Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Betterlife

Einstieg in den Schießsport

Recommended Posts

Hallo zusammen

wir hoffen unser Anliegen ist hier richtig positioniert?

Nach vielen Recherchen im www ist bei und 28 und 35 der Wunsch gereift, daß Schießen auszuprobieren.

Wir kommen aus NRW PLZ: 51688 und suchen eine Möglichkeit verschiedene Disziplinen zu probieren um danach entsprechend einem Verband/ Verein beizutreten.

Ich persönlich interessiere mich für das Flinten schießen, eine genaue Disziplin kann ich da leider aufgrunnd mangelnder Erfahrung noch nicht benennen, aber das Flintenschießen scheint mir eine sehr anspruchsvolle Disziplin zu sein und man ist an der frischen Luft.

Meine Frau würde gern darüber hinaus auch andere Disziplinen ausprobieren um sich anschließend für eine entscheiden zu können.

Da wie bei vielen anderen Sachen im Leben der erste Eindruck prägt, wollten wir jetzt nicht einfach losrennen um irgendwo eine Waffe in Hand gedrückt zu bekommen. Vielmehr würden wir uns wünschen schon beim "ersten Kontakt " mit dem Schießsport dir richtigen Erfahrungen zumachen. Gerade beim Flinten schießen kann ich mir Vorstellen, das schon der erste Schuß bei Mangelnder Einführung für meine Frau ein schmerzhaftes und deshalb vielleicht auch schon das letzte Erlebnis werden könnte.

Deshalb wären wir Euch für Tipps bezüglich des richtigen Verein's oder einem geeigneten Schießplatz sehr Dankbar!

Liebe Grüße aus dem Bergischen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Wer Angst vor Wölfen hat, sollte nicht in den Wald gehen. SCNR

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wer Angst vor Wölfen hat, sollte nicht in den Wald gehen. SCNR

Extrem hilfreicher Beitrag. Trotz "SCNR"...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

in Bonn-Tannenbusch habe ich vor Jahren mal Selbstladeflinte auf 5er Scheiben geschossen (Zeitserie). Mir ist leider gerade der Name vom Verein entfallen.

Die haben aber soweit ich das in Erinnerung habe einiges an Disziplinen im Angebot.

Grundsätzlich würde ich euch raten mit verschiedenen Vereinen Kontakt aufzunehmen. Wenn ihr euch im ersten nicht wohl fühlt schaut euch eben beim nächsten mal um.

Trainingszeiten, Vereinsangebote/pflichten und die Mitglieder an sich unterscheiden sich ja dann doch (Was ja nicht schlecht ist). Da sollte sich schon etwas passendes finden lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade beim Flinten schießen kann ich mir Vorstellen, das schon der erste Schuß bei Mangelnder Einführung für meine Frau ein schmerzhaftes und deshalb vielleicht auch schon das letzte Erlebnis werden könnte.

Aua wegen dem Rückstoß beim Flinteschießen war für mich ein ernsthaftes Problem. Habe nicht viel auf den Knochen. Sehr gut hat mir das Dr. Gmünder Softshoot-Polster geholfen. Wird in die Schießweste eingeschoben. Dazu gibt's auch ein kleines Stofftäschchen, das man in jedes beliebige andere Kleidungsstück einnähen (lassen) kann.

www.dr-gmuender.de/produkte/polster_html

www.frankonia.de/461151/258/productdetail.html?...&articleNumber=210049

Edited by mwe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Betterlife, erst einmal willkommen hier! Wirklich toll, dass ihr auf diesem Weg Kontakt sucht. Inhaltlich kann ich wenig helfen, weil ich diese Gegend nicht kenne, aber ich bin sicher, hier kommen noch einige sinnvolle(re) Vorschläge...

(und manche User beißen nicht, die wollen nur spielen... <_< )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fürs Weibchen empfehle ich zuerst mal die 12/67,5 Subsonic munition mit 24g Bleivorlage.

