Jump to content
IGNORED

Schober spricht bei den Grünen


Perser

Recommended Posts

Gleiche Quelle:

Der Abgeordnete erinnerte daran, dass es nach Winnenden mehrere vergleichbare Angriffe gegeben habe, beispielsweise in Lörrach oder in Plochingen.

Gibt es da denn was neues wovon ich noch nihts weiss?

Link to comment
Share on other sites

Die Grünen fantasieren sich die Realität genau so zusammen, wie sie sie zur Verfolgung ihrer Agenda benötigen.

Wenn die Fakten (insbesondere das weite Auseinanderklaffen von recht hoher Zahl legal besessener Waffen einerseits

und deren tatsächlichem Missbrauch andererseits) nicht zur Entwaffnungsstrategie passen, wird eben mit gezielter

Fehlformulierung der Eindruck erweckt, hier gebe es tatsächlich ein Sicherheitsproblem.

Wenn ich an die aktuellen Umfragewerte (und prognostizierten, durch die japanische Atomhavarie "gepushten" Stimmanteile)

der Grünen in Ba.-Wü. denke, wird mir mit Blick auf den 27.03.2011 heute schon schlecht.

Die werden zwar nichts am WaffG (Bundesrecht) direkt ändern können, aber eine grün geführte Landesregierung wird

aller Voraussicht nach den legalen Waffenbesitzer im Wege des Gesetzesvollzugs "piesacken", wo es geht....

Ich hoffe, ich behalte Unrecht.

Link to comment
Share on other sites

Lasst mich mal zusammenfassen:

GRÜNE

Ist das nicht die Partei, die Deutsche Soldaten in den Krieg nach Afghanistan geschickt hat?

Ist das nicht die Partei, deren Aushängeschild Nummer 1 (Joschka) in seinem Auto Waffen für die Rote Armee Fraktion transportiert hat?

Ist das nicht die Partei, deren Aushängeschild Nummer 2 (Petra K.) von Aushängeschild Nummer 3 (Ex-General Gerd B.) aus Liebeskummer erschossen wurde?

Ist das nicht die Partei, in der ein gewisser STRÖBELE hochrangiges Mitglied ist? Genau der STRÖBELE, der in den 80er Jahren 4,7 Millionen MARK unter dem Motto gesamelt hat : Waffen für El Salvador (und die in bar übergeben hat, allerdings nicht zur Förderung lokaler Schützenvereine)!

Meinst ihr die GRÜNEN WAFFENGEGNER?

Meint ihr DIESE verlogene Bande?

Link to comment
Share on other sites

Lasst mich mal zusammenfassen:

GRÜNE

Ist das nicht die Partei, die Deutsche Soldaten in den Krieg nach Afghanistan geschickt hat?

Ist das nicht die Partei, deren Aushängeschild Nummer 1 (Joschka) in seinem Auto Waffen für die Rote Armee Fraktion transportiert hat?

Ist das nicht die Partei, deren Aushängeschild Nummer 2 (Petra K.) von Aushängeschild Nummer 3 (Ex-General Gerd B.) aus Liebeskummer erschossen wurde?

Ist das nicht die Partei, in der ein gewisser STRÖBELE hochrangiges Mitglied ist? Genau der STRÖBELE, der in den 80er Jahren 4,7 Millionen MARK unter dem Motto gesamelt hat : Waffen für El Salvador (und die in bar übergeben hat, allerdings nicht zur Förderung lokaler Schützenvereine)!

Meinst ihr die GRÜNEN WAFFENGEGNER?

Meint ihr DIESE verlogene Bande?

Am 17.03.11 um 18:00 Uhr SWR 3 Parteien stellen sich vor Die Grünen : Winfried Kretschmann sagte er sei seit 1968 Mitglied in einem Schützenverein !!! Gruß Skorremaster :confused:

Link to comment
Share on other sites

Guest Einzellader

Doch, eine wirklich beeindruckende Veranstaltung.

Die werden schon wissen, warum sie H.S. nicht vor größerem Publikum sprechen lassen...

Aber im kleinen Kreis der Berufsempörten kann man sich schön gegenseitig auf die ideologischen Schultern klopfen, sich die Ohren vollheulen und dem Hass auf selbständig und entgegen der Grünen-Doktrin denkende und handelnde Menschen Luft machen.

H.S. merkt wohl nicht, vor welchen Karren er sich da spannen lässt, wird es aber spätestens dann merken, wenn sie mit ihm nichts mehr anfangen können und ihn fallen lassen.

Link to comment
Share on other sites

Die Grünen wollen mit aller Macht an die Die M a c h t.

