Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
2nd_Amendment

BKA: Anschütz MSR RX 22 COMPETITION anscheinsfrei

Recommended Posts

Es geschehen noch Zeichen und Wunder! Heute hat das BKA einen Feststellungsbescheid vom 11.09.2013 (Az. SO 11 - 5164.01 - Z - 282) veröffentlicht, wonach das Anschütz MSR RX 22 COMPETITION anscheinsfrei ist. Selbstverständlich war das nicht, da man mit etwas bösem Willen sicher auch anders hätte entscheiden können.

contentloader.jpg

contentloader1.jpg

BAnz AT 25.09.2013 B

https://www.bundesan...www/wexsservlet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön...aber ist ja mal ein häßliches Gewehr... Grau, silber...dann dieser unförmige Hinterschaft...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön für Anschütz, schlecht für die Schützen.

Diese Version ist (z.B.) bei BDS und BSSB bei keiner Disziplin zugelassen.

Jetzt sagt das BKA schon, daß die Waffe "gut" ist, dann lassen sie die Verbände nicht zu.

Doof das.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi gun talker,

warum ist das gewehr beim bds nicht zugelassen ?

wenn dem so ist, sollte man was machen.....

handgunner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Handstop und höhenverstellbare Schaftkappe sind beim BDS nicht zugelassen, der Feststellungsbescheid schreibt dies aber vor.

Beim BSSB zählt die Schäftung der Waffe in Verbindung mit dem Pistolengriff nicht als sportliche Schäftung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Bescheid ist in der Tat überraschend, zumal im BKA-Feststellbescheid noch vermerkt wird:

Trotz einer optischen Ähnlichkeit mit der vollautomatischen Selbstladewaffe Modell „FN SCAR“
Aber dass die Waffe im BDS nicht zugelassen sein soll, kann nur damit zu tun haben, dass die "Competition" ursprünglich mit Diopter vermarktet werden sollte. Für KK-SL mit Diopter gibt es im BDS wohl tatsächlich keine Disziplin (Dienstgewehr SL in KK evtl. ausgenommen). Aber da das Modell ja auch mit Optik ausgerüstet werden kann, sollte dem Einsatz beim BDS wohl nichts im Wege stehen. Grüße Schwarzwälder

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun,

wie ich einen Beitrag über Dir und jetzt auch einen unter Dir schon sagte:

Handstop und höhenverstellbare Schaftkappe sind beim BDS nicht zugelassen, der Feststellungsbescheid schreibt dies aber vor.

........

Auch beim BDS gibt es Sportordnungen, wo die Voraussetzungen für die Zulassung einer Waffe bei der jeweiligen Disziplin nachzulesen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

was für ein Gekrampfe...Sportordnung, Feststellungsbescheid, Anscheinswaffe,nicht zugelassen, verboten,BKA,BSSB,BDMP, KWKG,Verordnung, Gebühr,Ordnungsamt,Waffensteuer, EU Richtlinien, und und und und und und und noch zehntausende von Reglementierungen mehr...

Ist das Leben in einer solchen Gesellschaft überhaupt noch lebenswert ?????

In den Laden gehen, kaufen - nach Hause fahren und sich freuen. Das ist bald nur noch bei einlagigen Rollen "Ökoklopapier" möglich !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
... Aber dass die Waffe im BDS nicht zugelassen sein soll...
Dann wird das bemängelte betreffende Teil abgeschraubt oder dran geklebt, gelötet oder sonst was bis es passt. Das SL8 wurde umgefärbt etc.

Wo ein Wille da ist auch ein Weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das SL8 wurde umgefärbt etc.

Wo ein Wille da ist auch ein Weg.

Hat das SL8 einen positiven Feststellungsbescheid, der das genehmigte Aussehen der Waffe bis auf's i-Tüpfelchen festlegt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Handstop und höhenverstellbare Schaftkappe sind beim BDS nicht zugelassen, der Feststellungsbescheid schreibt dies aber vor.

Beim BSSB zählt die Schäftung der Waffe in Verbindung mit dem Pistolengriff nicht als sportliche Schäftung.

Hi,

das mit dem Handstopp verstehe ich. Aber laut der Definition "handelsüblich" bei Schäfte, heist es doch nur das die Schaftkappe sofern sie verstellbar ist, nach der Waffenkontrolle arretiert werden muss. Und das sie während des Wettkampfes nicht mehr verstellt werden kann.

Diese Erläuterung wäre ja dann völlig unlogisch, wenn verstellbare Schaftkappen generell ausgeschlossen wären.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim BDS sind nur horizontal verstellbare Schaftkappen überhaupt zulässig.

Vertikalverstellung (Höhe) ist ein großes NoGo, die SpoO ist da eindeutig:

"Das Anbringen von höhenverstellbaren Schaftkappen ist nicht erlaubt."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Guntalker,mit der höhenverstellbaren Schaftkappe hast Du wohl recht. Allerdings dürfte dem BKA doch egal sein, wenn man die Höhenverstellbarkeit beseitigt (ggf. beim BüMa) und den Handstopp entfernt - und schon hat man einen BDS-konformen SL. Also daran sollte es nicht scheitern! Grüße Schwarzwälder

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Das Anbringen von höhenverstellbaren Schaftkappen ist nicht erlaubt."

