Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Balu der Bär

Die Eu will ein Verbot von halbautomatischen Gewehren

Recommended Posts

Am 1.6.2017 um 22:21 schrieb Kesaro:

 

Oder Nitrocellulose hat Cellulose als Grundstoff.

D.h. Toilettenpapier gibt es dann auch nur noch auf Erwerbsschein....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb chr:

D.h. Toilettenpapier gibt es dann auch nur noch auf Erwerbsschein....

Nur mit Bedürfnis halt.....

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb chr:

D.h. Toilettenpapier gibt es dann auch nur noch auf Erwerbsschein....

 

LangweileDich.net_Bilderparade_CCLXXXV_38.jpg

  • Like 8

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurz gefragt.

 

Wie soll laut Kommision jetzt gleich nochmal die LW Magazin Kapazität reglementiert werden?

 

Bzw. wird von Center Fire zu Rim Fire unterschieden? Oder werden alle über einen Kamm geschert?

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rimfire/KK ist von der Reglementierung ausgenommen.

GK-Kurzwaffenmagazine bis 20 Schuss bleiben erlaubt.

GK LW-Magazine bis 10 (zehn) Schuss bleiben ebenfalls erlaubt.

 

Verwendest Du größere Magazine, rutscht der Halbautomat in Kategorie A.

Solche Kat.A-Waffen mit großen Tanks sollen aber z.B. für Sportschützen in best. internat. Disziplinen (IPSC?) weiter aufgrund von Ausnahmeregelungen erhältlich bleiben.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Schwarzwälder:

Waffen mit großen Tanks sollen aber z.B. für Sportschützen in best. internat. Disziplinen (IPSC?) weiter aufgrund von Ausnahmeregelungen erhältlich bleiben.

das ? hinter IPSC kannst Du weg lassen ?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.11.2018 um 15:03 schrieb karlyman:

Wortwörtlich geht es um eine Regulierung (beim Handel und Endkunden) von Vorläuferstoffen für Explosivstoffe.

 

Ich kann da auch nur spekulieren, interpretiere es aber so:

Es sollen die Ausgangsstoffe, aus denen Explosives hergestellt werden kann, reguliert werden; um die "unkontrollierte" Herstellung von Sprengstoffen zu unterbinden. 

Na dann bin ja mal gespannt wann die Salz  unds^ Elektrizität verbieten:

 

Nacl ----> Na ClO3 + xxxx ------->>> Bummm

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Schwarzwälder:

Rimfire/KK ist von der Reglementierung ausgenommen.

GK-Kurzwaffenmagazine bis 20 Schuss bleiben erlaubt.

GK LW-Magazine bis 10 (zehn) Schuss bleiben ebenfalls erlaubt.

 

Verwendest Du größere Magazine, rutscht der Halbautomat in Kategorie A.

Solche Kat.A-Waffen mit großen Tanks sollen aber z.B. für Sportschützen in best. internat. Disziplinen (IPSC?) weiter aufgrund von Ausnahmeregelungen erhältlich bleiben.

 

Deine ersten 3 Punkte sind so wohl vorgesehen. Wobei es bei dem 3. Punkt interessant werden kann....

-Legt man fest das analog der Regelung bei den Jägern egal ist wie viel reinpassen, mann darf nur 10 laden. Das wäre die " sanfteste" Lösung .

-Größere Magazine als 10 Schuss müssen blockiert werden auf 10 Schuss....dann muss wenigstens keiner seine 20er oder 30er wegwerfen.

-Alles über 10 Schuss Fassungsvermögen wird verboten............dann wandern viele Magazine in den Müll. Und wer eins vergisst ist Kriminell.

-Wie wird es mit KW Magazinen, die 20 Schuss haben dürfen, wenn ich zeitgleich eine HA LW habe wo die auch passen?

-Was ist wenn für Sportschützen verbotene Magazine meiner Frau gehören?

