Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Katja Triebel

"Waffenlobby" bei Wikipedia und Facebook

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wie den meisten bekannt ist, kämpfe ich für die Waffenlobby.

Waffenlobby für mich bedeutet ein Gegenpol zu IANSA, OXFAM, Amnesty International, UN Kleinwaffenkonferenz, AAW, (Gegen)-Waffeninitiative der Scheiz, Friedensrat u.v.m.

Seit sechs Wochen bin ich auch noch Wikipedia-Autorin geworden, weil dort auf der Seite Waffengesetz Deutschland vor sechs Wochen noch 2008 als letzte WaffG-Änderung vermerkt war. Also ALLES, was da zu 2009 steht, ist von mir.

http://de.wikipedia.org/wiki/Waffengesetz_(Deutschland) Übrigens wird diese Seite 300-500x am Tag besucht.

Auch den Artikel Waffen-Lobby bei Wiki habe ich in unserem Sinne geändert. Der wird leider noch nicht so oft angeklickt.

Meine Unterstützung für PL ist etwas größer als für FvLW, was hier im Forum zu einigem Unmut führte.

Aber ich bin dort nur Mitglied und meine Firma Unterstützer, kein Triebel ist Direktor etc. und ich möchte auch noch einige Jahre unabhängig bleiben. Kurz vor meinem Urlaub habe ich versucht bei Wikipedia die PL als Artikel anzulegen und wurde bereits nach 2 Minuten in eine 10-tägige Löschdiskussion verwickelt. Durch Unterstützung dreier alter Pro-Gun-Wiki-Füchse und dem Einsehen des Ober-Mods blieb der Artikel bestehen. Jetzt ist der Weg frei, auch FvLW in Wiki einen Artikel zu widmen und ein anderer Autor sitzt seit 2 wochen dran. Sein Versuch vor einem Jahre für FvLW war noch der Löschhölle zum Opfer geworden. Also bald ist es auch dort soweit, dass FvLW in Wiki ist.

Vor vier Wochen habe ich als Facebook-Frischling dann noch die Facebook-Gruppe Waffenlobby gegründet, die heute 66 Mitglieder hat, obwohl ich dort nur 100 Freunde habe. Mittlerweile ist eine ganze Truppe an FDP-Freunden u.a. Serkan Tören, der Nachfolger von Herrn Hartwig Wolff beigetreten. Und Rainer Assmann ist fast von Geburt an dabei. (Natürlich auch Leute von PL).

Da der Name Waffenlobby ziemlich markant und für einige abschreckend ist, habe ich diese Woche auch noch die Facebook-Gruppe prolegal für die Schüchternden gegründet. Und einer von Euch sollte FvLW machen. Vielleicht RoHI, der hier bereits 2009 für FB geworben hatte.

Solange wir uns hier im Forum aufregen, was in der Welt da draußen so Schlimmes abgeht, werden wir zwar von einigen Anti-Gunnern und einigen Journalisten beobachtet, doch bleibt der Einfluss gering. Oder hat sich Serkan Tören hier schon bekannt?

Daher mein Aufruf - insbesondere für die, dienoch eine weiße Weste bei Facebook haben (=noch nicht drinne sind):

Tragt Euch ein, vernetzt Euch in den Waffen-Gruppen und den Politik-Gruppen und schreibt dort, was das Zeug hergibt, ABER SACHLICH!!

Und natürlich, tretet der Waffenlobby bei Facebook bei: Facebook Gruppe : Waffenlobby

So, jetzt könnt Ihr mich mal loben, statt immer nur auf mich einzuhacken (siehe April 2010)

Gruß an alle Mutigen

Katja Triebel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin selbst auch privat bei Facebook aktiv. Ich könnte mir auch vorstellen solch einen Account zu betreuen. Naja solang nicht stündlich ein Update gefordert wird.

Bin auch gerade der Gruppe beigetreten.

