Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Gottfried Tabor

Der Einzelhandel und das Internet

Recommended Posts

Dauerhafte Überstunden bei veränderten Landenöffnungszeiten müssen nicht sein. Mal arbeiten zu müssen, wenn Freude frei haben jedoch schon. Landwirtschaft, Industrie, Gastronomie und stationäre Betreuungs- und Notdienste hatten diese Herausforderung schon immer. :rolleyes:

Euer

Mausebaer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vor allen Dingen müssen dann aber auch viele Angestellte im Einzelhandel lernen das man bis 20:00 Uhr arbeiten muß ohne Überstundenzuschläge (schließlich will der Kunde ja nicht mehr bezahlen weil er nach 18:00 Uhr einkauft)

Wenn es der Großhandel und dessen Angestellte hin bekommen kann es ja nicht so schwer sein ;) Und Überstunden macht da auch keiner weil's zwei Schichten gibt!

Aber eine Umstellung des Einzelhandels ist aus Kundensicht heute gar nicht mehr Erforderlich weil er Dank Online-Einkauf und ausreichender flexibler Groshandelsketten gut versorgt ist.. die Kleinhändler verschwinden halt immer mehr von der Bildfläche.. aber damit kann ich als Kunde leben!

Gruß

Hunter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

mal ein Thema in dem ich mich "auskotzen"kann.... *juhu

ich bin seid über 10 Jahren selbst im stationäten Einzelhandel (CE Brance) tätig und habe damit auch die Zeit vor dem E-Commerce Boom kennen gelernd.

Daher kann ich nur sagen das der Stationäre Einzelhandel nur dann über leben kann wenn er eine Multichanel Strategie verfolgt...

Dabei ist es egal ob ich als kleiner Fachhänder mich einem verbund wie EP, Euronics anschließe oder so wie Berlet alleine da stehe oder gar die beiden Großen stationären CE-Händler der MSH Gruppe (MediaMarkt / Saturn)...

Wenn ich mich rein auf den Stationären Handel verlasse bin ich in spätestens 5 Jahren Geschichte...das ist Fakt (es gibt GFK zahlen die das belegen)

Die großeProblem des Stationären EH engegenstehen sind schlciht weg die extrem hohen und relativ stabilen Betriebskoten (Miete,Personalkosten, Lagerhaltungskosten)

Was schließendlich dazu führ das der stationäre Hänler einein höheren Preis nehmen muss als der Online Händer....da er sonst kein Geld verdient.

Und darum geht es überall egal wo...

Der Hersteller hat immer den gleichen Preis für sein Produkt...schließlich wollen sie ja nicht das ihre Produkte verrammst werden.

Als Stationäre Händler ist es aufgrund des hohen Preisdruck (jeder weiß Angebot und Nachfrage regeln den Preis) kaum möglich ohne größere Abnahme-Stückzahlen Erträge zu generieren... Denn auch Hersteller zahlen Lagerkosten um den Markt dementsprechend decken zu können und zahlen somit Gelder bei abnahmen von größeren Mengen....

Das größte Manko sind jedoch eindeutig die Personalkosten....

als reiner Online Händer wie zb Amazon muss ich meine MA nicht nach dem Einzelhandelstarifvertrag bezahlen, sondern nach dem Logistigtarifvertrag.

zwieschen diesen Gehältern liegen in der Arbeitgeberbetrachtung witklich Welten....

Als Verbraucher sollte man sich nur dien Frage stellen:"Was will ich...????"

Beratung und hilfe bei Problemem oder einfach nur Geld sparen....und mein Produtk und wenn was ist muss ich halt zusehen...

Ich persönlich kaufe auch viel im Internet.... einfach Aufgrund des Preises , für mich ist eine Beratung unnötig (bilde mir gerne selsbt ein Urteil und such mir die Infos die ich benötige aus dem Netz ) zudem fehlt mir aufgrund meiner arbeitszeiten schlicht weg die zeit...Reicht schon wenn ich um Supermarkt 10minuten an der Kasse stehen muss....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich habe mal heute früh was mir angeguckt.

Ein Artikel EK netto für 13,80 Euro zzgl. Porto zu mir.

Verkauft wird er bei Ebay für 18,50 Euro brutto incl. Porto welche ich unversichert mit 2,40 Euro plus Polsterumschlag ansetzte.

Von den 18,50 Euro zahlt der Händler 10 % an Ebay.

Nun meine Frage, wieviel Prozent Gewinn ist das und soll ich das Geschäftsmodell übernehmen ?????

du glaubst doch nicht allen ernstes das Händer bei ebay wie privat Kunden 10% zahlen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und Überstunden macht da auch keiner weil's zwei Schichten gibt!

im Einzelhandel keine Überstunden ??? das ich nicht lache....