-Lässt man die Jägerregelung bestehen ? Darf ein Jäger dann für seine auf JJ gekaufte Waffe ein großes haben wenn er auch eine sportliche Waffe hat wo die auch passen?

 

Was die sich " überlegen " und was wie umgesetzt wird werden wir erfahren. So einfach wie Schwarzwälder es darstellt wird das wohl nicht ausgehen

Edited by PetMan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb PetMan:

... So einfach wie Schwarzwälder es darstellt wird das wohl nicht ausgehen

Habe ich nie behauptet!

ich habe aber schon letztes Frühjahr folgende konkreten Vorschläge gemacht:

 

Am 30.4.2017 um 00:31 schrieb Schwarzwälder:

Tja, Ausnahmegenehmigungen gibt es evtl. für bestimmte Sportschützen, die die auch brauchen. Also in D ggf. für IPSC Schützen im Kurzwaffenbereich, mit ganz viel Glück auch für IPSC-Schützen, die international mit Langwaffen schiessen...

also wer darauf baut, sollte spätestens jetzt mit dem SuRT anfangen ;)

 

Ansonsten kann man ja versuchen, gute Vorschläge einzubringen - meine wären wie folgt:

 

1. Magazingrößendefinition:

Das (größte) Nennkaliber der Waffe ist entscheidend. Eine Flinte Kaliber 12/89 darf ein Röhrenmagazin haben, in das zehn 89er Patronen reinpassen. Die Zahl der reinpassenden 12/76 oder 12/70, 12/67...12/45 Aguila etc. ist unerheblich. Auch ein Magazin .50 Beowulf darf 10 Patronen fassen - falls dabei 17 in .223 REM reinpassen, so ist dies unerheblich.

2. Füllungszustand:

Ein 10 Schussmagazin erfüllt auch dann die Begrenzung, wenn es aus der Waffe entnommen mit 11 oder gar mit Gewalt mit 12 Patronen gefüllt werden kann. Entscheidend ist die störungsfreie Verwendungsfähigkeit in der Waffe.

3. Dual-use:

Aus gutem Grund haben Behörden vielerorts (USA etc.) darauf verzichtet, unterschiedliche Magazingrößen für Kurz- und Langwaffen zu definieren. Wenn dies aufgrund eines Kompromisses mit der "ehrgeigigen" EU-Kommission nun doch statt ursprünglich 20 Schuss für Kurz- und Langwaffen nun zu einer separaten 10 Schuss-Begrenzung nur für Langwaffen gekommen ist, dann muss Eignern von Kurzwaffen und Langwaffen mit selbem Magazin zugestanden werden, weiter 20er Magazine legal besitzen/kaufen und -in ihren Kurzwaffen - verwenden zu dürfen.

4. Blockierung:

Blockierungen von 20-Schuss auf 10-Schuss sind und bleiben in jedem Fall zulässig, auch wenn sie ggf. rückbaubar sind. Viele Schützen haben ein Interesse, wegen dem sicheren Greifen z.B. 20er Korpus-Magazine weiter verwenden zu können. Auch die Industrie hat nachvollziehbare Interessen (siehe z.B. Oberlandarms mit seinen 100.000enden G2 Magazinen 20er im Lager).

Blockierungen größerer Magazine auf 10-Schuss(Langwaffen) oder auf 20-Schuss (Kurzwaffen) sollen erlaubt bleiben, solange sie niccht einfach rückbaubar sind.

5. Echte Besitzstandswahrung:

Was für Nicht-Waffenbesitzer gilt, muss auch für Legalwaffenbesitzer gelten: Der Altbesitz an Magazinen > 10/20 Schuss bleibt uneingeschränkt geschützt. Es darf keine Ungleichbehandlung vor dem Gesetz geben! Legalwaffenbesitzern sollten folgende Optionen angeboten werden:

a) Behalten der großen Magazine in unverändertem Zustand mit Nutzungsverbot.

b) Behalten der großen Magazine und Nutzen, sofern der Halbautomat auf Klasse A umgeschrieben wird.

c) Behalten der großen Magazin mit reversiblem Blockieren auf 10/20 Schuss und Weiternutzung, solange sie im blockierten Zustand genutzt werden.

