Jump to content
IGNORED

Heute in den Badischen Neusten Nachrichten


Mauser P38

Recommended Posts

...

Bei SPD Und Grünen wurde das Verbot von großkalibrigen Sportwaffen super in Szene gesetzt.

Gruß Georg

:rolleyes: das ist nicht's wirklich neues... bei SPD und Grünen hatte man schon immer Probleme mit Waffen in privater Hand und macht damit Werbung um Gleichgesinnte (davon gibt es mehr als genug) für die eigene Sache zu begeistern!

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Sorry vor lauter Wut vergessen. Die haben einen Teil der Wahlprogamme veröffenlicht. Bei SPD Und Grünen wurde das Verbot von großkalibrigen Sportwaffen super in Szene gesetzt.

Gruß Georg

Das steht doch auch in deren Wahlprogrammen direkt drin?

Bei den Grünen ironischerweise nur ein paar Seiten nach der Aussage, daß sie die Grundrechte schützen wollen. Klaro, Grundrechte für alle, außer für Leute, die sie nicht mögen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Einzellader

Bei der letzten Bundestagswahl hatten die lautesten Antiwaffen-Schreihälse im Ländle in ihren Wahlkreisen historisch schlechte Stimmenanteile.

Wenn die so lernresistent sind und mit dem Thema erneut auf die Nase fallen möchten – bitte sehr, umso besser für uns.

Ich bin außerdem noch guter Hoffnung, dass die Baden-Württemberger sich genau überlegen werden, ob sie das, was sie sich in den letzten Jahrzehnten aufgebaut und erarbeitet haben, von einer rot-grünen Chaotentruppe kaputtmachen lassen wollen.

Link to comment
Share on other sites

Das steht doch auch in deren Wahlprogrammen direkt drin?

Bei den Grünen ironischerweise nur ein paar Seiten nach der Aussage, daß sie die Grundrechte schützen wollen. Klaro, Grundrechte für alle, außer für Leute, die sie nicht mögen.

ja tut es, siehe unten

.....

Wir fordern vom Bund, die Amnestieregelungen für die Abgabe „illegaler“ Waffen

zu erneuern, nachdem wir diese Forderung bereits im Landtag durchsetzen konnten.

Darüber hinaus setzen wir uns für ein Verbot großkalibriger Faustfeuerwaffen

als Sportwaffen und für Begrenzungen von Waffen- und Munitionsbesitz ein.

Funktionsfähige Waffen und ihre Munition (mit Ausnahme von Jagdwaffen) sollen

künftig getrennt und außerhalb von Privaträumen aufbewahrt werden.....

Gruß

Sandmann

Link to comment
Share on other sites

ja tut es, siehe unten

.....

Wir fordern vom Bund, die Amnestieregelungen für die Abgabe „illegaler“ Waffen

zu erneuern, nachdem wir diese Forderung bereits im Landtag durchsetzen konnten.

Darüber hinaus setzen wir uns für ein Verbot großkalibriger Faustfeuerwaffen

als Sportwaffen und für Begrenzungen von Waffen- und Munitionsbesitz ein.

Funktionsfähige Waffen und ihre Munition (mit Ausnahme von Jagdwaffen) sollen

künftig getrennt und außerhalb von Privaträumen aufbewahrt werden.....

Gruß

Sandmann

Und ein paar Seiten vorher:

Schutz der Grundrechte

Auf Bundes- wie auf Landesebene wollen wir die schleichende Entwicklung zum

Überwachungsstaat verhindern. Unnötige bzw. übertriebene Maßnahmen der letzten

Jahre sind rückgängig zu machen. ...

...

Wir wollen keine weiteren Eingriffe in Kernbereiche der privaten Lebensgestaltung wie das regelmäßige verdachtsunabhängige und großflächige Scannen von Autoschildern.

...

Pauschalverbote sind aber unverhältnismäßige Eingriffe in das Persönlichkeitsrecht und stellen die ganze Bevölkerung unter Generalverdacht.

Tut mir leid, aber eine Partei, deren Parteiprogramm schon offensichtlich schizophren ist, kann ich nicht wählen.

Link to comment
Share on other sites

Bei der letzten Bundestagswahl hatten die lautesten Antiwaffen-Schreihälse im Ländle in ihren Wahlkreisen historisch schlechte Stimmenanteile.

Aber nur weil die Lobbyverbände in den Kreisen der Schützen und Jäger historisch gute (Aufklärungs-)Arbeit geleistet hatten.

Dies sehe ich jetzt leider nicht, nicht mal ansatzweise.

Link to comment
Share on other sites

Sagt mal liebe Schützenfreunde,

gibt es nicht irgendwo in diesem Forum einem "Musterbrief", den man (also wir) unseren Freunden von den Grünen, der Linken und der SPD zukommen lassen könnten? Sachlich formuliert, kurz und knackig auf den Punkt gebracht, das diese Forderungen die sie da stellen illusorische Korrelation ist!? Gerade zu gefährlich, wenn man z.B. an den Vorschlag "Lagerung von sämtlichen Waffen in Schützenhäusern" denkt.

Wenn ich den verfassen würde, was ich schon versucht hab, dann wird der Brief ab dem 2. Absatz etwas zu persönlich! :016: Ihr wisst was ich meine.

Ich frage mich nämlich wieso die brennbare Flüssigkeiten oder Pflastersteine nicht verbieten? Werden doch Polizisten regelmäßig von Chaoten mit "Behältnissen, die brennbare Flüssigkeiten so verteilen, das schlagartig ein Brand entsteht" oder Steinen beworfen.

Zum Thema zurück...

GIBT ES SO EIN BRIEF, KANN JEMAND SO ETWAS VERFASSEN???

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Das macht mich wieder froh. BW merkt das es Mit Grün, Rot und Rot Rot nichts werden kann. Nochmal Vielen Dank der einseitigen Berichterstattung der BNN.

München (dapd-bwb). Sechs Wochen vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg kann Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) mit einer Fortsetzung seiner schwarz-gelben Koalition rechnen. In einer Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin "Focus" erreichte die CDU in der Sonntagsfrage unverändert 40 Prozent. Die FDP legte seit der vergangenen Umfrage vor zwei Wochen um zwei Prozentpunkte zu und kam auf sieben Prozent. Die SPD verlor einen Punkt und erreichte 19 Prozent. Die Grünen büßten erneut zwei Punkte ein und kamen auf 25 Prozent.

Link to comment
Share on other sites

Das macht mich wieder froh. BW merkt das es Mit Grün, Rot und Rot Rot nichts werden kann. Nochmal Vielen Dank der einseitigen Berichterstattung der BNN.

München (dapd-bwb). Sechs Wochen vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg kann Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) mit einer Fortsetzung seiner schwarz-gelben Koalition rechnen. In einer Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin "Focus" erreichte die CDU in der Sonntagsfrage unverändert 40 Prozent. Die FDP legte seit der vergangenen Umfrage vor zwei Wochen um zwei Prozentpunkte zu und kam auf sieben Prozent. Die SPD verlor einen Punkt und erreichte 19 Prozent. Die Grünen büßten erneut zwei Punkte ein und kamen auf 25 Prozent.

Und wieviel %%% hat die LINKE?

Zur Zeit sind Minderheitenregierungen ja "IN". Und falls auch das nicht klappen sollte, für die Macht steigt man in jedes Bett.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.