Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Winzi

Junge Liberale wollen Änderungen des Waffengesetzes

Recommended Posts

Die JuLis sind klasse, wie ging der Slogan noch? "Lieber bekifft f*, als besoffen Autofahren" :D

In der Regierungsverantwortung vergessen sie aber alles wieder schnell, genau wie die Grünen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
In der Regierungsverantwortung vergessen sie aber alles wieder schnell, genau wie die Grünen. ;)

Du kannst wetten, dass die Grünen nicht alles vergessen.

Und schwupps sind Deine Waffen weg!

Hast Du dadurch was gewonnen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Schön, aber nur ein verzweifelter Verwsuch vor der nächsten Wahl wieder so zu tun als ob. Jedenfalls hatte ich in der jetzigen Legislaturperiode nicht mal den Hauch des Eindrucks als ob sich ddie FDP auch nur einen Dreck um Legalwaffenbesitzer kümmern würde.

Ja, nächstes Jahr ist Wahl, ich gebe nichts drauf die Partei der niedrigen Prozente kann sich eh nicht durchsetzen gegen

CDU/CSU,Grüne und SPD.

Man sollte mal weiter unten lesen Zitat:

Er ist gleichzeitig Bezirksvorstand der niederbayerischen FDP. Seine Partei stehe zu einem strengen Waffengesetz.

Ebend und auch in der FDP sind genug Mitglieder und Politiker denen privater Waffenbesitz ein Dorn im Auge ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, nächstes Jahr ist Wahl, ich gebe nichts drauf die Partei der niedrigen Prozente kann sich eh nicht durchsetzen gegen

CDU/CSU,Grüne und SPD.

Mathe ist nicht Deine Stärke, oder?

Wen willst Du sonst wählen, um Rot/Grün zu verhindern?

Da bleibt doch nur, Gelb auf mindestens 5% zu hieven!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Mathe ist nicht Deine Stärke, oder?

Wen willst Du sonst wählen, um Rot/Grün zu verhindern?

Da bleibt doch nur, Gelb auf mindestens 5% zu hieven!

Mathe ist nicht Deine Stärke, oder?

Nun werd mal nicht frech!

Erstens leben wir (offiziell) in einer Demokratie in der geheime Wahl-Freiheit gilt ich werde dir also nicht auf

die Nase binden wen ich wählen werde und lasse mir schon gar keine Vorschriften diesbezüglich von fremden

Leuten machen! Desweiteren ist es einfach nur naiv zu glauben das zB.schwarz Gelb ein liberaleres Waffenrecht

einführen wird, daß wird nicht kommen hört Euch doch mal De Maiziere und Bosbach an wer will denn Nacktscanner

wer will mehr Videoüberwachung wer will Überwachung und Zensur des Internets? Dreimal darfste raten die FDP

hätte unter einer CDU/CSU überhaupt nix zu melden das hat man in den 90igern gesehen und selbige ist mit

ihrem Überwachungswahn alles andere als liberal zu gut kann ich mich auch noch an deren Waffenrechtsverschärfungs-

vorschlägen erinnern 2002 waren sie an den gesetzen genauso beteiligt wie die SPD!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Halten wir doch mal fest:

- Wir bekommen vermehrt gute Presseartikel

- In vielen Foren und Diskussionen im Netz haben wir die Meinungshoheit und ernten Zustimmung

- Wir zerfleischen uns nicht mehr gegenseitig.

- Wir werden immer mehr

- Wir sind an wichtigen Stellen vertreten

- Wir werden eingeladen (letztens bei der Kanzlerin im Bürgerdialog)

- Immer mehr Politiker schwenken um und trauen sich unsere Position öffentlich zu vertreten (was vor ein paar Jahren noch undenkbar war)

- Man hat uns anscheinend gehört und will sich uns als Wählerpotenzial und nicht zuletzt auch als Wirtschaftfaktor erhalten.

Zumindest bekomme ich so langsam das Gefühl, dass uns von allen Seiten eine leichte Frühlingbrise entgegenkommt, und unsere jahrelangen Anstrengungen anfangen, Früchte zu tragen...auch wenn die Jahreszeit nicht passt;-)

Also nehmen wir diese Geste einfach mal dankend an!

Share this post


Link to post
Share on other sites
- Wir zerfleischen uns nicht mehr gegenseitig.