Edit meint: LOB ;-)

bearbeitet von RoHi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast solideogloria

Hallo Leutz :clapping: gute Sache, allein die Ausdauer auf Wikipedia ist schon klasse, ich kann mich an die letzte Aktion noch gut erinnern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch dabei :)

Hope to see you there..... I'm lovin it

Greetz

Giant Elli

Ps: @mods schiebt mal den thread nach oben das er nicht verschwindet, denn facebook ist ein wichtiges mediales medium

bearbeitet von Lady Elisabeth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt könnt Ihr mich mal loben, statt immer nur auf mich einzuhacken (siehe April 2010)

Gruß an alle Mutigen

Katja Triebel

Mach ich doch sofort!!!

Toller Einsatz!!!

:eclipsee_gold_cup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So, jetzt könnt Ihr mich mal loben, statt immer nur auf mich einzuhacken (siehe April 2010)

Gruß an alle Mutigen

Katja Triebel

Mach ich doch sofort!!!

Toller Einsatz!!!

:eclipsee_gold_cup:

Danke, danke.

War ein schönes Stück Arbeit - sowohl in Wikipedia als auch in Facebook, da ich in beiden Medien ein Frischling bin. Dank der guten Ressonanz, werd ich jedoch bald ein(e) Überläufer(in).

Tja, wer jetzt dumm aus der Wäsche guckt, kann kein Jäger-Latein (ich hab's gelernt)

@ Katja

packt ihr eigentlich noch zu jedem Paket das ihr versendet einen Pro Legal Flyer?

Ja, ich denke schon. Wie oben schon erwähnt, fand ich im Moment der Gründung PL als äußerst wichtig.

FWR hat nichts gemacht, Ihr hattet Euch damals hinter Avataren versteckt.

Mittlerweile hat es sich geändert. Ich hatte bereits im April 2010 gesagt, dass wir ALLE an einem Strick ziehen.

Ich habe das Gefühl, dass wir momentan jeder für sich einige Fäden von diesem Strick in der Hand halten. Wir sind aber noch nicht bereit, eine IGS - wie in der Schweiz - zu gründen, aber das kommt. Vielleicht (ja vielleicht) haben wir in 10 Jahren nur noch 1 oder 2 Waffenlobbys. Aber jetzt geht das nicht.

Unsere Waffenlobby ist ein - zum Glück - von keiner Vereinigung besetzter Oberbegriff. Hier kann sich jeder einbringen. Und genau dafür kämpfe ich gerade.

Lasst das FWR mit seinen Super-Verbindungen zu den Herstellern (JSM), Händlern (VDB) und den obersten Landesverbänden DSB und DJV seinen Faden ziehen.

Lasst PL gemäßigt mit einer Stimme die Endverbraucher (LWBs) bei den Legistlativen vertreten. Das machen die echt gut, wie ich so mitkriege.

Und lasst WO mit FvLW die Stimme aus dem Bauch, aus dem Herz jedes Einzelnen sprechen. Hier, in Facebook, in den Leserkommentaren auf den online-Zeitungen, in den total coolen Blogs, die ich mir so reinziehe und mit derm FvLW-Vorstand, der als erste Waffenorga sich im Bundestag unter dem Stichwort Waffen hat akkreditieren lassen. FWR und JSM haben es erst viel später geschnallt.

Tut mir nur den Gefallen: ROTZT nicht so rum, wenn Ihr public geht. Und bemüht Euch um anständige Rechtschreibung.

Gruß

Katja Triebel

P.S. die heute gegründete FvLW-Gruppe hat aktuell um 0:20 9 Mitglieder, PL hat gerade 33 und die Waffenlobby 88 Mitglieder. Danke an RoHi, der heute heftig in FB arbeitet und fast alle FvWL News postet.

Ich möchte morgen höhere Zahlen sehen.

