Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Balu der Bär

Die Eu will ein Verbot von halbautomatischen Gewehren

Recommended Posts

Ja, ja, das (auch  hier) öfter mal so gelobte Norwegen...

 

(Zusatzanmerkung:

Rückwirkende Besitzverbote....Na ja, Geld genug für die entsprechenden Entschädigungszahlungen hat der norweg. Staat ja).

 

 

Edited by karlyman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist da die neue Veröffentlichung von Firearms United gemeint? In der wurde u.a. berichtet, Zitat:

 

"According to rumours, now confirmed by an article [1], the Norwegian Government wants to ban semi-automatics from civilian use as a national implementation of the firearms directive. At the moment, the proposal concerns “semi-automatic rifles of the kind used by the police and the Armed Forces”, not describing whether it is all semiautomatics, or semiautomatic weapons which have been converted from automatic weapons."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerüchte sind es leider nicht, was da in Norwegen kommen soll und von den EU-Regulierungen getriggert worden war. 

Wer des Norwegischen kundig ist, kann mal in den Thread unseres norweg. Schwesterforums klicken: 

http://www.kammeret.no/topic/79620-regjeringen-vil-forby-to-hånds-automatvåpen/

oder sich den norweg. Gesetzesvorschlag mit Kommentaren angucken: https://www.regjeringen.no/no/dokumenter/prop.-165-l-20162017/id2568779/sec7

Man will alle halbautomatischen Gewehre, die Ableger von Vollautomaten sind und/oder für Polizei und/oder Militär konstruiert worden sind, verbieten.

Man hat dann 3 Jahre Zeit, die Waffen zu verkaufen (Export od. sonstige Berechtigte), schafft man das nicht: Abgabe zur Verschrottung (ohne Entschädigung!!) oder Deaktivierung/Plombieren. 

Voraussichtlich wird es für eine kleine Zahl international aktiver dynamischer Wettkampfschützen Ausnahmen geben, ebenso für Sammler. Dazu muss man wissen: Als Sammler wird man in Norwegen faktisch nur anerkannt, wenn man Mitglied im erlauchten NVS ist. Dort kann man nicht einfach beitreten, sondern man wird eingeladen, macht 1 Jahr Stiefellecken oder auch viel länger...

Für jagdliche HA soll es auch Ausnahmen geben, aber sehr wahrscheinlich nicht für eine Ruger Mini Ranch Rifle o.dgl., sondern eher für SL mit festem Magazin oder Klappmagazin bis 6 Schuss.

Nur halbautomat. Kurzwaffen und Flinten lassen sie vorerst in Ruhe.

Aber das kennt man ja: Salamitaktik!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur am Rande...  deshalb verstehe ich auch die Lobhudelei so mancher (auch hier) für das Land nicht ganz. Natürlich, die skandinavischen Länder (insbes. N und S) haben eine fantastische Weite, schöne Landschaften und nette Bewohner. Aber in punkto "allfürsorglicher" Staat, der wirklich in alles seine Nase stecken und reinreden will, und den Bürger mit Abgaben belastet, sind sie m.W. leider auch mit an der "Spitze" in Europa. (Eine Ausnahme davon bildet m.W. Finnland).

 

Es hat also alles Licht und Schatten. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Schwarzwälder:

Man will alle halbautomatischen Gewehre, die Ableger von Vollautomaten sind und/oder für Polizei und/oder Militär konstruiert worden sind, verbieten.

 

 

Je nach Auslegung kann das die Grundlage bilden für ein absolut weites "Ausholen" beim Verbieten...

 

Für Polizei und Militär "konstruiert" wurde, mit Ausnahme weniger spezieller jagdlicher HA, ja praktisch alles.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb karlyman:

Nur am Rande...  deshalb verstehe ich auch die Lobhudelei so mancher (auch hier) für das Land nicht ganz. Natürlich, die skandinavischen Länder (insbes. N und S) haben eine fantastische Weite, schöne Landschaften und nette Bewohner. Aber in punkto "allfürsorglicher" Staat, der wirklich in alles seine Nase stecken und reinreden will, und den Bürger mit Abgaben belastet, sind sie m.W. leider auch mit an der "Spitze" in Europa. (Eine Ausnahme davon bildet m.W. Finnland).

