Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Globetrotter09

Waffenrecht in Rumänien?

Recommended Posts

Hallo Globetrotter,

ich bitte um weitere Recherchen, da ich mir diese Aussagen nicht vorstellen kann.

Viele EU-Händler beliefern mit staatlich genehmigten Verbringungsgenehmigungen Waffen nach Rumänien an Privatpersonen. D.h. der private Waffenbesitz muss irgendwie erlaubt sein. Das können nicht alles korrupte Fälle sein, dazu wären es zu viele.

LG

Katja Triebel

Vielen Dank, Frau Triebel. Auch mir sind zahlreiche Waffenhändler bekannt, die defintiv legale Geschäfte mit Ausfuhren in die neuen EU-Länder, vor allem nach Rumänien machen.

In einem Fall kommt seit Jahren ca. alle sechs Monate ein Aufkäufer vorbei, der vor allem an alten (billigen) Waffen aus Nachlässen interessiert ist. Und dieser Händler verkauft defintiv 100% nur hochlegal mit allen Papieren und Bimbam. Die Schilderung kann auch nicht zutreffen.

Zudem lässt sich allgemein sagen, dass in den neuen EU-Ländern wie auch in der alten Sowjetunion das Waffenrecht alles in allem nicht wirklich problematisch ist.

Der Zugang wird vor allem daüber geregelt, das weite Teile der Bevölkerung sich das einfach nicht leisten können.

Ansonsten sind in vielen neuen EU-Ländern generell "Psycho-Tests" vorgeschrieben. Weder der Waffenerwerb zum Selbstschutz noch das legale Tragen einer Waffe sind ein echtes Problem.

Grundsätzlich ist die Nachfrage allgemein eher hoch, da die Leute oft zu einem gewissen Wohlstand gekommen und nun in der Lage sind, ihre entsprechenden Wünsche zu realisieren.

Einzelne Seltsamkeiten gibt es, so sind z.B. in Bosnien aufgrund der Bürgerkriegserfahrungen alle Armbrüste generell verboten und bei einer Waffe mit Zieloptik muss das Glas auf der "WBK" eingetragen werden.

Edited by Franz_338

Share this post


Link to post
Share on other sites
Seine Macht stütze er vor allem auf die Geheimpolizei "Securitate"

Und die haben heute immer noch das sagen, nur sind sie heute in anderen Organisationen wie Polizei,Staatsschutz uä.

in Rumänien unterkommen, aber leider auch viele westliche Sicherheitsdienstleister nehmen diese "Brüder" mit

Kusshand auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Katja Triebel / abo

Richtig, die Unterscheidung beim Führen/Erwerben gibt es in der Form nicht, da Kurzwaffen für Jäger verboten sind und es keinen GK-Schießsport gibt.

Der einzige Erwerbsgrund bleibt dementsrepchend der Selbstschutz, sofern es denn bewilligt wird.

Vielleicht werde ich mal einen entsprechenden Antrag stellen bei Gelegenheit, dann werde ich hier berichten.

@Ballerkopp

Naja, es gibt auch gute Seiten in dem Land und ich werde auch immer ein paar Monate im Jahr in Deutschland sein.

Da kann ich dann mein verdientes Geld auf dem Schießstand umsetzen! ;D

@Hephaistos

Warum? Hast du andere Informationen bezüglich des Waffenrechts im rumänischen Faschismus?

Dann teile es doch mit uns.

@Franz

Es liegt hier ein Missverständnis vor.

Wenn ich von Korruption rede, meine ich ja nicht, dass die Leute, die Waffen nach Rumänien exportieren oder sie hier verkaufen alle hochkriminelle Mafiosi sind.

Nein, nachdem man den Antrag etwas "beschleunigt" hat und dieser dann bewilligt wurde, ist es natürlich völlig legal.

Nochmal: Das "nachhelfen" mit Bargeld ist hier (leider) etwas Normales und Alltägliches, auch in anderen Lebensbereichen.

Es geht nur darum, dass man hier keinesfalls von einem liberalen Waffenrecht sprechen kann, eher im Gegenteil. Ein irgendwie geartetes "Recht" auf privaten Waffenbesitz gibt es nicht.

Eher mehr Verbote.

Edited by Globetrotter09

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja, es gibt auch gute Seiten in dem Land ..

hi

ja, die kenn ich auch

sie sprechen aber meistens ned so gut deutsch ;-)

bist du in timisoara?

bin auch einige male im jahr da

ein freund von mir hat eine firma da seit 2001 ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn ich von Korruption rede, meine ich ja nicht, dass die Leute, die Waffen nach Rumänien exportieren oder sie hier verkaufen alle hochkriminelle Mafiosi sind.

Nein, nachdem man den Antrag etwas "beschleunigt" hat und dieser dann bewilligt wurde, ist es natürlich völlig legal.

