Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Gottfried

Position beziehen! Politisch aktiv werden!

Recommended Posts

Für die Zukunft des Waffenbesitzes!

Für Sportler, Jäger, Sammler und Berufswafffenträger stellt sich der Sportler und Politiker Gottfried Walter im Interview des "Deutschen Waffen Journals" DWJ. Neue Ausgabe, Seite 12.

Immer stärker bedrängte Bürger brauchen Befürworter!

Steter Tropfen hölt den Stein. Je mehr gleichgesinnte Bürger mit Mut zur Öffentlichkeit, desto wirksamer.!!!

Die Vergangenheit hat das schon vielfach bewiesen!

Macht halt auch buchstäblich angreifbar!!!

post-4476-0-09347400-1421884482_thumb.jp

post-4476-0-52488500-1421884537_thumb.jp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist das jetzt die Sichtweite der AFD gesamt oder nur die eines einzelnen Mitgliedes ? So richtig heraus lesen konnte man das nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

>"Freigabe des Kiffens"

Das war schon immer frei, denn Selbstschädigung ist nicht strafbar.

Wie kann man auf einer Seite libertär sein und auf der anderen das Gegenteil?

Hat mich schon bei der FDP extrem gestört, deswegen wird sowas nicht gewählt.

Da sollen sie sich mal ne bessere Position überlegen!

Edited by tar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die deutschen Geheimpapiere wie das Bundeslagebild Waffenkriminalität oder die Polizeiliche Kriminalstatistik müssen endlich offen gelegt und im Internet veröffentlicht werden.

Die Sachen sind doch schon längst (ein, zwei Jahre) veröffentlicht: Lagebilder Waffenkriminalität (2010-2013) und Polizeiliche Kriminalstatistik (1953-2013).

Vorhandene Differenzierungen nach legalen und illegalen Waffen zur Deliktslage liegen zwar vor, müssen aber den Status "Verschlusssache - Streng geheim" sofort verlieren.

Welche Teile sind da denn als "Streng geheim" eingestuft? :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, hauptsache irgendwas geschrieben, was negativ aufgefallen ist in dem Artikel? Aber selber nichts drauf haben, hm?

Ich fass mir an den Kopf.

Gottfried, gut, dass du das gemacht hast.

Meine Stimme hast du.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als ich den Artikel in der DWJ gelesen habe habe ich ich gefragt wie lange es wohl dauert bis ich die erste Kritik aus den eigenen Reihen lese.

Ich musste nicht lange warten wie ich hier gerade sehe. Nico hat es noch etwas schneller bemerkt.

Christo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr gut!

Und ich schließe mich den Vorrednern an:

Wer über solches Engagement nölt, soll selber- und bessermachen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich mir jetzt nicht so sicher bin, ob tar oder ich gemeint bin: Mein Herauspicken der Aussagen zu den Lagebildern und der PSK rührt schlichtweg daher, da mir dazu andere Informationen vorliegen. Vielleicht kann mich da ja jemand aufklären, worin mein Denkfehler besteht.

Den Herrn und seine Meinungen habe ich nicht bewertet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier das Ergebniss der Petition für mehr Sicherheit durch Liberales Waffenrecht in Österreich:

http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00022/index.shtml#tab-Zustimmungserklaerungen

Wie man sieht, sind nicht mal die Jäger und Sportschützen an liberalere Waffengesetze interessiert.

Wir leben in einer Zeit, in der Gutmenschen regieren. In der Toleranz gepredigt wird aber man wegen jeder unregelmäßigkeit vom Finanzamt bestraft wird, man wegen ein paar km/h Geschwindigkeitsüberschreitung im Straßenverkehr bestraft wird, man seinen Job riskiert wenn man nicht 100% Unternehmenskonform ist und man wegen Verhetzung vor Gericht steht wenn man die Zuwanderungspolitik anzweifelt.

Wie formulieren es die Borg aus StarTrek so schön: Widerstand Zwecklos.

Erfreuen wir uns lieber an unserem Hobby so lange wir noch können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

@Gottfried: Sauber! Und danke.