Share this post


Link to post
Share on other sites

du glaubst doch nicht allen ernstes das Händer bei ebay wie privat Kunden 10% zahlen....

http://pages.ebay.de/help/sell/businessfees.html#fvf

zzgl. monatlicher Grundgebühr für den Shop.

Hihi, ich zahle jeden Monat mehrere einhundert Euro an Ebay und das ist KEIN Privataccount :)

Kannst mir also glauben.

Die Paypalgebühren gibts aber auch noch.

Edited by Norbert_S

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hihi, ich zahle jeden Monat mehrere einhundert Euro an Ebay und das ist KEIN Privataccount :)

Kannst mir also glauben.

Die Paypalgebühren gibts aber auch noch.

wenn du die zahlst ok....ich kenne es aus eigener Erfahrung anders

Paypal ... Kredit oder EC Karte .. dafür spart man sich als online Händler den Werttransport ... der ist auch nicht bilig

Share this post


Link to post
Share on other sites

im Einzelhandel keine Überstunden ??? das ich nicht lache....

Nicht dass es keine gäbe. Aber nur wegen des Einführens von Arbeitsschichten oder veränderten Öffnungszeiten müßte es keine geben. Dass Überstunden oft auch dort schlicht und einfach der bequeme Weg fürs Management sind, ist etwas anderes. :closedeyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer kann denn wochentags zu normalen Öffnungszeiten einkaufen gehen?

Witzigerweise ist neun Büchser der einzige Laden außer der Supermärkte, den ich erreichen kann ohne früher von der Arbeit heim gehen zu müssen. Das liegt aber eher an der für mich günstigen Lage direkt neben dem Bahnhof (nein, nicht Igor...) als an den Öffnungszeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich frage mich bei vielen hoch qualifizierten Kommentaren hier, warum diese "Rechenkünstler" noch keinen eigenen Handel (egal ob Online oder Stationär) aufgemacht haben?

Den Antworten nach scheint nichts einfacher zu sein als sein Geld im Einzelhandel zu verdienen...und ich spreche hier vom großen Geld und nicht von Peanuts..!

Share this post


Link to post
Share on other sites

..

Den Antworten nach scheint nichts einfacher zu sein als sein Geld im Einzelhandel zu verdienen...und ich spreche hier vom großen Geld und nicht von Peanuts..!

Die Zeiten sind längst vorbei.. die Zahl der Abzockbaren Kunden ist dank Internet in einen Überschaubaren Bereich abgesunken :lol:

Gruß

Hunter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abzockbare Kunden?

Wartet mal ab, bis es keine anderen als die großen Internethändler wie Amazon, Zalando usw gibt. Dann befürchte ich wiederum Monopolstellungen denn dann können diese Händler den Preis bestimmen. Und nennt mir bitte einen Grund warum sie das nicht machen sollten!

Vielleicht kommt dann genau der Fall zurück, den alle hier so verteufeln:

Zalando verkauft überteuerte Schuhe, Amazon von mir aus überteuerte Bücher und der Kunde hat keine andere Möglichkeit wo anders einzukaufen weil der kleine Buchhandel oder Schuhverkäufer von nebenan dicht gemacht haben.

Glaubt ihr denn wirklich die bleiben ewig so billig, wenn sie keine Konkurrenz mehr haben? Amazon reißt den Markt an sich und ihr glaubt dass die das nur machen weil sie alles Gute für den Kunden wollen?

Die wollen genau was der "unfreundliche Händler" um die Ecke auch will- unser Geld. Bei denen wird aber nicht der Kunde angepöbelt, sondern die eigenen Arbeiter die die Drecksarbeit machen (verpacken...) alles zum Wohle des Internetkunden und zum Wohle des Aktionärs und der Vorstände.

Wenn hier mal die "Geiz ist Geil Mentalität" nicht in eine Einbahnstrasse führen, deren Ende noch keiner sieht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

Wenn hier mal die "Geiz ist Geil Mentalität" nicht in eine Einbahnstrasse führen, deren Ende noch keiner sieht.

Was hat logisches Denken mit Geiz zu tun? Warum soll ich etwas im Laden kaufen wenn es mir der Postbote am nächsten Tag für 30-40% weniger in die Garage legt?

Gruß

Hunter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Wartet mal ab, bis es keine anderen als die großen Internethändler wie Amazon, Zalando usw gibt. Dann befürchte ich wiederum Monopolstellungen denn dann können diese Händler den Preis bestimmen. Und nennt mir bitte einen Grund warum sie das nicht machen sollten!

