Jump to content
IGNORED

Haltung der AfD zum Thema "Legaler Waffenbesitz / Waffenrecht"


Guest
 Share

Recommended Posts

Gestern Abend haben die Damen Merkel und von der Leyen gemäß

einer Kurzmeldung auf N24 einer Koalition mit der AfD eine Absage erteilt.

Damit muß die AfD erst recht mit einer gewissen Stärke ins Parlament, damit

niemand an ihr vorbeiregieren kann!!!

Das blockiert zwar die eine oder andere Entscheidung, aber

das ist mir lieber, als eine alleinige Mehrheitskoalition der etablierten Parteien.

@ oetzi zum Thema Inflation: Das Beispiel Auto taugt, wie alle der technischen Entwicklung unterworfenen Produkte

nicht zur Demonstration. Der Kadett war im Gegensatz zum Astra nicht mit Sicherheitspaketen, elektronischen Helferlein, 78 Airbags etc,

ausgerüstet. Die Höchstgeschwindigkeit, der Komfort und Geräuschpegel, Abgaswerte - alles das kann man nicht vergleichen.

Ein neuer Lada Niva kostet etwa 8000,- EUR ....??? Man kann aber umrechenen, wie lange ein Durchschnittsverdienstler benötigt, um ein aktuelles

Produkt kaufen zu können. Da wird dann deutlich, das Autos schneller verdient werden als früher bzw. Artikel wie Kaffee, Schokolade u.ä. ihren Luxusstatus aufgrund der hohen Verfügbarkeit und geringen Wertigkeit (bezogen auf die benötigte Arbeitszeit) zu Recht verloren haben.

Link to comment
Share on other sites

Ihr werdet es noch sehen, die Stimmenverteilung zwischen Rot/Rot/Grün auf der einen Seite und CDU/CSU und FDP auf der anderen Seite wird so knapp werden, dass CDU/CSU und FDP ohne AfD keine Regierungsmehrheit zusammen bekommen!

Du überschätzt die AfD komplett,

wenn es so knapp wird, dann kommt die Groko, war doch schon öfters zu lesen, die SPD bereitet sich schon darauf vor.

Und da ich nicht auf Glücksspiele stehe, dies aber gerne übersehen wird, was ist wenn, AfD 4,1% und die FDP 4,9% erreicht?

Dann können wir auswandern, oder alles abgeben, nicht nur die Waffen auch die Freiheit ist mit der Diktatur im Eimer.

Ich gebe sonst auch gerne einer neuen Partei die Stimme, wenn ich ihre Stellung einordnen kann, geht bei der AfD gar nicht, da sie auch vermieden haben in Landtagswahlen anzutreten.

Wenn von 5 in Frage stehenden Parteien dabei gleichzeitig schon 3 Parteien angekündigt haben, die Freiheit einzuschränken, und die Waffen uns wegzunehmen wollen, Steuerlich und wirtschaftlich DE ruinieren wollen, uns vorschreiben wann wir in Zukunft auf die Toilettte dürfen

und mir dabei zwei Parteien, aher wirklich nur beide zusammen die Sicherheit geben, das genau dies nicht eintritt

dann spiele ich auf keinen Fall russisches Roulette mit drei Patronen in der Trommel, probiere es mal auf den Stand aus, auf Scheiben, ich habe das einem Koilegen so gesagt, welcher auch meinte die AfD kann nicht schaden. Nach drei Praxisversuchen hat es beim ersten Versuch Bum gemacht, nach dem zweiten Drehen wieder Bum, beim driten mal waren ja schon zwei Patronen abgeschossen machte es Klick.

So keine normaler Mensch würde genau dies mit einer Waffe an der Schläfe machen, es sei denn er hat Selbstmordabsichten, aber dann kann derjenige auch gleich freiwillig die Waffen abgeben, und muss nicht den Rest der Bevölkerung mit reinziehen.

Mein Schützenkolleg wird nach dem Experiment auf jeden Fall konserativ Sicher wählen

Erststimme schwarz

Zweitstimme FDP

Stehst Du auf russisches Roulette?

Ich nicht, weder mit der Waffe, noch mit unserer Zukunft und der Zukunft unserer Kinder.

Ja und konnte noch mit Personen reden, welche die Zeit von 1930 bis 1945 miterlebt hatten, ich frage als kleiner Junge nach dem Geschichtsunterricht meine Oma, ward ihr damals auch für AH?