Träumer!

Tschuldigung! Konte nicht wiederstehen! :s75:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

if you can´t get (vote) the one you love- love (vote) the one you can get!

Gar nicht zu wählen scheint mir ein Grund, des Rechts auf "Meckern" verlustig zu gehen.

Bei der Wahl kann man bei realistischer Betrachtung als LWB wohl nur zwischen zwei Übeln wählen, dem sicheren Gegener unserer Positionen einerseits und denen, die nicht unbedingt etwas zu unserem Nachteil ändern wollen, andererseits.

Rechnerisch kann man jedenfalls bei einer Zweit-Stimme für die FDP, wenn man sie damit über die 5 % bringt, ein Vielfaches seines Einzelstimmgewichtes erzielen. Reicht es nicht, ist es jedenfalls (viel) besser, als nicht gewählt zu haben. Und man kann und sollte es den FDP-Leuten immer wieder zum Ausdruck bringen, dass man Sie hauptsächlich deswegen gewählt hat. Vielleicht kommt mit der Erkenntnis auch der Mut, sich stärker für uns zu engagieren.

Nicht schön, aber vielleicht nahe an der Wahrheit - und - man könnte zumindest über diese Mathematik mal nachdenken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... Desweiteren ist es einfach nur naiv zu glauben das zB.schwarz Gelb ein liberaleres Waffenrecht

einführen wird ...

Ich glaube auch nicht dass eine signifikante Waffenrechtabschwächung unter Schwarz-Gelb (zumindest nicht in absehbarer Zeit) kommen wird sollten sie 2013 an der Regierungsgewalt bleiben.

Es ist aber ein ganz erheblicher Unterschied zu den (in ihrem Parteiprogramm niedergelegten) geplanten Waffenrechtverschärfungen von Rot-Grün

(z. Bsp. GK-Verbot und Zentrale Lagerung von Sportwaffen und/oder Munition) und einer Beibehaltung des Status quo.

Klar leben wir ein einem Land in dem jeder selbst (und geheim) entscheiden darf an welcher Stelle er seine Kreuzchen macht und wem er/sie, aus einer für uns nicht wirklich beeinflussbaren Vorausauswahl

von Politikern, seine Stimme gibt. Jedoch halte ich es für nicht sinnvoll deswegen (aus Frustration oder anderen Gründen) die FDP (die erwiesenermaßen am wenigsten GEGEN die LWBs getan hat)

pauschal als Wahloption schon jetzt auszuschließen.

Sicher, es ist eine Wahl zwischen Pest und Cholera, dennoch sind mir die Aussichten (wenn es Rot-Grün schaffen sollte) auf eine sichere Waffenrechtverschärfung wesentlich unangenehmer als eine

Beibehaltung des jetzigen (und mit Sicherheit in vielen Punkten sehr verbesserungswürdigen) Waffenrechts.

Sollte die FDP unter 5% kommen sehe ich schwarz für alle die nicht nur „olympisch“ schießen wollen.

Meine Meinung

GKBubi

Edited by GKBubi

Share this post


Link to post
Share on other sites
- Wir bekommen vermehrt gute Presseartikel,.... äh,...wo kannst du die finden :confused:

dirk, ich hab mal alles weggestrichen, mit dem ich nicht deiner meinung bin.

da bleibt nicht viel im ganzem land, bis auf meine frage.

wir dürfen ja schon froh sein, das winkelsdorf das aaw lahmgelegt hat.

der hohe norden ist nicht der maßtab der dinge,...leider.

trotzdem,..im oktober hast du dich mal wieder selbst übertroffen... :eclipsee_gold_cup: :eclipsee_gold_cup: :eclipsee_gold_cup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Julis sind sicher nicht auf wohlwollede Pressekommentare aus sondern sind einfach deutlich mutiger als andere Parteien. Ein letzter Hort der Liberalität. Sympathisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
if you can´t get (vote) the one you love- love (vote) the one you can get!

Da gibt es auch eine deutsche Analogie dazu, die der derzeitige Verteidigungsminister treffend beitrug:

Du kannst auf dem Dorffest nur mit den Mädchen tanzen, die auch da sind.

