Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Balu der Bär

Die Eu will ein Verbot von halbautomatischen Gewehren

Recommended Posts

Also was mir bei dieser "Frage und Antwortrunde" am stärksten aufgestoßen ist das die Kommission, die ja diesen ganzen

Mist in die Wege geleitet hat, KEINE AHNUNG HAT wie viele Waffen (und damit natürlich auch indirekt die besitzenden Personen)

von dieser Maßnahme des Verbots betroffen wären.

Wie kann man ein Gesetzentwurf machen wenn man nicht weiß wer davon betroffen ist und was es evtl. kosten kann?

Das ist doch der beste Beweis das es bei dieser Kommissionsvorlage nicht um Fakten sondern nur um Ideologie geht.

Ich frage mich (und damit auch diese Runde) ob so ein Gesetz überhaupt (auch nach EU-Richtlinien) zulässig wäre.

GKBubi

Share this post


Link to post
Share on other sites

So habe jetzt Mails rausgeschickt, dass ich mich verfolgt fühle wie ein Jude im 3. Reich

Und damit willst du etwas bezwecken?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und damit willst du etwas bezwecken?

Nun er wird damit seinem momentanen Gefühl von beschnittener Freiheit kundtun wollen.

Ich verstehe Ihn nicht nur, ich fühle mit ihm.

Glaubt hier jemand, was die Kommision vor hat ist ein Akt der Förderung von Freiheit?

Sie wollen die Freiheit nicht nur einschränken, sie wollen dich auch noch kalt enteignen.

Es sind einfach Lumpen / innen sonst nix.

Hochbezahlte Aktenwälzer,Rechtsverdreher / beschneider.

Wir werden eines Tages merken, daß Stalin´s System ein Dreck gegen diesen anti Freiheits Moloch ist.

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun er wird damit seinem momentanen Gefühl von beschnittener Freiheit kundtun wollen.

Ich verstehe Ihn nicht nur, ich fühle mit ihm.

Glaubt hier jemand, was die Kommision vor hat ist ein Akt der Förderung von Freiheit?

Sie wollen die Freiheit nicht nur einschränken, sie wollen dich auch noch kalt enteignen.

Es sind einfach Lumpen / innen sonst nix.

Hochbezahlte Aktenwälzer,Rechtsverdreher / beschneider.

Wir werden eines Tages merken, daß Stalin´s System ein Dreck gegen diesen anti Freiheits Moloch ist.

Also bis jetzt wird niemand in der EU wegen seines Glaubens, seiner Abstammung oder seiner politischen Überzeugung in Konzentrations- oder Todeslager verschleppt, oder hat sich da seit meinem Weihnachtsbesuch etwas geändert? So dumm viele Auswüchse der EU sind, eine schikanöse und aufgeblähte Bürokratie ist doch, bitteschön, nicht das Gleiche wie zig Millionen Morde. Schon gar nicht wenn regelmäßig Wahlen abgehalten werden und die Bürger diese Bürokratie in den der Bezahlung nach unverdienten Ruhestand schicken könnten wenn sie es denn nur wollten.

Hitler- und Stalinvergleiche sind auch kaum dazu geeignet, gehört und ernstgenommen zu werden, und noch viel weniger dazu, jemanden davon zu überzeugen, daß private Waffenbesitzer reife und psychisch ausgeglichene Menschen sind, die das Rückgrat einer freien und auf ihre Freiheit stolzen Gesellschaft sein können und sollen. Im Gegenteil bestätigen solche Entgleisungen gerade das links-"liberale" Menschenbild, nachdem die Bürger die Reife von Fünfjährigen haben und dementsprechend behandelt werden müssen. Als jemand, der selber viel mit Waffen zu tun hat, weiß ich, daß solche Sprüche Entgleisungen sind und die Waffenbesitzer trotzdem ganz überwältigend friedliche und rechtstreue Menschen sind, aber der Durchschnittsbürger und -politiker weiß das nicht und fühlt sich in seinem Bild der Waffenbesitzer voll bestätigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie kann man ein Gesetzentwurf machen wenn man nicht weiß wer davon betroffen ist und was es evtl. kosten kann?

