Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
reini

Wahlomat zur Bundestagswahl 2013

Meine Wahl zur Bundestagswahl 2013  

217 members have voted

  1. 1. Meine Wahlentscheidung:

    • CDU / CSU
      71
    • SPD
      0
    • FDP
      74
    • Grüne
      6
    • Linke
      3
    • Piraten
      3
    • AfD
      58
    • Freie Wähler
      0
    • Sonstige
      2


Recommended Posts

bevor wir noch die Dummheit begehen die FDP zu wählen...

In wie fern ist die FDP eine Dummheit?

Hier sehe ich mal grundsätzlich einen Haß ohne begründete Fakten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

niemand hat die Absicht den Schießsport abzuschaffen... und das ist nichtmal in Ironie gesagt...

wähl mal lieber eine Partei, die den Waffenbesitz nicht abschaffen will... und wenn du die dann gefunden hast dann sag uns Bescheid... bevor wir noch die Dummheit begehen die FDP zu wählen...

Bis dahin legen wir die Hände in den Schoß und lassen uns erstmal alles Verbieten und das Eigentum entziehen!

Wir haften dann für alle Schulden Europas und lassen uns auch noch das Essen vorschreiben!

Das ist eine seeehr gute Taktik!

Abwer wenn wir dann irgentwann mal eine Partei gefunden haben, die den Schießsport nicht verbieten will...Ähm... Moment...Der IST dann ja schon abgeschafft!

Egal! Suchen wir halt weiter... Aber wonach? nach der Freiheit? Was ist das überhaubt?

Gute nacht und schlaf recht schön!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Wahlomat-Alternative http://www.parteienavi.de/ der Uni Konstanz kann man den Machern zum Schluß ein Feedback geben und denen mal fönen, dass sie die einzig wichtige Frage gar nicht in die Auswahl aufgenommen haben. :bud:

Euer

Mausebaer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Krag Gun
574532_620111404706304_943206217_n.jpgNennt mir nur eine Nennt mir nur eine einzige Partei außer der FDP die sich Glasklar für die Beibehaltung des jetzigen Waffenrechts ausgesprochen hat,nur eine,aber kommt mir nicht mit der SPD die haben schon gelogen bevor sie überhaupt das Maul aufgemacht haben,so,eine einzige Partei.Aber ich denke das ist alles nur Schnüttebacken von SheepShooter, Edited by Krag Gun

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Krag Gun

Noch ein kleiner Nachschlag!1006056_732944476721341_1250338348_n.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Krag Gun

niemand hat die Absicht den Schießsport abzuschaffen... und das ist nichtmal in Ironie gesagt...

wähl mal lieber eine Partei, die den Waffenbesitz nicht abschaffen will... und wenn du die dann gefunden hast dann sag uns Bescheid... bevor wir noch die Dummheit begehen die FDP zu wählen...

Wie willst du Schlaumeier denn Schießsport betreiben wenn sie den Privaten Waffenbesitz verbieten wollen,ohne Schießsport keine Waffen(für die Jagt kriegste eine geliehen mit 2-3 Bohnen)und ohne Waffe keinen Schießsport,wie du den Ar&ch auch drehst,er bleibt nun mal hinten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie willst du Schlaumeier denn Schießsport betreiben wenn sie den Privaten Waffenbesitz verbieten wollen,ohne Schießsport keine Waffen(für die Jagt kriegste eine geliehen mit 2-3 Bohnen)und ohne Waffe keinen Schießsport,wie du den Ar&ch auch drehst,er bleibt nun mal hinten.

Das hatten wir doch schon längst geklärt.

Als Formel 1-Fahrer bringst Du auch nicht Dein eigenes Auto mit zur Rennstrecke, als Fußballer den eigenen Ball, etc.

Schießsport hat zu DDR-Zeiten auch ohne eigene Waffen funktioniert.

Deshalb reicht Schießsport als Argumentation nicht aus.

Waffenbesitz läßt sich deshalb nur über Freiheit und recht auf Selbstverteidigung begründen.

Die Aussage "wir wollen keine Verschärfungen" ist für mich jedenfalls kein Anlaß zum Jubeln.

