Jump to content
IGNORED

Waffenrecht in der BRD


Katja Triebel

Recommended Posts

Hallo,

ich habe mal meine geballten Recherchen aus den letzten zwei Jahren zusammengetragen und diese auf 9 (!) PDF-Seiten verewigt. Als mittlerweile gelernte Wikipedianerin sind sämtliche Behauptungen, obwohl ich nicht promoviert habe, mit Fußnoten und Quellen verlinkt, so dass sich jeder weiterbilden kann, der will.

Waffenrecht in der demokratischen Bundesrepublik Deutschland

I. Diametrale Gegensätze

II. Warum sind Waffen ein Thema?

a. „Crime sells“

b. Personifizierung des Gegenstands

c. Professionelle Anti-Waffen-Lobby

III. Gründe, Ziele, Aktionen und Mittel der Anti-Waffen-Lobby

IV. Gründe, Ziele, Aktionen und Mittel der Waffenlobby

V. Auswirkungen auf den legalen Waffenbesitz

VI. Widerspruch zu demokratischen Grundsätzen

Und mein Schlusssatz (danke an no-guns.de)

Ulrich Clauß, Kommentator der Welt, sprach im Mai 2009 das aus, was legale, rechtstreue Waffenbesitzer seit 2001 erleben und fühlen:

Völlig frei jedes konkreten Begründungs- und Sachbezuges ist sie also, die abermalige Verschärfung des Waffenrechtes in einem Land mit dem ohnehin schon schärfsten Waffengesetz der freien Welt.“

Link und PDF sind zum Verteilen frei gegeben.

LG

Katja Triebel

Link to comment
Share on other sites

hallo

danke

sehr gute zusammenstellung

viele wichtige argumente drin

trotzdem hinterlaesst der link

http://www.keine-waffen.de/statistik/

einen schalen nachgeschmack

er wird als referenz dafuer indexiert das "..illegale, freie, legale schusswaffen ..:" sehr selten eingesetzt werden, ist in wirklichkeit aber eine zusammenstellung aller delikte bei denen KEINE legalen waffen eingesetzt wurden

das ist meiner meinung nach nicht sauber ...

Link to comment
Share on other sites

... ist in wirklichkeit aber eine zusammenstellung aller delikte bei denen KEINE legalen waffen eingesetzt wurden

das ist meiner meinung nach nicht sauber ...

Es dürfte Katja, der auch ich hiermit "Dank und Anerkennung" aussprechen will, sehr schwer fallen, an belastbare Zahlen zu kommen. M.W. werden wirklich aussagekräftige Zahlen bundesweit gar nicht erhoben, und genauer aufgeschlüsselte Statistiken sind aus gutem Grunde allesamt VS.

So ist es z.B. absolut notwendig zu erfahren, welche Historie eine Waffe, die bei einem Delikt eingesetzt wurde, besitzt. Ohne diese ist eine Beurteilung der Auswirkungen eines schrafen bzw. liberalen WaffR gar nicht möglich.

Beispiele:

Hersteller -> VK Ausland -> legaler Privatbesitz -> illegaler Transport in BRD Raum -> Einsatz bei Verbrechen = Illegalwaffe, WaffR (D) ohne Einflussmöglichkeit

Hersteller -> VK Inland -> legaler Waffenbesitz -> Diebstahl - Einsatz bei Verbrechen = Illegalwaffe, WaffR (D) MIT Einflussmöglichkeit bei Totalbann

Hersteller -> VK Behörden Ausland -> Diebstahl -> illegaler Tranport nach D -> Einsatz bei Verbrechen = Illegalwaffe, WaffR (EU/D) ohne Einflussmöglichkeit

Hersteller > VK Behörde (D) > Einsatz bei Verbrechen (Beamter) = Legalwaffe, WaffR (D) ohne Einflussmöglichkeit

Hersteller > VK Behörde (D) -> Diebstahl > Einsatz bei Verrechen = Illegalwaffe, WaffR (D) ohne Einflussmöglichkeit

Hersteller > VK Inland -> legaler Waffenbesitz -> Einsatz bei Selbsttötung = Legalwaffe, aber Einfluß WaffR (D) nur auf Selbsttötungsmittel, nicht die Tat

