Jump to content
IGNORED

Unsere moralische Pflicht!


H.R.

Recommended Posts

‎"Was du ererbt von deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen." (J.W.v.Goethe)

Ererbt von unseren Vätern haben wir das im Rahmen der Revolution von 1848 erstrittene Privileg des privaten Waffenbesitzes. Mit diesem haben wir die Verantwortung für den Gegenstand Waffe und unser Verhalten gegenüber einander und der Öffentlichkeit ererbt. Hier sollte sich der von Goethe geforderte Erwerb wieder finden: Wir müssen uns des Vertrauens würdig erweisen, dass man in uns setzt, indem man uns Besitz und Gebrauch von Waffen zugesteht.

Leider sehe ich das Verhalten der einschlägigen Interessengruppen und ihrer Vertreter hinter diesen moralischen Erwartungen in zunehmendem Masse zurück fallen. Hier wird sich gegenseitig in steigender Missgunst am Zeuge geflickt, dass es dem Waffengegner eine wahre Freude sein dürfte!

Mein Fazit: Sollten wir uns weiter gegenseitig derart demontieren, anstatt im Schulterschluss für Vernunft und Recht einzutreten, so wird man uns in absehbarer Zukunft die Waffen abnehmen. Vielleicht sogar mit Recht -- schließlich zeigt der deutsche Waffenbesitzer aktuell, dass er der Vernunft nicht Herr und den moralischen Verpflichtungen nicht gewachsen ist, welche mit dem Waffenbesitz einher gehen!

Link to comment
Share on other sites

‎"Was du ererbt von deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen." (J.W.v.Goethe)

Leider sehe ich das Verhalten der einschlägigen Interessengruppen und ihrer Vertreter hinter diesen moralischen Erwartungen in zunehmendem Masse zurück fallen. Hier wird sich gegenseitig in steigender Missgunst am Zeuge geflickt, dass es dem Waffengegner eine wahre Freude sein dürfte!

<_< <_<

Harald - Mitglied

Link to comment
Share on other sites

‎...schließlich zeigt der deutsche Waffenbesitzer aktuell, dass er der Vernunft nicht Herr und den moralischen Verpflichtungen nicht gewachsen ist, welche mit dem Waffenbesitz einher gehen!

BULLSHIT!!!

Ich zeige, und die absolute Mehrheit der LWB´s zeigt, daß sie dieser moralischen Verplichtung (sehr wohl) gewachsen sind. Wir halten uns an geltendes Recht, achten die Gesetze usw. usf...

In jeder gesellschlaftlichen Gruppe, egal ob Fussballfan, Auto- und Motorradfahrer oder sonst wem, gibt es Menschen die sich der Verantwortung anderen gegenüber nicht bewusst sind. Und in diesen o.g. Gruppen gibt es, prozentual, UNGLEICH mehr Menschen die verantwortungslos handeln. Leben wir in einer Diktatur, in der es heißt: Erwische einen - bestrafe ALLE!?

Weil so ein Ar*****och mit ner Knarre in die Schule rennt, weil ein anderer es ihm nachmacht, wieder ein anderer seinen Ex-Schwager erschießt, soll ICH meine Schusswaffen abgeben???!!!

Was ist mit dem Typen der meine eigene Mutter durch einen Autounfall fast umgebracht hat, der dabei ihre Arbeitskollegin getötet hat, da es ihm auf einer vereisten BAB nicht schnell genug ging?

Musste ich meinen Führerschein wegen ihm und der 1000 anderen Typen abgegen, die ihr Auto als legale Waffe benutzen?

Und das Wichtigste: Ich stand nicht mit einer Schusswaffe an seiner Tür, WEIL ICH MICH IM GRIFF HABE, WEIL DIE WAFFE FÜR MICH EIN SPORTGERÄT IST, GENAUSO WIE FÜR 99,9% ALLER LWB´S!

Du hast wunderschön Goethe zitiert, aber begründe bitte GENAU, warum Du "das Verhalten der einschlägigen Interessengruppen und ihrer Vertreter hinter diesen moralischen Erwartungen in zunehmendem Masse zurück fallen" siehst.

Geht es um DSB vs. BDS vs. BDMP etc....

Sprich!

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute H.R. spielt auf das an was hier gerade zwischen Deligierten und Vorstand abgeht.

Lest mal im Mitgliederbereich, dann sprechen wir uns wieder.

Ansonsten muß ich euch recht geben, ich kenne persönlich niemanden dem ich seine Waffen absprechen würde. Wie einst ein befreundeter Polizist sagte (inzwischen selbst Sportschütze): "Sportschützen reglementieren sich selbst, weil sie nicht mit dem Gesetz in Konflikt geraten wollen. Von Sportschützen geht keine Gefahr aus".

Stimmt! Sportschützen und LWB sind die besseren Menschen!:eclipsee_gold_cup:

LG Earl66!

Link to comment
Share on other sites

BULLSHIT!!!

Du hast wunderschön Goethe zitiert, aber begründe bitte GENAU, warum Du "das Verhalten der einschlägigen Interessengruppen und ihrer Vertreter hinter diesen moralischen Erwartungen in zunehmendem Masse zurück fallen" siehst.

Geht es um DSB vs. BDS vs. BDMP etc....

Sprich!

Ich denke das es sich aus H.R.`s post erklärt.

Er bezieht sich wohl darauf das es in Schland weder eine echte Waffenlobby gibt noch je eine geben wird. das die LWB zerstritten sind und das die Verbände entweder zu allem schweigen, oder alles abnicken und untereinander kein Wort mitrinander reden werden.

Aber wenn dann der Schießsport verboten ist und alle Waffen aus dem Volk sind wird jeder jammern. "Wir hätten müssen, hätten sollen, wenn wir gewüßt hätten das es soweit kommt, das konnte ja keiner wissen blah blah etc.". Typische deutsch eben.

Und damit muß ich mich H.R.`s Aussage anschließen.

Unsere moralische Pflicht das Erbe unserer Väter zu verteidigen und unsere Freiheit als Bürger eines demokratischen Rechtstaates, da versagen wir gerade auf ganzer Linie.

Link to comment
Share on other sites

...das es in Schland weder eine echte Waffenlobby gibt noch je eine geben wird.

Wobei ich der letzteren Aussage - vor allem in ihrer Absolutheit - nicht so folgen kann.

Natürlich hege ich keine Illusionen, dass wir eine regelrechte "deutsche NRA" zustande bringen werden.

Dazu ist auch der "Background", was Waffenbesitz angeht, zu verschieden vom Heimatland der NRA.

Andererseits muss man nicht aus der derzeitigen Selbstzerfleischung der FvLW den Schluss ziehen,

"das wird NIE etwas". Zum einen hege ich noch immer die Hoffnung, dass es gelingt, die Sache bei

der FvLW zu kitten. Zum anderen gibt es bekanntlich mindestens eine Alternative.

Link to comment
Share on other sites

@ H.R.

Oh NEIN! Wie unangenehm!

ICH WUSSTE JA NICHT DAS IHR ES SEID, EUER "HOCHWOHLGESCHOSSENE TREFFSICHERHEIT"! :shok:

Ich wollte nicht respektlos oder forsch wirken in der Antwort auf Euer Statement... Aber ich war gerade in diesem Augenblick in Rage und wusste (verstand) offensichtlich nicht genau was Euer Statement aussagen sollte. :peinlich:

Ja schreiben ist Silber - lesen und verstehen ist Gold... :bump:

Ich bitte tiefstknieend und demütigst um Eure Vergebung!!!

Hochachtungsvoll und untertänigst

Euer SACHKUNDIGKEIT

:drinks:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.