Jump to content
IGNORED

Prozess Winnenden


kriegerlein

Recommended Posts

Falls falscher Thread, bitte verschieben!

klick mich

Auszug:

Im Waffenschrank im Keller des Hauses befanden sich zehn Langwaffen, die ordnungsgemäß aufbewahrt gewesen seien. Die Beretta, mit der Tim den Amoklauf verübte, lag seit mehr als zwei Jahren im Schlafzimmerschrank hinter einigen Pullovern. Die Waffe hätte allerdings in einem Sicherheitsbehältnis aufbewahrt werden müssen, im Waffenschrank sei sogar noch Platz dafür gewesen, wurde am Dienstag bekannt. Zudem befanden sich in einem Stahlschrank im Keller zwei Revolver, die dort nicht ordnungsgemäß aufbewahrt waren. In einem Werkzeugschrank fanden die Beamten zudem Waffenteile und Munition.

Gruß, kriegerlein

Link to comment
Share on other sites

...solange es keine "wesentlichen" waffenteile sind ist das alles belanglos.

griffschalen, federn, stifte, magazine etc und die welt ist sicherer geworden wenn man das mindestens in B verschließt...

und ZITAT:

Auch die Großmutter von Tim sei bereits manisch depressiv gewesen, schilderte der Beamte den Chat.

Zitat ende.

jetzt wird schon in der familienanamnese geforscht. sehr interessant... evtl ist ja nun die oma schuld da sie die "genetik" verebt hat. aber wenn sie eine trümmerfrau war und ihre kindheit im II.WK verbrachte, dann ist es auf die schlimme kindheit............duckundwech

Link to comment
Share on other sites

Zudem befanden sich in einem Stahlschrank im Keller zwei Revolver, die dort nicht ordnungsgemäß aufbewahrt waren.

Wahrscheinlich im A-Schrank... das ist natürlich nicht gut, aber die Beretta wäre auch im A-Schrank besser aufgehoben gewesen als im Schlafzimmerschrank.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.