Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Computerfritze

Quo vadis Frankonia

Recommended Posts

vor 12 Stunden schrieb LaraHansen:

Ist das SIG Sauer 751 nicht gut... Geschossen habe ich neben dieser noch HK MR308, Merkel SR1 und irgendwas von Oberland Arms, waren alle in .308 Win.

Nein ich dachte eher an SLB in .308 Win.

Hansen, sie sind RAUS!

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer sucht einen Job als Büchsenmacher? Hier ist die einmalige Chance!

 

Zitat

Was wir bieten:

  • tarifvertragliches Gehalt und leistungsabhängige Zusatzvergütungen
  • langfristige Karriereperspektive mit guten internen Aufstiegsmöglichkeiten
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten
  • interne und externe Fortbildungen und individuelle Schulungen
  • familiäre Arbeitsatmosphäre in einem engagierten, kollegialen Team
  • interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Firmen-Events
  • Personalsonderkonditionen in der gesamten Otto-Group

 

Frankonia Büchsenmacher.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei dem einen gibt es "alle Kaliber" auf Seite 3, bei dem anderen auf Seite 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt keine 50er Packung für 25,95, nur eine 100er für 51,90 und zwar nicht bei der abgebildeten .308, sondern bei der .223.

Edited by tar

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.11.2018 um 19:58 schrieb derutte:

Finde den Fehler

 

 

Der 15 EUR-Gutschein gilt für alle auf der Seite abgebildeten Produkte, ausser natürlich Tiernahrung Munition.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir hat das einzelne Deck-Blattl die 25,95€ aufgedruckt, der Katalog dann die 41,60€ :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb Philipp:

Bei mir hat das einzelne Deck-Blattl die 25,95€ aufgedruckt, der Katalog dann die 41,60€ :D

Bei mir auch, und ich denke das wird überall so sein. Druckfehler oder falsche Produktbeschreibungen sind aber die letzte Zeit bei der Frankonia Post nix neues. Hatte die letzte Zeit keins wo nicht mindest ein Klopper drin war.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb ED2:

 

Der 15 EUR-Gutschein gilt für alle auf der Seite abgebildeten Produkte, ausser natürlich Tiernahrung Munition.

Im Klamottenkatalog werden bei dem gleichen Gutscheincode (gedruckt) nur Geschenkgutscheine ausgeschlossen. Keine Einschränkung für Munition! 

In allen Frankonia Mails in meinem Spamordner dagegen gilt der Gutschein nicht für Munition.

Seltsam.

Hat schon mal jemand wirklich ausprobiert, ob der Gutschein auf Munition angerechnet wir oder nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ja oben erklärt was es mit den 25,95 auf sich hat.

Auf 50 umgerechnet ist das schon richtig bei der billigeren 223, aber man hat offenbar nicht bedacht, dass die Packung nicht geteilt werden kann.

Edited by tar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auctronia und Frankonia sind für mich auch Geschichte, habe am Samstag den 13.10 über die Handelsplattform Auctronia von der Frankonia Zentrale eine Waffe ersteigert. (Der Preis war wirklich sehr gut.)

Am Montag den 15.10 meine WBK dort hingeschickt (das Einschreiben war Dienstag schon da) und am Freitag den 19.10 eine Mail bekommen, dass die Papiere auch erfolgreich geprüft worden wären und man nun den Versand vorbereiten würde. 

Darauf folgten viele Wochen Ruhe nur gestört durch meine wöchentlichen Nachfragen bzgl. des Versands und wie es nun weitergehen würde.

Heute am 27.11 nach vielen Mails und Anrufen liegt meine WBK im Briefkasten neben einem kurzen Schreiben dass die Waffe anderweitig verkauft worden ist und man könnte mich nicht (mehr) bedienen.

 

Mir ist der schlechte Kundenservice bei Frankonia bekannt, aber für den Preis musste ich bei Auctronia einfach zuschlagen. Die Waffe war ja lagernd und musste nicht erst bestellt werden, von meiner Seite aus habe ich auch alles richtig gemacht, Dokumente waren korrekt und sofort da, man hätte das Paket nur versenden müssen. Wobei ich nicht glaube dass die Waffe zwischenzeitlich an jemanden anders verkauft worden ist, ich denke eher die war bereits bei Erstellung der Auktion gar nicht vorrätig und niemand wollte das zugeben... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Echt sehr ärgerlich. Aber zumindest eine Entschädigung z.B. in Form von ein Paar Päckchen Muni muss schon drin sein! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Ballerkopp:

Allein daß die Herrschaften die WBK wochenlang einbehalten haben...