Nochmal: Das "nachhelfen" mit Bargeld ist hier (leider) etwas Normales und Alltägliches, auch in anderen Lebensbereichen.

Mein Jagdherr wirkte als Arzt einige Jahre in Afrika. Sein Fazit: "Ich liebe korrupte Gesellschaften. Da erreiche ich alles was ich möchte schnell und unbürokratisch...". :00000733:

Wenemar

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Hephaistos

Warum? Hast du andere Informationen bezüglich des Waffenrechts im rumänischen Faschismus?

Dann teile es doch mit uns.

Wenn ich noch des Deutschen mächtig bin, bezieht sich "Dort" auf das nationalsozialistische Deutschland.

Ich wäre froh, wenn wir das damalige Waffengesetz demokratisch überholt heute noch hätten so wie es in groben Zügen bis 1972 trotz Länderspezifika der Fall war.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn ich noch des Deutschen mächtig bin, bezieht sich "Dort" auf das nationalsozialistische Deutschland.

Ich wäre froh, wenn wir das damalige Waffengesetz demokratisch überholt heute noch hätten so wie es in groben Zügen bis 1972 trotz Länderspezifika der Fall war.

Ich bezog mich auf das rumänische Waffenrecht im Faschismus, welches stark eingeschränkt wurde.

Und das deutsche NS-Waffen"recht" finde ich jetzt auch nicht prickelnd.

http://www.stephenhalbrook.com/law_review_...entwaffnung.pdf

Ist mir unklar, wie man soetwas "demokratisch überholen" will.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zum Beispiel mit der grundgesetzlichen Prämisse "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich".

sind sie ja eh

egal wer kommt und bakschisch liegen laesst

jeder bekommt dann die genehmigung zum besitz und zum fuehren ...

so gesehen werden alle gleich behandelt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte diesen Thread wiederbeleben, da ich mich ein wenig über Schießmöglichkeiten in Rumänien informiert habe.

In Timisoara, wo ich ein paar Tage zubringen darf, gibt es nun wohl 2 Schießstände bei denen gegen Gebühr GK-Kurzwaffe geschossen werden kann.
http://theblueline.ro
http://magtehnica.ro

 

Ich werde mit diesen beiden mal Kontakt aufnehmen, wie es da für Ausländer aussieht, die Internetseiten sind durchweg auf rumänisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fährst du mit nem BMW Benz oder Audi runter ?

Falls ja - ggf TK abschließen.

 

Mein letzter kontakt mit Rumänien war typisch rumänisch :alien7:

 

ps: Grüß mir die Banater Schwaben - sofern da noch welche sind.

Edited by 2011-Jack

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke dass ich fliege. Die Stadt hat ja nen Flughafen, und wie es dann weitergeht erfahre ich noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.01.2011 um 16:54 schrieb Hephaistos:

Zum Beispiel mit der grundgesetzlichen Prämisse "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich".

Bei Uns steht halt viel auf dem Papier, die Realität sieht anders aus manche sind wesentlich "gleicher"!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 22.01.2011 um 23:25 schrieb Ballerkopp:

 für Jäger sollte dort eigentlich genug zutun geben. :rolleyes:

Klar angesichts des dort noch vorherrschenden "Bärenpacks"....:gr1:

Ne mal ehrlich dort müste jeder eine Waffe besitzen dürften erinnert sich noch jemand an die Bilder

eines älteren Mannes den hatte so ein Bär glatt die Nase abgebissen!

Ich verstehe gar nicht warum die dort noch so zahlreich vorkommen alleine dieser Nicolae Ceaușescu

soll zwischen 1964/65 und 1989 angeblich (Fernsehbericht) über 3000 Bären abgeschossen haben.

Er nannte sich auch das "Genie der Karpaten", "Sohn der Sonne" oder auch "Titan der Titanen" ich dachte

letzterer Titel hatte schon der "Pop-Titan" D.Bohlen inne...!

Allem in allen aber was Natur etc. betrifft ein interessantes Land die Heimat von "Dracula" mit etwas

Vermögen lässt es sich dort sicherlich auch leben, wenn man ebend "kleine Geschenke" machen kann.

Auf der anderen Seite für viele dort ärmere Bürger insbesondere der Sinti und Roma die dort kaum jemand

richtig mag, kann es auch sehr grausam sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also nach allem was ich bis jetzt rausbekommen habe gibt es wohl kein Sportschießen mit Feuerwaffen für die breite Masse. Lediglich olympische Mannschaften die entsprechende Privilegien genießen. Die Jagd ist unter Anleitung mit Flinten schon offener für die Allgemeinheit. Auch der Erwerb von Einzelladerflinten anscheinend unproblematischer als bei uns.
Vielleicht bekomme ich noch was raus.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.