Das ist doch der beste Beweis das es bei dieser Kommissionsvorlage nicht um Fakten sondern nur um Ideologie geht.

Ja.

Und was noch schlimmer ist: Die EU-Kommission hat, ersichtlich keinen Schimmer vom Ursachen-Wirkungs-Zusammenhang der Regelungen/Verschärfungen, die sie da plant. Sie kann ihn aufgrund dieser dürftigen Faktenlage auch gar nicht haben.

Es ist in mehrfacher Hinsicht (fehlende Zuständigkeit, in keiner Weise belegte Erfordernis, keine nachgewiesene Geeignetheit der Regelungen) ein Unding, und illegitim, diese Verschärfungen zu erlassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun er wird damit seinem momentanen Gefühl von beschnittener Freiheit kundtun wollen.

Ich verstehe Ihn nicht nur, ich fühle mit ihm.

Glaubt hier jemand, was die Kommision vor hat ist ein Akt der Förderung von Freiheit?

Sie wollen die Freiheit nicht nur einschränken, sie wollen dich auch noch kalt enteignen.

Zustimmung - aber der in seinem Fall gewählte Weg mit Nazi-/3.Reich-Vergleichen (bzw. -Beschimpfungen) bringt uns keinen Zentimeter weiter.

Solche Formulierungen gehen meist nach hinten los.

Auch wenn die Emotion da, und berechtigt ist, sollte man sie in der Argumentation zügeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zustimmung - aber der in seinem Fall gewählte Weg mit Nazi-/3.Reich-Vergleichen (bzw. -Beschimpfungen) bringt uns keinen Zentimeter weiter.

Solche Formulierungen gehen meist nach hinten los.

Auch wenn die Emotion da, und berechtigt ist, sollte man sie in der Argumentation zügeln.

Bin im Grunde einverstanden aber dann Frage ich mich warum im heutigen politischen Diskurs und in allen Medien es völlig normal ist das eine politische Bewegung die man rechts von der Mitte einordnen kann mit Zustimmung von 99.99% aller Stimmenmacher als Nazis bezeichnet werden können.

Dazu kommt schon ein Punkt der sehr wohl Brüssel betrifft, eine Demokratische Legitimation haben sie schon lange verloren.

Aber effektiv es bringt einen nicht weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So habe jetzt Mails rausgeschickt, dass ich mich verfolgt fühle wie ein Jude im 3. Reich

Irgendwo habe ich noch meinen "W"-Pin, den die Visier mal aufgelegt hat...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dazu kommt schon ein Punkt der sehr wohl Brüssel betrifft, eine Demokratische Legitimation haben sie schon lange verloren.

Was die Herrschaften von der EU-Kommission betrifft, sind die noch nicht einmal von einem einzigen Bürger Europas gewählt worden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Expertenausschüsse des Bundesrates haben wir auch nicht gewählt...Oder andere Ausschüsse die sich mit gewissen Themen befassen...Gewählt wird allerdings das entscheidende Parlament !

Und das europäische Parlament wurde vom Bürger gewählt...Und die entscheiden bei sone Gesetzen immer mit. Ist ja nicht so dass die Kommision was alleine entscheidet und keiner was dagegen sagen kann...

Ich finde das alles auch doof, aber man muss mal ehrlich sein und sich bewusst machen, dass man als Waffenbesitzer hier in der Minderheit ist, viele Menschen Angst davor haben und deswegen eine Politik der Entwaffnung eher unterstützen als ablehnen...

Wenn hier morgen ein Volksentscheid wäre ob Privatleute Waffen haben dürfen die wie Vollautomatische aussehen weiß ich genau wie das ausgehen würde...