Das Versenden der WBK habe ich noch in Kauf genommen da zum einen ein Versand mit Abholung in eine Frankonia Filiale in meiner Nähe nicht angeboten wird (laut Artikelbeschreibung) und zum anderen ich mehrere WBK habe und diese die am wenigsten benötigte war. Andererseits habe ich in meiner Naivität tatsächlich geglaubt ein so einfacher Waffenerwerb wäre eine Sache von maximal fünf Werktagen plus Postlaufzeit, klammheimlich habe ich erwartet die Waffe noch in der gleichen Woche in Empfang nehmen zu können. War dann nicht der Fall.

Edited by CiscoDisco

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ähhm... so eine WBK ist doch aber nicht an die "Häufigkeit der Benutzung" gekoppelt. Was machst du wenn du Besuch vom Amt bekommst - sagst du denen "die Karte für diese Waffe hier? Die liegt jetzt seit sechs Wochen bei Frankonia.". Außerdem meine ich daß du einen rechtskräftigen Kaufvertrag abgeschlossen hast. Ab zum Fachanwalt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Ballerkopp:

Kann man das nicht einklagen?

Ich denke ja. Durch das ersteigern/kaufen auf der Plattform sollte ein gültiger Kaufvertrag zustande gekommen sein. Gab schon solche Urteile.

  • Like 4
  • Important 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

F. müsste eigentlich eine gleichwertige Ersatzwaffe liefern oder dir als Schadenersatz den Differenzbetrag zahlen, wenn du sie selber anderweitig besorgst.

 

Hatte auch mal einen Händler, der nach der Auktion feststellte, dass die angebotene Ware (Komponenten) nicht mehr da war.

War ihm peinlich und hat dann angeboten eine andere Marke zu liefern (jedoch nur in geringerer Stückzahl vorrätig), oder nachzuliefern.

Hat dann afaik um die 3 Monate gedauert aber ich hab doch noch alles bekommen.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Ahnung was bei manchen angeblich immer alles schief geht, hab diese Woche einiges bestellt , ok war nichts EWB pflichtiges dabei, trotzdem, alles wurde als lagernd angezeigt und war auch nach 2 Tagen da, die Angebotspreise wurden auch eingehalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.11.2018 um 23:36 schrieb tar:

F. müsste eigentlich eine gleichwertige Ersatzwaffe liefern oder dir als Schadenersatz den Differenzbetrag zahlen, wenn du sie selber anderweitig besorgst.

 

Hatte auch mal einen Händler, der nach der Auktion feststellte, dass die angebotene Ware (Komponenten) nicht mehr da war.

 

Mir hat neulich ein egun-Händler den Kaufpreis erstattet, aber meine entsprechend Gewährleistungsrecht eigentlich verlangte Ersatzlieferung, oder Schadenersatz für die Ersatzbeschaffung, verweigert. Es ging um einen Artikel, der erheblich vom beschriebenen Zustand abwich und sich als regelrecht defekt herausstellte. Da seitdem online keinerlei Geschäftsbetrieb mehr feststellbar ist und ich seine Zahlungsfähigkeit nicht einschätzen kann, habe ich es darauf belassen.

Bei einem größeren Händler spricht aber viel dafür, es auf ein Verfahren ankommen zu lassen, wenn die Sachlage klar ist.

 

Was den Schadenersatz anbelangt, habe ich eine Einschätzung gelesen, wonach man erst die Ersatzbeschaffung vornehmen und den entsprechenden Mehrpreis tatsächlich zahlen müsse, bevor der Anspruch gegenüber dem Händler geltend gemacht werden könne. (?)

Außerdem darf es wohl kein allzu grobes Missverhältnis zwischen dem Wert der Sache und den Kosten der Ersatzbeschaffung geben. Gegebenenfalls sollte man sich vorher besser eine Rechtsberatung zum konkreten Fall einholen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.12.2018 um 00:36 schrieb Schwarzseher:

es auf ein Verfahren ankommen zu lassen, wenn die Sachlage klar ist.

Auch wenn es sicher ist, dass man sein Recht über die Jutiz einfordern kann, sollte man auch den eigenen Zeitaufwand und den Stress, ggf. Reisekosten etc. mit in Betracht ziehen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.