Jump to content
IGNORED

AWB bei Gottschalk's Jahresrückblick


ToBo

Recommended Posts

Eben gesehen.

FRAU S. und HERR Meyer, bei Gottschalk's Jahresrückblick auf ZDF.

Kompliment... Die ersten vernüftigen und Lobenswerten Aussagen von

Angehörigen die ICH gehört habe. Diesen Menschen nehme ich den

Schmerz ab und sie haben mein vollstes Mitgefühl.

Sie haben mehrmals betont, dass dies nur IHRE Meinung ist und wollten

sich wohl damit ein wenig von der Hetze gegen LWB von

HERRN S.. und FRAU Meyer distanzieren.

Bravo...

Gruß.

ToBo

Link to comment
Share on other sites

Sie haben mehrmals betont, dass dies nur IHRE Meinung ist und wollten

sich wohl damit ein wenig von der Hetze gegen LWB von

HERRN S.. und FRAU Meyer distanzieren.

Ich habe es auch gesehen und nehme es ihnen genauso ab.

Ich gehe abe rnicht davon aus, dass ihre Ausführungen irgendetwas mit LWB`s zu tun hatten.

Sie wollten sich eher, so sehe ich dass, allgemein in ein anderes Licht rücken, als immer das was ihre Ehepartner so von sich gegeben haben und das zeigt mir, dass die treibende Kraft hinter der Hetzjagd einzig und alleine von Herr S. und Frau M. ausgehen.

Link to comment
Share on other sites

Also ich fand den Auftritt und die Aussagen der beiden auch sehr gut.

Es fiel auch kein Wort über die "böse Beretta" oder ähnliches...

Wenn das Bündniss und der zugehörige Verein ausschließlich diese Ziele (weniger Gewalt und weniger Mobbing an den Schulen) auf der Fahne hätten, wie die beiden es gestern bei "Menschen 2009" geäussert haben, würde ich sie sogar unterstützen...

Link to comment
Share on other sites

Also ich fand den Auftritt und die Aussagen der beiden auch sehr gut.

Es fiel auch kein Wort über die "böse Beretta" oder ähnliches...

Wenn das Bündniss und der zugehörige Verein ausschließlich diese Ziele (weniger Gewalt und weniger Mobbing an den Schulen) auf der Fahne hätten, wie die beiden es gestern bei "Menschen 2009" geäussert haben, würde ich sie sogar unterstützen...

Erstaunlich.

Ich habe es mir nicht angesehen, da ich wusste dass der Amoklauf mit bei den Themen ist. - Hatte einfach keine Lust mich schon wieder wegen der bekannten Argumentationen zu ärgern.

Wenn es denn so wäre wie Du das schreibst gäbe es wohl viel Unterstützung aus Schützen- und Jägerkreisen - auch von mir. Schließlich sind wir auch Opfer dieses Selbstmord-Hirnies.

Auch wenn es uns nicht das Leben gekostet hat, Ärger und auch Kosten hatten wir jede Menge. <_<

Link to comment
Share on other sites

Ich habe es mir nicht angesehen, da ich wusste dass der Amoklauf mit bei den Themen ist. - Hatte einfach keine Lust mich schon wieder wegen der bekannten Argumentationen zu ärgern.

Ich hatte bei der Ankündigung der Gesprächsrunde von Thomas Gottschalk auch schon die Fernbedienung in der Hand um auf einen anderen Sender umzuschalten. Da aber nicht das Dynamische Duo sondern "nur" ihre Ehepartner kamen, hab ich sie wieder hingelegt.

Der kurze Einspieler vom ZDF hat zwar wieder wie gewohnt etwas auf die Tränendrüse gedrückt, war aber trotzdem erstaunlich neutral gehalten.

In der anschliessenden Gesprächsrunde hat man schnell gemerkt, daß die beiden Ehegatten keinerlei Medienerfahrung haben. Herrn M. fehlten oft schlichtweg die Worte für einen kompletten und zusammenhängenden Satz. Vielleicht war das einer der Gründe für die sehr neutrale Haltung...?!

Was mir aber immer auf den Sack geht, ist deren retorischer Satz: "...wir wollen ganz einfach..."...

Auch immer gerne von Herrn S. genuschelt...

