Jump to content
Das System am Donnerstag im Laufe des Vormittags kurzfristig wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis
IGNORED

Schreiben - / Landesvorsitzender der FDP - NRW


Reiner Assmann

Recommended Posts

Hallo,

nach längerem Kontakt mit dem IM - Düsseldorf und dem Präsidium der NRW - FDP hier ein abschließendes Statement des

Herrn Ministers Prof. Dr. Pinkwart - Landesvorsitzender der FDP - NRW!

WICHTIGER HINWEIS

Nach telefonischer Rücksprache weise ich ausdrücklich darauf hin, dass dieses Schreiben nicht

als Minister // stellvertretender Ministerpräsident der Landesregierung NRW,

sondern als:

Landesvorsitzender der FDP - NRW erfolgte.

Bitte dringlich um Beachtung!!

Schreiben_Pinkwart.doc

Hinweis: ursprünglich hatte ich das Originalschreiben als pdf mit persönlichem Briefkopf eingestellt - jetzt ohne Briefkopf - als Word

war mir doch etwas zu heikel -

Das angesprochene Treffen in Düsseldorf findet mit Teilnahme des zuständigen Ministerialdirigenten und eines Staatssekretärs statt.

Thema: Ausgestaltung bzw. - - Haltung zum vorliegenden BMI - Entwurf "Ausführungs- und Verwaltungsvorschriften" für die Länder.

--im Besonderen: § 4 (4) Abs.3 - WaffG - erweitertes Bedürfnis

Grüße, Reiner Assmann

Link to comment
Share on other sites

Dankr fürs einstellen...kann das Schreiben verteilt werden (per email)?

Bitte !!!! -- nur // ausschließlich nur // den Text und nicht den dazugehörigen Briefkopf -- Bitte!!!!

( Edith: Nach Überlegung habe ich den originalen Brief wieder rausgenommen und als "Word" eingestellt )

= Landesvorsitzender der FDP!

Es geht um unsere (meine) Reputation - Danke

Meine Arbeit gilt unserem Anliegen - und ich versichere, dass ich in UNSEREM Sinne weiter agieren werde!

Wir brauchen einen in unserem Sinne positiven NRW - Wahlausgang!

Reiner Assmann

Link to comment
Share on other sites

Erst einmal eine Gratulation für die bisherigen Leistungen. Das Thema ist an die Leute in Führungsposition angekommen.

Momantan müsste man die Bestrebungen im BMI eindämmen. Oder haben die mittlerweile Lizenz für Eigendynamnik

und Hang zur eigenen Gesetzgebung.

Ebenso müssten andere Themen auf dem Prüfstand:

... Sicherung von Erbwaffen inclusive A...x weg ...

... Unsinnige 2/6 Regelung weg ...

... "Kleine Anscheinsregelung" weg ...

... dann könnte man von Fortschritten sprechen. Ansonsten wäre das im Endeffekt nur warme Luft.

Link to comment
Share on other sites

Ebenso müssten andere Themen auf dem Prüfstand:

... Sicherung von Erbwaffen inclusive A...x weg ...

... Unsinnige 2/6 Regelung weg ...

... "Kleine Anscheinsregelung" weg ...

... dann könnte man von Fortschritten sprechen. Ansonsten wäre das im Endeffekt nur warme Luft.

Entschuldige bitte!

Was meinst Du was ich grad tue. Nicht alle Felder meiner Arbeit kann ich öffentlich bestellen.

Aber genau die von Dir angesprochenen Punkte sind derzeit meine größten Baustellen!

Und vielleicht solltest Du mal einen Blick auf den offenen Brief werfen -FvLW Seite-!

Und so nebenbei - ich mache das alles nach Feierabend

Reiner

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank an die FvLW für deren unermüdlichen Einsatz. Wenn ich euch helfen kann sagt einfach Bescheid.

@Reiner: Mehr als immer nur anbieten kann ich nicht.....

