Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
flashman

3. Pfalz-Pokal in Ludwigshafen 9. - 11. Oktober

Empfohlene Beiträge

1. SLG Ludwigshafen lädt ein:

Pfalz-Pokal zum Dritten

Zum dritten Mal lädt die 1. SLG Ludwigshafen im kommenden Herbst alle interessierten Präzisionsgewehr- und Selbstlader-Schützen zum schon traditionellen Pfalz-Pokal ein.

Der Wettbewerb wird von Freitag, 9. Oktober, bis Sonntag, 11. Oktober 2015 auf dem Gelände der SG 1851 Ludwigshafen ausgetragen. Damit haben auch die Samstag-Arbeiter eine Chance zur Teilnahme.

In vier Disziplinen, die alle auf eine Distanz von 100 Meter geschossen werden, gibt es attraktive Pokale zu gewinnen. Darüber hinaus winkt dem Gesamtsieger der Konkurrenz ein von der Firma Recknagel gestifteter Warengutschein über 250 Euro. Wer ihn gewinnen will, muß an mindestens drei Disziplinen teilnehmen.

Neben ZG 1 (Dienstgewehr mit Zielfernrohr) und der Selbstlader-Disziplin ZG4 (4 x 5 Schuß in jeweils 8 Sekunden) gehen auch die Präzisionsschützen in den Wettbewerben ZG2 (ZF-Gewehr vorne aufgelegt) und ZG3 (Vorder- und Hinterschaft aufgelegt) an den Start. Bei diesen beiden Disziplinen wird auf reduzierte Scheiben geschossen (ZG5-Scheiben). Mündungsfeuerdämpfer und Kompensatoren sind übrigens erlaubt!

Ausgetragen wird der 3. Pfalz-Pokal nach der Sportordnung des BdMP. Mitglieder anderer Verbände sind natürlich ebenfalls willkommen. Sie können sich auf der BdMP-Homepage (www.bdmp.de) über die ausgeschriebenen Disziplinen im Detail informieren.

Übrigens: Wer mit Handicap antritt – entweder wegen Körperbehinderung oder aus Altersgründen – kann im Sitzen schießen. Für angemessene Verpflegung wird bestens gesorgt.

Das Startgeld beträgt 9 Euro pro Disziplin. Interessierte Schützen können sich per e-mail bei Volker.Malkmus@t-online.de anmelden und die komplette Ausschreibung anfordern.

Meldeschluß ist der 26.September.2014. Die Anzahl der Startplätze ist begrenzt; Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hätte gerne mit geschossen und "alte" Gesichter gesehen......

Aber meine Nichte heiratet ausgerechnet an dem Tag........

Dazu meine beiden Söhne: "Vadder, mer kann net immer lache!"

Allen Teilnehmern gut Schuss! :victory:

Gruß Habakuk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Habakuk:

Wäre sehr schade, wenn Du fehlen würdest. Aber es stehen ja drei Starttage zur Auswahl, Freitagnachmittag, Samstag und Sonntag.

Vielleicht läßt sich doch noch was machen ...

Grüße,

flashman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, der 3. Pfalz-Pokal ist Geschichte; die Gewehre sind wieder geputzt, die Ergebnisse einigermaßen verkraftet ... Aus Sicht der Veranstalter (und hoffentlich auch der Teilnehmer) fällt das Resümee erfreulich positiv aus: Mit 42 gemeldeten Startern wurde die Teilnehmerzahl des Vorjahres deutlich übertroffen. Unser besonderer Dank gilt vor allem den Schützen, die zum Teil stundenlange Anfahrtswege in Kauf genommen hatten, um bei uns mitzumachen - das Team mit der wohl weitesten Anreise kam aus Nürnberg.

Zuwächse gabs bei fast allen angebotenen Disziplinen: Mit 23 Schützen gingen bei ZG4 fast doppelt so viele an den Start wie im vergangenen Jahr. Mit der gleichen Starterzahl blieb das Feld bei ZG2 auf dem Vorjahresstand. Mehr als doppelt so viele Schützen als 2014 waren bei ZG1 dabei, und auch ZG3 verzeichnete einen deutlichen Anstieg.

Bei der Wertung war die Meßlatte für ZG2 und ZG3 ziemlich hoch gehängt: Als höchst erreichbare "Sechs" zählte nur die winzige Mouche der ZG50-Scheibe - knapp 2 mm im Durchmesser. Vor allem bei ZG2 war das bei nur 10facher ZF-Vergrößerung eine echte Herausforderung. Trotzdem konnten sich die Ergebnisse sehen lassen. Bei ZG2 ging für 105 Ringe der große Pokal weg; für den Sieg in ZG3 mußten es schon 109 Zähler sein. Eine Änderung gabs auch bei ZG1; hier wurde ebenfalls nur die Mouche als "Sechs" gewertet; hier war man mit 108 Ringen vorne. Bei ZG4 wurde der Sieg mit einem Fullhouse-Ergebnis geholt.

Trotz der hohen Anforderungen war die Atmosphäre über den ganzen Wettkampf ziemlich entspannt und freundschaftlich. Besonders freut uns, daß die meisten Teilnehmer von außerhalb auch für die vierte Auflage des Pfalz-Pokals im nächsten Jahr ihre Teilnahme zusagten.

Grüße,

flashman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.