Denen ist jedes Mittel recht... nur die Zeche im Fall schneller Atomausstieg

zahlen die Wähler.... das wird richtig teuer für den Verbraucher.

Leider auch für die Arbeitnehmer der Atomwirtschaft.

Im Fall des Sportwaffenverbotes... die Träumen ja von einer Art Enteignung

Zahlt auch wieder die Wähler die Gerichtsverfahren usw....

Richtige Sachliche Lösungen fehlen in übrigen bei den meisten Parteien...schade.

Wenn wir so arbeiten würden wären wir Arbeitslos.

Gruß

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Leute, die Grünen und H. S. werden alles daran setzen, ein wie auch immer konstruiertes Waffenverbot hinzusetzen.

Und wir diskutieren über die Wichtigkeit eines Herrn H. S. und die "Ehrlichkeit" einer Partei.

Wir sollten endlich anfangen, einmal darüber nachzudenken, wer für uns die Lobbyarbeit machen kann.

Und vor allem sollten wir die Lobbyarbeit einmal definieren - was verstehen wir eigentlich darunter.

Während sich H. S., die Grünen und andere Waffengegner immer weiter vernetzen, diskutieren wir immer noch über nebensächlichkeiten und haben - immer noch - keine wirksame Interessenvertretung.

Link to comment
Share on other sites

Guest Mutter

Ich denke man ist dabei, sich auf europäischer Ebene zu vernetzen. Es gibt ja zahlreiche nationale und internationale Netzwerke. Die erscheinen mir aber wenig effektiv.

greetz

Link to comment
Share on other sites

Meine Frage an Oelmayer bei www.abgeordnetenwatch.de

Sehr geehrter Kollege Oelmayer (wie Sie, bin auch ich ein Ex-Kompagnon von Martin Rehf..),

Ihre Äußerungen bezüglich des Waffenbesitzes im Kornhauskeller habe ich über die Presse zur Kenntnis genommen.

Kürzlich kamen amerikanische Soldaten am...Frankfurter Flughafen in Verwendung von unrechtmäßig erlangten Waffen zu Tode.

Ich kann mir Ihre Empörung genau vorstellen, wenn aktuell ein Jäger oder Sportschütze, mit seiner legalen Waffe, durchgedreht wäre.

Wann werden die Grünen darauf reagieren? Wieso hörte man damit nichts von Hardy Schober?

Wäre Herr Schober für Sie noch ein vollwertiger Mitstreiter in Sachen "Kampf gegen Waffen", wenn er, einmal angenommen, mittlerweile seinen Lebensunterhalt nicht mehr in seinem angestammten Beruf, sondern als Sprecher des Aktionsbündnisses Winnenden bestreiten würde?

Er so zusagen "Kapital" aus der, ganz eindeutig, zutiefst verwerflichen Tat von Tim K. ziehen würde? Hät des koi Gschmäckle und würden Sie sich in diesem Falle noch vor den Karren des Aktionsbündnisses spannen lassen?

Ein Verwandter von mir ist mit dem Motorrad zu Tode gekommen. Fährt man damit nicht nur zum Spaß herum? Die Zeiten sind vorbei, als das Motorrad zur Fortbewegung erschwinglicher war, als ein Auto.

2011 wird wieder viele Tote Motorradfahrer geben. Es werden auch unbeteiligte Straßenverkehrsteilnehmer sterben.

Mehr als durch legaler Schusswaffen?!

Wieso wird seitens einer Ökopartei nicht Front gegen diese gefährlichen und klimaschädlichen Spazierfahrten gemacht?

Geht es nicht einfach nur gegen Ihre Ideologie, dass jemand Waffen sein eigen nennt? Waffen hat man nicht zu haben, während z.B. Motorräder das Gefühl von individueller Freiheit ausdrücken. Ist dem so?

In Südwestpresse wurde auch die "Tat von Lörrach" als Beispiel genannt. Müssen sich die Angehörigen des erdrosselten Kindes nicht verhöhnt vorkommen, wenn ihr Leid für die Anti-Waffen Aktionen herhalten muss? Wann verbietet man Mordwerkzeuge, wie Stricke und Strumpfhosen?

Vielen Dank!

--------------

Siehe auch Facebook - Pro legaler Waffenbesitz

Link to comment
Share on other sites

Ist eigentlich niemand (ausser Stöcker) das aufgefallen?