Will heissen: Die ganze Draufklopperei bringt uns gar nichts, solange es keine Alternativen gibt! Redet doch alles klein, sucht überall das Haar in der Suppe. Das stärkt unsere Position ungemein.

Ich sage es schon seit Jahren: Wer einen beschimpft, bekommt nicht dessen Sympatie. Man mag sich selbst reflektieren. Reagiert man wohlgesonnen auf den, der einen ein Arschloch nennt oder ist der der Gute, der mal was nettes sagt?

Lobt jedes kleine Fitzelchen das lobenswert ist und lasst jede überflüssige Unmutsäußerung weg! So einfach ist das Leben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
dass man Sie hauptsächlich deswegen gewählt hat.

Und genau das würde uns wieder den Vorwurf in den Medien einbringen Lobbyismus zu betreiben.

Zu gut erinnere ich mich noch an die Feuilletons diesbezüglich vor einigen Jahren was bringt uns das?

In der Bevölkerung noch viel weniger die meisten können uns eh schon nicht leiden dann auch noch

Sympathisanten der Partei der Besserverdienenden und Rüstungslobby, man sollte sich schon mal die

Frage stellen warum haben die nur 5% das hat schon seine Gründe eine Mehrheit in diesen Land kann sich

mit denen wohl nicht identifizieren daran haben Leute wie Phillip Rösler und Guido Westerwelle die eher wie

Banker herüberkommen einen nicht unerheblichen Anteil, ich kenne keinen der sie wirklich mag.

Das liegt klar an deren überheblichen Auftreten wie Manager,Wirtschaftsbosse von oben herab.

Wo ist denn das Angagement der FDP für Bürgerrechte? Davon ist nicht mehr viel übrig geblieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
...

Wo ist denn das Angagement der FDP für Bürgerrechte?

Das ist auch der einzige sinnvolle Satz in all dem ganzen überflüssigen Gewaaf. Es gibt Parteien, die wollen es jedem Recht machen oder meinen zumindest es jedem Recht machen zu müssen, dass sind dann die "Volksparteien", die mit der angeblichen Rückhalt des Volkes, die Diktatur einer laut schreienden Minderheit über den Rest der Bevölkerung ausüben. Und dann gibt es welche, die eben wissen, wozu sie da sind, die Interessen ihrer Mitglieder und Sympathisanten zu vertreten, was der Sinn dabei ist. Und wenn die dumme Masse des Volkes die FDP nicht leiden kann, dann ist das eher ein Kompliment oder besser ein Qualitätsmerkmal. ;)

Edited by COB

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
...geheime Wahl-Freiheit gilt ...

In Anbetracht der Tatsache, daß sich auf deiner Wahlbenachrichtigung und dem Wahlzettel deine Fingerabdrücke und deine DNA befinden, wird man in der heutigen Zeit wohl kaum noch von einer geheimen Wahl sprechen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
In Anbetracht der Tatsache, daß sich auf deiner Wahlbenachrichtigung und dem Wahlzettel deine Fingerabdrücke und deine DNA befinden, wird man in der heutigen Zeit wohl kaum noch von einer geheimen Wahl sprechen können.

Angesichts der Tatsache das neben dir mindestens auch die Wahlhelfer (die bei uns über den Wahltag auch mal wechseln) und die Auszähler den Wahlzettel in die Hände nehmen (und du Einmalhandschuhen in der Wahlkabine verwenden könntest :rolleyes: ) wäre die individuelle Zuordnung des Wahlzettel einer Person ein gigantischer Aufwand. Sowohl personell als auch finanziell. Theoretisch allerdings möglich.

Was jedoch irgendwann kommen wird, nämlich die elektronische Wahl (mit Chip-Ausweis oder irgendeiner anderen digitalen Identifizierung) wird dieser Art der „Wahlanalyse und Auswertung“ eine völlig neue Bedeutung geben.

Und diese Art des Wählens, davon bin ich fest überzeugt, wird kommen.

Und dann werde ich auch Angst haben.

GKBubi

Share this post


Link to post
Share on other sites
In Anbetracht der Tatsache, daß sich auf deiner Wahlbenachrichtigung und dem Wahlzettel deine Fingerabdrücke und deine DNA befinden, wird man in der heutigen Zeit wohl kaum noch von einer geheimen Wahl sprechen können.

Wer hindert dich, den Wisch nur mit Handschuhen anzufassen?