Sie antwortete mir ja, so wie es alle nur einmal gemacht hatten, aber die Zeit war richtig schlimm für die Leute damals, einmal gewählt, danach gab es kein Zurück.

Uns geht es heute viel besser, keiner muss auf der Straße verhungern, keiner ist für seinen Lebensunterhalt auf das Betteln angewiesen,

Aber kommt rot / grün, dann gibt es auch kein Zurück mehr, ja es sind auch manchmal die gleiche Vorzeichen wie in den 30er Jahren

Link to comment
Share on other sites

@ oetzi zum Thema Inflation: Das Beispiel Auto taugt, wie alle der technischen Entwicklung unterworfenen Produkte

nicht zur Demonstration. Der Kadett war im Gegensatz zum Astra nicht mit Sicherheitspaketen, elektronischen Helferlein, 78 Airbags etc,

ausgerüstet. Die Höchstgeschwindigkeit, der Komfort und Geräuschpegel, Abgaswerte - alles das kann man nicht vergleichen.

Jetzt bin ich schon erstaunt, 78 Airbag der heutige Astra, Hut ab, wo sind die überall drin?

Mein 320d Touring hat so wie ich es angeschaut habe gerade mal 12 Airbag.

Und klar kann man die Vergleiche deshalb ziehen, wenn ich das gleiche Automodell vergleichen, welche zu dem Zeitpunkt Stand der Technik ist. Denn damals waren die Umweltvorschriften nicht so verrückt, bloß mal als Beispiel, und klar das so was verteuert, aber das fließt ja in die Inflation mit ein.

Aber das der Arbeitnehmer immer länger fürs einen Neuwagen arbeiten muss, zeigt dies auf, denn es geht sprichwörtlich um den Nettolohn:

Deutsche Arbeitnehmer können sich neue Autos einer Studie zufolge immer weniger leisten. Ein Arbeitnehmer müsse heute rechnerisch gut 16 Monate lang seinen gesamten Nettolohn zurücklegen, um sich einen Durchschnitts-Neuwagen kaufen zu können, erklärte Professor Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut der Universität Duisburg-Essen am Sonntag.

http://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft/neuwagen-immer-laenger-arbeiten-fuer-ein-neues-auto,10808230,20731464.html

Der Vergleich auch mit dem Lada ist unpassend, denn das ist ja ein Downgrade.

Genau so kann könntest Du auch argumentieren, das Gulasch nicht beim Metzger zu kaufen, und statt dessen Hundefutter zu kaufen, ist ja auch mehrfach geprüft.

Nur so wird die kalte Progression nicht abgeschafft, welche Maßgeblich für den Verlust unserer Kaufkraft verantwortlich ist.

Die Laffer Kurve macht dies deutlich, und auch die Lehre von Arthur Laffer gilt heute noch, und wird auch noch gelernt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Laffer-Kurve

Link to comment
Share on other sites

1. Stimme CDU im Wahlkreis und 2. Stimme der AfD, denn nur der Einzug der AfD wird rot-rot-grün verhindern!

Nö, ich will soviel Einfluss wie möglich für die alternativlose Partei.

Und hier die Erklärung dazu, warum es wegen möglicher Überhangmandate nach der Bundestagswahl 2013 voll wird im Deutschen Bundestag:

Also irgendwie hätte man das Ganze auch etwas einfacher machen können.

Wie kommst du auf die Idee dass ausgerechnet die AfD Rot/Rot/Grün verhindern sollte? Das einzige was so eine Regierung verhindert sind die Wähler der SPD die nicht wollen dass man sich mit den Linken verbündet..

Die AfD drückt als einzige Partei meinen politischen Willen aus, und zwar in allen Punkten. Hab gestern nochmal das Wahlprogramm durchgesehen und ich kann buchstäblich jeden Punkt zu 100% unterschreiben. Bei den anderen Parteien sind das ganz wenige Punkte, die auch nur teilweise passen. Und ganz viele Punkte, die KO-Kriterien sind.

Und für taktische Spielereien ist die Sache zu ernst.

Edited by M62
Link to comment
Share on other sites

... wie lange ein Durchschnittsverdienstler benötigt, um ein aktuelles Produkt kaufen zu können. Da wird dann deutlich, das Autos schneller verdient werden als früher ...

