Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
reini

"Norwegen" - Auch auf EU-Ebene ist etwas im Busch

Recommended Posts

Guest
...

just my 2 centavos

Und wirklich keinen Krümel mehr... Mit Verlaub, das ist Mist, was du da verzapft hast. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Welt ist nicht nur gut, sie ist auch böse und daran wird niemand je etwas ändern.

Wahrscheinlich ist sie mehr böse als gut.

:s75:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mit Verlaub, das ist Mist, was du da verzapft hast

Dein Standpunkt? Oder rein Emotional?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Dein Standpunkt? Oder rein Emotional?

Weder noch. Ich habe versucht, es so objektiv wie möglich zu betrachten, und das war das Ergebnis. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dein Standpunkt? Oder rein Emotional?

Tatsache! Das waren Jugendliche, die wollten ihr Leben noch geniessen!

Das waren weder trainierte Söldner noch Lemminge. Also sollte man sich in dieser Situation solche Auusagen tunlichst verkneifen !!! Es gibt momentan genug unvernünftige Empfehlungen von Leuten, die weit genug weg waren.

Just my 4 Pfennig

LWB

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die einzig wirklich wichtige Erkenntniss die hier gewonnen wurde, ist das fast 600 Menschen sich fast 60 Minuten wie die Hühnchen auf der Stange haben beschießen lassen! Es hätte nur 20 oder 30 beherzter Personen bedurft die alle auf einmal auf den Attentäter zugerannt wären und das ganze wäre innerhalb von Sekunden beendet gewesen! Das ist das wirklich tragische an dieser Geschichte! Wären diese Menschen entsprechend trainiert worden, wäre die Situation wesentlich realistischer einzuschätzen gewesen und der Täter hätte niemals soviele Menschen ermorden können! Mitverantwortlich ist die mitlerweile in unsere Köpfe eingehämmerte Passivität und das Desinteresse gegenüber solchen Ereignissen. Und dafür ist alleine der Staat verantwortlich!

just my 2 centavos

Darüber habe ich auch nachgedacht. Ob das auf der Insel wirklich funktioniert hätte, glaube ich aber nicht. Der Täter war nämlich auch noch Bodybuilder und die meisten Opfer sicherlich deutlich schwächer als er. Das Anrennen einer großen Menge hätte aufgrund von Durchschüssen und gleichzeitigem Treffen mehrerer Personen ebenfalls zu einer großen Opferzahl geführt.

Deutlich besser sollten die Chancen auf Gegenwehr aber in geschlossenen Räumen, z.B. Klassenzimmern sein. Dort ist es mangels Platz und Rückzugsmöglichkeiten für einen Täter schwierig, eine Mindestdistanz zu seinen Opfern zu halten. Außerdem dürften sich dort genügend Gegenstände finden, die man nach einem Täter werfen bzw. mit denen man auf ihn einschlagen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
es so objektiv wie möglich zu betrachten

ich bin der Meinung das es sehr wohl berechtigt ist darüber nachzudenken wie eine größere Menge "unbewaffneter" Menschen sich gegen einen einzelnen bewaffneten Täter verteidigen können muss / darf /soll?! Das ist Objektiv! Es gibt feste Faktoren die der Einzeltäter befolgen muss um sein Ziel zu verfolgen, und die gleichzeitig Ansatzpunkt für eine erfolgreiche Abwehr sind. Ich finde es falsch das so wie es jetzt geschehen ist einfach stehen zu lassen!Das kann es nicht sein!

just my 2 centavos

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich bin auch der Auffassung, dass hätte der Attentäter mit Gegenwehr rechnen müssen (bewaffnete Betreuer oder fähige Security), die Tat nicht so abgelaufen wäre. Das zeigt zumindest auch die Personengruppe, die der Täter gewählt hat - Kinder!!! Mit seinem Bombenanschlag hat er ja eine ganz andere Personengruppe angegriffen - ich glaube, hätte er Anstelle der Bombe hier mit dem Schießen begonnen, wäre er sehr schnell von einem bewaffneten Polizisten etc. gestoppt worden.

Sollten die Regierenden den unbescholtenen Millionen europäischen Schützen noch mehr Auflagen aufbürden bzw. eventuell Waffenarten verbieten wird es für Kriminelle immer einfacher ihre Taten auszuführen, oder wird dann an jeder Häuserecke ein Polizist stationiert um für Sicherheit zu sorgen?