Aber man kann die Wahlzettel ja auch mit Mikrokennzeichen vershen! Und Wahlkabinen mit Mikrokameras überwachen! Und... Und.... Und...

Ich bin im allgemeinen auch jemand, der von allen mur das Schlechteste erwartet! (Darum werde ich immer nur Angenehm entteuscht! Was leider nicht oft passiert!)

Aber manche Verschwöhrungstheorieen hier gehen doch schon arg Weit!

Was nützt z.B. die DNA auf einem Wahlzettel, wenn ich keine Allgemeine Gehn-Datengank habe!

Aber was ja nicht ist, kann ja noch kommen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Wer hindert dich, den Wisch nur mit Handschuhen anzufassen?

Niemand. Von daher...nur zu.

Aber manche Verschwöhrungstheorieen hier gehen doch schon arg Weit!

Von einer solchen war keine Rede. Tatsache ist jedoch, daß ein Wahlzettel bspw. ungültig wird, wenn du darauf unterschreibst. Aber eigentlich kan er doch auch noch viel eindeutiger dir über deine Fingerabdrücke und deine DNS zugeordnet werden. Logisch daraus geschlußfolgert, wären somit alle Wahlzettel ungültig, sofern sie diese Merkmale aufweisen.

Was nützt z.B. die DNA auf einem Wahlzettel, wenn ich keine Allgemeine Gehn-Datengank habe!

Weil man zu gar keiner Datenbank gehen muß. Du gibst mit der Wahlbenachrichtigung die zusätzliche Probe mit Zuordnung zu deinem Namen direkt ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...Zuordnung zu deinem Namen ...

Ich gehe jetzt mal davon aus, das Du nicht direkt Angst davor hast!

An sonsten müsste ich Dich nämlich Fragen, warum Du im WWW bist!

Naürlich ist es Heute möglich ALLES zuzuortnen! Dieser Tatsache sollte man sich allerdings bewust sein! Es ist nur durch den Nutzen für den "Vergleicher" begrenzt! Wer also absolut Anonym bleiben will, sollte diese Welt verlassen. Aber ob das so sinnvoll ist, möchte ich doch arg bezweifeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Ich gehe jetzt mal davon aus, das Du nicht direkt Angst davor hast!

Habe ich irgendetwas von Angst geschrieben? Und es geht mir auch nicht um mich. Es geht darum, ob eine Wahl in diesem Fall noch geheim ist und daher dem GG bzw. den nachgeordneten Wahlgesetzen entsprechen kann. Und genau dies wirft dann die Frage auf, ob eine solche Wahl noch gültig sein kann. Erinnern wir uns doch, daß alle bisherigen Bundestage auf Grund der Regelung des Umgangs mit der Mischung aus Mehrheits- und Verhältnismäßigkeitswahlrecht auf eigentlich ungültigen Wahlen basieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann mich an einen Bericht über eine Präsidentenwahl im Irak des Saddam Hussein erinnern, wo man für oder gegen Saddam stimmen konnte.

Damit man nicht erst auf Gentests oder Fingerabdrücke zurückgreifen musste, waren nur diejenigen Wahlzettel gültig, die auch voschriftsmäßig mit Namen und Addresse des Wählers ausgefüllt waren... Die Zettel mit NEIN-Stimmen wurden gerne in die Kameras gehalten, selbstverständlich mit der Anschrift... :ninja:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
auf deiner Wahlbenachrichtigung und dem Wahlzettel deine Fingerabdrücke und deine DNA befinden, wird man in der heutigen Zeit wohl kaum noch von einer geheimen Wahl sprechen können.

Also dann, Handschuhe einpacken. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das ist auch der einzige sinnvolle Satz in all dem ganzen überflüssigen Gewaaf. Es gibt Parteien, die wollen es jedem Recht machen oder meinen zumindest es jedem Recht machen zu müssen, dass sind dann die "Volksparteien", die mit der angeblichen Rückhalt des Volkes, die Diktatur einer laut schreienden Minderheit über den Rest der Bevölkerung ausüben. Und dann gibt es welche, die eben wissen, wozu sie da sind, die Interessen ihrer Mitglieder und Sympathisanten zu vertreten, was der Sinn dabei ist. Und wenn die dumme Masse des Volkes die FDP nicht leiden kann, dann ist das eher ein Kompliment oder besser ein Qualitätsmerkmal. ;)

:appl: Genauso ist es. Warum ist denn der Großteil der Bevölkerung gegen die FDP? Weil der Großteil der Bevölkerung sein wissen aus den Medien zieht. Und was konnten wir vor einigen Tagen hier im Forum lesen? Der Großteil der Journalisten ist Grün oder Links. Das sagt doch schon alles.....

