Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
EzLord

Liberalisierung des Waffenrechtes jetzt!

Recommended Posts

Wie viele hier habe ich heute schockiert die Ereignisse in Paris verfolgt. Ich empfinde tiefstes Beileid für die Familien der Opfer und gleichzeitig denke ich mit Horror an die letzten Minuten der Ermordeten. Es ist ein auf so vielen Ebenen abstoßendes Verbrechen.

Die hinterhältigen und feigen Angriffe zeigen aber eines ganz deutlich: Der Staat kann in der heutigen Zeit nicht mehr für die Sicherheit seiner Bürger garantieren.

Man hat Raubbau an unseren Grundrechten betrieben, Freiheiten massiv eingeschränkt, wir leben in einer totalüberwachten Gesellschaft, alles für unsere Sicherheit wie man uns stets in Erinnerung hielt.

Nun bricht die Realität wieder über uns hinein und man stellt fest: Der Staat ist trotz allem nicht in der Lage seine Bürger zu schützen. Er kann es schlicht nicht, sein Versprechen ist maximal, dass die offene Gesellschaft den Terroristen nur so lange ausgeliefert ist, bis die Obrigkeit vor Ort erscheint. Oft, so wie heute, viel zu spät.

Eine der Lehren aus diesen Attentaten sollte sein, dass der Mensch ein Recht auf Selbstverteidigung hat aus dem sich auch das Bedürfnis für das Tragen einer Waffe ergibt. Er kann sich nicht mehr auf den Staat verlassen, daher muss er in die Lage versetzt werden im Notfall für die eigene Sicherheit und die anderer sorgen zu können.

Terroristen haben leichtes Spiel Opfer zu finden, halten sie sich eben nicht an die Regeln welche der Staat allen anderen auferlegt. Diese wählen ihre Waffen nach Belieben, wohlwissend dass sich ihnen niemand in den Weg stellen kann, weil es kaum jemanden gibt der adäquate Verteidigungsmittel bereithält. Soll das Pfefferspray den Terroristen mit dem automatischen Sturmgewehr einschüchtern? Soll man die Polizei rufen und hoffen noch am Leben zu sein wenn diese eintrifft, während ein fanatischer Mörder auf einen anlegt?

Wenn es je einen Anlass gab das Waffenrecht zu liberalisieren und Selbstverteidigung als Bedürfnisgrund einzuführen, dann jetzt. Das Argument, Terroristen nutzen nur Sprengsätze und der Staat garantiere die Sicherheit durch präventive Maßnahmen zieht nicht mehr. Ein jeder muss sich seines Lebens erwehren dürfen wenn dieses bedroht wird.

Ich werde noch morgen einen Brief an das Innenministerium sowie den Innensenator mit diesen Überlegungen abschicken und möchte euch bitten, solltet ihr dieses Anliegen unterstützen, ähnlich aktiv zu werden.

Ich will nicht, dass jemand Schaf sein muss wenn die Wölfe kommen. Ich will nicht, dass sich besorgte Bürger zwischen Gesetzesbruch und der Möglichkeit zur Selbstverteidigung oder zwischen Gesetzestreue und seinem Schicksal ausgeliefert zu sein entscheiden müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Un Du glaubst, der Staat würde ausgerechnet jetzt seine Machtlosigkeit eingestehen, indem er das Waffenrecht lockerte?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke Sie werden SOFORT das Waffengesetz kippen und einen Verkauf über Lidel & Co. legalisieren!

Deine Ideen und Gedanken finde ich nicht prinzipiell schlecht, aber leider bleibt das reine Wunschvorstellung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

Deine Ideen und Gedanken finde ich nicht prinzipiell schlecht, aber leider bleibt das reine Wunschvorstellung!

Das liegt aber hauptsächlich an der eigenen Trägheit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Sicherheit des einzelnen gesetzestreuen Bürger ist diesem Staat

- Gesetzgeber - vollkommen egal.

Die mehrfache Verschärfung des WaffG hat bestimmt ganz andere Gründe.

Mit einem wehrlosen Volk lässt es sich leichter regieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

(...)

Mit einem wehrlosen Volk lässt es sich leichter regieren.