P.P.S. Ich werde dank FB am Freitag von einem FB-FDPler kontaktiert, der so wie ich für die FDP für die LT-Wahl in BW Ressourcen bei den LWBs wittert. Mal schau'n, ob die sich endlich so richtig pro-waffen outen und nicht nur hintenrum. Ich bleib am Ball, versprochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch zum guten Marketing. Das muss man neidlos anerkennen.

Lasst das FWR mit seinen Super-Verbindungen zu den Herstellern (JSM), Händlern (VDB) und den obersten Landesverbänden DSB und DJV seinen Faden ziehen.

Warum sollten wir? Das FWR drückt sich seit Jahren um ein klares Statement zum Thema Waffen und Biometrie, betreibt Hinterzimmerdiplomatie und hat bis vor wenigen Wochen die unzufriedene Stimmung des "Fußvolkes" ignoriert.

Lasst PL gemäßigt mit einer Stimme die Endverbraucher (LWBs) bei den Legistlativen vertreten. Das machen die echt gut, wie ich so mitkriege.

Die FvLW ist in Berlin und anderswo politisch aktiv, von Seiten der als Auffangbecken für unzufriedene FWR Mitglieder gegründeten PL kann man das nicht unbedingt behaupten. Zumindest steht davon nichts auf deren Webseite. Da doch auch sonst selbst Suchaufrufe für vermisste Hunde veröffentlicht werden, wäre eine solche Meldung doch nicht unberücksichtigt bleiben.

Und lasst WO mit FvLW die Stimme aus dem Bauch, aus dem Herz jedes Einzelnen sprechen. Hier, in Facebook, in den Leserkommentaren auf den online-Zeitungen, in den total coolen Blogs, die ich mir so reinziehe und mit derm FvLW-Vorstand, der als erste Waffenorga sich im Bundestag unter dem Stichwort Waffen hat akkreditieren lassen. FWR und JSM haben es erst viel später geschnallt.

Das war ja klar. Die anonymen Agitatoren aus dem Hinterzimmer sollen wieder zurecht gestutzt werden. Sie sollen ihr Forum betreiben und den Mund halten.

Werte Frau Triebel, Sie verstehen etwas von Marketing, das muss man neidlos anerkennen, nicht ohne Grund infiltrieren Sie oder ihre Mitstreiter soziale Netzwerke, die Wikipedia und sonstige Informationsträger. Bei aller Initiative vergessen Sie eine Kleinigkeit. PL ist eine regionale Geschichte mit überregionaler Attitüde. Künstlich aufgebauscht und als eine von Verbänden unterstützte Organisation kann sie niemals die Legitimation haben auf die sie Anspruch erhebt. PL ist KEINE "Graswurzelbewegung" wie sie sich selbst gern darstellt. Installiert und massiv unterstützt vom BDS ist es mit einer Vertretung "von unten" nicht weit her. Andere bisher nicht bekannte Unterstützungen, oder nennen wir sie lieber Verflechtungen, wird es mit Sicherheit auch geben.

Bei so viel betriebenem Aufwand hinterfrage ich die Gründe. Ihren selbstlosen Einsatz für ein liberales Waffenrecht nehme ich ihnen nämlich nicht ab. PL hätte nicht sein müssen, Sie hätten sich genausogut der FvLW anschließen können. Also frage ich mich warum das nicht geschen ist. Ich denke auch eine Antwort darauf gefunden zu haben.

bearbeitet von Asgard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Glückwunsch zum guten Marketing. Das muss man neidlos anerkennen.

...

