Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Balu der Bär

Die Eu will ein Verbot von halbautomatischen Gewehren

Recommended Posts

Mensch Leute, warum klammert ihr euch so krampfhaft an Wunschvorstellungen?

Glaubt ihr wirklich noch, daß in D oder sogar in der EU Politik für die Insassen gemacht wird?

Stellen wir mal eine Gegenthese auf:

Wenn man nun alle Bürger Deutschlands oder der EU fragen würde, ob diese eine starke Beschränkung der Schusswaffen zustimmen würden, was meinst du wohl was dabei heraus kommt und welche Gruppe die Mehrheit hat?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gäbe eine simple und äusserst effektive Möglichkeit dem ganzen Treiben ein gewaltloses, friedliches aber rasches Ende zu bereiten.

Das Problem hierbei ist, dass dies die Vorstellungskraft von gefühlten 95% der Menschheit um Galaxien übersteigt und eine kritische Masse benötigt.

So wie ich das einschätze sind die Menschen jedoch noch Lichtjahre davon entfernt, daher ist auch diese Diskussion im Moment sinnfrei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie das hier so einige sehen, brauchen wir also gar nichts machen, hat eh keinen Sinn!

Genau das ist aber der Gefallen den wir diesen Leuten tun können. Zumindest in den letzten zwei Anhörungen kam sehr deutlich heraus, das die Resonanz aus dem Volk eine große Rolle für manche Angeordnete gespielt hat. Hätten wir nichts unternommen, wäre der Drops längst gelutscht!

Meine persönliche Meinung!

SJ

Edit: nicht nur letzte, auch vorletzte Anhörung!

Edited by speedjunky

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welche "Wahl" hast Du denn, wenn Du wählst?

Nur die, wer dich zur Schlachtbank führt, nicht ob.

........

Wer wählt, verschaft dem System Legitimation.

Das sollte man nicht, es sei denn man ist mit dem System einverstanden.

Schöne Worte, die in der heutigen realen Welt nichts bringen.

Gehe ich nicht wählen, aber mein bunt-affiler Nachbar schon, habe ich de facto durch Untätigkeit den erklärten Freiheitsgegnern geholfen.

Philosophie vs Realität, Glashaus vs Leben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schöne Worte, die in der heutigen realen Welt nichts bringen.

Gehe ich nicht wählen, aber mein bunt-affiler Nachbar schon, habe ich de facto durch Untätigkeit den erklärten Freiheitsgegnern geholfen.

Philosophie vs Realität, Glashaus vs Leben

Naja, damit hast Du dir selbst widersprochen oder hat deine Wahl etwas gebracht?

Abgesehen davon hast Du leider nicht mitbekommen: Wahl ändert faktisch NICHTS, also stützt Du nur das System.

Glashaus vs Leben....geb ich mal Retour.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt nur ein einziges Mittel, wo man kontern kann - es ist dasjenige, welches uns alle im Hamsterrad hält ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt nur ein einziges Mittel, wo man kontern kann - es ist dasjenige, welches uns alle im Hamsterrad hält ...

Erzähl.

Edited by Sting

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, damit hast Du dir selbst widersprochen oder hat deine Wahl etwas gebracht?

Abgesehen davon hast Du leider nicht mitbekommen: Wahl ändert faktisch NICHTS, also stützt Du nur das System.

Glashaus vs Leben....geb ich mal Retour.

Ich denke nicht, dass ich mir selbst wiederspreche. Aber Diskussionen mit Ideologen waren schon immer Sinn- und Ergebnislos.

Ich schreib lieber wieder mal an unsere "Volksvertreter", das hat mehr Erfolgsaussicht, wenn auch nur marginal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

hier könnt ihr euch doch mal auslassen. Transkript der Rede des Kommissionsfuzzis in Ausschuss LIBE:

Alain Alexis (DG GROW) 2:06
Richtlinie ist keine Richtlinie für Terrorismus, sondern die für legalen Waffenbesitz. 10.000 Delikte mit Schusswaffen in den letzten 10 Jahren. Die Massaker sind alle mit halbautomatischen Waffen begangen worden, die in legalem Besitz waren. Die EK ist bereit, die Formulierung von B7 zu ändern, damit die Wortwahl besser wird.
Wir waren überrascht über die negativen Reaktionen, die die ärztlichen Untersuchungen betreffen. Wir haben immer wieder Unfälle mit Jägern, die z.B. Jogger auf der Jagd erschießen. Wir glauben auch, dass Sammler ein ernst zu nehmendes Problem sind. Wir haben dafür Beispiele.

