Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
earl66

Welche Panzertür für Waffenraum?

Recommended Posts

Hallihallo, ich will mir zum November einen Waffen/ Wertraum in den Keller bauen. Die alten Wände sind ca. 40 cm dick.

Was muß ich beachten und was für Panzertüren gibt es. Ich denke an eine Kombination von Zahlenschloß und Biometrie.

Ich freue mich über jeden guten Tip! Also lasst mal hören! :)

Gruß Earl!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallihallo, ich will mir zum November einen Waffen/ Wertraum in den Keller bauen. Die alten Wände sind ca. 40 cm dick.

Was muß ich beachten und was für Panzertüren gibt es. Ich denke an eine Kombination von Zahlenschloß und Biometrie.

Ich freue mich über jeden guten Tip! Also lasst mal hören! :)

Gruß Earl!

Hallo Earl,

wichtig zu wissen ist, was Du reinstellen willst (Versicherungswert) und bei Waffen, was Deine Behörde verlangt.

Sinnvoll ist es, sich herstellerneutral von der Kripo- Beratungsstelle beraten zu lassen und dafür einen vor Ort Termin zu machen.

Hast Du das gemacht, kannst Du die Hersteller anfragen und nach Preisen ausfragen.

Gruß aus Köln,

Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abgesehen von der sinnvollen Vorgehensweise, die mein Vorredner bereits geschrieben hat, solltest Du auch gleich an die Logistik denken. Eine 2x1m große VdS1-Tür kann mit ihren 250-400kg noch irgendwie in den Keller gelangen, bei einer kaum teureren VdS3-Tür sieht das mit 800-900kg schon ganz anders aus, sofern das Haus bereits vorhanden ist......

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eine 2x1m große VdS1-Tür kann mit ihren 250-400kg noch irgendwie in den Keller gelangen, bei einer kaum teureren VdS3-Tür sieht das mit 800-900kg schon ganz anders aus, sofern das Haus bereits vorhanden ist......

Danke für die Antworten.

Ist denn die Sicherheitsstufe Gewichtsabhängig?

Edited by earl66

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eher andersrum - je höher die Sicherheitsstufe, desto schwerer werden die Dinger.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke für die Antworten.

Ist denn die Sicherheitsstufe Gewichtsabhängig?

Dickere Bleche und Betonfüllungen wiegen halt.

Vor allem würde ich Dir empfehlen sich ein Gutachten vom BundesKriminalAmt machen zu lassen. Kostet NICHTS und im Zweifelsfalle hast Du einen Persilschein. Die Dicke der Wände spielt keine so große Rolle wie das Material. Gasbeton und Hohlblocksteine kannst DU vergessen, da wirst Du noch eine Blechauskleidung des Raumes brauchen. Kalksandstein Vollmauersteine dagegen sind ausreichend.

VDS - I Tür reicht für bis zu 100 Waffen. Darüber wird es schwieriger. Eine VDS-1 Tür kriegt man noch ganz brauchbar in eine vorhandenes Haus rein, wiegt etwa 400kg.

Ich empfehle DRINGEND ein deutsches Fabrikat mit VDS - Abzeichen. Sonst kann es sein, daß Du die Tür wieder rausholen mußt. Das BKA hat mir z.B. gesagt, daß sie Türen nach PN NICHT abnehmen.

Die Türen sind weit billiger geworden als sie früher waren, eine 2 x 1 m Tür VDS - 1 kostet ~2500,-€ inklusive Transport.

Sonst gerne eine PN.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo earl

eine VDS1 Tür dürfte genügen. Wiegt etwa 250 KG und ist noch zu transportieren. Tür aus der Zarge und mit Spanngurten zwei Balken dran, schon können 4 Mann dran packen. Der Einbau ist auch gar nicht so schwer (habe jetzt schon 4 Tresortüre eingebaut). Mit elektronischen Zahlenschloss solltest du etwa bei 2.200 Doppelmark liegen.

Was ich immer empfehle, wenn es machbar ist: baue einen kleinen Vorraum vor den Tresorraum. Eine Metalltür rein, die mit einer Alarmanlage gekoppelt ist, die eine Anrufweiterschaltung auf dein Handy erlaubt und der SB ist zufrieden.

Steven

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo earl

.......