Werte Frau Triebel, Sie verstehen etwas von Marketing, das muss man neidlos anerkennen, nicht ohne Grund infiltrieren Sie oder ihre Mitstreiter soziale Netzwerke, die Wikipedia und sonstige Informationsträger. Bei aller Initiative vergessen Sie eine Kleinigkeit. PL ist eine regionale Geschichte mit überregionaler Attitüde. Künstlich aufgebauscht und als eine von Verbänden unterstützte Organisation kann sie niemals die Legitimation haben auf die sie Anspruch erhebt. PL ist KEINE "Graswurzelbewegung" wie sie sich selbst gern darstellt. Installiert und massiv unterstützt vom BDS ist es mit einer Vertretung "von unten" nicht weit her. Andere bisher nicht bekannte Unterstützungen wird es mit Sicherheit auch geben.

Bei so viel betriebenem Aufwand hinterfrage ich die Gründe. Ihren selbstlosen Einsatz für ein liberales Waffenrecht nehme ich ihnen nämlich nicht ab. PL hätte nicht sein müssen, Sie hätten sich genausogut der FvLW anschließen können. Also frage ich mich warum das nicht geschen ist. Ich denke auch eine Antwort darauf gefunden zu haben.

Tut mir leid, dazu fällt mir nichts mehr ein.

Doch, obwohl es spät ist:

1. Eine meiner besten Freundinnen ist Direktorin bei PL. Das ist mein Hauptgrund.

2. Im November die fehelnde Transparenz bei FvLW.

Und jetzte habe ich die Schnauze um 2:30 echt voll, mich zu rechtfertigen.

Wenn Ihr hier weiter Grubenkämpfe spielen wollt, ziehe ich mich reslos zurück.

Wenn das Spiel FvLW : PL wichtiger ist als LWB:Volk, dann ist dies der falsche Platz.

Bevor mir hier noch weiter was unterstellt wird bzgl. Marketing/Infiltriren etc.

Danke Herr/Frau Asgard-Müller-Schuler oder wie auch immer Sie heißen.

Ohne netten Gruß

Wer mich erreichen will, kann mich auf FB kontakten.

Katja Triebel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Katja: Super!

Übrigens, mir ist gerade aufgefallen, daß es zur Visier-Zeitschrift noch keinen Wikipedia-Beitrag gibt, nur eine leere Baustelle.

Davon (leere Wiki-Baustellen) gibt es sicher noch sehr viel mehr in unserem Hobby.

Edit, quote von Katja Triebel:

Wenn Ihr hier weiter Grubenkämpfe spielen wollt, ziehe ich mich reslos zurück.

Wenn das Spiel FvLW : PL wichtiger ist als LWB:Volk, dann ist dies der falsche Platz.

:s82:

Wenn wir - alle LWB - nicht langsam anfangen, an einem Stang ziehen, dann können wir in wenigen Jahren unsere Eisen "freiwillig" zur grün- oder blaubemützen Müllabfuhr bringen.

Die holen dann gern an der Haustür ab.

bearbeitet von Sal-Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich kann keinem WO Nutzer guten Gewissens den Beitritt in so genannte soziale Netzwerke wie WKW oder facebook empfehlen. Es werden zu viele nutzerbezogene Daten erhoben, der Datenschutz der Anbieter ist mehrfach durchbrochen worden, die Nutzung der gewonnenen Daten durch die jeweiligen Betreiber ist intransparent. Wer Wert auf informelle Selbstbestimmung legt, sollte sich von den Netzwerken fern halten.

Beispiel 1

Beispiel 2

Weitere können über Google abgefragt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich persönlich kann keinem WO Nutzer guten Gewissens den Beitritt in so genannte soziale Netzwerke wie WKW oder facebook empfehlen.

Wer, wie Realnameposterin Katja Triebel, selbständig (und intelligent) ist, kann das sicher steuern.

Ich selbst halte mich von solchen Netzwerken fern - aus den von Dir genannten Gründen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wer, wie Realnameposterin Katja Triebel, selbständig (und intelligent) ist, kann das sicher steuern.

Ich selbst halte mich von solchen Netzwerken fern - aus den von Dir genannten Gründen.

Dito, ich war, bin und bleibe abwesend bei sozialen Netzwerken. Das knüpf ich dann doch lieber durch persönlichen Kontakt zu einzelnen Menschen, die meine Kragenweite sind.