Die FDP kann sich zurzeit drehen und wenden wie sie will. Die Medien und damit der Großteil der Bevölkerung zerreisen sie sofort. Sind sie für Steuersenkungen, kommt die direkt die Klatsche das die FDP den Staat abschaffen will und unverantwortlich ist. Ist die FDP gegen Steuersenkungen kommt von der gleichen Journalie die Meldung, dass die FDP gegen ihr Wahlprogramm verstößt und die Bürger abzocken tut. Ja was denn nun????

Genau wie es der FDP geht, geht es dem LWB auch. Egal was man zurzeit tut, man wird von der bundesweiten Presse zerrissen (einige Lokalredaktionen sind davon ausdrücklich ausgenommen).

Wir rufen die Bürger dazu auf, sich selber über den LWB zu informieren und ein eigenes Bild zu machen. Genau das gleiche sollten wir auch mal bei der Politik tun. Wenn man sich die Bilanz der Regierung anschaut, so ist diese gar nicht mal so schlecht. Man muss die Daten und Fakten nur objektiv betrachten und nicht dem allgemeinen linken Median Hype folgen bzw. vertrauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habe ich irgendetwas von Angst geschrieben? Und es geht mir auch nicht um mich. Es geht darum, ob eine Wahl in diesem Fall noch geheim ist und daher dem GG bzw. den nachgeordneten Wahlgesetzen entsprechen kann. Und genau dies wirft dann die Frage auf, ob eine solche Wahl noch gültig sein kann. Erinnern wir uns doch, daß alle bisherigen Bundestage auf Grund der Regelung des Umgangs mit der Mischung aus Mehrheits- und Verhältnismäßigkeitswahlrecht auf eigentlich ungültigen Wahlen basieren.

:s75:

Im Grunde bin ich auch deiner Meinung! Aber nur mit einschränkungen!

Natürlich KANN man eine Stimme zuortnen! Aber das zu machen steht (noch) in keinem Verhältniss zum "nutzen", der daraus zu ziehen währe!

Da giebt es wesentlich größere "Gefahren"!

Z.B.

- Handy - Ortung und auswehrtung (sihe derzeit durch O² gewünscht)

- GOOGLE

- "Mautbrücken"

- "Sicherheitskameras"

- Kundenkarten

- .....

Die einzelne Person ist heute bereits dermaßen Durchsichtig, das es im Grunde unmöglich ist, nicht in irgenteiner Datwenbank zu erscheinen. Wer gefunden werden SOLL (eine Frage des Willens und des Geldes, was den "Willen" unterstützt), der wird auch gefunden!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da gibt es auch eine deutsche Analogie dazu, die der derzeitige Verteidigungsminister treffend beitrug:

Du kannst auf dem Dorffest nur mit den Mädchen tanzen, die auch da sind.

Will heissen: Die ganze Draufklopperei bringt uns gar nichts, solange es keine Alternativen gibt! Redet doch alles klein, sucht überall das Haar in der Suppe. Das stärkt unsere Position ungemein.

Ich sage es schon seit Jahren: Wer einen beschimpft, bekommt nicht dessen Sympatie. Man mag sich selbst reflektieren. Reagiert man wohlgesonnen auf den, der einen ein Arschloch nennt oder ist der der Gute, der mal was nettes sagt?

Lobt jedes kleine Fitzelchen das lobenswert ist und lasst jede überflüssige Unmutsäußerung weg! So einfach ist das Leben.

Ich würde als Alternative die Partei der Vernunft empfehlen. Die haben zwar noch keine konkrete Position zum Thema Waffen, soweit ich weiss, aber aus deren Programm folgt für mich, dass sie Waffenbesitz nicht regulieren würden. Außerdem ist es die einzige Partei, bei der zumindest ich alles unterschreiben würde, was im Programm steht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.