Steven

@alle

Vielen Dank für die Antworten!

@Steven

Ich hatte schon überlegt dich privat anzufunken.

Ich setze mich morgen mit meiner Waffenbehörde in Verbindung und höre mal ob die Abnahmeregelungen haben. Dann das LKA und dann den Panzertürenhersteller. :eclipsee_gold_cup:

Ich hoffe mal das geht alles unkompliziert. Wir können ab November mit den Umbaumaßnahmen anfangen. Bis dahin habe ich das durchgeplant und kalkuliert. Das nächste Projekt hat dann was mit roten Dokumenten zu tun. :gutidee:

LG André

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo earl

eine VDS1 Tür dürfte genügen. Wiegt etwa 250 KG und ist noch zu transportieren. Tür aus der Zarge und mit Spanngurten zwei Balken dran, schon können 4 Mann dran packen. Der Einbau ist auch gar nicht so schwer (habe jetzt schon 4 Tresortüre eingebaut). Mit elektronischen Zahlenschloss solltest du etwa bei 2.200 Doppelmark liegen.

Was ich immer empfehle, wenn es machbar ist: baue einen kleinen Vorraum vor den Tresorraum. Eine Metalltür rein, die mit einer Alarmanlage gekoppelt ist, die eine Anrufweiterschaltung auf dein Handy erlaubt und der SB ist zufrieden.

Steven

Hi Steven,

hmmmm, ich überlege auch einen Waffenraum zu bauen. Deswegen surfe ich hier etwas rum.

Darf ich Fragen was es mit einem Vorraum auf sich hat? Kostet ja eigentlich so gesehen nur Platz?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Darf ich Fragen was es mit einem Vorraum auf sich hat? Kostet ja eigentlich so gesehen nur Platz?

Damit hast du einen Alarm BEVOR jemand in deinem Waffenraum ist. Geht aber sicher auch anders zu realisieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine 2x1m große VdS1-Tür kann mit ihren 250-400kg noch irgendwie in den Keller gelangen, bei einer kaum teureren VdS3-Tür sieht das mit 800-900kg schon ganz anders aus, sofern das Haus bereits vorhanden ist......

VdS III "kaum teuerer", als VdS I ?

Hatte vor Kurzem ein Gespräch mit Hartmann, wegen einer Tür für einen anderen Zweck; eine Durchgangstür für einen

Wohnbereich (Durchsteck-Schloß & Drücker-Garnituren gibt es).

Wollte ursprünglich die größte IIIer (2115 x 1100 / 24er Wand), würde 14000 € kosten; der Mann empfahl daraufhin die

Nächstkleinere (200 x 1000 / 30er Wand), für die Hälfte des 1. Preises. Diese könne auch in der Breite der anderen Tür gefertigt werden.

Zu dem unten im 2. Zitat genannten Preis der VdS I Tür, doch ein deutlicher Unterschied.

Die Dicke der Wände spielt keine so große Rolle wie das Material. Gasbeton und Hohlblocksteine kannst DU vergessen, da wirst Du noch eine Blechauskleidung des Raumes brauchen. Kalksandstein Vollmauersteine dagegen sind ausreichend.

Die Türen sind weit billiger geworden als sie früher waren, eine 2 x 1 m Tür VDS - 1 kostet ~2500,-€ inklusive Transport.

Was mir nicht gefällt, ist die Einbauweise in eine vorhandene Wandöffnung mit dem Hinterfüllen mit Beton im schmalen Spalt. Würde immer die Zarge direkt in die Schalung vom Stahlbeton integrieren, sofern Neubau, oder nur die Errichtung

der Wertraumwände im vorhandenen Haus.

Die Art der Wände (24er & 30er) zu meinen beiden VdS III- Beispielen würde mich auch interessieren.

Betongüte & Art der Armierung bei Stahlbetonwänden.

Wie hatten vor langer Zeit einmal im Keller einer Geldtransportfirma 24er Wände aus den genannten Voll-Kalksandsteinen

erstellt. Es wurden in die waagerechten Fugen immer 2 Streifen 20x3 Bandstahl in den Mörtel (keine Ahnung, welcher Mörtel, ist ewig her) gelegt.

Welche Klasse solch eine Wand heute wohl erfüllen würde ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.