Der nächste "Amoklauf" kommt bestimmt, dann wird sich zeigen, wie wenig so eine Aussage wert ist.

lg Rüdiger:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin es langsam leid über die Wahl und diverse Parteien nachzudenken. Ich fühle mich wie in einer Sackgasse.

Eins ist mal völlig klar: die Parteien geben mit ihren Ideologien grob die Richtung vor aber die Wirtschaft und die Medien haben das Zepter in Wahrheit in der Hand (nicht die Alliierten). Über den großen Einfluss der Wirtschaft brauche ich wahrscheinlich nichts zu schreiben.

Wenn die Öffentlichkeit, (was in jedem Fall die Bildzeitung oder der Spiegel ist) nach einer Verschärfung schreit weil schon wieder ein LWB durchgedreht ist, werden die Herren und Damen in Berlin auch danach handeln- ob es nun sinnvoll ist oder nicht (siehe Verbot von Pistolengriffen nach Erfurt oder angesagte Kontrollen nach Winnenden).

Wenn wir LWB die Argumente Selbstverteidigung und Freiheit bringen und die Bildzeitung zieht das ins lächerliche, wird auch die Politik solche Argumente nicht zulassen.

Anders herum wenn mehr Deutsche nach diesen Dingen schreien und die Meinung dahingehend durch gewisse Medien verändert wird, wird sich auch im denken der Volksvertreter was ändern.

Leider ist die Klatschpresse und die anderen Medien auf dem ganz anderen Trip. Dort wird man in einer heilen Welt gesehen, in der wir kurz vor dem Weltfrieden stehen.

Keine Ahnung was man da machen kann. Ich werde wie schon oft erwähnt die Pest wählen, denn die Cholera hört sich schlimmer an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

574532_620111404706304_943206217_n.jpg...

Das bedauerliche Ereignis im Falle des erschossenen Landrats Butte zeigt, wie dringlich und notwendig es ist, möglichst viele Waffen [Anm: also auch legale! - fehl-x] aus dem Umlauf zu ziehen.“

Anfrage der Abgeordneten Dr. Marco Genthe und Jan-Christoph Oetjen (FDP), eingegangen am 08.05.2013

aus: www.landtag-niedersachsen.de/ps/tools/download.php?file=/ltnds/live/cms/dms/psfile/docfile/42/Drucksache51ff5f6fdc62d&name=17-0409.pdf&disposition=attachment

In der SPD und bei den Grünen gibts auf der anderen Seite auch Jäger...

http://www.waid-genossen.de/cms/website.php

Also, keine Partei hat eine homogene Meinung. Ich werde aller Wahrscheinlichkeit mit der Erststimme FDP wählen. Unser Kandidat hat zwar nicht den Hauch einer Chance gegen Hr. Pofalla, aber immerhin hat der ein paar sehr gute Ansätze zur Steuerpolitik und ich möchte ihm in der Partei den Rücken stärken. Meine Zweitstimme bekommt die FDP auf keine Fall, denn die Boy-Group an der Spitze halte ich für genau so untauglich wie die bisherige Bundespolitik dieser Partei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anders herum wenn mehr Deutsche nach diesen Dingen schreien und die Meinung dahingehend durch gewisse Medien verändert wird, wird sich auch im denken der Volksvertreter was ändern.

Keine Ahnung was man da machen kann.

Eine eigene,wirklich freihe Presse / Verlag gründen ?

Ähnlich einem Wochenblatt,was auch einfach so zugestellt wird ?

Wäre bereit,meinen WO-Betrag nochmals dafür aufzuwenden,kann auch durch Lobbywerbung unterstützt werden.

Die hochinteressanten Inhalte bräuchte man nur vom Archiv hier zu zitieren,bzw. die Verfasser formulieren es aktuell.

Themen u. Material gibt es genug.

Das muß ALLE erreichen,wie die tägliche Werbung (natürlich eher 14 tägig o. monatlich),auch ältere Leute,die kein Internet

nutzen,auch Arme,die keine Zeitung kaufen.

Denke mal,da würde manch ein "gesund" Denkender o. Aufgeschlossener aus allen Wolken fallen,wenn sowas plötzlich

greifbar wäre.