O-Ton englisch: https://www.facebook.com/FirearmsUnitedCroatia/videos/1534130900214361/

Herr ALEXIS Alain Referatsleiter pointer.pngAvenue d’Auderghem 45 / Oudergemselaan 45
1040 Bruxelles / Brussel
Belgique

Tel.: +32 229-55303
Internet: http://ec.europa.eu/growth/index_en.htm*

Beste Grüße

Empty8sh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zuerst nennt man sie Ideologen, später korrigiert man die Formulierung auf "Realisten".

Wie erwähnt, packt das Problem bei der Wurzel an oder ihr führt innerhalb weniger Monate dieselbe Diskussion über ein neues Thema oder schon bald über ein komplettes Waffenverbot.

until you change the way money works - you change nothing

Share this post


Link to post
Share on other sites

Transkript der Rede des Kommissionsfuzzis in Ausschuss LIBE:

Die Verlautbarungen der Europ. Kommission werden immer dreister. Das kann man nur noch "Propaganda" nennen.

Jetzt werden bereits irgendwelche (nicht nachprüfbaren) "10.000 Delikte" (wie, wo, und was auch immer), vermengt mit angeblichen "Massakern" - "alle mit halbautomatischen Waffen - begangen", behauptet und unters Volk bzw. unter die wenig informierten EU-Parlamentarier gebracht....

Diese Formulierungen, die jetzt allmählich seitens der Kommission "auf dem Markt sind", zeigen auf, dass die noch weit mehr wollen, als die "militärischen Halbautomaten" loswerden.

Und die kürzlich hier wiedergegebenen "Kompromisse" sind z.T. übler, als die ursprünglichen Kommissions-Forderungen.

Das riecht zunehmend nach dem großen Schlag gegen den legalen Waffenbesitz in Europa. Die schwerste Herausforderung für alle LWB seit vielen Jahren.

Schreibt eure EU-Abgeordneten an ("2. und 3. Runde", sozusagen)!

Die

- Erfordernis

- Geeignetheit

- Verhältnismäßigkeit

einer solchen Verschärfung bzw. der Verbote wurden von der Kommission bisher überhaupt nicht faktisch belegt.

Es liegen keine realen Begründungen vor.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja dann erklär doch mal wie man das Problem "bei der Wurzel packt", lieber Facehugger.

Was muss ich als Einzelperson tun, um deine Idealvorstellung Realität werden zu lassen.

Und bitte keine hohlen Phrasen, sondern konkrete Handlungsanweisungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich rufe da jetzt mehrmals täglich an. Vll.werde ich ja dann wegen stalking angezeigt:--)))

Share this post


Link to post
Share on other sites

@xamoel er kann dir darauf nichts sagen da er es schlicht und einfach nicht weiß. Ich habe mit einem jagenden Juristen gesprochen der gesagt hat das ist so groß und einzigartig, dass es hier überhaupt keine Einschätzung derzeit geben kann.

Wenn der Vorschlag der EC mehrheitsfähig gewesen wäre, wäre es schon lange durch siehe Dekos... deshalb kommts jetzt auch zu einem beschlussfähigen Kompromiss den die Ford aushandeln soll im IMCO.

ich verstehe auch nicht warum hier so viele Schwarzmaler ähm Realisten :rofl: posten die eigentlich nichts beizutragen haben als andere zu entmutigen?!

Edited by Turbo

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich verstehe auch nicht warum hier so viele Schwarzmaler ähm Realisten :rofl: posten die eigentlich nichts beizutragen haben als andere zu entmutigen?!

Das geht mir so gewaltig auf den Senkel!

Ich habe mir am Wochenende wieder die Finger wungeschrieben mit Zusammenfassungen und Mail. 191 Mails persönlich adressiert, keine Kettenmails mit automatischer Anrede, grade erst wieder gestern.

Und dann kommen so Vollpfosten, die sich super cool vorkommen, weil sie in der Schweiz vermeintlich sicher sind und meinen mir erzählen zu müssen, wie doof ich eigentlich bin.

Geht's noch?

Ein Referendum in Europa mit allen Wahlberechtigten würden wir nicht überleben, weil der 0815-Bürger Waffen=Rüstungsexporte=Morde=Daesh gleichsetzt und sein Gewissen beruhigen kann, weil er endlich mal wss schwarz-weißes vor der Nase hat.