Man darf also nicht nur der Politik diese Haltung vorwerfen, sondern unsere Gesellschaft ist es die Angst hat vor Waffen und am liebsten alle weg hätte...Und die Politik setzt davon nur Teile um...

Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass wir hier in Deutschland aktuell viel mehr besitzen dürfen als der Bevölkerungsmehrheit eigentlich lieb ist...

Und nur wenn sich das in der Gesellschaft ändern sollte wird sich das auch in der Politik ändern...

Share this post


Link to post
Share on other sites

So habe jetzt Mails rausgeschickt, dass ich mich verfolgt fühle wie ein Jude im 3. Reich

das hier ist nur meine meinung dazu - mit so einer formulierung brauchst du nicht weiterreden / -schreiben: das ist noch deplatzierter und abgedroschener als die nazi-keule ... - unsachlicher geht kaum noch.

versteh mich richtig: platt gesagt hat die eu-kommission für mich hier auf den tisch geschissen und erwartet nun, dass alle umstehenden sich mit dem, was sie hinterlassen haben, beschäftigen, einen kuchen formen und allen auch noch sagen, wie gut er duftet und schmeckt ... - sorry für die ausdrucksweise, aber es kommt dem was dort auf dem tisch liegt, am nächsten ... - die vorlage ist eine frechheit und ein highlight an inkompetenz, das von völlig unfähigen, sachfremden, arroganten und beratungsresitenten demagogen verbrochen wurde. es ist beeindruckend, dass die dort zuständigen weder von schusswaffen (erwartungsgemäß) noch von verwaltungsrechtlichen aspekten (erstaunlich, aber im hinblick auf die durchführbarkeit von der registrierung von repliken und dekos eindeutig bewiesen) irgendeine tiefere kenntnis besitzen, die notwendig wäre, wenn man sein "handwerk" richtig ausüben wollte ...

sagen würde ich das so aber niemanden außerhalb vom stammtisch. und ganz sicher nicht bei den zuständigen entscheidungsträgern oder berichterstattern - das macht auch dort von den experten niemand. also bleibt sachlich. der ironische hinweis, dass an einigen wenigen stellen mit NOCH mehr sachkenntnis und NOCH mehr verständnis der technischen und verwaltungstechnischen zusammenhänge das ergebnis NOCH zielführender wäre, versteht man da schon sehr gut. ohrfeigen verteilt man dort mit einem freundlichen und anerkennenden ton in der stimme ...

Edited by isegrim 7,62

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn hier morgen ein Volksentscheid wäre ob Privatleute Waffen haben dürfen die wie Vollautomatische aussehen weiß ich genau wie das ausgehen würde...

Man darf also nicht nur der Politik diese Haltung vorwerfen, sondern unsere Gesellschaft ist es die Angst hat vor Waffen und am liebsten alle weg hätte...Und die Politik setzt davon nur Teile um...

Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass wir hier in Deutschland aktuell viel mehr besitzen dürfen als der Bevölkerungsmehrheit eigentlich lieb ist...

Und nur wenn sich das in der Gesellschaft ändern sollte wird sich das auch in der Politik ändern...

Zu einem gewaltigenTeil ist da auch die einseitige Berichterstattung verantwortlich

(böse Zungen bezeichnen es als Propaganda).

Die Politik macht, was der Souverän will ? Nur, weil es ihr gerade in den Kram passt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Politik macht, was der Souverän will ? Nur, weil es ihr gerade in den Kram passt...

Was will der Souverän eigentlich?

Wir LWB wollen ein liberales Waffenrecht, die Grünen und Rotes ein schärferes, und die breite Mehrheit will einfach nur in Sicherheit leben.

Diese "breite Mehrheit" interessiert das Waffenrecht (wie alle Partikularinteressen) einen Dreck.