@Andre - ganz lieben Dank - komme drauf zurück, Reiner

Gruß Andre

Link to comment
Share on other sites

Super.

Das die Mitglieder vom FvLW durch persönlichen Einsatz das geschafft haben.

Es zeigt, dass Wenige hier etwas erreichen können

und es ist für die mit zuwenig Engagement ein weiterer Weckruf sich mehr einzubringen.

@Reiner: chapeau --- DANKE

Und die restlichen, noch folgenden 3 Seiten dieses Thread, wo nur zerredet und mies-gemacht wird, schenke ich mir !

Link to comment
Share on other sites

Es ist schön, das nicht nur Geheimdiplomatie herrscht und man sich aktiv mit eingebunden fühlt.

Es ist noch toller, das sich die Jungs (gibts eigentlich auch ein Mädel?!?) vom Fvlw so für unsere Sache einsetzen und ihre Freizeit opfern.

Vielen Dank dafür !!!

Gruß Elli

Link to comment
Share on other sites

Herrn Ministers Prof. Dr. Pinkwart - Landesvorsitzender der FDP - NRW!

Nach telefonischer Rücksprache weise ich ausdrücklich darauf hin, dass dieses Schreiben nicht als Minister // stellvertretender Ministerpräsident der Landesregierung NRW,

sondern als:

Landesvorsitzender der FDP - NRW erfolgte.

Bitte dringlich um Beachtung!!

Aha.

Als Landesvorsitzender der FDP bin ich auf Eurer Seite, als Minister muss ich Euch leider in die Pfanne hauen. Oder was soll mir das sagen?

:gaga:

Link to comment
Share on other sites

Es ist schön, das nicht nur Geheimdiplomatie herrscht und man sich aktiv mit eingebunden fühlt. mit eingebunden ist

Es ist noch toller, das sich die Jungs (gibts eigentlich auch ein Mädel?!?) vom Fvlw so für unsere Sache einsetzen und ihre Freizeit opfern.

Vielen Dank dafür !!!

Gruß Elli

Hallo Elli - Du weißt was ich jetzt Denke!

Gaaanz liebe Grüße, Reiner

Link to comment
Share on other sites

Aha.

Als Landesvorsitzender der FDP bin ich auf Eurer Seite, als Minister muss ich Euch leider in die Pfanne hauen. Oder was soll mir das sagen?

:gaga:

- - - - - kann es sein, dass es nicht seine Baustelle ist?

Er spricht doch von seinem "Kollegen" dem Herrn IM Dr. Wolf!

Tja, manchmal ist es doch schwierig das Haar da in der Suppe zu finden - geht doch ! - wäre ja auch gelacht, ne -

- und außerdem ist das Glas sowieso halb leer

Aber weißt Du "PanzerStOffz" - wenn Du so einen kleinen Taler --12Euronen per Anno-- lösen könntest, dann würdest auch Du uns allen helfen!

Auch Deine Stimme wird gebraucht - wir brauchen nämlich so was wie LEGITIMATION ! und da bist Du wichtig! = https://sslsites.de/fvlw.de/forms/foerderer.htm

Reiner Assmann

Link to comment
Share on other sites

.... Landesvorsitzender der FDP ..... Minister ..........

Und schon geht’s wieder los. --- Nicht zu glauben.

Hier einmal mein Gedankengang:

Der Landesvorsitzende der FDP kann als Landesvorsitzender und in Sinne seiner FDP agieren. --- Und sich somit frei informieren und Kontakte knüpfen.

Als Regierungsmitglied befindet er sich in einer Koalition und in einem Regierungskabinett, wo man sich in wichtigen Themen abstimmt. Er würde in dieser Funktion als Vertreter einer Landesregierung sprechen …… Kapiert?

Fakt ist, dass man den FvLW wahrgenommen hat und man sich auf dieser Ebene hierfür Zeit nimmt. ---

Da gebietet es die Umgangsform, den Gesprächspartner, der sich Zeit für das Thema nimmt, nicht in Misskredit zu bringen.

