Jump to content
IGNORED

Die Angst muss weiter geschürt werden...


h_m_o

Recommended Posts

....und was sagt uns das jetzt ???

Ersteinmal pure Panikmacher der Medien und darauffolgender, hektischer Aktionismus der Politik....

Interessant ist auch, das, wie ich eben im Radio vernahm, die Behörden keinen blassen Dunst davon haben, wie viele V-Leute man im aktiven Dienst hat.

Jetzt redet man offen über die Erstellung eines zentralen V-Leute-Registers....

Als ob die bei den Behörden mit dem Nationalen Waffenregister nicht bereits ausgelastet wären...

Spannende Zeiten, in denen wir leben dürfen....

BFP

Link to comment
Share on other sites

Ich wundere mich schon lange nicht mehr über die

Sueddeutschen, Spiegel,Bild ,Stgt. Zeitung usw.

und halte diese selbst für gefährlich

weil sie ihren Lesern Stück für Stück eine Gehirnwäsche verpassen,sie manipulieren ,und kriminalisieren

,diskriminienieren

Hier wird doch ganz eindeutig und Massiv mit Reizfiguren und Feindbildern gearbeitet ,

das wird solange Wiederholt und als Volksmeinung propagiert ,bis nur noch diese eine Meinung vorhanden ist .

Aber genau das hatten,wir doch schon mal in jüngster Deutschen Geschichte

Link to comment
Share on other sites

Ist es Lobbyarbeit, hier vom Rotz der Doofen-Presse zu kosten ?

Jeden Scheiss zu zitieren und zu schmecken, den die Verblödungspresse auskotzt ?

"Waffe" in der Presse zu sichten ist keine Lobbyarbeit.

Link to comment
Share on other sites

Ist es Lobbyarbeit, hier vom Rotz der Doofen-Presse zu kosten ?

Jeden Scheiss zu zitieren und zu schmecken, den die Verblödungspresse auskotzt ?

"Waffe" in der Presse zu sichten ist keine Lobbyarbeit.

Sorry.

Leider scheint das nun oft der Umgangston hier zu sein. Ich ziehe jedenfalls die Konsequenzen.

Link to comment
Share on other sites

Ich wundere mich schon lange nicht mehr über [...] Spiegel,Bild

Habe in meinem Leben noch keinen Cent dafür ausgegeben. Diese Blätter können nichts nützliches, das Toilettenpapier nicht besser kann. Und letzteres ist billiger.

... und halte diese selbst für gefährlich weil sie ihren Lesern Stück für Stück eine Gehirnwäsche verpassen,sie manipulieren ,und kriminalisieren

,diskriminienieren

Sehe ich genau so. Schlimme Propaganda. Desinformation. Volksverdummung. Ich denke, nicht kaufen ist wichtig. Den Schrott in unserem System bloß nicht füttern. Besser aushungern.

Link to comment
Share on other sites

Immer das gleiche Strickmuster, die Betroffenheitsheuchler nutzen Alles was ihnen gerade in ihre politische Zielrichtung passt.

Da unsere Medien überwiegend linkslastig sind, ist sind die Vorfälle wieder ein gefundes Fressen. Und auch unsere Politker

hauen in die Kerbe, CSU Mann Uhl traut sich sogar die Vorratsdatenspeicherung wieder ins Gespräch bringen.

Generalverdacht gegen Alles und Jeden.

Angesichts der Pleiten, Pech und Pannenshow unserer Sicherheitsorgane, eine Farce an sich.

Link to comment
Share on other sites

Irgendwo ganz weit hinten klingelt ein Glöckchen, wenn ich den Namen Kahane höre/lese. Gab es da nicht einen Rabbi Kahane in New York? Als Gründer einer Organisation selbsternannter Aufpasser...

Papa Meir, Sohn Benjamin

Ok, dann muß die Chefin der Stiftung natürlich auch in die Kerbe hauen

Link to comment
Share on other sites

Hallo , habe in der letzten Zeit bei krimis im Fernsehen gehört wie Kommissare /rin mit einem Blick auf die Wunde am Tatort feststellen "Sportschütze oder Sportpistole obwohl sie hinterher einen Revolver als Tatwaffe Präsentieren . Habe heute im ZDF eine Vorschau gesehen wo eine Blonde Kommissarin feststellte "Aha Sportwaffe " . Es sind zwar alles nur Filme ,aber es wird damit ein Vorurteil und Meinung gefestigt ,Es ist traurig aber wahr .

Link to comment
Share on other sites

alles gezielte propaganda....alles in ähnlicher form schonmal dagewesen...

zu dumm ist der mensch - weil er nicht aus den fehlern der vorväter lernen will!

Link to comment
Share on other sites

Hallo , habe in der letzten Zeit bei krimis im Fernsehen gehört wie Kommissare /rin mit einem Blick auf die Wunde am Tatort feststellen "Sportschütze oder Sportpistole obwohl sie hinterher einen Revolver als Tatwaffe Präsentieren . Habe heute im ZDF eine Vorschau gesehen wo eine Blonde Kommissarin feststellte "Aha Sportwaffe " . Es sind zwar alles nur Filme ,aber es wird damit ein Vorurteil und Meinung gefestigt ,Es ist traurig aber wahr .