Ganz einfach etwas wollen ist ganz einfach gesagt. Nur muß das ganz Einfache auch irgendwie umsetzbar bzw. erreichbar sein.

Ich will auch ganz einfach den Weltfrieden - klappt aber leider nicht...

Link to comment
Share on other sites

In der anschliessenden Gesprächsrunde hat man schnell gemerkt, daß die beiden Ehegatten keinerlei Medienerfahrung haben. Herrn M. fehlten oft schlichtweg die Worte für einen kompletten und zusammenhängenden Satz.

Das ginge mir und den meisten vermutlich ebenso, wenn ich als Laie um der Einschaltquoten Willen in eine Show gezwungen werden würde.

Gut - die zwingen da mit Geld... verstehen kann ich persönlich solche Leute nicht, die sich für solche Auftritte, zur Schau gestellte Trauer, bezahlen lassen.

Ich habe es nicht gesehen.

Shows, die ihre Einschaltquoten mit der Preisung von Mördern und mit Leid anderer pushen, tu ich mir nicht an.

Für die Hinterbliebenen anderer Opfer dieser und anderen schrecklichen Taten (vielleicht durch von solchen Sendungen erst motivierte Nachahmungstäter) sind solche Auftritte sicherlich jedes Mal ein Schlag in die Magengrube!

:peinlich:

Link to comment
Share on other sites

Ich habe es nicht gesehen.

Ich auch nicht.

Ich hatte ebenfalls schon vorher (und richtigerweise) befürchtet, dass auch H. Gottschalk sich in seinem Rückblick

(wie Tage zuvor der unsägliche H. Kerner) genötigt fühlen würde, das Thema auszuweiden...

Gruß,

karlyman

Link to comment
Share on other sites

Ich schon. Und ich habe es wenige Stunden vorher prophezeit, dass es so kommen würde.

Ergriffene Menschen wurden im Publikum auch gezeigt.

Leid schafft Leiden.

"Wir wünschen Ihrem Bündnis alles Gute!", so sinngemäss der Schalk, der Böses dabei dachte.

Was immer das ist, das Gute....

Link to comment
Share on other sites

"Wir wünschen Ihrem Bündnis alles Gute!", so sinngemäss der Schalk, der Böses dabei dachte.

Nach allem, was so berichtet wird, hat der G.-Schalk eben NICHT Böses dabei im Sinn gehabt...

Was ich allerdings bei meinem "allergrößten Liebling" Kerner

und seinem Herumreiten auf dem Thema nicht behaupten möchte.

Gruß,

karlyman

Link to comment
Share on other sites

Ich kann mich nicht reindenken in die Hinterbliebenen. Keiner von uns kann das.

Herr Gottsch... hat es dennoch redlich gut gemacht. So gut, wie man es machen kann.

Sein Aspekt "Bestrafung" war als "Vorwurf" für mich erkennbar, das war die einzige kritische Note vom Goldlockigen.

Das AWB hat daraufhin Entkräftungsversuche gemacht.

Allgemein gab es herzhafte Schnitte zwischen "vermeintlich" ergriffenem Publikum und der Runde auf der Bühnenschow.

Es war Publicity für das Bündnis. Der Feind hat eine Schlacht geschlagen, zu der die LWBs nicht eingeladen waren.

Wie so oft.

Link to comment
Share on other sites

Es war Publicity für das AAW, das ich richtig, aber da das dynamisceh Duo nicht selber auf dem Sofa gesessen hatte, sondern deren Ehepartner, ist ein anderer Tenor dabei herausgekommen.

Es war in keinem Wort von der Tatwaffe die Rede. Es war in keinem Wort von den Sportschützen oder anderen Waffenbesitzern die Rede.

Es war davon die Rede, dass der Vater von Tim bestraft werden soll. Nicht mehr und nicht weniger habe ich darin gesehen und gehört.

Ich war sogar angenehm überrascht von den beiden.

Man bei ihnen weniger Haß oder Irrsinn erkennen können als bei Frau M. oder Herr S.

Sie haben in keinem Wort gegen uns Waffenbesitezr gewettert und das rechne ich ihnen hoch an.