Beste Grüße,

Empty8sh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Vorschlag der EC mehrheitsfähig gewesen wäre, wäre es schon lange durch siehe Dekos... deshalb kommts jetzt auch zu einem beschlussfähigen Kompromiss den die Ford aushandeln soll im IMCO.

Ich gehöre hier nicht zu den "Schwarzmalern".

Aber alles, was hier zu "Kompromissvorschlägen" a la Vicky Ford zu lesen war, hört sich in unserem Sinne nicht sehr erquicklich an. Manches tendenziell heftiger als der ursprüngliche Kommissionsvorschlag.

Vielleicht tue ich ihr auch unrecht und habe die Punkte nur unvollständig oder falsch verstanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

AFD, CDU, CSU, egal, Du kannst auch die Kastelruther Spatzen wählen - es ist die Wahl zwischen Pest und Cholera.

Aber solange Du den Inhalt meiner Nachricht nicht verstehst sind jegwelche weiteren Diskussionen obsolet, sorry.

Vor weit über einem Jahr (der gar zwei) habe ich hier das Grundproblem der EU aufgezeigt, die Antworten waren:

- wir wählen Abgeordnete, die wissen was sie tun müssen und was gut für uns ist

- der Bürger ist nicht mündig über Dinge direkt entscheiden zu können

usw usf

Was beschwerst DU Dich bei MIR?!

Also es ist ganz und gar nicht egal was du wählst. Dieses ewige Kopf in den Sand und dann jammern es ändert sich eh nix hängt mir echt zum Halse raus.

ich habe es glaube ich irgendwo schon einmal geschrieben.

Sieh dir die Geschichte der Grünen an... gestartet als Haufen Idealisten, Wirrköpfe, Spinner, Träumer usw. was haben meine Eltern gelacht über strickende Bärte im Bundestag... die zu wählen war zu gewissen Zeiten genauso aussichtslos..

Und heute? Etabliert, Regierungsbeteiligung, haben sich selbst von Spinnern und Traumtänzern gereinigt beim mühsamen Weg durch die Instanzen...

Was ich sagen will, eine neue politische Bewegung, eine Strömung die definitiv existiert und zunimmt, die sich vielleicht in der AfD als erstes konsolidiert wird und muss den selben Prozess durchlaufen. Grüne Themen bestimmen heute in ganz vielen Gesellschaftliche Diskussionen mit die Themen und Richtungen. Das gleich beginnt! erst jetzt mit Plattformen wie der AfD oder anderen. Nicht wählen gehen ist also meiner Meinung das schlimmste was man tun kann. Eine erstarke Alternative, egal wie sie jetzt heißen mag, wird ZWANGSLÄUFIG ihre Themen z.T anderen aufzwingen. Was gut ist. Wir sehen auf einmal die kranke Tabuisierungen fallen die Jahrzehntelang zum Thema Ausländer, Selbstschutz usw. die Diskussionskultur beherrscht hat, fallen!. Alternativen eine Chance geben, zumal wenn sie nicht völlig aussichtslos ( Partei Bibeltreuer Christen oder so ein Unsinn) oder Dumm-gefährlich wie NPD und andere unwählbare vom rechten oder linken Rand KANN eine Langfristige Alternative sein. Siehe in die Geschichte . Und ich glaube auch an Meinungsbildung von unten. Ich arbeite in einem Großkonzern. Auch hier laufen Entscheidungen nicht immer völlig gradlining ab, Man kann Themen lancieren, fallen lassen auf dem Flur, die richtigen Stakeholder mit kleinen Häppchen füttern, und manchmal ....wie ein Wunder... hast du eine Mehrheit für dein Thema...vielleicht dauert es ein halbes Jahr oder länger... aber es funktioniert hin und wieder :-) Also auch anschreiben von EU Abgeordneten hilft. Ich habe es getan, und viele angeschrieben letztesJahr, es tut sich was ... langsam aber wann jemals zuvor??? hatten diese Herren und Damen denn Jemals Zuschriften auf diese Art und Weise?? In der Regel ist unsere Szene in der Defensive weil jemand Amok gelaufen ist. Oder leichtsinnig mit seiner Verantwortung umgegegangen ist. HIER und HEUTE haben wir die Chance unsere Bürgerrechte mit erhobenen Haupt einzufordern, und nicht kriechend nach einer Tragödie aus unseren Reihen....