Das ist auch für zarte Gestalten leicht beherrschbar. Es muss nicht gleich die 12/76 mit 52g sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
(und manche User beißen nicht, die wollen nur spielen... <_< )

... und ich muss bei solchen Beiträgen immer gleich an U-Boote, RTL-Reporter, Revolverpressen-Schreiberlinge, etc. denken. Pervers, nicht wahr? :confused:

Einen Verein im Internet recherchieren, den Vorstand mal anrufen, persönlich vorbeikommen und bereden, das kann doch nicht so schwer sein. Das hat sogar mein Weibchen geschafft ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Eure Antworten;

@Banane82, das mit den Vereinen kontaktieren ist schon geschehen, wir werden heute zum JSP Waldbröl fahren...

@mwe , definitiv ein sehr nützlicher Hinweis! Danke

@Ulrich Eichstädt, danke für's willkommen hier, wir dachten es besser erst einmal "unparteiische " Info's einzuholen!

@jba, danke für den Hinweis, wir werden heute speziel nach diesem Kaliber fragen!

@SchooterX, schwer ist es nicht nach einem Verein zu suchen, nur gleich den richtigen zu finden...

@Hinnerk, was bedeutet SCNR?

Danke nochmal für diese ersten Info's wir werden sie beherzigen!

Liebe Grüße aus dem Bergischen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neee IST schwer mit dem Verein, v.a. wenn du SCHIEßEN willst, und der DSB-Verein erzählt dir was von Europameisterschaften mit dem Luftdruck-Spielzeug...

Und "Verein finden" ist gar nicht so leicht, schon gar nicht im Web!

Ich würds so machen: Hier im Forum bei "Schießsportverbäde" explizit nach einem BDS (oder BDMP) Verein in der Nähe suchen.

Beim Schießen: Es gibt Schießpolster (ab so 30€). Wie schon gesagt, beim Flintenschießen Subsonic nehmen, und (wenn vorhanden) eine Flinte mit 2cm Gummikappe.

Jetzt kommt der Einwand: "Äääääh, aber dann kann man nicht Weltmeister...."

Egal, dafür tut das sicher nicht weh!

Und beim Flintenschießen sagen, du willst "mit Voranschlag" schießen. Dann gehst du in aller Ruhe in Anschlag, rufst "LOS" und die Taube kommt.

Auch mal nachfragen, ob er dich auch mal alleine auf die Bahn lässt (so hab ichs gemacht). Und dann nur eine Maschine nutzen, und zwar eine, die die Tauben möglichst immer gleich wirft (leider geht das bei vielen Ständen technisch nicht, die fliegen dann zwangsweise mal links, mal rechts).

Beim Gewehr ist die .222 ein gutes Einsteigerkaliber. Es ist eine richtige Waffe, aber mit Schießpolster doch recht sanfgt.

Aufpassen: Ich kenne so Kollegen aus der Jägerschaft, die geben Neulingen gerne mal eine .30-06 oder noch ein bischen stärker in die Hand. Ohne Kompensator, mit Hartplastikkappe.

Ok, sowas schieß ich auch, aber es ist ganz einfach bequemer, wenn die Schulter NICHT blau ist :)

Und generell: GUTER Gehörschutz!

Ich nutze meistens einen aktiven Gehörschutz (kostet aber 200€) + Ohropax (die stärksten).

Allerdings hab ich auch einen Peltor Optime III, der zusammen mit den Stöpseln zum Einsatz kommt, wenn der Nachbar die .300 WinMag mit Kompensator auspackt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... und ich muss bei solchen Beiträgen immer gleich an U-Boote, RTL-Reporter, Revolverpressen-Schreiberlinge, etc. denken. Pervers, nicht wahr?

...

Nein.

Klingt für mich eher nach Lernen oder ironische Provokation.