Fallbeispiele:

Pietro B. S.p.A. -> VK Inland -> legaler Privatbesitz -> Diebstahl - Einsatz bei Verbrechen = Illegalwaffe, aber WaffR (D) hat dennoch eine Einflußmöglichkeit

H.K. -> VK Inland Behörde -> Einsatz bei Verbrechen ausser Dienst von PVB -> Legalwaffe, aber WaffR (D) ohne jede Einflussmöglichkeit

Hersteller -> VK Ausland -> legaler Privatbesitz -> legaler Transport nach/durch D -> Einsatz bei Verbrechen = Legalwaffe, aber WaffR (D) ohne größere Einflußmöglichkeit. Lediglich der legal/illegal Status könnte beeinflusst werden.

Und so müsste man jeden Einzelfall bewerten, um zu einem aussagekräftigen Ergebnis zu kommen. Und selbst, wenn dies gelingen würde, müsste man noch die positiven Effekte des privaten Waffbesitzes gegenüberstellen. Diese zu erheben wird noch ungleich schwerer, als nur die VS Daten auszuwerten bzw. ab sofort bei allen Vorkommnissen aussagekräftige Statistiken führen zu lassen. Denn jemand, der sich z. Zeit (illegal) mit einer Schusswaffe verteidigt, wird -sofern er drum herum kommt- diesen Vorfall nicht unbedingt bei der Polizei melden. Also existiert hier eine riesige Dunkelziffer, die alleine aufgrund des "Führverbotes" in D, sicherlich 95% aller Vorfälle ausmacht.

Ich habe auch in einem v. Katjas älteren Postings bemerkt, dass sie sich (allerdings nur auf ihrem "internen" Wiki Schmierblatt03) auf die Global Peace Index Zahlen v. VoH bezieht. Diese "Statistik" ist m.E. noch viel weniger tauglich, irgendwelche Auswirkungen des WaffR aufzuzeigen. Die Kritieren, die dort für das jeweilige nationale WaffR erfüllt werden müsen, um eine bestimmte Klassifizierung zu erreichen, sind schlicht untauglich. So werden z.B. die gesamten USA, trotz über 100 verschiedener Waffengesetze dort, "über einen Kamm geschert", und diese unter "Ease of access to small arms and light weapons" mit einer 3 klassifiziert. Deutschland, die Schweiz und Österreich sind alle in die gleiche Gruppe "2" eingegliedert, obwohl in AT/CH ein Recht auf den Besitz v. Privaten Schusswaffen existiert, und in CH normalerweise jeder erwachsene Mann, ein Sturmgewehr im Schrank haben muss.

Bessere Ideen habe ich für aussagekräftige Vergleiche allerdings auch nicht, insofern ist das o.g. mehr ein Hinweis auf die "Angreifbarkeit" der Daten.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe auch in einem v. Katjas älteren Postings bemerkt, dass sie sich (allerdings nur auf ihrem "internen" Wiki Schmierblatt03) auf die Global Peace Index Zahlen v. VoH bezieht. Diese "Statistik" ist m.E. noch viel weniger tauglich, irgendwelche Auswirkungen des WaffR aufzuzeigen. Die Kritieren, die dort für das jeweilige nationale WaffR erfüllt werden müsen, um eine bestimmte Klassifizierung zu erreichen, sind schlicht untauglich. So werden z.B. die gesamten USA, trotz über 100 verschiedener Waffengesetze dort, "über einen Kamm geschert", und diese unter "Ease of access to small arms and light weapons" mit einer 3 klassifiziert. Deutschland, die Schweiz und Österreich sind alle in die gleiche Gruppe "2" eingegliedert, obwohl in AT/CH ein Recht auf den Besitz v. Privaten Schusswaffen existiert, und in CH normalerweise jeder erwachsene Mann, ein Sturmgewehr im Schrank haben muss.

Bessere Ideen habe ich für aussagekräftige Vergleiche allerdings auch nicht, insofern ist das o.g. mehr ein Hinweis auf die "Angreifbarkeit" der Daten.