Gott bewahre uns vor den Extremisten in der Politik!! Ich für meinen Teil werde jede Wahlmöglichkeit wahrnehmen um dafür zu sorgen, dass Parteien, die mich als potentielle Gefahr einstufen wollen unter die 5-Prozent-Hürde fallen werden!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
wird dann an jeder Häuserecke ein Polizist stationiert um für Sicherheit zu sorgen?

Oder halt auch Überwachungskameras wie in UK. Das muss reichen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gott bewahre uns vor den Extremisten in der Politik!! Ich für meinen Teil werde jede Wahlmöglichkeit wahrnehmen um dafür zu sorgen, dass Parteien, die mich als potentielle Gefahr einstufen wollen unter die 5-Prozent-Hürde fallen werden!!

Da bleiben nicht viel Parteien übrig...... :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich lese in dem Zusammenhang immer wieder

"Wenn ein bewaffneter auf der Insel hätte sein können dann"

Wie ist denn in Norwegen die Gesetzgebung? Ich dachte die sind sogar liberaler als wir? Warum also hätte niemand auf der Insel eine legale Waffe haben können?

Oder sind das nur Vermutungen oder einfach Wortkombinationen die sich je öfter man sie schreibt immer besser anhören, aber nichts mit der Realiät zu tun haben, so wie das hier auf WO neuerdings immer mehr zur Manie wird?

Fakt ist doch: es gibt legalen Waffenbesitz in Norwegen, das hat aber gar nichts verhindert.

Lediglich ein Zustand wie in den USA hätte vielleicht etwas verhindern können, aber auch nur dann wenn ausgerechnet ein CCW-Träger da gewesen wäre und ger dann cool genug drauf gewesen wäre dem heftig bewaffneten "und bereit zu allem seienden" Irren entgegenzutreten.

In USA sind fast alle Nachtladenbesitzer bewaffnet, Youtube ist voll von Shooting-Videos. Und diese Läden werden doch ständig gezielt überfallen oder nicht?

Ich weiß nicht ob "unsere" Diskussion hier auf WO momentan den richtigen Weg geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Ich weiß nicht ob "unsere" Diskussion hier auf WO momentan den richtigen Weg geht.

Wenn ich deine Beiträge so lese, glaube ich das auch so langsam. ;) Hast du überhaupt verstanden, wo hier der ein oder andere ansetzt, bzgl der Beurteilung eines "alternativen" Verlaufes ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe daß wir Argumente sammeln müssen und uns gegen die Verbotsmaschinerie wehren müssen.

Und sich einfach in einem Forum um ein paar wohlklingende Aussagen zu sammeln die keinen Sinn ergeben aber die darum versammelte Masse beruhigen hat nichts damit zu tun, es schadet eher nur.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was wäre denn gewesen, hätte einer der Betreuer auf der Norwegischen Insel seine Legale Kurzwaffe dabei gehabt und könne noch dazu damit umgehen.

Das ist eben die Frage. Wenn der Staat solche Taten nicht verhindern, also seine Bürger schützen kann, welchen Sinn macht es dann, wenn man wehrlos ist? Für mich ist das keine Opiton. Wer sich nicht wehren kann, ist ein Opfer im Wartestand.

Nach Winnenden forderte ein N-TV-Moderator in seiner Kolummne, wir sollten uns "ganz in die Hände der Polizei begeben" und privaten Waffenbesitz verbieten. Ich denke, es wird eher anders herum ein Schuh draus.

Fakt ist doch: es gibt legalen Waffenbesitz in Norwegen, das hat aber gar nichts verhindert.

Das Vorhandensein einer Waffe, am Besten noch im daheim im Tresor, besagt noch lange nicht, dass man diese auch führen kann und führen darf. Im relativ sicheren Europa hat man (noch?) nicht die Paranoia entwickelt, welche z.B. US-Amerikaner auszeichnet. Niemand hat mit so einer Wahnsinnstat gerechnet.

In USA sind fast alle Nachtladenbesitzer bewaffnet, Youtube ist voll von Shooting-Videos. Und diese Läden werden doch ständig gezielt überfallen oder nicht?