Gedanken am Morgen dazu...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gehöre hier nicht zu den "Schwarzmalern".

Ich auch nicht und habe ebenso schon etwas mehr als 100 Emails an die Abgeordneten verfasst. Alle sogar persönlich adressiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte im Sinne des "an einem Strang ziehen" mal ein bißchen die Wogen glätten. Das geht jetzt nicht an Einzelne, mir fällt nur auf, daß wir hier Energie und Zeit verbrauchen, uns gegenseitig zu zerfleischen.

1. Natürlich kann man das Schwarzmalen übertreiben, aber manchmal ist eine drastische, überzeichnete Darstellung auch einfach der Versuch, mit worst case Betrachtungen die "wird schon nicht so schlimm kommen" Fraktion aufzurütteln. Erst wenn es in "hat eh keinen Zweck" umschlägt, sollte man einfordern, nicht die Flinte ins Korn zu werfen. Am Ende haben wir das gleiche Ziel: Den Waffengrapschern Paroli bieten.

2. Die "Weißmalerei" ist nicht gleichzusetzen mit Naivität, Beschwichtigung oder Untertanengeist. Wie auch die Schwarzmalerei macht hier erst die Dosis das Gift. Es hilft, einen guten Ausgang der Sache zu glauben, selbst wenn das nur Zweckoptimismus oder Wunschdenken sein sollte: Wenn es dazu führt, daß man etwas unternimmt, dann ist das allemal besser als gleich aufzugeben oder wie das Kaninchen auf die Schlange zu starren.

In diesem Sinne: Statt uns hier zu beharken und gegenseitig an- und fertig zu machen sollten wir lieber dem gegenüber das denkbar Beste unterstellen und die Aussagen mit Wohlwollen interpretieren. Damit das Ergebnis dann trotz unterschiedlicher Herangehensweise das Gleiche ist: Diesen Stuss von der Kommission in die "Ablage, rund" zu befördern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also es ist ganz und gar nicht egal was du wählst. Dieses ewige Kopf in den Sand und dann jammern es ändert sich eh nix hängt mir echt zum Halse raus.

ich habe es glaube ich irgendwo schon einmal geschrieben.

Sieh dir die Geschichte der Grünen an... gestartet als Haufen Idealisten, Wirrköpfe, Spinner, Träumer usw. was haben meine Eltern gelacht über strickende Bärte im

Nochmals für die langsamdenkenden: ich bin kein Deutscher Staatsangehöriger.

Ich stecke den Kopf auch nicht in den Sand, ich wähle bei jeder Volksabstimmung mit. Also bitte zuerst ein bisschen lesen und nachdenken, dann unterstellen und anheulen.

Die Parteienlandschaft interessiert mich grundsätzlich nicht, obwohl ich in vielen Bereichen mit einer Partei sympatisiere.

Letztenendes verspricht Dir JEDER Politiker das, was DU hören willst und nur gerade so lange bis er (wieder-)gewählt ist, danach werden die grossen Sponsoren betreut.

Aber wie erwähnt ist es müssig etwas zu debattieren, wenn der Systemfehler nicht erkannt wird und schon gar kein Wille besteht, die Wurzel zu packen, denn alles andere ist Zweckoptimismus und Pseudokosmetik und ändert nichts am grundsätzlichen Problem.

Dies ist auch der Grund weshalb die Menschheit im Eiltempo Kreise zieht, aber eben nicht mal konsequent gerade aus in eine gute Richtung, man kümmert sich immer nur um die aktuelle Folgeerscheinung und keiner macht sich Gedanken wieso und weshalb es dazu gekommen ist.

Man wundert sich dass abermillionen Leute einwandern wollen, dass kurz zuvor eine gesamte Region in Schutt und Asche gebombt wurde und das man in Flüchtlingslagern das Budget für Nahrung mehr wie zur Hälfte wegrationalisiert hat gerät dann schnell mal in Vergessenheit, man ist ja schliesslich damit beschäftigt sich mit den Folgen ausenander zu setzen.

Von daher: Schön für die Leute die es erblickt haben, es fehlt jedoch leider nur noch an denjenigen ohne Erkenntnis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Verlautbarungen der Europ. Kommission werden immer dreister. Das kann man nur noch "Propaganda" nennen.