Kleinigkeit am Rande: ob die Bayern mit der P7 nicht besser ausgerüstet sind als der Rest - darüber kann man streiten. Aber imho sind die alten Lederholster v.a. deswegen noch aktuell, weil die (vermutlich über den Preis entschieden) Uncle Mike level irgendwas eben nicht Wegnahme - sicher waren und es afaik deswegen auch zu einem üblen Vorfall kam. Aber vielleicht hat da jemand was konkretes dazu, ich habe das eher vom Flurfunk.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gottfried,

vielen Dank für Dein Engagement! Das ist m.E. genau der richtige Weg!

Kannst Du einschätzen, wie erfolgversprechend die Durchsetzung dieser Position innerhalb der AfD ist? Wie einige hier bereits schrieben, macht die Partei bisher einen sehr heterogenen Eindruck. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn das zumindest schonmal parteiintern klappen würde, wäre für mich persönlich ein echtes Argument an der Urne. Und ich kenne eine ganze Reihe von Sportschützen, denen es ähnlich geht.

Zum Schluss mein ceterum censeo: zumindest im direkten Umfeld kann jeder von uns entsprechend aktiv werden - und sollte das auch tun!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich darf nur an das Positionspapier aus Sachsen erinnern, indem ein schärferes WAffenrecht gefordert wurde. Problem bei der AfD

Sie weiß nicht ob sie liberal oder konsvervativ oder beides zusammen sein will. Sollte sie sich für einen rechtskonservativen Weg entscheiden, ist es eine absolute Glücksfrage ob sie für oder gegen LWB ist.

Denn im Gegensatz zu Linken, die generell dagegen sind, hängt es bei Konservativen davon ab, wieviel Staat sie wollen.

Ich bin ehrlich, die kriegen von mir erstmal keine Stimme

Share this post


Link to post
Share on other sites

off topic entfernt
Tip: es gibt noch einen Forenbereich
Politik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist das jetzt die Sichtweite der AFD gesamt oder nur die eines einzelnen Mitgliedes ? So richtig heraus lesen konnte man das nicht.

Beim Lesen fällt -möglicherweise- auf, daß ich mich als Sportler UND als Funktionsträger für die Ziele der AfD einsetze und mit vielen Gleichgesinnten für die Aufrechten in Europa einsetze. Zunächst bei meinen Sportfreunden, dann bei AfD Treffen und überregional mit Beatrix v. Storch !!! Im November 2015 gibts das AfD Parteiprogramm.

Innere Sicherheit ist jetzt schon in aller Munde und wird sich auch dort finden! Da kannste sicher sein!

Edited by Gottfried

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Gottfried, ich habe auch mal eine Anfrage an die AFD gestellt zum Waffenrecht. Da kam leider nur eine Wischiwaschi Antwort. Was innere Sicherheit ist, darüber kann man ja nun vorzüglich streiten. Ich finde das es für Otto Normal mittlerweile nicht mehr wirklich sicher ist. Ich sag nur Tucge und der Mann der auf dem Bahnsteig eingegriffen hat und getötet worden ist. Daran ändert auch mehr Polizei nichts. Mich würde.es.freuen wenn sich die AFD positiv aus LWB Sicht zum Waffenrecht positioniert und dieses SINNVOLL abändern möchte. Auch im Bezug auf Selbstverteidigung unter natürlich vernünftigen Auflagen. Ich bin mir nämlich.sehr sicher das dann garantiert nicht alle bewaffnet rumlaufen. Aber man die Möglichkeit hat z.b. abends im Wald mit Fiffi nicht völlig wehrlos zu sein. Oder wenn man hohe Wertgegenstände transportiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt immer solche Probleme, gerade in kleineren Parteien.

Das größte Problem, das wir haben sind die öffentlichen Medien und die veröffentlichte Meinung...

Dagegen können wir nur angehen, indem wir mit der Gegenöffentlichkeit Infos verteilen.

Ich habe geraden den vierten Tag damit verbracht, Fakten pro-Waffenschein zusammenzustellen.