Kein Popolistendreck,nur die Wahrheit + Mut dazu,seine Uhrrechte wieder zu entdecken o. konsequent dafür einzustehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sowas gab und gibt es immer wieder- entweder es versinkt in der Versenkung, oder es wird von größeren gekauft und zerschlagen (oder durch die Bildzeitung ins lächerliche gezogen). Nur weil etwas kostenlos ist, wird es nicht automatisch gelesen.

Jedenfalls glaube ich nicht dass du der erste bist der diese Idee hat.

Kein Popolistendreck,nur die Wahrheit + Mut dazu,seine Uhrrechte wieder zu entdecken o. konsequent dafür einzustehen.

Die Wahrheit hat viele Gesichter der eine ließt einen Artikel so und sein Nachbar hat eine andere Meinung.

Wenn du von U(h)rrechten sprichst... wann hatten wir Deutschen denn mal richtige Freiheit? Wann standen wir nicht unter dem Befehl/ Einfluss von König, Kaiser, Papst, Cäsar oder Stammesfürst? Wenn man realistisch darüber nachdenkt, wurden wir immer von der Obrigkeit kontrolliert, unterdrückt oder beeinflußt. So frei wie heute waren wir nie. Selbst die Ureinwohner von Amazonien haben Stammeshäuptlinge.

Einzelne von uns können vielleicht ihr Ding machen weil sie in der Masse untergehen, alle jedoch nicht.

Traurig aber wahr.

Meiner Meinung nach sollte das auch so sein, weil alles andere Anarchie bedeuten würde. Wenn es keine Regeln gäbe oder niemand der die Einhaltung kontrolliert, herrscht pures Chaos.

Einzige Freiheit die wir haben: wir können selbst in die Politik gehen, uns wählen lassen und dann dort anschaffen.

...Thema verfehlt... setzen sechs.

Edited by prassekoenig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, wurde nicht auf die richtige Art für Freiheit gekämpft ?

Wobei die USA auch nur durch Eroberung / Ausrottung / Unterdrückung entstand.

Gelegenheit eines "weißen Blattes" (Neuanfangs) war hier wesentlich beschränkter ?

Das es aber auch "klein" gehen kann,bewies die Schweiz.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, wurde nicht auf die richtige Art für Freiheit gekämpft?

Schau in die Geschichtsbücher- es wiederholt sich ständig. zB kämpfen die Taliban für IHRE Freiheit, weil sie denken man will sie unterdrücken und sie sind im Recht. Die USA hingegen glaubt das auch von sich. Damals beim Adolf war es ähnlich- da glaubte man sich auch im Recht- bis man verloren hat und eines besseren belehrt wurde.

Wieviele Konflikte und Kriege gab und gibt es aus ähnlichen Gründen?

Ein kluger Mann hat mal gesagt: "Geschichte wird von den Siegern geschrieben". Der der verloren hat, wurde früher gar nicht erst erwähnt oder als böse hingestellt.

Hätte der Kaiser damals den WK1 gewonnen, hätten wir heute eine ganz andere Weltanschauung.

Wo sind die schweizer Bürger freier als wir? Die Eidgenossen sind nicht in der EU oder im Euroraum, haben aber dennoch Regierungen die andere dumme Gesetze verabschieden. Nur weil Sie ein anderes, liberaleres Waffengesetz haben (nicht zuletzt wegen ihrer Armee- und Verteidigungsform) sind sie insgesamt noch lange nicht freier als wir.

Von den USA (land of the free/ home of the brave) kann man doch beim Thema Freiheit wirklich nicht positiv sprechen.

Besteht denn "Freiheit" nur darin selbst frei zu sein, oder auch anderen Freiheiten zu lassen?

Auch jemanden seine Art der Freiheit aufzudrücken hat nichts mit freiheitlichem Denken zu tun.

Vielleicht hab ich auch schon resigniert...

Edited by prassekoenig

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Vermentliche ?) Freiheiten haben auch ihren Preis.

USA: Selbstverantwortung bis in den Tod (im wahrsten Sinne des Wortes) durch (für mich jedenfalls) inakzeptable Mittelalter-Gesetzgebung.

