Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Obermaat

Optik für IPSC

Recommended Posts

Hallo Leute ich suche eine gute Allround Optik für IPSC. Bisher habe ich verschiedene Systeme in Erwägung gezogen kann mich aber nicht Entscheiden. Als Träger soll das bald erscheinende HK 243 dienen.

1.) HHS II

Was ja mal hier Thema war, aber der Kandidat nicht mehr darauf eingeht. (Schade)

http://www.opticsplanet.com/eotech-hhs-ii-holographic-hybrid-sight-ii-w-exps2-2-red-dot-sight-and-g33-sts-magnifi.html

2.) Vortex Strikefire II mit VMX-3T

http://www.vortexoptik.de/index.php/de/Vortex-Strike-Fire-II-mit-Cantilever-Mount-1-3-Co-Witness-rot/c-VORTEX%20RED%20DOTS/a-SF-RG-501

http://www.vortexoptik.de/index.php/de/Vortex-VMX-3T-mit-Flip-Mount/c-VORTEX%20RED%20DOTS/a-VTX1115

3.) Und evtl. könnte man ja auch ein "normales" Dreifach nehmen und auf einer schrägen Picatinny ein kleines Reddot

http://www.amazon.com/DEGREE-OFFSET-MOUNT-picatinny-WEAVER/dp/B0071MT2YU

Kennt jemand einen deutschen Anbieter?

So und wer hat was und würde was vorschlagen?

Gruß Obermaat

PS: Bitte auch nur Leute die als Händler auftreten oder auch IPSC schießen. Ich selbst habe noch keinen SuRT da man hierfür ja eine Lang- und Kurzwaffe benötigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da du mit deiner Waffen wahl schon nicht weit nach vorne stoßen wirst mach es dir bei der Optik nicht schwer.
Meopta 1-4x22Rd Kdot ist preislich ein Hit da Meopta mittlerweile durch das 1-6x die 1-4x etwas vebilligt hat.
Das ganze auf ne gute Montage und fertig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Im IPSC hat die Waffe auch keinen entscheidenden Nachteile. Sie ist sicher nicht das Optimum, aber die Fertigkeiten des Schützen sind immer der limitierende Faktor.

Ich würde auch ein leichtes DJG empfehlen und eine tiefe Montage.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Kannst du tun, empfiehlt aber keiner. Hilft nur ausprobieren. Benutzt jedoch kaum einer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Variable Verstellung mit Zwischenstufen und nicht so ein Klapperetismus auf der Kanone.
Die Sig 55x eines nicht ganz unbekannten deutschen Schützen hat mal auf einem meiner ersten IPSC Rifle Matches in Holland den Rand vom Eotech mit ner ausgeworfenen Hülse geschrottet.

Beim IPSC gibts nunmal Targets und keine Körper als Ziel.
Und auch beim Militär werden mittlerweile gerne 1-x Gläser verwendet nicht umsonst entwickeln da fast alle großen was.
Ist auch ne Geschmacksfrage, die bei mir bei der Funktion endet weil eben für mich ein Glas besser funktioniert als ein Red Dot.

Share this post


Link to post
Share on other sites

1.) Kann man die Optik mit beiden Augen offen nutzen?

2.) Ist das die?

http://www.sport-jagdwaffen.de/Meopta-Zielfernrohr-1-4x22-RD-LA-K-dot-Meostar

3.) Kann man das mit dieser Schiene montieren und oben ein Mini-RedDot aufbauen?

http://triebel-shop.com/product_info.php?cPath=238_253_239&products_id=46966

4.) Und kann jemand ganz kurz erklären "1-4x22"?

Danke ^^

Edited by Obermaat

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Es hilft nur eines: Ausprobieren.

Niemand kann dir sagen womit DU am Ende am Besten klar kommst.

Die allgemeine Erfahrung ist das DJG. Es ist universell.

1-4x22 bedeutet

Vergrößerungsbereich 1fach (keine, wie Red Dot) bis 4fache Vergrößerung bei einem 22er Objektivdurchmesser. Das Mittelrohr ist im konkreten fall 30mm dick und da sind dann eben "vorne" ein paar mm weniger für die Linse übrig. Gläser für schlechte Lichtbedingungen (Dämmerung) haben bspw. 56mm.