Jetzt werden bereits irgendwelche (nicht nachprüfbaren) "10.000 Delikte" (wie, wo, und was auch immer), vermengt mit angeblichen "Massakern" - "alle mit halbautomatischen Waffen - begangen", behauptet und unters Volk bzw. unter die wenig informierten EU-Parlamentarier gebracht....

...

Das riecht zunehmend nach dem großen Schlag gegen den legalen Waffenbesitz in Europa. Die schwerste Herausforderung für alle LWB seit vielen Jahren.

...

Hat eigentlich irgendjemand das Quellenmaterial (das diesen Behauptungen der Kommission zu „Massakern“ u. ä. zugrunde liegt)

verifizieren können?

Sind in diesen 10.000 „Opfern der Legalwaffen“ etwa die Suizide mit drin (die erwiesenermaßen mit jedem verfügbaren

Tatmittel begangen werden, unabhängig ob nun eine Waffen als Tatmittel zur Verfügung steht oder nicht) oder gar

Dienstwaffen-Einsätze oder Unfälle?

Welche „deaktivierten Vollautomaten“ wurden in welchem Zustand der Deaktivierung (wurde nur das „Magazin entfernt“

oder entsprachen sie der neuen Deaktivierungsrichtlinie die jetzt Gesetz geworden ist) zu welcher Tat benutzt?

Sind die zugrunde liegenden Quellen neutral (BKA oder Europol) oder doch eher von starken ideologischen Interessen

geprägt wie von z. Bsp. Sp0rtm0rdwaffen:de (oder deren Pendants in den anderen Ländern?

Das sollten unsere Europäischen Abgeordneten bei der nächsten Anhörung mal fragen?

Ich glaube dann würden die meisten Abgeordneten sehen dass der angebliche „Sicherheitsgewinn“ des

Kommissionsentwurfs nicht auf Fakten sondern auf Ideologie basieren würde die eben KEIN Sicherheitsgewinn

bringen würde, nur Kosten und gesteigerte Bürokratie.

Wenn dann noch die Schweiz glaubhaft mit dem „Schengenaustritt“ droht wenn dieses Machwerk verabschiedet würde wäre

(so ist mein Gefühl) keine Mehrheit im EU-Parlament für diesen Vorschlag zu bekommen.

Das diese verborten Ideologen es bei nächster Gelegenheit wieder probieren werde halte ich für gegeben, dieser Entwurf wäre

aber höchstwahrscheinlich vom Tisch.

GKBubi

Edited by GKBubi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat eigentlich irgendjemand das Quellenmaterial (das diesen Behauptungen der Kommission zu „Massakern“ u. ä. zugrunde liegt)

verifizieren können?

Sind in diesen 10.000 „Opfern der Legalwaffen“ etwa die Suizide mit drin (die erwiesenermaßen mit jedem verfügbaren

Tatmittel begangen werden, unabhängig ob nun eine Waffen als Tatmittel zur Verfügung steht oder nicht) oder gar

Dienstwaffen-Einsätze oder Unfälle?

Das Verifizieren wird da schwer fallen. Denn noch nicht mal die Urheber dieser so "dahingerotzten" Zahlen BELEGEN diese.

Im Übrigen hat der Verfasser auch nicht von 10.000 Opfern gesprochen, sondern von 10.000 "Delikten". Darin können auf das Waffenrecht bezogen ja selbst Verfehlungen formaler Art bzw. bei Aufbewahrungsvorschriften aufaddiert sein... Nur wird die genannte Deliktzahl dann eben im nächsten Satz geschickt mit den "Massakern" vermengt.

Wer halbwegs kundig ist, sieht, dass das keine Substanz hat und blanke Propaganda ist.

Unser Problem ist, dass das allgemeine Publikum und (schlimmer und akuter) die meisten EU-Parlamentarier eben nicht halbwegs kundig sind...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Link! Die Zuschriften zeigen immer noch Wirkung, das wurde direkt am Anfang erwähnt.

Danti (Italien) ist massiv dagegen und will alles akzeptieren und verm. den italienischen Vorschlag zu KAtegorien durchbringen.

Edited by Kappa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr gute Rednerinnnen bis jetzt !

Was mir gut gefällt.. bis jetzt haben alle Redner betont das es KEINEN Zusammenhang zw. Terrorismus und Sport und Jagd gibt.

Und betont wurde auch von Finnland und Schweden die Bedeutung von zivilen Schusswaffen für die Wehrhaftigkeit des Landes.

Edited by Kohlensäure

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.