0=> zur Vermeidung von Rechtsunsicherheiten kann der LWB seinen Magazinbestand der Behörde zeitnah (z.B. innerhalb 6 Monaten nach Inkrafttreten des Gesetzes) melden, diese stempelt die Meldung ab als Nachweis der Besitzberechtigung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb PetMan:

-Legt man fest das analog der Regelung bei den Jägern egal ist wie viel reinpassen, mann darf nur 10 laden. Das wäre die " sanfteste" Lösung .

-Größere Magazine als 10 Schuss müssen blockiert werden auf 10 Schuss....dann muss wenigstens keiner seine 20er oder 30er wegwerfen.

Ich gebe mal einen Tipp ab und sage das es genau so kommen wird. Besitz großer Magazine kein Problem, Verwendung nur mit 10 bei LW bzw. 20 Patronen bei KW erlaubt. Dabei ist es egal ob das Magazin originär nur 10 laden kann oder durch eine Sperre. 

 

Wegschmeißen muß man nichts und die Zuverlässigkeit ist auch nicht weg wenn man größere Magazin besitzt. Die größeren Magazine müssen auch nicht meiner Frau oder sonstwem gehören. Magazine sind und werden niemals wesentliche Bestandteile werden. Warum sollte es auf einmal Pflicht oder nur von Vorteil sein diese der Behörde zu melden? 

 

Dual Use ist selbstverständlich möglich. 

 

Die Magazinbeschränkungen gelten i.Ü. nicht für IPSC Schützen. 

 

So und jetzt können mich die Nörgler, Pessimisten und sonstigen Schwarzmaler steinigen! ?

 

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Chigurh:

Warum sollte es auf einmal Pflicht oder nur von Vorteil sein diese der Behörde zu melden? 

Um Straftaten zu verhindern und Terroranschläge zu erschweren natürlich. 

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten schrieb PetMan:

-Was ist wenn für Sportschützen verbotene Magazine meiner Frau gehören?

 

Interessante Frage.

Was ist, wenn sonstige im Haushalt lebende Personen begeisterte Sammler von Pistolen- oder Büchsen-Magazinen aller Art sind...?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Chigurh:

Ich gebe mal einen Tipp ab und sage das es genau so kommen wird.

 

 

Optimismus ist ja immer gut.

Aber hast du eine gute Kristallkugel?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb karlyman:

Aber hast du eine gute Kristallkugel?

ja eine 30er Glaskugel ohne Begrenzer 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Schwarzwälder:

Rimfire/KK ist von der Reglementierung ausgenommen.

Okay, warum?

Also nur das ich es verstehe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Speedmark:

Okay, warum?

Also nur das ich es verstehe.

Weil das ein Punkt war den die Engländer, hier eine Dame deren Name ich vergessen habe, darauf bestanden das das ausgenommen wird. England....die es jetzt nicht mehr betrifft, die haben es geschafft etwas für IHRE Leute durchzusetzen. Was haben unsere Durchgesetzt?

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb PetMan:

...Was haben unsere Durchgesetzt?

Na unsere haben das Verbot von großen Magazinen durchgesetzt, nachdem sie mit dem Halbauto-Verbot gescheitert sind.

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immer wieder erstaunlich wieviele Glaskugeln existieren.

Oder doch alles aus dem Kaffeesatz?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb PetMan:

Was haben unsere Durchgesetzt?

Das was unsere Politiker schon immer seit Bestehen der EU für deutsche Bürger durchgesetzt haben.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unsere haben EU-weit eine Verschlimmerung und Deutschifizierung durchgesetzt...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.