Ob Du das jetzt aufgrund eigner Erfahrungen erlernt hast oder das wie der falsche "Mythos Schußwaffe" á la Bandura am (verzerrten) Vorbild erlernt hast, ist für mich nicht ersichtlich. Ja, selbst ob das erlerntes, deklaratorisches (scheinbares) Wissen oder nur die Orientierung am Verhalten anderer (Compliance) ist, weil Du eben nicht schizoid (die, denen andere Menschen egaler sind als anderen) bist, läst sich anhand Deines Beitrags nicht sagen. :hi:

... Gerade beim Flinten schießen kann ich mir Vorstellen, das schon der erste Schuß bei Mangelnder Einführung für meine Frau ein schmerzhaftes und deshalb vielleicht auch schon das letzte Erlebnis werden könnte.

Deshalb wären wir Euch für Tipps bezüglich des richtigen Verein's oder einem geeigneten Schießplatz sehr Dankbar!

Liebe Grüße aus dem Bergischen...

Nur keine Panik! :dirol:

Natürlich kann man bzw. frau sich selbst beim Mikado-Spielen unabsichtlich Schmerzen zufügen. Es ist eine Frage, wie man diese Erfahrung dann bewertet. Wer nach Gründen sucht, um etwas nicht (mehr) zu machen, dem bzw. der wird so ein Ereignis natürlich willkommen sein. :teu38:

Wie oben schon beschrieben, wenn hier keine konkreten Hinweise kommen,

  • ruhig das Internet und die Telefonbücher ausquetschen - auch bez. der Nachbargemeinden,
  • anrufen,
  • Termin ausmachen,
  • hingehen,
  • ausprobieren,
  • sich seine Meinung zu dem konkreten Einzelfall bilden,
  • wenn's passt, weiter hingehen,
  • wenn's nicht passt, da halt nicht mehr hingehen und
  • weitersuchen.
  • :gutidee:

Viel Spaß und Erlolg! :)

Euer

Mausebaer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ahja wegen "blaue Flecken" und "Schulter tut weh":

Insbesondere beim Flintenschießen passiert das, wenn man die Waffe falsch hält.

z.B. zu locker, falscher Winkel. Das Schießpolster nimmt dann schon was weg.

Waffe dann generell auch immer kräftig in die Schulter reinziehen.

Und dabei so 10cm Abstand vom Zielfernrohr halten.

Sonst: Schulter blau, Auge auch blau!

Share this post


Link to post
Share on other sites

K 98 mit Kal. 8 x 57 würde ich daher zum Anfang meiden!

Ansonsten würde ich mehrere Vereine aufsuchen und dort Probeschießen, aber nicht gleich den Aufnahmeantrag unterschreiben.

Nur wenn die Rahmenbedingungen passen und die kennt eben nur der TE.

Share this post


Link to post
Share on other sites
K 98 mit Kal. 8 x 57 würde ich daher zum Anfang meiden!

Ähm........hüstel, die werden bein Flintendisziplinen eigentlich immer gemieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Deshalb wären wir Euch für Tipps bezüglich des richtigen Verein's oder einem geeigneten Schießplatz sehr Dankbar!

Liebe Grüße aus dem Bergischen...

Zum Verein kann ich Euch nix sagen, aber zu den Waffen.

Solltet ihr Euch für einen Verein und eine Disziplin/en entscheiden, werden die Altvorderen sofort versuchen Euch ihre nicht brauchbaren Tresorwaffenleichen aufzuschwatzen.

Last Euch beim Waffenkauf hier beraten und schießt erst mal mit den Teilen bevor ihr sie vor lauter Begeisterung eintragen laßt.

Einfach mal schauen welche Modelle in den jeweiligen Disziplinen geschossen werden und die gutgemeinten Ratschläge zb. " Für den Anfang reicht das Teil vollkommen aus " einfach ignorieren.

Solche Aussagen treffen Schützenkameraden die sich die Konkurenz vom Leibe halten wollen.

Diesen Spruch von Karl Lagerfeld werdet Ihr von mir öfters lesen.

Wer billig kauft, kauft doppelt.