Genau dieses Problem habe ich auch mit den Daten, deshalb wird dies auch nicht so bald in wiki veröffentlicht..

So haben wir angeblich in Deutschalnd eine Waffendichte von 30% und in den USA 90%.

Stattdessen wissen wir, dass wir nur 3% Legalswaffenbesitzer insgesamt und in den USA 45% der Haushalte Waffen haben.

Zur Nachverfolgung: es gibt tatsächlich bereits eine Karteikartenvorlage vom SAS, die bei jeder beschlagnahmten Waffe europaweit ausgefüllt werden könnte. Die Daten sind so simpel, dass es max. 10 Min. braucht, sie einzutragen. Aber keiner machts, weil keiner die Sammelstelle einrichten will.

Anscheinend hat weder D noch EU überhaupt ein Interesse am Verfolgen von illegalen Waffen.

Vielleicht, weil so wenig passiert? Bzw. die Opfer der illegalen Waffen meist selbst aus dem Untergrund stammen?

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, es bringt vermutlich nicht viel, dient bestenfalls Forschungszwecken, aber wohl kaum der prävention, denn wenn man so etwas erhebt, wurde die Waffe ja schon gefunden /bzw. gebraucht, um ein Delikt zu begehen.

Die Zugangswege illegaler Waffen kann man kaum dicht machen, ohne die Grenzkontrollen in einem Ausmaß zu verstärken, das wirtschaftlich untragbar und in einem "offenen" Europa gar nicht umsetzbar wäre. Und es war allen Beteiligten schon vorher klar, dass die weitgehende Öffnung der Grenzen auch Probleme mit illegalen Warenströmen mit sich bringen würde. Selbst der Inselstaat GB schafft es ja nicht, den Zustrom illegaler Waffen auch nur ansatzweise zu begrenzen.

Die Probleme mit den Quellen für bestimmte Daten sind klar. Auch hier ist die Darstellung ja oft von der Grundhaltung der Verfasser geprägt. Trotzdem finde ich dies eine wirklich gelungene Zusammenfassung.

Vielen Dank, Katja !

Gruß,

Coltfan

Link to comment
Share on other sites

So haben wir angeblich in Deutschland eine Waffendichte von 30%.......

Wenn man sämtliche "illegalen Feuerwaffen" dazuzählt, halte ich die 30% durchaus für realistisch.

Sobald man Druckluft + Softair + Schreckschuss + .... mit dazunimmt, ist die Quote vermutlich

bei eher 90%.

Link to comment
Share on other sites

Die genannte Quote von 30% wird grob stimmen. 6,5 Millionen legale Waffen und etwa 20 Millionen illegale auf 84 Mio. Einwohner umgerechnet, da sind wir bei etwa 30%. Allerdings ist hier nicht berücksichtigt, daß jeder Legalwaffenbesitzer im Schnitt etwa 4 Waffen besitzt. Bei den Illegalwaffenbesitzern dürften es weniger sein, sodaß wir im Endeffekt auf eine Quote von 10-15 Mio. Waffenbesitzern kommen. Was dann eben auch zwischen 10-18% der Bürger ausmacht. Und das ist schon eine Zahl, oder? Etwas, worauf man ein Bedürfnis "häusliche SV" begründen könnte......

Katja, auch von mir ein herzliches Dankeschön für Deine Arbeit!

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

danke für die Unterstützung und für das bereits erfolgte Verteilen. Es darf noch mehr sein, ICH persönlich habe erst eine Serien-Email damit erhalten.

Ich habe sämtliche Korrekturhinweise eingearbeitet und eben die redigierte Fassung hochgeladen.

LG

Katja Triebel

Link to comment
Share on other sites

Aaaargh.... :shok::sorry:

Ich glaube, dann ist es doch sinnvoller, unseren Link (morgen) generell auf euren Server zu legen, sonst driften die verschiedenen Fassungen bald auseinander.

Danke für den Direktlink - und er hat bereits jetzte viele Downloads. Ob von Visier oder durch die Mailverteiler - kann ich leider der Statistik noch nicht entnehmen.

Ich werde jedoch Ende März die Anzahl posten.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.