Wäre das AAW von Anfang an auf diese Weise aufgetreten und hätte sich um die eigentlichen Probleme gekümmert, anstelle eine Hexenjagd zu beginnen, hätten sie wohl den Rückhalt und die Unetrstützung fast aller Waffenbesitzer haben können.

Link to comment
Share on other sites

Es war Publicity für das AAW, das ich richtig, aber da das dynamisceh Duo nicht selber auf dem Sofa gesessen hatte, sondern deren Ehepartner, ist ein anderer Tenor dabei herausgekommen.

Es war in keinem Wort von der Tatwaffe die Rede. Es war in keinem Wort von den Sportschützen oder anderen Waffenbesitzern die Rede.

Es war davon die Rede, dass der Vater von Tim bestraft werden soll. Nicht mehr und nicht weniger habe ich darin gesehen und gehört.

Ich war sogar angenehm überrascht von den beiden.

Man bei ihnen weniger Haß oder Irrsinn erkennen können als bei Frau M. oder Herr S.

Sie haben in keinem Wort gegen uns Waffenbesitezr gewettert und das rechne ich ihnen hoch an.

Wäre das AAW von Anfang an auf diese Weise aufgetreten und hätte sich um die eigentlichen Probleme gekümmert, anstelle eine Hexenjagd zu beginnen, hätten sie wohl den Rückhalt und die Unetrstützung fast aller Waffenbesitzer haben können.

>JeffundIch an anderm Rechner<

Zuuuuummmmm und schon hat man DIE Leute " gefangen " und das Interesse geweckt, die umschalten wenn die anderen beiden * oh jee, DIE schon wieder !!! * in der Flimmerkiste zu sehen sind .

Ich finde das, obwohl ich mir das NICH angetan habe, aus der gegnerischen Sicht, excelent plaziert !

Für uns natürlich sch..... !!!!

Nur so meine Meinung .

0,2ct ???????

P.S. sorry für das Vollquote

Link to comment
Share on other sites

Zuuuuummmmm und schon hat man DIE Leute " gefangen " und das Interesse geweckt, die umschalten wenn die anderen beiden * oh jee, DIE schon wieder !!! * in der Flimmerkiste zu sehen sind .

Interessant war z.B. auch, dass (selbst) Herr Kerner (in seiner unvermeidlichen Sat1-Jahresrückblick-Show zwei Tage vorher)

zum (wohl ebenfalls unvermeidlichen...) Thema "Winnenden" NICHT das Duo Fr. Mayer/H. S. eingeladen hatte,

sondern eine dem breiten Publikum bis dahin unbekannte, betroffene Familie Schüle (haben bei dem Verbrechen ihre Tochter verloren).

Es könnte einfach sein, dass - zumindest für derartige Fernsehformate - das genannte Duo Mayer/S. durch seine ständige,

monatelange Bildschirmpräsenz medial "abgenützt" ist.

Gruß,

karlyman

Link to comment
Share on other sites

........sondern eine dem breiten Publikum bis dahin unbekannte, betroffene Familie Schüle (haben bei dem Verbrechen ihre Tochter verloren).

Es könnte einfach sein, dass - zumindest für derartige Fernsehformate - das genannte Duo M/S. durch seine ständige,

monatelange Bildschirmpräsenz medial "abgenützt" ist.

Gruß,

karlyman

>JeffundIch an anderm Rechner<

Genau DAS war mein Gedanke !!!!!!!

Oder auch die " Trauerkeule " mit frischem Material schwingen .

@Lusumi

DAS dürfte dann wohl die RICHTIG TRAUERNDEN ELTERN gewesen sein .

Denen gilt auch MEIN Mitgefühl .

Link to comment
Share on other sites

DAS dürfte dann wohl die RICHTIG TRAUERNDEN ELTERN gewesen sein . [/i][/b]

Wobei ich davor warnen möchte, irgend jemandem der Betroffenen (also ausdrücklich

auch den Familien S. und Mayer) ihre Trauer abzusprechen.

Der Unterschied von S./Mayer zu den anderen ist eben nur, dass diese ihre Trauer

in einen fanatischen, teilweise ohne Verstand geführten Kreuzzug ummünzen.

DA setzt doch unsere Kritik - und Arbeit dagegen - an.

Gruß,

karlyman

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.