Der erste Tip ist hier schon gefallen, eine 222 als Einsteigercaliber zu bezeichnen ist einfach :icon13:

Dafür nimmt man eine 223. Wenn man die Preislisten für gute Gebrauchtwaffen durchstöbert und mal schaut was man mit der 223 anstellen kann ( auch wiederlademäßig) kommt man ganz schnell dahinter warum 223 und nicht 222.

Gruß, Don Corleone

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy,

ich würde - aus meiner Erfahrung - zunächst ein Beginner Seminar besuchen.

Ob sich der neue Verein für einem "nur" Besucher so viel Zeit nimmt ?!?! Der erste Kontakt mit der Flinte ist sehr wichtig.

Gucke mal hier : http://www.outdoorland.de/

Ich habe bei Detlef auch mein erstes Training für den Jagdschein gehabt. Sehr netter Typ. Wichtig NOCHMALS: In der ersten Stunde kann man seinen Anschlag und fast alles versauen, wenn man keinen guten Trainer hat. Dann brauchst du ewig um das rauszubekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nach vielen Recherchen im www ist bei und 28 und 35 der Wunsch gereift, daß Schießen auszuprobieren.

Hallo Betterlife,

inwieweit habt ihr auch über die Möglichkeit nachgedacht den Jagdschein zu machen ? Es gibt verschiedene Möglichkeiten diesbezüglich erfolgreich das Ziel zu erreichen.

Die Mitgliedschaft in einem der anerkannten Schießsportverbände z.B. der BDS LV4 könntet ihr schon jetzt beantragen bzw nachfragen welche Vereine in eurer Nähe sind.

MFG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wer billig kauft, kauft doppelt.

Das will ich so nicht stehen lassen!

Je nach Disziplin kann man sehr, sehr günstig einsteigen!

z.B. fürs Fallscheiben schießen (macht sehr viel Spaß) VRF: Für 100€ - 200€ gibts gebraucht Top-Waffen.

Und bin derzeit reiner Waldjäger: Mein Gewehr ist ein 98er System. Preis: 500€ mit Zielfernrohr gebraucht.

Das gleiche System wird von den Berufsjägern hier geführt.

Demnächst kommt (wegen Nachtsichtgerät) wohl noch nen Aimpoint Comp M2 drauf. Preis: gebraucht evtl. für 250€.

Mir wurde von einigen Leuten auch gesagt: "Nix billig kaufen, Blaser kaufen!".

Stimmt nicht :)

Und für den Sportschützen: Ich hab auch schon Top-Kurzwaffen geschossen, die für 100-200€ zum Verkauf standen.

Der erste Tip ist hier schon gefallen, eine 222 als Einsteigercaliber zu bezeichnen ist einfach :icon13:

Dafür nimmt man eine 223. Wenn man die Preislisten für gute Gebrauchtwaffen durchstöbert und mal schaut was man mit der 223 anstellen kann ( auch wiederlademäßig) kommt man ganz schnell dahinter warum 223 und nicht 222.

Simmt, preislich!

Die Jäger fangen in Bayern halt alle mit .222 an :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Jäger fangen in Bayern halt alle mit .222 an :)

Ist der Themenstarter ein Jäger in Bayern :gaga:

Jetzt mal ehrlich.Als Sportschütze brauch man ein bezahlbares Kaliber!!! Warum sind die neuen Selbstlader und Großkalibermatchgewehre wohl alle im Kaliber .223 und .308 ???

Mal darüber nachgedacht.Als Sportschützen stanzen wir Pappe und Jagen nicht damit. Genau das selbe was du jetzt macht mit deiner Tipp von der .222er Büchse hat ein Jäger bei mir versucht. 8x57 IS muss es sein alles andere kannst du vergessen.