 

Es hat also alles Licht und Schatten. 

 

 

 

... und waffenrechtlich sind und waren seit Jahrzehnten die klassischen drei skandinavischen Staaten Dänemark, Schweden und Norwegen auch nicht das gelobte Land - zumindest nicht für LWB - auch wenn das eine oder andere einfacher erschein als hier. :closedeyes:

 

Es kommt also nicht gerade aus dem Nichts. Die Antis haben seit Jahrzehnten effektiv in Skandinavien gewirkt. :bad:

 

Euer

Mausebaer :hi:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Schwarzwälder:

Gerüchte sind es leider nicht, was da in Norwegen kommen soll ...

 

Aber das kennt man ja: Salamitaktik!

 

 

Hoffentlich nicht ... denn man könnte dann davon ausgehen das dies andere 

Länder gegebenenfalls auch so übernehmen ... aber wir werden ja im Laufe des kommenden Jahres sehen wie es bei uns wird ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Mausebaer:

 

Es kommt also nicht gerade aus dem Nichts. Die Antis haben seit Jahrzehnten effektiv in Skandinavien gewirkt. :bad:

 

 

Gerade aus Schweden war in den letzten Jahren wenig Erquickliches zu hören.

 

Zwar ist da der jagdliche Waffenbesitz relativ weit verbreitet. Aber ansonsten - gerade beim Schießsport bzw. GK-KW - baut sich ziemlicher Druck auf. Schwedische Schützen klagen darüber, dass die Polizeiführung dort (die sich wohl ohnehin gern in die schwedische Politik einmischt) zunehmend gegen privaten LWB agiere.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 23 Minuten schrieb Mausebaer:

 

... und waffenrechtlich sind und waren seit Jahrzehnten die klassischen drei skandinavischen Staaten Dänemark, Schweden und Norwegen auch nicht das gelobte Land - zumindest nicht für LWB - auch wenn das eine oder andere einfacher erschein als hier. :closedeyes:

 

Es kommt also nicht gerade aus dem Nichts. Die Antis haben seit Jahrzehnten effektiv in Skandinavien gewirkt. :bad:

 

Euer

Mausebaer :hi:

---kann ich bestätigen. Habe die Smörrebröds 30 Jahre im Urlaub besucht und für deren sogenannten Ferienhäuser- für mich Bretterbuden- richtig Kohle abgedrückt. Aber ich denke um und es gibt für mich bessere alternative Urlaubsländer.

Ein Beispiel über "Waffen": ein Freund hat mal zum ersten Mal DK im Urlaub gebucht- ist schon eine Weile her, als es noch Grenzkontrollen gab. Mein Freund hatte  eine Gaspistole mitgenommen, um es zu Silvester mal mit Feuerwerk krachen zu lassen. Logisch, daß von den Smörrebröds bei der Grenzkontrolle das Spielzeug konfisziert wurde- mein Freund war so blöd, sichtbar die Plempe im Karton--neu in Deutschland gekauft-- im Kofferraum auf der Klappkiste mit Essen abzulegen.

Und erweitert: In DK ist eine 1911 im Kaliber 45ACP- da Militärkaliber- nicht erlaubt, auch nicht für Gastschützen aus dem (EU-) Ausland. Bis 9mm geht es- heißt, 357Magnum zugelassen, aber die müde Hummel 45ACP -no go.

Und nochmal ein Kritikpunkt: Bei den Heidetrollen werden Elche legal mit dem Schweden-Mauser-Kaliber 6,5x55 erlegt. Eine technisch nicht korrekte Schreibweise mögen die kompetenteren Jäger gerne korrigieren, ebenso die Waidgerechtigkeit mit diesem Kaliber. Ich bin kein Jäger, meine aber zu wissen, daß dieses Kaliber in "D" nicht für Hochwild zugelassen ist.