Den Passus (L 2.03.13) habe ich nur für "Sportgewehr Selbstlader" gefunden, nicht für "Sportgewehr Selbstlader Kleinkaliber".

Also da könnte man streiten, wie das wirklich gemeint ist.

Für den, für den es relevant ist, folgender Tip: Frau Sigrid Schuh befragen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

also zur Höhenverstellung hab ich Bei Anschütz nicht wirklich was gefunden. Wenn ich mir das Bild dazu anschaue und davon ausgehe, daß die

Höhenverstellung darin besteht den extrem hässlichen Schaftkappenträger EIN Loch runterzusetzen, dann tauscht man halt den Träger oder macht die Löcher zu und gut.

Anschütz ist her bei der Beantragung wohl den möglicht sicheren Weg gegangen, und hat sich zu dieser Schaftkonstruktion hinreißen lassen,

weils halt soooo sportlich aussieht. Kann ich zu nem gewissen Grad auch nachvollziehen, man muß jetzt endlich mal einen Markt erschließen für das Teil.

So neu ist das MSR ja auch nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was für ein Irrsinn - eine Waffe in einer dezidiert festgelegten Konfiguration zum sportlichen Schießen BKA-feststellen zu lassen, wenn es dann für exakt diese Konfiguration so gut wie keine (sportordnungskonformen) Einsatzmöglichkeiten gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ich bin mir sicher, dass Umbauten, die keinen Anschein hervorrufen ganz einfach zu erledigen sind. Wo kein Anschein entsteht ist das alles kein Problem. Ist genau wie immer und wie bei allen anderen Dingen mit und ohne Feststellungsbescheid.

Man muss sich nicht immer aufscheuchen lassen wie die Hühnchen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss das hier nochmals feststellen: ihr verheddert euch alle in einem selbst für Fachleute inzwischen schwierig zu durschauenden Regelwerk von unzähligen Auflagen, Verordnungen, Sportordnungen und vielem mehr...!!! Das Ganze hat im laufe der Jahrzehnte dermassen perverse Züge angenommen, dass es mich immer wieder wundert mit welcher Leidenschaft sich der Deutsche diesem Gesetzes und Verordnungswahnsinn unterwirft bzw. in untertänigster Weise anpasst!

Das ganze Gezerre um irgendwelche verstellbaren Anbauteile am Schaft etc., dem optischen Erscheinungsbild der Waffe oder technischen Details, bewirkt bei mir nur eines: Den Verlust der Freude am Schiesssport

Auf dem Schiessplatz fühle ich mich inzwischen wie ein ferngesteuerter Lochstanzroboter, der genau das tut, was ihm der eingeplanzte Chip vorgibt...!

Und das ist aktuell politisch korrekt auch so gewollt ! MIT TATKRÄFTIGER UNTERSTÜTZUNG DER SCHIESSSPORTVERBÄNDE

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Gott sei Dank gibt es in der Leichtathletik nur eine Laufdisziplin und gäbe es Diskus- oder Speerwerfen, würde dazu keine Vorgaben gelten

Diese Untertanenleichtathletiksportler, die :lol2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
...Man muss sich nicht immer aufscheuchen lassen wie die Hühnchen...
Genau und dies auch nicht aus den eigenen ölglatten Reihen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja. Wenn es nur ums anscheinsfrei gestalten und nutzen geht, dann hätte man sich den Feststellungsbescheid sparen können.

Dieser dient ja "nur" der Rechtssicherheit.

In der "rechtssicheren Variante" nicht überall einsetzbar. In der einsetzbaren Variante nicht rechtssicher beschieden - da hätte der geneigte Schütze nicht auf das BKA warten brauchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hat dieses "nicht nutzbar" mal jemand direkt mit der Sportordnung abgeglichen? Manchmal ist eine Aussage im Forum nicht ganz zutreffend. ;)

Wer bspw. IPSC schießt, hat keinerlei Einschränkungen zu befürchten.

Die Rechtssicherheit ist doch erst einmal eine gute Sache. Raum für Individualisierungen bleibt doch immer noch. Ein BKA Bescheid ist ja keine Vorschrift, sondern eine Wertung des Gegenstandes. Er schließt also eher etwas aus, als das er etwas festlegt.

Bei Veränderungen richtet man sich an den bekannten Kriterien aus. Ein anderer Festschaft bringt bspw. kein neues Anscheinsmerkmal bei, ebenso wie das Abnehmen der Verstellung. Angeblich ist die verstellbare Schaftkappe ja das Problem (schon jemand nachgelesen?).

Für mehr Details müsste man zunächst den Bescheid anschauen. Ein Blick in die Sportordnung wäre auch hilfreich.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.