Hat den Parteigenossen in der DDR auch nichts genützt....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es je einen Anlass gab das Waffenrecht zu liberalisieren und Selbstverteidigung als Bedürfnisgrund einzuführen, dann jetzt. Das Argument, Terroristen nutzen nur Sprengsätze und der Staat garantiere die Sicherheit durch präventive Maßnahmen zieht nicht mehr. Ein jeder muss sich seines Lebens erwehren dürfen wenn dieses bedroht wird.

Du hast ja mit Deinen Ausführungen völlig recht - eigentlich hätte ich daher ein Vollzitat gebraucht.

Aber erstens hat der Staat grundsätzlich nicht Angst um seine Bürger, sondern vor seinen Bürgern. Warum wurde denn überhaupt ein Waffengesetz eingeführt? Um die Politiker zu schützen - nicht das Volk.

Außerdem ist das waffentechnisch völlig unbedarfte Wahlvolk von unseren Qualitätsmedien so gut informiert, dass es nichts mehr fürchtet, als amerikanische Verhältnisse. Daher wäre ein solcher Schritt noch nicht einmal mehrheitsfähig und das ist das einzige, was unsere Politiker interessiert. Es geht nicht um richtig oder falsch - es geht nur um Wiederwahl und Machterhalt.

Daher ist Dein Brief an den Innenminister ja nett, aber sein 1-Euro-Studentenassistent wird schon ein vorgefertigtes Antwortschreiben parat haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

Aber erstens hat der Staat grundsätzlich nicht Angst um seine Bürger, sondern vor seinen Bürgern. Warum wurde denn überhaupt ein Waffengesetz eingeführt? Um die Politiker zu schützen - nicht das Volk. ..

Wenn man sich die Waffengesetze von 1928 und die darauffolgenden Notverordnungen ansieht, ist das einfach falsch!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie viele hier habe ich heute schockiert die Ereignisse in Paris verfolgt. Ich empfinde tiefstes Beileid für die Familien der Opfer und gleichzeitig denke ich mit Horror an die letzten Minuten der Ermordeten. Es ist ein auf so vielen Ebenen abstoßendes Verbrechen.

...

Bei aller Betroffenheit: Meinst Du, Du müsstest versuchen, das so auszuschlachten? Nur zur Erinnerung:

- In Frankreich ist der Besitz von Jagdwaffen Bürgerrecht und nicht unüblich.

- Der Schauplatzt des Dramas wurde von bewaffneten Polizisten bewacht, die die Tat auch nicht verhindern konnten.

Nur mal so am Rande.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Früher war es etwas einfacher. Es gab a die Roten Brigaden, oder wie sie alle hießen. Nur, es waren Deutsche. Danach hat der Statt die Sache im Griff bekommen.

Nun stehen wir wieder vor einer Welle des Terrorismus ( oder eher einer Tsunami ).

Zur zeit laufen sich zwei Grupierungen die hacken ab.

1. contra Moslem

2. pro Moslem

nun frage ich mich wie man sich jetzt politisch korrekt verhalten soll ?

Mir dämmert da so ein Gedanke obwohl ich persönlich für die Eingliederung der Ausländer bin ( den guten Ausländer wohl bemerkt ).

Das Problem das ich habe ist, wie kann ich die guten Ausländer von den bösen Ausländer unterscheiden ?

Vielleicht nennen wir die Sache beim Nameh und stellen fest wer die Terroristen sind ? Türken -> Nicht ! Franzosen -> leider nicht. Italiener ? Die liquidieren sich selbst oder mehr die die mit der Mafia ....- grob gesagt - nicht mißverstehen.

Ich wäre erstmals dafür festzustellen woher, aus welchem Land die Terroristen kommen. Danach könnte man weiter verfahren.

Übrigens wäre ich dafür das Waffenrecht zu lockern / liberalisieren.

:wink:

Edited by Andreas777

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Israel wären die Typen jetzt tot. Es geht also schon, wenn man will.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man sich die Waffengesetze von 1928 und die darauffolgenden Notverordnungen ansieht, ist das einfach falsch!

Sehe ich anders. Das, was mit den 1928 entwaffneten Bevölkerungsgruppen in den darauffolgenden Jahren gemacht wurde, war in Anbetracht der gesetzlich verordneten Wehrlosigkeit, deutlich einfacher durchzuführen.

Edited by Blaze

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehe ich anders. ...

Anders aber falsch.