Das ist aber für IPSC nicht notwendig. Das Gewicht spielt ja auch irgendwo ne Rolle ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Sig 55x eines nicht ganz unbekannten deutschen Schützen hat mal auf einem meiner ersten IPSC Rifle Matches in Holland den Rand vom Eotech mit ner ausgeworfenen Hülse geschrottet.

Welchen Rand? Vom Alubügel oder von der Linse? Da muss die Hülse aber schon sehr unglücklich geflogen sein. Oder wurde ein abgeklappter Magnifier geschrottet?

Edited by Raiden

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welchen Rand? Vom Alubügel oder von der Linse? Da muss die Hülse aber schon sehr unglücklich geflogen sein. Oder wurde ein abgeklappter Magnifier geschrottet?

Der Rand vor der Linse, es brach ein nicht grade kleines Stück ab.

Funktion war danach immer noch gegeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hatte er das EO sehr weit nach vorne gesetzt? Ich kann das nicht richtig nachvollziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

1.) Kann man die Optik mit beiden Augen offen nutzen?

2.) Ist das die?

http://www.sport-jagdwaffen.de/Meopta-Zielfernrohr-1-4x22-RD-LA-K-dot-Meostar

3.) Kann man das mit dieser Schiene montieren und oben ein Mini-RedDot aufbauen?

http://triebel-shop.com/product_info.php?cPath=238_253_239&products_id=46966

4.) Und kann jemand ganz kurz erklären "1-4x22"?

Danke ^^

1) Ja, geht beim Meopta problemlos mit beiden Augen. Auf extrem kurze Entfernungen (bis ca. 3m) sind minimale Verzerrungen am Rande des Sichtfeldes, ist aber halt ein Zielfernrohr und kein reines Rotpunkt. Fällt im Gebrauch aber nicht weiter auf und lässt sich mit der Dioptrieneinstellung größtenteils ausgleichen.

2) Es gibt das normale Meopta 1-4x22 K-Dot (das im Link) und das etwas kürzere mit ballistischem Absehen Meopta ZD 1-4x22 Tactic. Technisch sind die identisch, aber das ballistische Absehen gefällt mir besser.

3. Ich habe genau die gezeigte Montage Burris PEPR, funktioniert einwandfrei. Rotpunkt-Montage direkt auf den Ringen kann etwas problematisch sein, da die Turmkappen auf dem ZF etwas hoch sind, so dass ein Docter oder Aimpoint Micro teilweise verdeckt wird. Hier würde ich eine 45°-Montage empfehlen, die kannst du oben auf der Picatinnyschiene der Ringe anbringen.

4) 1-4x22 heißt variable Vergrößerung von 1x bis 4x mit einem Objektivdurchmesser vorne von 22mm. Aber das wurde ja schon erklärt.

Beste Grüße

empyt8sh

PS: Hier zur Anschauung das Meopta ZD 1-4x22 Tactic auf meiner ProArms Armory PAR Mk3:

130713_5x5-schuss-grum3a3w.jpg

Edited by Empty8sh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde das Glas versuchen immer soweit nach vorne zu montieren das der Spannhebel frei zugänglich ist.
Beim Threadstarter entfällt das aufgrund des Waffentyps....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde das Glas versuchen immer soweit nach vorne zu montieren das der Spannhebel frei zugänglich ist.

Beim Threadstarter entfällt das aufgrund des Waffentyps....

Hallo schattenspeer,

der Ladehebel ist von beiden Seiten entriegelbar und auch für Einhandbetätigung ausgelegt. Da bei der PAR Mk3 die Montageschiene noch 1cm höher liegt als bei normalen AR15, ist genug Platz für jegliche Manipulation.

Inzwischen ist das ZF aber noch etwas nach vorne gerückt, da ich den Schaft noch etwas "gekürzt" (einen Klick weiter vorne) habe.

Beste Grüße,

Empty8sh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe es nach vier Jahren aufgegeben, einen Kompromiss zu finden, mit dem ich mich wirklich wohl fühle.

Ich habe auf einem MR223 mit einem Eotech XPS2-1 angefangen, dann zum Meopta 1-4 mit Tactical Absehen gewechselt, dieses mit einem Aimpoint Micro ergänzt, das Meopta dann verkauft und habe nun das Aimpoint Micro schräg montiert zu einem Nightforce 2,5x-10x...