---Schlußendlich: Ich habe -bisher- die Nordländer gemocht, aber deren Politik ist heute für mich weltfremd und ich habe deshalb meine Meinung leider revidieren müssen. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was habe ich davon wenn ich eine Doppelflinte und eine Doppelbüchse nach einem 3 Tages Jagdschein Kurs erhalte und der Rest in den Hochofen wandert ....

 

Und Schweden ist Sozialismus pur da beantragst du für deinen 2 jährigen Sohn eine Wohnlizens für Stockholm damit der dann mit 30 im Zentrumsring wohnen darf ( Eigenerwerb Mal außen vor)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb gorm:

Ich bin kein Jäger, meine aber zu wissen, daß dieses Kaliber in "D" nicht für Hochwild zugelassen ist.

 

doch, ist es...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im übrigen ist es ein gutes Kalliber.

 

Apropos 6,5 X 55 SE, Skandinavien und (s. Thema) Halbautomaten in Norwegen:

Nach deren bescheuerten Plänen (je nach Auslegung, aber wahrscheinlich) müsste dann sogar der historische schwedische HA Ljungman 42 in den Shredder bzw. Schmelzofen wandern...

Mir wird schlecht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Am 4.9.2017 um 11:37 schrieb karlyman:

Ja, ja, das (auch  hier) öfter mal so gelobte Norwegen...

 

(Zusatzanmerkung:

Rückwirkende Besitzverbote....Na ja, Geld genug für die entsprechenden Entschädigungszahlungen hat der norweg. Staat ja).

 

 

---das war mal. Deren Öl wird in garnicht so langer Zeit keiner mehr kaufen- meinetwegen noch das Erdgas. Der norwegische Konzern Statoil hat ja bereits an oder mehr als 1Tsd Mitarbeiter entlassen. Und deren gehorteter Überschuß-Gewinn ist entgegen der norwegischen Bürgerproteste nicht dem Volk zugute gekommen. Das ist manchmal die ausgleichende Gerechtigkeit der Geschichte. Auch die Saudis haben jetzt Steuern eingeführt. Der jahrzehntelange  maßlos überzogene Ölpreis und in Folge davon der angesetzte finanzielle Speckgürtel wird aufgezehrt werden, so daß diesen Leuts auch der Burnus nur noch mit Wäscheklammern passen wird. Und die Protz-Wolkenkratzer stehen schon heute halb leer. Diese Entwicklung freut mich---obwohl ich beileibe kein "Grüner" bin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Am 4.9.2017 um 11:36 schrieb kulli:

Es gibt Gerüchte das Norwegen alle HA bannen will, auch mit Rückwirkung !

 

---ist doch nicht nur in Norwegen der Fall.

Ich bekomme in "D" als Mitglied im Dachverband Rheinischer Schützenbund KEINE Befürwortung für HALB-Automaten. 

Ich bin aber nicht willens und habe keinen Bock, mir dafür eine zweite oder dritte Mitgliedschaft in einem anderen Dachverband zu buchen.

Die Zeit für eine "Pfui-Pfui!"- Bewertung von Schützen, die einen HA haben möchten, ist auch in "D" längst angebrochen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb gorm:

 

Ich bin aber nicht willens und habe keinen Bock, mir dafür eine zweite oder dritte Mitgliedschaft in einem anderen Dachverband zu buchen.

 

 

Im Verband hocharbeiten und die Situation ändern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jagdschein machen.............................und das Bückbürgern vor irgendwelchen Blockwarten hat ein Ende.Mein Sohn hatte das mit 14 schon erkannt.

Hat den zusätzlichen Vorteil, man hat Wildfleisch auf dem Grill !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die waren beim RSB noch nie gewünscht .

Vll. Wäre eine geradezug cugir Mal ein Anfang . Kauf doch mal eine auf Gelb und berichte uns von deinen Erlebnissen;-)!

Edited by kulli

Share this post


Link to post
Share on other sites
+++EU-Kommission plant Verbot aller bleihaltigen Munition+++
 
!!!ES GEHT WIEDER LOS!!!
 