Ansonsten finde ich die Aktion von Katja Triebel sehr gut. Nur immer weiter so! :eclipsee_gold_cup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei so viel betriebenem Aufwand hinterfrage ich die Gründe. Ihren selbstlosen Einsatz für ein liberales Waffenrecht nehme ich ihnen nämlich nicht ab. PL hätte nicht sein müssen, Sie hätten sich genausogut der FvLW anschließen können. Also frage ich mich warum das nicht geschen ist. Ich denke auch eine Antwort darauf gefunden zu haben.

@Asgard, Im Regelfall schätze ich Deine Beiträge und Deine Meinung. Allerdings in diesem Falle finde ich das schon ein wenig Dreist. Warum müssen immder diejenigen, die etwas öffentlich für Alle und vor allem für die Sache machen, geprügelt werden? Nichts gegen Kritik und vor allem auch nichts gegen eine persönliche Meinung. Man kann zu PL stehen wie man mag, im übrigen aber auch zur FvLW, da ist offensichtlich auch nicht immer alles Gold was glänzt. Den Weg den die FvLW geht halte ich persönlich für Richtig, er ist offensiver und sagen wir einmal - medial wirksamer. Der Weg von PL ist aber nun keinesfalls falsch, es geschehen dort ebenfalls Dinge im Rahmen der "Kontaktpflege", die eben nicht gleich ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt werden können. Bei meiner Arbeit habe ich es nun schon einige Male erlebt, dass der Gesprächspartner sich der Problematik angenommen hat und auch Unterstützung zu sagte, aber zu diesem Zeitpunkt nicht öffentlich genannt werden wollte. Das heisst es nun einmal zu respektieren ansonsten bleiben einfach gesagt, die Türen zukünftig zu.

Wie schon gesagt nichts gegen Deine Meinung, aber Katja vorzuwerfen ihr selbstloser Einsatz ist unglaubwürdig , Nun ja! Sicher ein Büchsenmacher und/oder Waffenhändler lebt davon solche Dinge zu verkaufen. Da mag vielleicht etwas Selbstzweck dahinter stehen, ok. Aber das halte ich persönlich nicht für Entscheidend, denn irgendwo muss man den Bedarf für sein Hobby ja decken. Wird dies aber erst einmal verboten, dann haben wir alle nichts mehr davon.

Ich möchte das aus gutem Grunde nicht weiter ausführen, aber bitte prügelt doch nicht immer auf alle ein, die etwas machen. Ich kann es bald nicht mehr hören, kaum veröffentlicht jemand was, z.B. in WO, dann gehts los, was alle wieder besser Wissen und warum das nichts taugt. Und auf die Frage, was hast Du in unserer Sache schon gemacht? Erfolgt meist ein peinliches Schweigen, oder Äußerunegn wie: "Für mich ist das Thema hier zu Ende".

Nimms nicht persönlich Asgard, das läge mir fern, aber wenn Du persönlich Deine sicher berechtigte Kritik oder Meinung hast, dann schreibs dem jenigen per Mail und demontiere ihn doch nicht gleich so, wie dass einige der hier schreibenden problematischen Persönlichkeiten sonst so gerne tun.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast solideogloria
Tut mir leid, dazu fällt mir nichts mehr ein.

Und jetzte habe ich die Schnauze um 2:30 echt voll, mich zu rechtfertigen.

Wenn Ihr hier weiter Grubenkämpfe spielen wollt, ziehe ich mich reslos zurück.

Wenn das Spiel FvLW : PL wichtiger ist als LWB:Volk, dann ist dies der falsche Platz.

Wer mich erreichen will, kann mich auf FB kontakten.

Katja Triebel

Nana, nur weil EIN anonymer Avatar hier Gegenwind bläst muss man nicht gleich sauer sein :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.