"Ich glaub mich tritt ein Pferd", sagte er vor 20 Zuhörern im Café Kornhauskeller. Zwar wolle er niemanden sein Hobby madig machen. Seine politische Zielrichtung sei aber die, für weniger Waffen in der Gesellschaft zu sorgen. "

Ein paar Dorfhäuptlinge und Wichtigmacher, sonst nichts. Soviel zum (nachlassenden) Interesse ...

Link to comment
Share on other sites

Genau da waren 20 Öko*******ten anwesend........... Gähn...... H. Schober könnte ja mit seinen interessanten Anliegen ganze Telefonzellen füllen.

Wie hier einige schon vermuten der S verschwindet bald in der Versenkung.

Link to comment
Share on other sites

Guest Mutter

Keine Sorge. Er wird bei passender Gelegenheit für parteipolitische Zwecke immer wieder hervorgezerrt und präsentiert werden.

greetz

Link to comment
Share on other sites

Na, und von welcher Partei kennen wir das noch?

Was ist damals dabei rausgekommen???

Wollten wir die "braune Keule" hier nicht außen vor lassen?

Das haben wir doch nicht nötig.

Zumal der Vergleich (auch wenn ich die Grünen weder von ihrer Art noch ihrer Programmatik her schätze)

auch rein faktisch nicht passt.

Link to comment
Share on other sites

Die Grünen, Linken und Roten in diesem lande können sich "zusammenschreiben"- und "meinen" was sie wollen...

Ändert alles nichts an der Tatsache, daß wir LWB´s die NICHT wählen werden.

Da können die sich noch so sehr in Schweige- und Trauermärschen artikulieren....

Hilft alles nichts !

Das Kreuzchen gibt es nur für gegenüber uns liberal eingestellte Politik !

Ende der Durch- und Ansage !

BFP

Link to comment
Share on other sites

Guest Mutter

Appropo Grüne und Spitzenkandidaten für BW und sicher auch einen eigenen Thread wert:

In meiner kleinen Vorstellungsrunde zum Spitzenpersonals darf der Spitzenkandidat natürlich nicht fehlen. Die Eckdaten sind bekannt: bis 1977 Studium an der Uni Hohenheim „in linksradikalen K-Gruppen“, seit 1980 – mit Unterbrechungen – Mitglied des Landtags, seit 2002 grüner Fraktionsvorsitzender. Daneben über viele Jahre als Lehrer für Biologie, Chemie und Ethik tätig, und bis heute vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken bis zum Schützenverein Laiz vielfach ehrenamtlich engagiert. Mehr dazu, zu seiner Biographie und zu seinen politischen Positionen ist auf winfried-kretschmann.de zu finden.

Quelle: BLOG.GRUENE-BW.DE

Auf seiner Seite etwas versteckt unter Ehrenamt:

Sport

* Schützenverein Laiz

Jetzt kann man das zu Diskreditierung nutzen oder für einen sachlichen Austausch oder einfach als Hinweis an die Grünen Verbotsforderer, das eigene Spitzenkandidaten zu den Guten gehören.

Link to comment
Share on other sites

Appropo Grüne und Spitzenkandidaten für BW und sicher auch einen eigenen Thread wert:

Quelle: BLOG.GRUENE-BW.DE

Auf seiner Seite etwas versteckt unter Ehrenamt:

Jetzt kann man das zu Diskreditierung nutzen oder für einen sachlichen Austausch oder einfach als Hinweis an die Grünen Verbotsforderer, das eigene Spitzenkandidaten zu den Guten gehören.

Weder noch, man könnte mal mit dem Herrn konstruktiv ins Gespräch kommen. Es nützt uns gar nichts, die Grünen auch noch aus den Schützenvereinen zu jagen. Sie müssen in die Vereine ...

Link to comment
Share on other sites

Guest Mutter

Na, da hat wohl der ein oder andere nicht sehr aufmerksam gelesen, was ?;)

...oder für einen sachlichen Austausch...

Ich habe lediglich die Optionsvielfalt aufgeführt.

@ Thomas St.

Was er schießt ist doch vollkommen egal. Er ist Schütze und zwar seit seiner Jugend. Darauf darf man ruhig mal hinweisen. Desweiteren kann man mit ihm das Gespräch suchen. Die Meinung eines Spitzenkandidaten ist für uns von großem Interesse. Er kann natürlich ideologisch diskutieren, er könnte aber auch, auf seinen Erfahrungen beruhend, sachlich argumentieren.

Ich habe im Landtag von Niedersachsen ziemliche Bedrückung ausgelöst, als ich bei einigen Fraktionsvertretern deren Mitgliedschaft im Schützenverein ansprach und darüber mit ihnen über das Waffenrecht zu sprechen kam.

greetz

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.