Ein neuer Angriff auf den Schießsport und die Jagd. Betroffen sind diesmal wirklich alle, vom Luftgewehrschützen zum Vorderlader, vom Jäger zum IPSC-Schützen.
 
Und nein, bleifreie Alternativen sind keine generelle Alternative (wegen Rückprallern, bei historischen Waffen, bei Luftgewehren usw.)
 
++++++++++
 
Zitat


 
Via Katja Triebel und Gunsweek (https://www.gunsweek.com/en/current/news/lead-ammo-ban-eu-it-again):
 
Der Vorschlag der EU zielt darauf ab, Munition zu verbieten, die Blei enthält "in Konzentrationen von mehr als 1% des Gesamtgewichts beim Schießen mit einer Schrotflinte in einem Feuchtgebiet oder wo der verbrachte Schuss in einem Feuchtgebiet landen könnte, einschließlich Schießstände oder Schießplätze in Feuchtgebieten".
 
Darüber hinaus wird eine Parallelstudie über Beschränkungen für "andere Blei-Munition" durchgeführt: mit anderen Worten, so ziemlich jede Munition für Pistolen, Schrotflinten, Gewehre und Karabiner!
Am 21. Juni 2017 wurde eine öffentliche Konsultation gestartet, die es Interessenten ermöglicht, den vorgeschlagenen Beschränkungsbericht über die ECHA-Website zu kommentieren.
 
Die öffentliche Konsultation endet am 21. Dezember 2017. Es ist notwendig, dass alle Stakeholder - Munitionshersteller, Einzelhändler, Schieß- und Jagdgruppen und -organisationen und Einzelpersonen - mit der Option "Give Comments" auf dieser Seite ihre negative Meinung abgeben (https://echa.europa.eu/restrictions-under-consideration/-/substance-rev/17005/term).
 
Es wird dringend empfohlen, dass alle Rückmeldungen, die der öffentlichen Konsultation zur Verfügung gestellt werden, durch #wissenschaftliche Beweise unterstützt werden, die die Gefahr für die Tierwelt und die menschliche Gesundheit durch Blei-basierte Munition widerlegen. Mehrere maßgebliche wissenschaftliche Forschungen wurden in den letzten Jahren angefertigt, die die Toxizität von Blei-Munition widerlegen, und die meisten von ihnen sind frei im Internet verfügbar.
 
Daher solltet ihr zuerst eure Verbände fragen, bevor ihr teilnehmt.

 

 
 
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

...und du wilst die immer weiter wählen und dann tagelang reden und schreiben :rotfl2:

Höchst erfolgreich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Empty8sh:
 
Ein neuer Angriff auf den Schießsport und die Jagd. Betroffen sind diesmal wirklich alle, vom Luftgewehrschützen zum Vorderlader, vom Jäger zum IPSC-Schützen.
 

Können die in Brüssel nicht alle Waffen verbieten, dann wird einfach die dazugehörige Munition verboten. Kann man nicht schießen, dann entfällt auch bei uns das Bedürfnis. Am Ende bleiben nur noch die Sammler übrig. Aber für die findet Brüssel auch noch das passende Allheilmittel.:bad:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Empty8sh:
 
!!!ES GEHT WIEDER LOS!!!
 

 

Naja ... ich würde eher sagen es hat noch nie aufgehört seit es anfing.

 

Der vorletzte Satz in deinem Beitrag des von dir zitierten ... stimmt mich einwenig verwundert.

Mir sind solche Studien nicht bekannt ... ich kenn nur zig andere.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb 2011-Jack:

 

Naja ... ich würde eher sagen es hat noch nie aufgehört seit es anfing.

 

Der vorletzte Satz in deinem Beitrag des von dir zitierten ... stimmt mich einwenig verwundert.

Mir sind solche Studien nicht bekannt ... ich kenn nur zig andere.

 

Das ist direkt von der GRA, Firearms United und Katja Triebel übernommen. Hatte noch keine Zeit, deren Strategie nachzufragen oder die Studien zu recherchieren.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.