Ich bitte euch, diese Infos wirklich unters Volk zu bringen. Sonst hätte sich meine Arbeit nicht gelohnt....

Diesen Text benutze ich gerade in einigen sozialen Gruppen. Ähnlich könntet Ihr Emails etc. verteilen:

Auch wenn die meisten Sportschützen, Jäger und Sammler auf das Bedürfnis Selbstverteidigung wie der Teufel auf Weihwasser reagieren, sollten sich die größtern Kritiker diese von Katja Triebel erstellten Analyse mal durchlesen, die u.a. von einer FBI-Studie, dem ehemaligen Interpol-Generalsekretär und dem Oberrabbiner der Juden Europas unterstützt wird.

Einfach mal durchlesen und den Links folgen und selber ein Urteil fällen. Vieler der Links sind nie in den deutschen Mainstream-Medien aufgetaucht, und falls doch, wurden sie oftmals falsch interpretiert.

“Ist eine bewaffnete Bürgerschaft heute notwendiger als in der Vergangenheit durch die ansteigende Bedrohung durch den Terrorismus? Dies ist etwas, das diskutiert werden muss” sagte Richard Noble, ehemaliger Generalsekretär von Interpol. Der wusste scheinbar schon 2013, was die FBI-Studie von 2014 ergeben würde:

In Kenntnis dieser erhöhten Bedrohung durch bewaffnete Angriffe und der Schnelligkeit, mit der sich diese Vorfälle entfalten, kommt die Studie zu dem Ergebnis, dass Ausbildung und Training nicht nur für die Strafverfolgung, sondern auch für die Bürger von größter Bedeutung sind.

Weitere Infos - auch die Links zur Datenquelle findet man hier:
http://german-rifle-association.de/soft-targets-bedrohung-und-schutz/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn die meisten Sportschützen, Jäger und Sammler auf das Bedürfnis Selbstverteidigung wie der Teufel auf Weihwasser reagieren,

Wie immer, sauber, wie der Franke sagt.

Aber dieser eine Satz bringt es auf den Pkt wie kaum ein anderer... woran "wir" als LWB/Lobby kranken. Da gönnen die einen den anderen nicht die Luft zum Atmen und warum, das wissen sie nicht mal. Weil es ihnen so eingetrichtert wurde ? Weil sie Pfründe zu schützen haben ? Oder warum ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Lesen fällt -möglicherweise- auf, daß ich mich als Sportler UND als Funktionsträger für die Ziele der AfD einsetze...

Ja, eben, genau das habe ich da heraus gelesen. Also ist das nicht AFD-Meinung, sondern (nur) deine Meinung. Wie hoch ist die Chance, dass diese Meinung dann auch Parteimeinung wird ? Wie homogen und aufgeschlossen ist die AFD in diesen Dingen und für diese Art (und auch alle anderen) Bürgerrechte ? Oder ist es am Ende wirklich nur eine One Issue (Euro) Partei ? Ist man bereit auch unliebsame Themen mit Nachdruck zu vertreten oder hängt man sein Fähnchen irgendwann auch in den Wind, siehe FDP ? Oder man reiht sich in die Linie der anderen Systemparteien ein und geht als Pseudo-Bürgerrechtspartei einfach irgendwann ein, wie die Piraten.

Ich kann den Verein immer noch nicht richtig einschätzen und habe die Befürchtung, das wird am Ende so laufen wie mit der FDP oder schlimmer eben den Piraten.

Und nebenbei, wenn es schon die alteingesessenen immer falsch machen, aber es heißt doch richtig "Öffentliche Sicherheit und Ordnung". Dies klingt irgendwie weniger martialisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zunächst bei meinen Sportfreunden, dann bei AfD Treffen und überregional mit Beatrix v. Storch !!! Im November 2015 gibts das AfD Parteiprogramm.