Womit dann feststeht, dass unter den Schreibern der Drehbücher auch schon ein gerüttelt Maß an Gutmenschen lauern. Grrr. Genauso hätte sie, unbeeindruckt von nicht vorhandenen Fakten "Aha, Dienstwaffe" sagen können.

Letztens sah ich doch ne alte Folge von "der letzte Bulle" - da wars ne umgebaute Paintballpistole! :ridiculous:

Link to comment
Share on other sites

Womit dann feststeht, dass unter den Schreibern der Drehbücher auch schon ein gerüttelt Maß an Gutmenschen lauern.

In letzter Zeit taucht der Begriff "Waffennarr" auch immer öfter in amerikanischen Krimiserien auf. Ich frage mich, ob dieser Begriff (in Englisch) in der Originalfassung dieser Serien schon so enthalten ist oder erst bei der deutschen Synchronisation gezielt reingenommen wird.

Link to comment
Share on other sites

Was mich interessieren würde, ist ob dieser offensichtliche "mediale Konsens" irgendwo von denen, die ihn betreiben, schon einmal schriftlich niedergelegt wurde???? Ich meine, wenn alle das Gleiche tun, dann muß es ja auch irgendwie koordiniert worden sein! Und undichte Stellen gibt es doch bekanntlich immer, gerade in der Branche!

Link to comment
Share on other sites

Ich meine, wenn alle das Gleiche tun, dann muß es ja auch irgendwie koordiniert worden sein!

Das wird so simpel "koordiniert" sein, wie die Preise an den Tankstellen:

Alle beteiligten Schreiber "ticken" ähnlich, und alle schreiben voneinander ab...

Link to comment
Share on other sites

Was mich interessieren würde, ist ob dieser offensichtliche "mediale Konsens" irgendwo von denen, die ihn betreiben, schon einmal schriftlich niedergelegt wurde???? Ich meine, wenn alle das Gleiche tun, dann muß es ja auch irgendwie koordiniert worden sein! Und undichte Stellen gibt es doch bekanntlich immer, gerade in der Branche!

Die Krimifilmeschreiber (Speichellecker,Wendehälse) koordinieren sich teilweise selber, quasi ein

virtuelles Sed Zentralorgan -das dann gegen Jäger und Sportschützen an betreffender Filmscene hetzt !

z.B. Rosenheimcops ,die fahren grundsätzlich nur mindestens mit einem 5er BMW zum Tatort,

bei bester Verpflegung,etwas Liebe gibts auch noch,in dem Reviereigenen Freizeitpark ist,s auch sonst ganz gemütlich. :ridiculous:

Link to comment
Share on other sites

Was mich interessieren würde, ist ob dieser offensichtliche "mediale Konsens" irgendwo von denen, die ihn betreiben, schon einmal schriftlich niedergelegt wurde???? Ich meine, wenn alle das Gleiche tun, dann muß es ja auch irgendwie koordiniert worden sein!

Koordiniert?

Junge, die schreiben nur fleißig voneinander ab. Zweit- oder Drittklassige Autoren oder Regisseure orientieren sich an anderen zweit- oder drittklassigen Autoren und Regisseuren. Wenn man in einem deutschen Krimi eben gesehen hat, dass deutsche Sportschützen auf Mannscheiben schießen, dann wird es schon so sein und wenn in schrottigen 80er-Jahre Actionfilmen aus USA Vollmantelgeschosse auf Betonböden oder Stahlgeländern Funken schlagen, dann wird das auch kopiert. Die glauben das, was andere Stümper vormachen und kopieren das.

Link to comment
Share on other sites

Freunde,

der "mediale Konsens" besteht einfach darin, dass fast alle Zeitungen ungeprüft irgendwelche Meldungen von Nachrichtenagenturen (DPA, AFP usw...) übernehmen! Daher sind solche Meldungen in verschiedenen Zeitungen auch häufig fast identisch!

Zeitungen zahlen für verwertbare Meldungen der Agenturen - nachdenken ist da vor dem Druck nicht mehr angesagt...

Je nach Standard des Blattes wird halt das ein oder andere geändert oder quotenwirksam "aufgebauscht"...

Link to comment
Share on other sites

die Menschen in D werden nun mal von Bild und RTL usw. ausgebildet.

Ich hatte vor Jahren in der WSK mal einen vom Fernsehen dabei, der war in der Serie Cobra 11 tatig.

Der hat geglaubt, dass Kugeln von Windschutzscheiben abprallen und man hinter Autos in Deckung gehen kann.---bis er auf dem Stand selber geschossen hat.

Link to comment
Share on other sites

Ist es Lobbyarbeit, hier vom Rotz der Doofen-Presse zu kosten ?

Jeden Scheiss zu zitieren und zu schmecken, den die Verblödungspresse auskotzt ?

"Waffe" in der Presse zu sichten ist keine Lobbyarbeit.

Guude,

um die Zeit sollte man mit Alkohol noch vorsichtig sein. Sonst schreibt man schnell mal

wirres Zeug.

Ciao

Weissblau

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.