Also Betterlife, du hast ein ganzes Jahr Zeit dir in aller ruhe zu überlegen was du schiessen möchtest.Such dir ein Kaliber aus wo die Munitionskosten überschaubar sind, seh zu das du dir im laufe des Jahres einen Waffenschrank zulegst vielleicht bekommst du ja einen günstigen.Wenn die gelbe WBK so langsam in reichweite kommt seh dich schon nach Waffen um, viele Händler lagern sie für dich kostenlos ein bist du deinen WBK hast. Kennst du www.egun.de ??? Nein,ich habe alle meine Waffen dort ersteigert und richtige Schnäppchen geschossen. Schau dich ruhig dort um ,es schadet nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ich glaube der TE hat jetzt schon satt. Ihr versteigt euch in Details, obwohl noch nicht mal das Konzept steht. ;)

1. Schritt: Festlegen was man will, LP, LG, KK, GK, Skeet, Trap oder oder oder...

2. Schritt: Vereinsmeierei erwünscht oder nicht ? Wenn ja, DSB Verein suchen. Wenn nein, BDS oder BDMP-Truppe suchen und ran horchen, Auskunft gibt der jeweilige LV.

3. Schritt: Hinfahren, beschnuppern und dann weiter sehen

Oder ganz anders, wenn er nur mal knallen will: Eine gewerblichen Stand suchen und sich erst einmal bespaßen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und er hat gleich noch was gelernt: Es geht, jederzeit an jedem Ort, sobald man die Worte "Kaiber" oder "Munition" sagt, ein Glaubenskrieg los.

Jeder hat da seine ganz persönliche Meinung :ridiculous:

v.a. bei der Munition. Entweder kann man "damit nicht treffen" oder (bei den Jägern) man hat "nur Nachsuchen".

Ein Büchsenmacher wollte mir erklären, meine Munition funktioniert "niemals". Grund: Er hatte die repräsentative Stichprobe von 2 Rehen, die damit beschossen wurden, und wegliefen. :ridiculous:

@COB

Völlig Richtig, aber es gibt halt so Spezialisten (ich kenns von den Jägern), die meinen, den Anfängern gleich mal eine 9,3 x 62 mm zu geben, um "etwas wirklich Gutes" zu demonstrieren.

Schön mit Hartplastikkappe.

Am Besten noch stehend freihändig...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich poste jetzt mal was sinnvolles ->

http://www.bdslv4.de/

darüber lassen sich Vereine finden und ihr müßt nicht 100Jahre Luftpumpe schießen bis ihr mal was größeres schießen dürft.

Definiere mal das "Bergische" genauer , bitte... Großraum Wuppertal? Dann kann euch geholfen werden (melden)!

Waldbröl ist m.M. ziemlich weit vom Bergischen... wenn das Bergische im Raum Wuppertal Solingen Remscheid liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klopf, klopf, ... !

... Ich persönlich interessiere mich für das Flinten schießen, eine genaue Disziplin kann ich da leider aufgrunnd mangelnder Erfahrung noch nicht benennen, aber das Flintenschießen scheint mir eine sehr anspruchsvolle Disziplin zu sein und man ist an der frischen Luft. ...

Also für mich klingt das, als wären primär die klassischen 3 Wurfscheibendisziplinen Trap, Skeet und Parcours einschließlich Unterdisziplinen angedacht. :rolleyes:

Euer

Mausebaer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ahja wegen "blaue Flecken" und "Schulter tut weh":

Insbesondere beim Flintenschießen passiert das, wenn man die Waffe falsch hält.

z.B. zu locker, falscher Winkel. Das Schießpolster nimmt dann schon was weg.

Mit dem Schießpolster bekämpft man aber nur die Wirkung, nicht die Ursache!

Aus Fehlern lernt man, aus schmerzhaften Fehlern umso mehr. Als ich das erste mal mit der Flinte geschossen habe (für die Jagdprüfung) hat meine Schulter danach in allen erdenklichen Farben geschillert, da habe ich erst die Notwendigkeit des richtigen Anschlags erkannt.

Es ist - wie überall im Leben - besser gleich etwas richtig zu erlernen als sich nachher die "eingeschlichenen" Fehler wieder mühsam abtrainieren zu müssen.

Wenn die Schulter dann das erste mal - ohne Polster! - nicht grün und blau ist weiß man, daß man auf dem richtigen Weg ist, das ist ein Erfolgserlebnis und gibt Motivation!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.