Diese Rechnung hat aber einen Haken!

Wenn mir vor 15 Jahren noch etwas zum Spahren überig blieb, muß ich heute wegen der im Ganzen gestiegenen Lebenshaltungskosten (Energie; Lebensmittel;...) schon aufpassen, das am Ende vom Geld nicht noch Monat überig ist! Da ist es dann relatief egal, ob ein Auto 10-; 15-; oder 20.000€ Kostet! Es bleibt unerschwinglich!

Link to comment
Share on other sites

"Das So-Sein ist wichtiger ist als das Da-Sein"

Manche laden sogar freiwillig mehr Patronen in die Trommel:

Und da von träumst Du wirklich?

Oder soll das bedeuten, das die AfD im Falle das sie in den Bundestag einzieht dann mit der Kalischi im Bundestag aufräumt.

Sachlich war das von Dir keine Antwort, und schon gar nicht für die AfD.

Im Gegenteil wenn Politiker an so was denken, dann will ich mit so einer Partei schon gar nichts am Halse haben, den es zählen für mich Fakten und Zahlen eine Rolle, aber keine Ramboträume

Link to comment
Share on other sites

.... Kurzmeldung auf N24 einer Koalition mit der AfD eine Absage erteilt.

Damit muß die AfD erst recht mit einer gewissen Stärke ins Parlament, damit

niemand an ihr vorbeiregieren kann!!!

Das blockiert zwar die eine oder andere Entscheidung, aber

das ist mir lieber, als eine alleinige Mehrheitskoalition der etablierten Parteien. ....

Genau so sieht es aus!

Du überschätzt die AfD komplett,

wenn es so knapp wird, dann kommt die Groko, war doch schon öfters zu lesen, die SPD bereitet sich schon darauf vor.

Und da ich nicht auf Glücksspiele stehe, dies aber gerne übersehen wird, was ist wenn, AfD 4,1% und die FDP 4,9% erreicht? .... dann spiele ich auf keinen Fall russisches Roulette mit drei Patronen in der Trommel, probiere es mal auf den Stand aus, auf Scheiben, ich habe das einem Koilegen so gesagt, welcher auch meinte die AfD kann nicht schaden. ....

Das hat nichts mit russisch Roulette zu tun sondern liegt ganz einfach darin begründet, dass die gleichgeschalteten Medien die AfD und FDP unter 5 % listen um "unentschlossene" davon abzuhalten ihre Stimme den Vorgenannten zu geben!

.... Die AfD drückt als einzige Partei meinen politischen Willen aus, und zwar in allen Punkten. Hab gestern nochmal das Wahlprogramm durchgesehen und ich kann buchstäblich jeden Punkt zu 100% unterschreiben. Bei den anderen Parteien sind das ganz wenige Punkte, die auch nur teilweise passen. Und ganz viele Punkte, die KO-Kriterien sind.

Und für taktische Spielereien ist die Sache zu ernst.

Und damit bist du nicht alleine! Es gibt meiner Wahrnehmung nach sehr viele, die dazu bereit sind der AfD mind. ihre Zweitstimme zu geben! Wobei es viele noch nicht einmal mit deren Wahlprogramm begründen. Die meisten Meinungen die ich im Zusammenhang mit der AfD gelesen und gehört habe kommen von selbstständigen Handwerksmeistern, die sich nicht damit abfinden wollen, dass sowohl CDU/CSU, FDP als auch SPD vor der Wahl etwas anderes sagen als sie nach der Wahl umsetzen und dabei sich noch nicht einmal für ihr Verhalten entschuldigen oder dieses begründen!

Es ist schlichtweg die ungenierte Verlogenheit der etablierten Parteien die die Wähler zur AfD treibt!

Deshalb machst Du den Weg frei für rot / grün?

Mit dem Einzug der AfD in den Bundestag ist der Weg für rot/grün noch lange nicht frei! Denn rot/grün reichen die Stimmen nicht. Eine schwarz/rote Koalition wird die SPD nicht mitmachen, da sie dann noch mehr Mitglieder und Wähler verliert als bei der letzten großen Koalition. Für eine stabile Regierung bleibt dann nur noch rot/rot/grün oder CDU/CSU, FDP und AfD!

Was glaubt ihr denn, warum Frau Merkel und Frau von der Leyen jetzt schon eine Koalition mit der AfD ausschließen (sie werden wie immer schon, nach der Wahl das tuen was zur Machterhaltung nötig ist) ???