Dann warten wir's mal ab, das Programm. Bin gespannt, ob das Wort Waffe darin überhaupt vorkommt, und wenn ja,ob

da steht, wir sind für die Abschaffung des Bedürfnisprinzips. Alles andere können wir von der CDU oder SPD auch haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch im Bezug auf Selbstverteidigung unter natürlich vernünftigen Auflagen. Ich bin mir nämlich.sehr sicher das dann garantiert nicht alle bewaffnet rumlaufen. Aber man die Möglichkeit hat z.b. abends im Wald mit Fiffi nicht völlig wehrlos zu sein. Oder wenn man hohe Wertgegenstände transportiert.

Wir leben in einem Land, wo man Pfefferspray offiziell nur zur Tierabwehr verwenden darf. Selbstverteidigung ist verpönt weil ja 1 Aussendienstpolizist pro 1000 Einwohner uns alle professionell beschützt.

Ein Fortschritt wäre es schon, wenn nicht lethale Schusswaffen mit Gummi und Kunststoffgeschossen endlich frei erworben und geführt werden können. Dabei würden auch Notwehrüberschreitungen Bildungsferner Personen glimpflich ausgehen ohne deren Notwehrrecht zu beschneiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und nicht vergessen, der Standardsatz der Gutmenschen: "Selbstjustiz ist im Gesetz nicht vorgesehen und wird nicht geduldet." Aha, Notwehr = Selbstjustiz, schon da kann man schon heute ansetzen und den Verwirrten unter den Etatisten mal gehörig den Marsch blasen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gottfried? Wäre schön deine Meinung dazu zu hören.

Sorry, Mädels! Ich war die letzten Tage rundum bei Sachkundeprüfung für unsere Neuen aktiv. In Kassel wurde die AfD Mittelstandsvereinigung gegündet. Das macht sich auch nicht in Fernbeteiligung. Dazwischen Interviews in Printmedien und bewegten TV-Bildern. Eigene youtube-Videos zu unserem Thema erstellen und Kontakte suchen mit Jägern, Soldaten und Polizeikräften, schlicht Mitürgern sprechen.

Dazu die Abwehr ungerechtfertigter Extremisten-Vorwürfe, etc.etc.

Ich weine hier nicht rum, nein ich mache EUCH Mut zum Mitmachen. Den A. hochkriegen.!

Die AfD ist demnächst erstmal in einer STRUKTUR-Debatte im Bundesparteitag. Nach den Wahlerfolgen in Hamburg und Bremen wird im April die Besetzung von Personen -in diese Strukturen- erfolgen, zum Jahresende sind die Positionen der AfD in der Öffentlichkeit. Auch die zum W§affenrecht!!!

Mit vielen Mitstreitern werden seit längerer Zeit sehr viele Themen aufgenommen, von Fachleuten -wie mir- strukturiert und in Fachgremien mit Mehrheitsentscheidungen demokratisch eingearbeitet. Abwarten und am Stammtisch weitermeckern hat und wird nichts aber auch garnichts bewirken! Mitmachen, so wie ich und viele Andere, erhöht die CHANCE, bei von mir angesprochenen, geänderten Mehrheitsverhältnissen über Vernunft und den gesunden Menschenverstand zu unserem Bürgernutzen etwas zu verändern!!! Warum sollen Katja Triebel, Beatrix v. Storch und ich alleine die heißen Kohlen handhaben? Mein Statement war der Versuch, mich als Aufrechten, als Mitbürger, als Sportler und als Engagierter darzustellen und zu Eurem Nachdenken anzuregen! Herzlichen Dank für die vielen privaten positiven Zuschriften. Leider gibt es viele Destruktive die auch meine Familie nicht verschonen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Antwort. Ich wollte mir schon mal einen AFD Stammtisch anschauen. Normal halte ich mich aus Politik lieber raus. Auch wie du schon schreibst in die rechtsradikale Ecke gedrückt zu werden ist sicher nicht von Vorteil, will ich auch nicht. Es wird spannend sein zu sehen wie die AFD sich positioniert, nicht nur zum Waffenrecht. Die AFD hat die Chance eine echte Alternative zu werden. Und du hast sicher recht je mehr Leute dabei sind die ein bestimmtes Ziel verfolgen um so wahrscheinlicher die Umsetzung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.