Natürlich wird das passieren. Das sieht man ja jeden Tag bei Aldi und Lidl, wie sie die Preise erhöhen, weil alle Tante-Emma-Läden dicht gemacht haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Tante Emma Läden waren nie im Wettbewerb mit Aldi und Lidl, das sind Edeka, Penny, Rewe, Plus, Netto, Kaufland usw... die Emma an der Ecke ist denen völlig egal und genau so ist das auch bei Amazon, deren Wettbewerber ist Otto oder Kaufhof oder Karstadt, Promarkt, MediaMarkt, Saturn, Walmart usw. Der Dandler an der Ecke ist auch denen völlig egal. Und letztlich ist es doch Wurst, wo der Endkunde abgezogen wird, ob nun vom Dandler oder von Amazon oder denkt ihr wirklich das der Dandler auch solche Preise wie Amazon machen kann, beim Handel mit 10 XYZ im Monat ggü 1000 XYZ am Tag bei Amazon ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht sind hier im Forum ja die grossen Ausnahmen unterwegs- aber du wirst es nicht glauben, es gibt Leute, die wollen zB ihre Schuhe sofort mit Anprobe und Beratung, und haben keine Lust drauf, sie x mal quer durch Deutschland zu schicken nur weil sie 7€ günstiger sind. Den Gang zur Post erspart man sich halt doch nicht wenn mal ein Schuh nicht passt.

Im Gegensatz zu manch anderen hier, kenne ich sehr wohl Läden die mir gute Beratung, große Auswahl und freundliche Verkäufer entgegenbringen. Dort gehe ich auch immer wieder hin. auch solche Werkstätten gibt es noch in meiner Nähe (um wieder auf das Beispiel von Vorhin zurück zu kommen).

Noch zum Thema Öffnungszeiten: Wie schlimm war es doch früher, als die Läden noch um 18:00 Uhr geschlossen haben- reihenweise sind unsere Ahnen vor lauter Hunger und Durst umgefallen. Doch dann kam der Donnerstag- endlich mal Futter bis um 20:00 Uhr holen...

Zu diesen Zeiten gab es, nur mal am Rande erwähnt, auch kein Problem mit dem Waffenbesitz

Ich sags immer wieder: Scheiss Zeiten in denen wir Leben...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Vielleicht sind hier im Forum ja die grossen Ausnahmen unterwegs- aber du wirst es nicht glauben, es gibt Leute, die wollen zB ihre Schuhe sofort mit Anprobe und Beratung, und haben keine Lust drauf, sie x mal quer durch Deutschland zu schicken nur weil sie 7 günstiger sind. Den Gang zur Post erspart man sich halt doch nicht wenn mal ein Schuh nicht passt.

Wenn es genug Leute davon gibt, welche einen entsprechenden Preis dafür zahlen wollen, wird es auch in Zukunft dafür Anbieter geben.

Im Gegensatz zu manch anderen hier, kenne ich sehr wohl Läden die mir gute Beratung, große Auswahl und freundliche Verkäufer entgegenbringen. Dort gehe ich auch immer wieder hin. auch solche Werkstätten gibt es noch in meiner Nähe (um wieder auf das Beispiel von Vorhin zurück zu kommen).

Das ist sehr schön. Wenn es so ist und genug Kunden dafür bezahlen werden, wird es diese auch weiterhin geben.

Noch zum Thema Öffnungszeiten: Wie schlimm war es doch früher, als die Läden noch um 18:00 Uhr geschlossen haben- reihenweise sind unsere Ahnen vor lauter Hunger und Durst umgefallen. Doch dann kam der Donnerstag- endlich mal Futter bis um 20:00 Uhr holen...

Unsere Ahnen hatten damit gar kein Problem, weil es den bescheuerten Ladenschluß vor Mitte der 50iger gar nicht gab. Und bis zur Aufhebung/Änderung der entsprechenden Gesetze war es oftmals ein Krampf rechtzeitig in ein Geschäft zu kommen. Wären die Gesetze noch immer so, so würde es für den Einzelhandel in Zeiten des Internets noch düsterer aussehen. Ich bestelle inzwischen sogar z.T. tiefgefrorene Lebensmittel online.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bestelle inzwischen sogar z.T. tiefgefrorene Lebensmittel online.

Hast du, als alter Theoretiker, eigentlich keine bedenken, dass sich die großen Internethändler eine Monopolstellung zulegen wollen und dann die Preise bestimmen werden?

Edited by Boule

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hast du, ..., eigentlich keine Bedenken, dass sich die großen Internethändler eine Monopolstellung zulegen wollen und dann die Preise bestimmen werden?

Warum sollte ich? Monopole gibt es immer nur mit Gewaltanwendung, vornehmlich durch staatliche Strukturen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Quatsch! Die Post zum Beispiel hatte auch noch Jahre nach ihrer Privatisierung das Briefmonopol. Und da hatte keiner Gewalt angedroht.

Das war nur ein kleines Beispiel für "Monopolstellung" zieh da nicht bitte wieder den Staat mit rein...