Richtig, CDU/CSU und FDP schätzen das Potential der AfD größer ein als es die gleichgeschalteten Medien darstellen !!!

An an dieser Stelle würde mich mal interessieren wo die Vorgenannten ihre Erkenntnisse für die "Wahlwarnung" hernehmen!

Nachtrag:

Macht doch hier nicht den gleichen Fehler wie die etablierten Parteien. Diese unterschätzen nämlich die Stimmung des Bürgers. Hier ein Filmchen, über die Fragen, die sich der Bürger stellt:

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

...Eine schwarz/rote Koalition wird die SPD nicht mitmachen. dass sie dann noch mehr Mitglieder und Wähler verliert als bei der letzten großen Koalition....

Der SPD wird da micht viel anderes Überig bleiben!

Entweder sie bricht ihr hochheiliges Versprechen, NICHT mit den Linken zusammen zu gehen---

Oder sie geht in die Große Koalition!

Sollte sie also in die Regierung kommen, MUSS sie Kreide fressen! Die Frage ist also nur, wer sie ihr in den Rachen stopft!

Will sie Ihre Wähler überzeugen, so kann sie es nur über eine gute Arbeit!

So langsam glaube ich, das der SPD ist daran gelegen, das Schwarz Gelb weitermacht! (Zumindest würde dass so manche "Panne" erklähren :pardon: ) Denn das Rot / Grün eine eigene Mehrheit auf die Beine Bringt, halte ich doch für ziemlich unwarscheinlich!

Link to comment
Share on other sites

Und da von träumst Du wirklich?

Oder soll das bedeuten, das die AfD im Falle das sie in den Bundestag einzieht dann mit der Kalischi im Bundestag aufräumt.

Nein. :rolleyes:

Das ist ein Vergleich.

Die AfD könnte eine Brechstange sein, die das Kartell der Parteien knackt und Themen wieder aufs Podium bringt, die die Kartellparteien einfach im Hinterzimmer entscheiden.

Jetzt die AfD zu wählen heißt, ein Risiko einzugehen. Einfach weiterzumachen wie bisher führt aber mit Sicherheit in den Untergang.

Ähnlich ist es im Film auch.

Ach so, wenn jemand die Story nicht kennt:

Die zwei Roulettespieler spielen nicht freiwillig, sondern als Kriegsgefangene. Diejenigen, die sich weigern, sperrt man in einen Käfig im Wasser und überlässt sie den Ratten.

De Niro hat dann die Idee, statt einer Patrone drei zu verlangen, um damit soviele Gegner wie möglich ausschalten zu können. Dies ist angesichts der Alternative eine vernünftige Entscheidung, die aber natürlich Mut erfordert. Entsprechend schwierig ist es, den "Mitspieler" dazu zu überreden.

Edited by M62
Link to comment
Share on other sites

Der SPD wird da micht viel anderes Überig bleiben!

Entweder sie bricht ihr hochheiliges Versprechen, NICHT mit den Linken zusammen zu gehen---

Oder sie geht in die Große Koalition! ....

SPD: rot/rot/grün als Druckmittel zum Preis hochtreiben im Falle einer großen Koalition!

http://www.derwesten.de/politik/spd-plant-schon-die-grosse-koalition-nach-der-bundestagswahl-id8440152.html

Welches bei einer Koalition aus CSU/CDU, FDP mit AfD nicht funktionieren wird!

Link to comment
Share on other sites

Der SPD wird da micht viel anderes Überig bleiben!

Ja die SPD rechent schon mit der Zeit nach Peerloserconi:

SPD plant Regierung mit Merkel und ohne Steinbrück

Zwei Wochen vor der Wahl glaubt die SPD nicht mehr, die Kanzlerin verdrängen zu können. Es gehe nur noch darum, Schwarz-Gelb zu verhindern, heißt es. Hinter den Kulissen wird um Posten geschachert.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article119821410/SPD-plant-Regierung-mit-Merkel-und-ohne-Steinbrueck.html

Vor allem dürfen wir uns über Gungrabber Oppermann als IM freuen.

Link to comment
Share on other sites

...

wenn es so knapp wird, dann kommt die Groko, war doch schon öfters zu lesen, die SPD bereitet sich schon darauf vor.