Nur eines ist klar: die EU-Kommission schießt über jedes Ziel weit hinaus und verfolgt mal wieder hartnäckig ihr eigenes ideologisches Ziel

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich warte schon seit 8 Wochen auf mein MR 223... Aus irgendwelchen Gründen ist die Nachfrage zur Zeit sehr hoch sagt mein Händler. Seltsam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leute, klopft euch nicht über sinnlose Sachen, packt dort an, wo es juristisch Sinn macht. Wir müssen JETZT SOFORT klarmachen, dass eine kalte Enteignung zu Gerichtsverfahren und möglicherweise zivilem Ungehorsam führen wird:

https://www.facebook.com/GermanRifleAssociation/videos/814324725338705/

Vicky Ford, MdEP, Vorsitzende Ausschuss IMCO:

Dann möchte ich die Kommission noch einmal fragen, die Frage, die von diesen beiden Kollegen (Andreas Schwab, Jussi Halla-Aho, A.d.R.) angesprochen wurde. Die Kategorie B7, die wir heute haben, da braucht man eine Genehmigung, eine Lizenz, in dieser Kategorie. Deshalb müssten die Behörden eigentlich wissen, wie viele Waffen es in dieser Kategorie gibt. Wie viele Waffen gibt es also in dieser Kategorie, die dann dem Verbot unterliegen würden und wie stehen Sie zur Frage eines Ausgleichs?Das ist die Frage, die ich der Kommission unterbreitet hatte: Wie viele B7 Waffen sind genehmigt worden und das heißt, wie viele würden jetzt von einem Verbot belegt werden und welche Ausgleichsmodalitäten gibt es dafür?

EU-Kommission:

Die präzise Zahl ist nicht bekannt. Wir haben mehrere Mitgliedstaaten gefragt, diese Daten stehen nicht zur Verfügung. Das ist nicht böswillig von Seiten der Mitgliedsstaaten, sondern ist auf die schlechte Definition, die wir momentan in der Richtlinie haben, auf den Geltungsbereich. Wir müssten also erst einmal sagen, welche Waffen verboten sind und dann könne wir sagen, wie viele verbotene Waffen es gibt. Deswegen können wir Ihnen im Augenblick keine Zahlen nennen. Das zweite, Ausgleichsmaßnahmen, hängt natürlich mit der ersten zusammen, wir wissen nicht wie viele Waffen es gibt und deshalb kann man die Beträge für Ausgleichszahlungen nicht berechnen. Und das nächste, bevor man von Ausgleich spricht, müsste man erst einmal schauen, wie die Übergangsmassnahmen aussehen könnten, die dann beschlossen werden von Parlament und Rat, und die es möglicherweise vermeiden würden, dass es zu Ausgleichszahlungen kommt.

Die Daten der Abgeordneten in den Ausschüssen sind im Newsticker, genauso diverse Briefentwürfe. Wer was als englische Formuliervorlage braucht, kann mir auch kurz hier schreiben, dann poste ich noch was.

MAILS SCHREIBEN, HEUTE NOCH! Die Einstellung der EU-Kommission braucht ein SOFORTIGES STARKES ECHO!

Die wichtigsten 5 Leute, die es mindestens anzuschreiben gilt:

vicky.ford@europarl.europa.eu
annamaria.corazzabildt@europarl.europa.eu
dita.charanzova@europarl.europa.eu
claude.moraes@europarl.europa.eu
bodil.valero@europarl.europa.eu

Beste Grüße

Empty8sh

Edited by Empty8sh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Übergangsregelung die nur ein halbes Jahr oder wie lang auch immer gilt, ist doch das selbe wie eine Enteignung! Wenn Übergangsregelung kann es doch nur so sein, dass das was ich einmal habe, für immer habe!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Übergangsregelung die nur ein halbes Jahr oder wie lang auch immer gilt, ist doch das selbe wie eine Enteignung! Wenn Übergangsregelung kann es doch nur so sein, dass das was ich einmal habe, für immer habe!