Mit seriösem Auftreten und Verbindlichkeit kann man auf lange Sicht punkten.

Hart in der Sache; korrekt im Umgang.

Durch ungeschicktes oder rüpelhaftes Auftreten, was dem Gesprächspartner einen Gesichtsverlust einbringt,

kommt man in der Regel nicht weiter.

Und das hat NIX mit Geheimdiplomatie zu tun!

Link to comment
Share on other sites

Aber weißt Du "PanzerStOffz" - wenn Du so einen kleinen Taler --12Euronen per Anno-- lösen könntest, dann würdest auch Du uns allen helfen!

Reiner Assmann

Hallo Reiner,

genau meine Meinung und man kann es nicht oft genug sagen:

Im WO labern, kluge Ratschläge geben, andere die Arbeit machen lassen und zu geizig sein 12 € im Jahr zu zahlen.

Solche "Gönner" würde ich ihre Beiträge nur noch über eine 01805... Nummer einstellen lassen!

Link to comment
Share on other sites

Mehr kann ich leider nicht tun.

Warum?

Du bist doch Goldmitglied.

Also tust du doch was. und sogar mehr als andere.

Jeder tut was er kann und mehr kann keiner verlangen, sag ich mal.

Also einfach mal danke das du auch zu den Unterstützern zählst.

@Reiner.

Einfach super was ihr da macht.

Ich sag mal danke, auch wenn das meine Gefühlre nicht voll zum Ausdruck bringt.

Danke.

Link to comment
Share on other sites

- - - - - kann es sein, dass es nicht seine Baustelle ist?

Er spricht doch von seinem "Kollegen" dem Herrn IM Dr. Wolf!

....

.....

....

Reiner Assmann

ALso so wirklich gerne, poste ich den Link hier ja nicht, zumal leider keine offizielle Quellenangabe dabei ist, aber...

HIER ist der Link

Und hier der Inhalt des Links:

Klare Aussage

MdB Wolff (FDP) hält nichts von biometrischen Sicherungssystemen

12. April 2010 21:19

Eine kurze, aber sehr erfreuliche Meldung:

Hartfrid Wolff, MdB und Vorsitzender des Arbeitskreises Innen und Recht der FDP-Bundestagsfraktion hat sich gegenüber Vertretern von prolegal klar zum Thema biometrische Sicherungssysteme geäussert. Er halte, so seine erfreulich klare Aussage, “nach wie vor nichts von biometrischen Sicherungssystemen bei Waffenschränken als auch bei der Waffe selbst”.

Wie gesagt, leider keine offizielle Quelle angegeben, aber wir wollen es ihnen mal glauben.....

Link to comment
Share on other sites

Er halte, so seine erfreulich klare Aussage, “nach wie vor nichts von biometrischen Sicherungssystemen

bei Waffenschränken als auch bei der Waffe selbst”.

Eine klare und gute "Ansage", und sie zeigt auch allen Zweiflern mal wieder, dass die Liberalen (wenn sie ihre freiheitliche Grundauffassung

im Nischenthema Waffenrecht einbringen) DIE Wahl für uns sind!

Noch eine vielleicht spitzfindige, aber m.E. notwendige Anmerkung:

Es ist wichtig, dass wir bzw. "unsere Seite" jetzt nicht ausschließlich die "Biometrie" betont, bzw. die Diskussion auf diese verengt.

Bei einer möglichen zusätzlichen Einzelwaffen-"Sicherung" gibt es z.B. seitens der Armatix-Produkte auch andere Verschluss-Lösungen

(PIN- oder Schlüsseltechologie bei den Bedienelementen).

Und ist die "Kombo" aus A.-Sperrelement und -Bedienelement erstmal grundsätzlich (und per Gesetz) eingeführt,

dann ist als Folgetechnologie bei den Bedienelementen alles möglich!

Das sollten wir nicht vergessen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.