Edit: Ausserdem sprach ich von Monopolstellung und nicht von Monopol, was für mich einen großen Unterschied macht.

nochmal Edit: Danke Admin, dass du aus dem Verschwörungstheoretiker in meinem letzten Beitrag einen normalen Theoretiker gemacht hast.

So macht das Forum richtig Spass! Das zum Thema Monopole und Verschwörungen...

Hallo,
die "Verschwoerung" nennt sich Meldesystem und wird von Usern benutzt um moeglicherweise beleidigende Inhalte zu melden. Der Eingriff mit geringster Auswirkung auf den Thread war in diesem Fall das Editieren des anstoessigen Wortteils, sonst wurde Dein Post nicht angetastet.

-boule

der hier auch noch mit rot rumgeschmiert hat

Edited by Boule
Verschwoerungstheorie entkraeftet

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Quatsch! Die Post zum Beispiel hatte auch noch Jahre nach ihrer Privatisierung das Briefmonopol. Und da hatte keiner Gewalt angedroht.

Dann hättest du in der Zeit mal versuchen sollen, eine entsprechende Firma für normale Briefe unter 50 g bzw. 100 g aufzumachen.

Edit: Ausserdem sprach ich von Monopolstellung und nicht von Monopol, was für mich einen großen Unterschied macht.

Was ist denn der Unterschied?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht sind hier im Forum ja die grossen Ausnahmen unterwegs- aber du wirst es nicht glauben, es gibt Leute, die wollen zB ihre Schuhe sofort mit Anprobe und Beratung, und haben keine Lust drauf, sie x mal quer durch Deutschland zu schicken nur weil sie 7€ günstiger sind. Den Gang zur Post erspart man sich halt doch nicht wenn mal ein Schuh nicht passt.

Im Gegensatz zu manch anderen hier, kenne ich sehr wohl Läden die mir gute Beratung, große Auswahl und freundliche Verkäufer entgegenbringen. Dort gehe ich auch immer wieder hin. auch solche Werkstätten gibt es noch in meiner Nähe (um wieder auf das Beispiel von Vorhin zurück zu kommen).

Ich habe eine Freundin, die wollte mir nicht glauben, dass Schuhekaufen für mich im Laden ganz schnell geht. Dann habe ich es ihr gezeigt:

ich: Hallo, haben sie Schuhe Größe 49 und 50?

Verkäuferin: Nein.

ich: Danke!

Das ging ganz schnell. ;)

Noch zum Thema Öffnungszeiten: Wie schlimm war es doch früher, als die Läden noch um 18:00 Uhr geschlossen haben- reihenweise sind unsere Ahnen vor lauter Hunger und Durst umgefallen. Doch dann kam der Donnerstag- endlich mal Futter bis um 20:00 Uhr holen...

Zu diesen Zeiten gab es, nur mal am Rande erwähnt, auch kein Problem mit dem Waffenbesitz

Es gibt auch Heute kein Problem mit dem Waffenbesitz.

Ich sags immer wieder: Scheiss Zeiten in denen wir Leben...

Keine Sorge, morgen werden das die guten alten Zeiten sein! :blum:

Share this post


Link to post
Share on other sites
..

Noch zum Thema Öffnungszeiten: Wie schlimm war es doch früher, als die Läden noch um 18:00 Uhr geschlossen haben- reihenweise sind unsere Ahnen vor lauter Hunger und Durst umgefallen. Doch dann kam der Donnerstag- endlich mal Futter bis um 20:00 Uhr holen...

Zu diesen Zeiten gab es, nur mal am Rande erwähnt, auch kein Problem mit dem Waffenbesitz

Ich sags immer wieder: Scheiss Zeiten in denen wir Leben...

Natürlich ist auch da keiner verhungert.. man hat sich halt mit den Gegebenheiten abgefunden, aber heute sind die Gegebenheiten anders!

Und was den Waffenbesitz betrifft, ich kann mit der heutigen Situation sehr gut leben.. von der Auswahl rede ich gar nicht erst! Und scheiss Zeiten.. naja, auch da kann man unterschiedlicher Meinung sein :lol:

Gruß

Hunter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann hättest du in der Zeit mal versuchen sollen, eine entsprechende Firma für normale Briefe unter 50 g bzw. 100 g aufzumachen.

Es gab doch viele, nur konnten sie der Post nicht das Wasser reichen. Die Post hatte immer noch eine Monopolstellung aber kein staatliches Monopol wie zuvor.

Was ist denn der Unterschied?

Siehe oben. Monopol vom Staat, Monopolstellung die man automatisch erreicht, wenn die Konkurrenz das Handtuch wirft. Sozusagen der einzige Anbieter sein, der die Preise macht.

Für mich war früher auch Microsoft in einer solchen Stellung- deswegen konnten die auch verlangen was sie wollten.

Andere Beispiele gibts doch genug.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.