Wir können langfristig nur erfolg haben wenn wir OHNE PAUSE aktiv dafür arbeiten das Waffenbesitz im Selbstschutz ein Bedürfnis wird, das ist nämlich ein Thema welches der Öffentlichkeit im Kontext der Sicherheit und der absoluten Deliktirrelevanz greifbarer erscheint wie unsere sonstigen Bedürfnisse Jagd Sport etcpp.

Ich hoffe deswegen das sich die Verbände endlich beim nächsten Treffen zusammenraufen und eine art NRA gründen, diese auch fördern und mit Geld ausstatten sonst können die ganzen Verbände in 10 Jahren zusperren.

Das muß endlich in die Köpfe der Vereinsmeier wenn es sein muß dann mit dem Holzhammer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu einer Enteignung muss es nicht kommen. Die softe Variante sind:

6 kalibergrosse Bohrungen im Lauf - kurz vor dem Patronenlager

1x verschweisster, gehärteter Stahlstift im Patronenlager

1x verschweisster, gehärteter Stahlstift im vorderen Drittel des Laufbereiches

Verschluss im 45 Grad Winkel am Patronenstossboden abgeschnitten, Schlagbolzenkanal verschweisst

Abzugsmechanik dauerhat blockiert, verschweisst

Lauf gegen Ausbau mit System verstiftet und verschweisst

Waffe anschliessend in einem mindestens 30 Kg schweren reisekoffergrossen Klarsicht-Kunstharzblock eingegossen

6 Monatige Fristsetzung, Bescheinigung der dauerhaften Deaktivierung und Kunstharzversiegelung muss von einem Büchsenmacher an die zuständige Waffenbehörde gesand werden.

Nach der nächsten Attentatsserie erfolgt dann aber schliesslich doch noch die Beschagnahme des Kunstharzblockes...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hoffe deswegen das sich die Verbände endlich beim nächsten Treffen zusammenraufen und eine art NRA gründen, diese auch fördern und mit Geld ausstatten sonst können die ganzen Verbände in 10 Jahren zusperren.

Das muß endlich in die Köpfe der Vereinsmeier wenn es sein muß dann mit dem Holzhammer.

So etwas kann und muß letztenendes nur von uns kommen. Die Verbände sind (zumindest in DE) nicht Teil der Lösung, sondern ein ganz gravierender Teil des Problems. Das fängt schon bei so manchem lokalen Vereinsfürsten an, wie ich aus eigener Anschauung mitkriegen konnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu einer Enteignung muss es nicht kommen. Die softe Variante sind:

...

nach dem aktuellen Entwurf der Kommission bleiben die Waffen damit illegal. also keine "softe" Variante, sondern ebenfalls verboten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Das Änderungen kommen werden halte ich für absolut sicher. These, Antithese -> Synthese. Dies wiederholt man regelmäßig und wird in Salamitaktik größtmöglichen Erfolg haben. Die These war so hoch angelegt das jedwede Synthese einen Großteil davon implementiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu einer Enteignung muss es nicht kommen. Die softe Variante sind:

....

Waffe anschliessend in einem mindestens 30 Kg schweren reisekoffergrossen Klarsicht-Kunstharzblock eingegossen

Satire - eigentlich in Grün...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super! D.h. wir bräuchten jemand, der Salamischeiben wieder zu einem Ganzen machen kann. Jesus konnte übers Wasser gehen, warum eigentlich nicht?! :help:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eben die MR308 eintragen lassen. Keine Probleme, SB meinte die EU hätte wohl viele Ideen, aber eine Enteignung kann er sich beim besten Willen nicht vorstellen, wie das umzusetzen sei wäre ja absurd.

Also, auch aus Sicht der deutschen Waffenbehörden ist die Umsetzung des absurden EU-Kommissions-Machwerkes sicherlich nur schwer vorstellbar.

Widerrufe rechtmäßig erteilter, bestandskräftiger waffenrechtlicher Erlaubnisse "en masse"; unzählige Rechtsmittelverfahren gleichzeitig; Einziehungen; Um-Kategorisierungen diverser Waffen, dabei vielfach bislang unregistrierter, als Massengeschäft...

Alleine die verwaltungsmäßige Umsetzung wäre ein irrer Kraftakt.

Aber "irre" heißt absolut nicht, dass es die EU nicht trotzdem versucht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schallis soll es auch geben, im nächsten Jahr für Jäger in NRW als inoffz. Info.

Bayern hats schon, hab des letzte mal echt bled am stand geschaut als 5 Leute einen drauf hatten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist ja auch keine klassische Enteignung. Man muss das Ding halt bloß einem berechtigten überlassen. Wie? Es gibt keinen Berechtigten mehr? Das ist aber schade.

Dieses Vorgehen bleibt allerdings eine Enteignung. Es liegt hier ein mittelbarer Grundrechtseingriff vor und zwar in die Eigentumsfreiheit, Art. 14 Abs. 1. Zwar wirkt das Verbot bestimmter Waffen für Privatpersonen nicht final auf eine Enteignung hin, jedoch mittelbar. Wenn du also gezwungen bist, die Waffe an eine Behörde abzugeben, weil sich kein Käufer finden lässt und dies auf eine belastende Maßnahme des Staates zurückzuführen ist, liegt ein enteignungsgleicher Eingriff vor, der einer Enteignung gleich steht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist mir wohlbekannt, ich schrieb, dass es sich nicht um eine klassische Enteignung handelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Enteignung bezeichnet man juristisch den Entzug des Eigentums an einer unbeweglichen oder beweglichen Sache durch den Staat, im Rahmen der Gesetze und gegen eine Entschädigung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Datum gesehen? Wenn die TAZ das in Form einer Neuauflage veröffentlicht, dann freu ich mir en Schnitzel

Tatsächlich übersehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Haaallllooooooooooo,

wie oft denn noch, das Ding ist von 2013!!!!!!!

Na und, mein Carl-Gustaf M96 ist von 1902 und trifft auch noch :D

Nee, im Ernst. Ist doch schön, mal ein ausgewogenes Stück Presse mit einigen guten Argumenten aus einer anderen Ecke im Archiv zu haben. Und sei es nur, um linksalternative Mitmenschen zu verblüffen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.