Wirklich schnelle Zielaufnahmen (so dass es sich "gut" anfühlt) gelingen mir persönlich nur mit einem Rotpunktvisier. Die Linsen eines ZF (auch in 1x) erzeugen immer eine wahrnehmbare Parallaxe und ich benötige bei jeder Zielaufnahme ca 0,5s, bis ich mich daran gewöhnt habe - das empfinde ich als sehr irritierend und es macht micht messbar langsamer.

Ein Magnifier hinter dem Leuchtpunkt erzeugt ein ganz gruseliges Absehen, da er das Absehen mitvergrößert. Ich habe mal probehalber durch ein Eotech mit dem Magnifier durchgesehen - als ob man durch eine rosafarbene Hubba-Bubba-Blase durchguckt.

Die Eotech-Absehen mit dem Kreis und dem Punkt halte ich für zu komplex. Wenn es schnell gehen muss, ist ein einfacher Punkt das Maß der Dinge.

Als ich das Aimpoint Micro zusätzlich zum Meopta 1-4 montiert hatte, ist mir nach einer Weile aufgefallen, dass ich das Meopta grundsätzlich in der 4fach-Vergößerung benutzt habe. Gleichzeitig ist aber 4fach nicht wirklich berauschend, wenn du auf 300m ein Universal Target treffen sollst, weshalb ich mich dann dazu entschieden habe, ein kompaktes Nightforce mit "ordentlicher Vergrößerung" für Ziele zwischen 25m und 400m und für alles andere das Aimpoint Micro zu verwenden.

Zusammen mit einer ERA-TAC-Schnellspannmontage ist das allerdings bzgl. des resultierenden Gewichtes schon anstrengend, um mal eben lässig durch einen Parcours zu sprinten.

Im Training habe ich derzeit (weil es einfach einen Riesenspaß macht) ein schlichtes Aimpoint Comp M4s drauf und ich komme damit super zurecht. 300m und Universal Targets sind damit allerdings nicht wirklich kompatibel...

Mein Fazit: In der nicht-IPSC-Welt gehört auf ein AR-15 ein Rotpunkt-Visier. Im Rucksack (oder an der Weste) hat man ggf. zusätzlich noch ein ZF mit Schnellspannmontage dabei, wenn es auf >200m doch mal präziser sein muss. In der IPSC-Welt bleiben dir wohl nur Kompromisse, wobei du den besten für dich herausfinden musst. Ein Tipp wäre vielleicht noch das Schmidt & Bender 1-8x24 PM Short Dot, ggf. ist das so gut, dass man ohne zusätzlichen Punkt auskommt.

Gruß, Rüdger

Hallo Leute ich suche eine gute Allround Optik für IPSC.

So und wer hat was und würde was vorschlagen?


Share this post


Link to post
Share on other sites

Grade das S&B ist auf 1x zu grottig (auf jeder Messe gucke ich durch und es immer der selbe Müll) da gefühlt 2/3 des Bildes unscharf sind.
Das Meopta ist der Preis Leistunsgsieger für den dünneren Geldbeutel beim IPSC und auf 300 können grade damit gute Treffer gesetzt werden aufgrund des K-Dots, bei dem neuen Absehen sind die Abstände anders und passen leider nicht so gut.
Aber auch hier ist auf 1x der Rand nicht der schärfste.
Wer kompromissloses Absehen will muß sich mit einem 1-x Swarovski, Kahles oder Leica beschäftigen, dann spielt er aber auch preislich in der Oberliga.
Ein guter etwas teurere Lösung als die Premiummarken ist zB auch das neue Vortex Razor HD 1-6x24.
Wer den besten Einblickwinkel will, der muß halt den Preis für Oberklasse zahlen, dann ist es aber wie durch ein Aimpoint oder Eotech zu gucken.

Mir persönlich wäre ein Klassenumstrukturierung bei IPSC Rifle am liebsten.
Standard bleibt, neu wäre die Klasse 1x Optik, also quasi Patrol Rifle und Open bleibt nur die Sekundäroptik wird verboten.
Ist auch schon drüber gesprochen worden nur besteht anscheinend die Angst das dann Standard stirbt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.