Und da ich nicht auf Glücksspiele stehe, dies aber gerne übersehen wird, was ist wenn, AfD 4,1% und die FDP 4,9% erreicht?

Dann können wir auswandern, oder alles abgeben, nicht nur die Waffen auch die Freiheit ist mit der Diktatur im Eimer.

...

Die große Koalition (Groko) ist die warscheinlichste Variante, davon kann man schon mal ausgehen... ob die AfD 2, 3 oder 5 % erhält spielt keine Rolle weil sie an keiner Regierung beteiligt wird und auch in der Oppositon nicht's zu melden haben würde!

Sollte die FDP einen Abflug in die Bedeutungslosigkeit machen was durchaus möglich ist wird dass den Hotelbesitzern am meisten schaden.. der Rest der Bevölkerung einschließlich der LWB wird es überleben..

Und auswandern oder die Knarren abgeben baruchen wir so oder so nicht.. weder bei Schwarz/Gelb, bei Groko oder bei Rot/Grün.. dass hatten wir alles schon.. und alles hat man überlebt ^_^

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Und auswandern oder die Knarren abgeben baruchen wir so oder so nicht.. weder bei Schwarz/Gelb, bei Groko oder bei Rot/Grün.. dass hatten wir alles schon.. und alles hat man überlebt ^_^

Noch gar nicht so lange her, da wollte grün rot das über den Bundesrat erreichen, nur das es Union und FDP abgewehrt hatte:

Ja wie schnell wird alles vergessen?

http://www.legalwaffen.de/waffenrecht_in_bawue.html

Waffenrecht im Grün-Roten Koalitionsvertrag (BaWü): "Verbot von GK-Kurzwaffen für den Privatbesitz"

Der Abschnitt aus dem Koalitionsvertrag (Seite 67):

Waffenrecht verschärfen

Über eine Bundesratsinitiative werden wir eine Verschärfung des Waffen-rechts angehen, insbesondere mit dem Ziel, ein generelles Verbot für den Privatbesitz von großkalibrigen Faustfeuerwaffen durchzusetzen (mit Aus-nahme der Jäger). Auch die Kontrolle der so genannten Altfälle unter den Sportschützen im Waffenrecht muss strenger und rechtssicher geregelt werden. Wir werden zudem rasch die erforderlichen Konsequenzen aus der vom Landtag bereits beschlossenen Evaluation der Kontrollen von Waffen und Munition ziehen. Wir streben eine dauerhafte höhere Kontrolldichte durch die Waffenbehörden an.

Download des Koalitionsvertrages als PDF

Grün-Rot: Angriff auf Schützen, Jäger und Altbesitzer

Der Koalitionsvertrag in Baden-Württemberg hat folgende Ziele:


  • Generelles Großkaliberverbot für alle Sportschützen durch eine Bundesrats-Initiative



  • Stärkere Kontrollen für Altbesitzer



  • Höhere Kontrolldichte bei allen Legalwaffenbesitzern



  • Abschaffung der Wildfütterung


Für alle die das alles nicht lesen wollen, alles Wichtige was die Grünen und die SPD in Baden Würtenberg so in Zukunft mit dem WaffG vor haben:

Bündnis 90/Die Grünen:

Darüber hinaus setzt man sich für ein Verbot großkalibriger Faustfeuerwaffenals Sportwaffen und für Begrenzungen von Waffen- und Munitionsbesitz ein. Waffen und Munition (mit Ausnahme von Jagdwaffen) sollen künftig getrennt und außerhalb von Privaträumen aufbewahrt werden.

Des Weiteren setze man sich dafür ein, Halbautomatische Waffen mit großem Kaliber nicht mehr für den Schießsport zuzulassen. Gleiches gelte fürMunition mit hoher Durchschlagskraft.

SPD:

Darüber wird gefordert, großkalibrige Faustfeuerwaffen in Privatbesitz zu verbieten. Es müsse strenger kontrolliert werden, wer überhaupt eine Waffe besitzen darf. Hierfür seien eine Verschärfung des Waffenrechts als auch bessere Kontrollmöglichkeiten für die Waffenbehörden nötig. Waffen und Munition sollen in Zukunft an getrennt gesicherten Orten aufzubewahren sein und dürfe nicht mehr im Privathaushalt aufbewahrt werden. Außerdem spricht sich die Fraktion für ein Verbot des IPSC-Schießens aus.