Was nach 1933 geschah, konnte beim WaffG von 1928 nicht vorhergesehen werden und war auch nicht beabsichtigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es je einen Anlass gab das Waffenrecht zu liberalisieren und Selbstverteidigung als Bedürfnisgrund einzuführen, dann jetzt.

Lächerlich, so was von lächerlich!

Falls es bei uns mal knallt, und die Wahrscheinlichkeit steigt, dann zählen "Eier in der Hose" und nicht irgendwelche WBK's.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Israel wären die Typen jetzt tot. Es geht also schon, wenn man will.

Wenn Du meinst... Da waren auch Polizisten vor Ort, die die Redaktion bewachten. Und auch in Israel schaffen es Terroristen immer wieder, schreckliche Attentate auszuführen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anders aber falsch.

Was nach 1933 geschah, konnte beim WaffG von 1928 nicht vorhergesehen werden und war auch nicht beabsichtigt.

Das habe ich auch nicht gesagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Israel wären die Typen jetzt tot. Es geht also schon, wenn man will.

... und das obwohl auch in Israel nicht Jedermann Waffen tragen darf.

Solche Anschläge kann man nicht verhindern- auch nicht, wenn alle anderen eine Schußwaffe bei sich haben. Die Täter nehmen es in kauf dabei selbst zu sterben und finden immer eine Möglichkeit so viel wie möglich mit zu nehmen.

Der Anschlag auf den Marathonlauf in den USA ist ein gutes Beispiel für meine These.

Den Brief den der Herr EzLord schreiben will, will ich mal lesen:

"In unserem Land wird es sicherer wenn alle eine Knarre dabei haben" :lol:

Hast du schon mal kapiert, dass einige gewaltbereite Moslems auch eine deutsche Staatsbürgerschaft haben und sich dadurch auch Waffen zulegen könnten?

Macht das dann die Gefahr nicht größer?

Wir leben in einem der sichersten Ländern weltweit. Selbst in der Schweiz, wo sich Hinz und Kunz Waffen kaufen können passieren Verbrechen.

Die wahren Probleme liegen ganz wo anders- und gegen die helfen keine Schußwaffen bei unbedarften Bürgern die nichts damit anfangen können, sondern diese nur dabei haben weil sie in ständiger Angst leben.

Edited by prassekoenig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das habe ich auch nicht gesagt.

Aber implizit schwingt es mit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du schon mal kapiert, ...

Ich hab schon vieles kapiert, was Du niemals kapieren wirst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hab schon vieles kapiert, was Du niemals kapieren wirst.

Das war eigentlich an EzLord gerichtet, aber komm, du kannst mir ja mal ein paar Kleinigkeiten erklären:

Warum wären die Täter in Israel schon Tot? Und was würde ihr Tod den Opfern bringen? Würde man diese Täter nicht zu Märtyrern machen?

Würde das vielleicht noch mehr Fanatiker auf den Plan rufen?

Edited by prassekoenig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warum wären die Täter in Israel schon Tot?

Weil sie von Sicherheitskräften, die dort besser ausgerüstet sind, erschossen worden wären.

Und was würde ihr Tod den Opfern bringen?
Genugtuung durch Vergeltung? Gerechtigkeit?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil sie von Sicherheitskräften, die dort besser ausgerüstet sind, erschossen worden wären.

...

Siehe den Anschlag auf eine Synagoge vor ein paar Wochen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil sie von Sicherheitskräften, die dort besser ausgerüstet sind, erschossen worden wären.

...

Du lebst anscheinend in deiner eigenen Traumwelt :laugh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil sie von Sicherheitskräften, die dort besser ausgerüstet sind, erschossen worden wären.

Genugtuung durch Vergeltung? Gerechtigkeit?

Das Problem ist nur, dass sie erst danach erschossen worden wären- das nehmen diese Terroristen ja in Kauf und scheren sich nicht die Bohne um ihren Tod.

Gerechtigkeit? Vergeltung? Mach dich nicht lächerlich! Den Toten ist es scheiss egal ob ihr Mörder auch tot ist. Und die Angehörigen hätten lieber ihre Lieben zurück.

Schon mal kapiert, dass so ein Märtyrer nach seinem Glauben in den Himmel kommt und dort ein superduper Dasein hat?

Also willst du diese De p pen echt mit dem Tod bestrafen? :rotfl2:

Erklär mal noch ein bißchen genauer wie das gehen soll!!!

Edit: passt hier nicht her

Edited by prassekoenig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.