Eine Übergangsregelung bei einem zeitgleichen EU-weiten Verbot ist eh witzlos. Wer soll die kaufen? Die Waffen hätten in der Zeit nur noch Schrottwert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Langsam blicke ich nicht mehr durch!

Hat er das sagen ,wird am ende das gemacht was er sagt?

Wer hat eigentlich das letzte Wort?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie gehts denn nun weiter, hat da jemand eine Ahnung? Wann ist die nächste Sitzung oder was auch immer?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Langsam blicke ich nicht mehr durch!

Hat er das sagen ,wird am ende das gemacht was er sagt?

Wer hat eigentlich das letzte Wort?

Also, die Kommission fordert gemäß ihrem Proposal, rückt natürlich keine Millimeter ab. Aufgabe der Ausschussmitgleider ist es, den Vorschlag kritisch zu begutachten und Ergänzungen zu machen oder Punkte wegzulassen.

Deswegen ist die aktuelle Phase so wichtig. Ich bin sogar positiv gestimmt, weil die Vorsitzende (die auch den endgültigen Draft schreibt) so kritisch zu B7-Waffen und anderen Sachen gefragt hat. Sie kann den Vorschlag abmildern oder auch ganz ablehnen lassen, das erfordert Abstimmung im Ausschuss.

Im Endeffekt muss ein Kompromiss aus dem Ausschuss kommen, der im Parlament eine Chance auf Zustimmung hat. Extreme Punkte wie ein Komplettverbot ohne Impact assessment werden da am ehesten scheitern.

Aktuell können wir durch Einwirken auf 80 IMCO oder 110 LIBE-Mitglieder den Vorschlag beeinflussen. Im Parlament selber wird der dann nach Ideologie entschieden.

Es gilt deshalb, die Schwachpunkte im Vorschlag (z.B. mangelnde Entschädigung, keine Auswirkungserforschung) zu finden und drin zu bohren. Mit etwas Glück und Geschick lehnt Vicky Ford einzelne Punkte ab.

Vicky Ford schreibt bis zum 23.03. einen vorläufigen Draft, der dann am 20. April im Ausschuss diskutiert wird.

Beste Grüße

Empty8sh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie gehts denn nun weiter, hat da jemand eine Ahnung? Wann ist die nächste Sitzung oder was auch immer?

Newsticker lesen, steht alles auf der ersten Seite!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, die Kommission fordert gemäß ihrem Proposal, rückt natürlich keine Millimeter ab. Aufgabe der Ausschussmitgleider ist es, den Vorschlag kritisch zu begutachten und Ergänzungen zu machen oder Punkte wegzulassen.

Deswegen ist die aktuelle Phase so wichtig. Ich bin sogar positiv gestimmt, weil die Vorsitzende (die auch den endgültigen Draft schreibt) so kritisch zu B7-Waffen und anderen Sachen gefragt hat. Sie kann den Vorschlag abmildern oder auch ganz ablehnen lassen, das erfordert Abstimmung im Ausschuss.

Im Endeffekt muss ein Kompromiss aus dem Ausschuss kommen, der im Parlament eine Chance auf Zustimmung hat. Extreme Punkte wie ein Komplettverbot ohne Impact assessment werden da am ehesten scheitern.

Aktuell können wir durch Einwirken auf 80 IMCO oder 110 LIBE-Mitglieder den Vorschlag beeinflussen. Im Parlament selber wird der dann nach Ideologie entschieden.

Es gilt deshalb, die Schwachpunkte im Vorschlag (z.B. mangelnde Entschädigung, keine Auswirkungserforschung) zu finden und drin zu bohren. Mit etwas Glück und Geschick lehnt Vicky Ford einzelne Punkte ab.

Vicky Ford schreibt bis zum 23.03. einen vorläufigen Draft, der dann am 20. April im Ausschuss diskutiert wird.

Beste Grüße

Empty8sh

Besten Dank.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.