Link to comment
Share on other sites

Bei Filmen als Beispiel stellen sich mir in den Meißten Fällen die Nackenhare auf!

Ach ja? Dann guckst Du vielleicht die falschen.

Aber, um bei diesem Beispiel zu bleiben: Ich will überleben und nicht "erweiterten Selbstmord" begehen!

Also hast Dus immer noch nicht verstanden?

Jeder will überleben!

Link to comment
Share on other sites

Ach ja? Dann guckst Du vielleicht die falschen.

Also hast Dus immer noch nicht verstanden?

Jeder will überleben!

De Niro hat dann die Idee, statt einer Patrone drei zu verlangen, um damit soviele Gegner wie möglich ausschalten zu können.

Ah jah!

Ich deute das aber etwas anders!

Lieber schnell durch ne Kugel sterben, als von den Ratten Gefressen werden!

Im Film Schaft es dann natürlich den Ausbruch! Aber eben auch nur im Film! Und das ist der UnterschieD

In Filmen schiest der Held auch 10-20 mal ohne nachzuladen mit einem Revolver, während der "Böse" mit nem Streifschuß 10 m rückwerz fliegt!

Ob ich (aus Deiner sicht) die richtigen Filme sehe, mag man Diskutieren! ICH kann aber reale Möglichkeiten von den fiktionen von Drehbuchautoren unterscheiden!

Edited by Jager
Link to comment
Share on other sites

Ich fühle mich seit vier Jahren von der FDP von vorne bis hinten ver...scht

und werde denen dieses mal garantiert nicht meine Stimme geben!

Die AFD wird von den Systemschmierern bewusst kleingeschrieben,

aber ich höre an jeder Ecke daß sie sehr wohl im Gespräch ist und von vielen

auch gewählt werden wird.

Wieviel Rückhalt sie bekommt, kann man auch sehr schön an der "Geldbomben Aktion"

die dieses Wochenende läuft sehen --> http://www.geldbombe.com/

Bis jetzt wurden in nicht mal 48h fast 380.000€ für den Wahlkampfendspurt gespendet!

Blau wird am Wahlabend noch für viele lange Gesichter bei den Etablierten Parteien sorgen!

Link to comment
Share on other sites

Ich fühle mich seit vier Jahren von der FDP von vorne bis hinten ver...scht

und werde denen dieses mal garantiert nicht meine Stimme geben!

Die AFD wird von den Systemschmierern bewusst kleingeschrieben,

aber ich höre an jeder Ecke daß sie sehr wohl im Gespräch ist und von vielen

auch gewählt werden wird.

...

Naja, die FDP war, ist und bleibt eine +/- 5% Klientelpartei die mal mehr und mal weniger gewählt wird.. in Bayern wurden die gelben heute abgewählt, aus der Bundesregierung wird sie unter Umständen nachste Woche entfernt!

Was die AfD betrifft.. ohne den "Systemschmieren" würde die doch gar keiner kennen.. wer redet denn noch von der AfD? ausser von einer Handvoll Anhängern hier bei WO und gelegentlich in den Medien ist doch von dem Haufen übehaupt nix zu lesen und zu hören!

Mir persönlich ist niemand bekannt der die AfD wählen würde.. die meisten wissen nicht mal wer und was das überhaupt sein soll.. wenn die in den nächsten 25 Jahren an einer Regierung beteiligt werden wollen müssen sie noch einiges tun!

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

..

Blau wird am Wahlabend noch für viele lange Gesichter bei den Etablierten Parteien sorgen!

Die langen Gesichter dürften sich bei den etablierten Parteien in Grenzen halten da die wichtigen Pöstchen so oder so schon für alle in Frage kommenden Konstellationen verteilt sein werden und die AfD an keiner Regierumg beteiligt sein wird..

Ob jetzt eine 5% Partei mehr oder weniger in der Opposition von den hinteren Reihen blöckt oder nicht wird kaum in's Gewicht fallen!

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

.... Mir persönlich ist niemand bekannt der die AfD wählen würde.. die meisten wissen nicht mal wer und was das überhaupt sein soll.. wenn die in den nächsten 25 Jahren an einer Regierung beteiligt werden wollen müssen sie noch einiges tun! ....

Woran dies wohl liegen mag ???

Vielleicht an deinem Umfeld ???

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.