Schweiz: Wehrpflicht von Geburt an ? (kenne es nicht genau)

Da wären wier hier viel weiter,wenn wir unsere gewünschte fehlende Freiheit zusätzlich hätten.

Wäre dann wieder ein Vorbild.

Bin aber nicht bereit,das eine durch das andere auszutauschen (extrem konservative Regierung z. B.,auch wenn es

Einigen viell. recht wäre...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der jetzt noch den Rest an Sozialismus aus seinem Hirn gespült kriegt, könnte da was draus werden. Sehr eigenwillige Mischung aus erstaunlich klaren Einsichten und teils schmerzhafter Blödheit. Sollte man trotzdem unbedingt gesehen haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ob man ausgerechnet den Vollblutkommunisten Ken ernst nehmen sollte?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ken ist weder Sozialist noch Kommunist. Genau diese Denke, Menschen mit ihren unterschiedlichen Ansichten in Kategorien oder Gruppen einzuteilen ist der Kern des Übels. Stichwort: Teile und Herrsche. Lagerdenken und Uneinigkeit der Bevölkerung, geschührt von der s.g. Elite, erlaubt es sie dumm zu halten, nur damit uns diese "Heilsbringer" ihre Lösungen anbieten können.

Edited by WERWOLF79

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Der ewige Besserwisser Ken Jebsen vertritt eine Reihe kommunistischer Thesen.. Ich ordne ihn anhand seiner Aussagen ein.

Um bei FRITZ dann endlich mal rauszufliegen dauert es auch. Irgendwann waren seine Spinnereien aber auch den Hardcore Linke des Senders zu viel.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ob man ausgerechnet den Vollblutkommunisten Ken ernst nehmen sollte?

Hast Du dir angehört, worum es geht? Und es auch verstanden? Oder geht es dir nur darum, gegen die Person zu argumentieren, um dich nicht mit den Inhalten auseinandersetzen zu müssen?

Ich mag den Typen auch nicht. Aber hier hat er einige Dinge sehr richtig auf den Punkt gebracht. Bei anderen haut er komplett daneben. So what, ich kann das trennen. Hält auch den Kopf beweglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weißt du um die Hintergründe seines "Rauswurfes"?

Man kann von ihm halten was man möchte, nur wenn man sich unvoreingenommen mit seinen stets tiefgründig und mit Quellen angegebenen, recherchierten Beiträgen auseinandersetzt, so erhält man Sichtweisen und Hintergrundinformationen die einen selbst animieren seine Sichtweisen und Ansichten zu prüfen. Für mich kann ich festhalten, dass sich meine Einstellung zu vielen Themengebieten geändert und meinen Horizont erweitert hat.

Edited by WERWOLF79

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ich habe mich oft genug über Jebsen und seine dämlichen Thesen aufgeregt. Seine Sendung musste ich dann immer nach ein paar Minuten abschalten. Manchmal hat dann doch mit offenem Mund seine Atombombenangriff auf das Kosovo angehört, weil man so viel Blödheit nicht fassen konnte. Der unfehlbare Ken redete natürlich von DU Munition.

In seiner ahnungslosigkeit gepaart mit der Aroganz der gesamten Weltweisheit ist der Kerl unübertroffen. KenFM war immer einen Aufreger wert, aber nie ganz durchzuhalten.

Ich habe seine Liebeleien mit der Linkspartei, dann mit den Grünen auch nicht vergessen. Dann hat er aber auch wieder mit denen geschmolt, da sie alle dann doch nicht so wollten wie der allheilige Ken. Ein bockiges Kommunistchen ist das und zum abschalten.

@ senne

er ist doch nicht der einzige dem ich eine sehr merkwürdige Auslegung zuspreche ;) Halt dich nicht immer für so überlegen. Fangt an euch mit den menschen zu befassen, dann braucht man keine kruden Theorien zu verfolgen. Allen Marxisten war eben schon immer gemein, dass ihre große Weisheit schon hinhaut, wenn man erst mal den menschen verbssert hat.

Fangt an den Menschen so zu sehen wie er ist und nicht wie ihr ihn gern hättet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.