Sind Youtube Videos statistisch belastbare Zahlen? Wie viele solcher Läden werden NICHT überfallen, weil die Besitzer bewaffnet sind? Willst Du mit Deiner Bemerkung sagen, es spiele keine Rolle ob ein potentielles Opfer eine Waffe hat oder nicht? Warum sind dann Polizisten bewaffnet?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
nicht die Paranoia entwickelt, welche z.B. US-Amerikaner auszeichnet

Wenn die Amerikaner paranoid sind, was sind dann die Israelis ?

Ich weiss nicht, ob man in D-land ein generelles Führen erlauben sollte, in der CR ist das mitten in EU allerdings der Fall, aber ich bevorzuge dann doch das Motto: Besser man hat, als man hätte.

Eine Faustfeuerwaffe geführt hätte in NO mE nicht viel bewirkt, der Mistkerl hattemW einen HA-Karabiner in .223 dabei und dabei auch eine schussichere Weste an. Was hätte man da mit einer geführten KW bewirkt ? Zumal man sich hätte 2 bis 3x in seine effektive Reichweite begeben müssen, um ihn beschiessen zu können. In diesem Fall wäre eine ZF-bewehrte Waffe eines Jägers/Bauern (hatte das Ferienlager keinen "Hausmeister" und gibts in NO keine Bären ?) in einem wirksamen Jagd-Kaliber eher von Nutzen gewesen. Aber das sind immer noch Spekulationen, leider. :traurig_16:

Edited by COB

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es bedarf sehr vielem Spezial-Fachwissen um informationstechnisch aufgezeichnete Daten auszuwerten. Dazu kommt die ENORME Datenmaenge die taeglich entsteht. Weltweit sind es z.B. zw. 5.000.000.000 - 7.000.000.000 NUR Emails die versendet werden! Vorausgesetzt jede email hat 1KB sind allein diese 5-7 TB (Terrabyte) an Daten. Hinzu kommen noch Foreneintraege und sonstige Kommunikationsmittel wie Handys, etc. plus Videoueberwachungsdaten.

Wir wissen ja alle wie effektiv das Ganze ablaeuft und wieviel die Vorratsdatenspeicherung und Videoueberwachungen bisher gebracht haben.

Nicht zu vergessen die Anschläge und Attentate in Zeiten als es weder Internet noch Handys gab. Die haben auch funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicht zu vergessen die Anschläge und Attentate in Zeiten als es weder Internet noch Handys gab. Die haben auch funktioniert.

Jau, und Otto Schily ( gründungsmitglied der Grünen und SPD Politiker) hat die RAF Terrorositen verteidigt vor Gericht.

Lest mal seine Vita, dann weiß jeder, woher der Wind im rot/grünen Lager weht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Schily :bad::keulebaeh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wichtig ist zu erkennen das die Roten (in Ermangelung eines funktionierenden Konzeptes) / Grünen / Dunkelroten ganz bestimmt nicht demokratische Grundwerte verteidigen! Sie vertreten nur das andere Extrem dessen, was Deutschland im Jahr 1933 durchlebt hat. Wie kann es sein das auf jeden Furz der hier passiert immer nur noch mit VERBOT, VERBOT, VERBOT reagiert wird? Diese Verbote betreffen aber ganz bestimmt nicht diejenigen, die diese erlassen oder zu verantworten haben! Das Volk muss sich dieser überhandnehmenden Entmündigung durch Politiker wie Gabriel, Tritin und Co stellen und das Einfordern, was zur Lebensgrundlage eines selbstbestimmten Lebens gehört! Ein freies Leben ohne Risiko gibt es nicht! Freiheit ohne Mut zum Risiko gibt es ebenso wenig!

just my 2 centavos

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Das Volk muss sich dieser überhandnehmenden Entmündigung ... stellen und das Einfordern, was zur Lebensgrundlage eines selbstbestimmten Lebens gehört!

Ein freies Leben ohne Risiko gibt es nicht! Freiheit ohne Mut zum Risiko gibt es ebenso wenig!

Und genau ist das Problem des deutschen Michels, ersteres hat er nie gelernt und zweiteres will er doch nicht, er hat nie gelernt für sich selbst verantwortlich zu sein. schau dir die Historie an, wann war der Deutsche in seiner Existenz jemals ein freier Mensch unter eigener Verantwortung ? Nie. Entweder es hatte einen Landesfürsten, der ihm gesagt hat, was gut für ihn ist, einen König, einen Kaiser, dann hat man 15 Jahre versucht Demokratie zu spielen, was kläglich scheiterte, danach einen Gröfaz, dann einen walti und Erich oder bei euch die Parteien. Es gab niemals eine Phase der wirklichen freien Entscheidung oder Verantwortung in diesem Land für den einzelnen Bürger. Was meine These immer wieder bestätigt: Der Deutsche ist nicht nur nicht demokratiefähig, nein er ist gar nicht demokratiewillig.

Wobei man einschränken muss, unter dem Kaiser war es waffentechnisch bisher am freiesten, was verrückt ist, in der Monarchie respektive einer Diktatur war das waffentragen für jedermann, der kein Gauner und alt genug war, behördlicherseits per se erlaubt, ja es gab nicht mal ein WaffG im Kaiserreich. Aber in der ach so feinen Demokratie der BDDR ist defakto erst einmal alles verboten. Ein Paradoxon.

Nun überleg dir, ob sich dein Wunsch in dieser "Republik" je erfüllen lässt.

Edited by COB

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nun überleg dir, ob sich dein Wunsch in dieser "Republik" je erfüllen lässt.

Ach hast Du gedacht das ich darauf warte bis jemand etwas macht? Ich gestalte meine Umgebeung wie ich es für richtig erachte, und dabei sind mir die Deutschen sehr behilflich. Wer Gesetze interpretieren kann gestaltet sich seine Freiräume selbst. Und außerdem, du tust so als Deutschland nur den Deutschen gehört! Deutschland bleibt weiter bestehen, nur die Deutschen schaffen sich ab. Hat ein bekannter Deutscher Führer gesagt, denke ich 'mal. Der Name fängt mit Salamie oder so an...............

just my 2 centavos

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Zumindest in Bayern gibt es welche die die BDDR verlassen wollen ... ich finde das sollte Schule machen.

Dem würde ich mich sofort mit einem Freien Sachsen anschliessen, nehmen wir die Thüringer auch noch gleich mit und die drei Freistaaten treten geschlossen aus der Union aus. ;) Nur wie nennen wir uns dann ?

Königreich Bayern-Sachsen-Thüringen und der Regierungschef wechselt dann turnusmässig zw. dem Haus Wettin und Wittelsbach. ;):gutidee:

Weiter reichende Ideen dazu gibts auch wo anders noch: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dad...der_alten_welt/

Edited by COB

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
"Als Lehre aus dem Doppelanschlag von Norwegen wollen die 27 EU-Staaten den Zugang zu Chemikalien beschränken, aus denen Bomben gebaut werden könnten.
Gibt es schon lange. Bestelle Dir in der Drogerie Chemikalien um Mineralien bestimmen zu können und Du bekommst morgens um 4:00 Uhr Besuch von der Polente. Der Mir bekannte Fall ist bereits 10 Jahre alt!!!!
Zunächst müßte ja mal der Verkauf von Kunstdünger reglementiert werden...
Ist es doch schon lange. Es kommt auf den Stickstoffgehalt drauf an. Sooo blöd sind die Behörden auch nicht!
Ich sag dazu nur eins: 1984 ...
Ist 27 Jahre her! Die technischen Möglichkeiten sind seitdem unendlich gewachsen. Allein aus dem Grund lohnt es nicht über Gesetzesübertretungen nachzudenken. Laserdrucker drucken heute einige wenige Farbpixel mit. Dadurch läßt sich nachweisen, auf welchem Drucker der "Drohbrief" gedruckt wurde. Haben "die" den Drucker, dann haben die den Täter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dem würde ich mich sofort mit einem Freien Sachsen anschliessen, nehmen wir die Thüringer auch noch gleich mit und die drei Freistaaten treten geschlossen aus der Union aus. ;) Nur wie nennen wir uns dann ?

Königreich Bayern-Sachsen-Thüringen und der Regierungschef wechselt dann turnusmässig zw. dem Haus Wettin und Wittelsbach. ;):gutidee:

Weiter reichende Ideen dazu gibts auch wo anders noch: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dad...der_alten_welt/

Nehmt ihr Asylsuchende aus BaWü auf? :s2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nehmt ihr Asylsuchende aus BaWü auf? :s2:

Wenn Ihr Euch von dem grünen und roten Ballast befreit, würde BaWü rein wirtschaftlich betrachtet den neuen Bund vollkommen machen. :eclipsee_gold_cup:

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.