Jump to content
IGNORED

Polizei ermittelt gegen Mann wegen freiwillig abgegebener Waffe


Floppyk

Recommended Posts

Da sieht man mal, wohin die Hetze und Fehlinformation der Presse führen kann.

Persönliche Meinung: Irgendwo sind die Behörden hier nicht mehr ganz schussecht. Da kriegen sie endlich ihren Willen, weil jemand die ach so gefährlichen Püster abliefert, und dann so was.

Sollen die doch einfach die Waffe einsacken und gut is. Aber nein. Irgendein Schwachstecker muss sich mal wieder profilieren.

Link to comment
Share on other sites

Irgendwo sind die Behörden hier nicht mehr ganz schussecht.

Wieso sind die Behörden schuld, wenn sie ein handwerklich schlecht gemachtes Gesetz durchführen müssen.

Das WaffG ist doch ein mit der heissen Nadel gestricktes Patchwork.

Führen ist Führen, da ist doch der Grund egal. Wenn einer jetzt noch Spitz auf Knopf macht, dann ist der auch

noch wegen unerlaubten Munitionsbesitz dran, denn dafür sieht das Gesetz keine Amnestie vor.

Link to comment
Share on other sites

...

Persönliche Meinung: Irgendwo sind die Behörden hier nicht mehr ganz schussecht. Da kriegen sie endlich ihren Willen, weil jemand die ach so gefährlichen Püster abliefert, und dann so was.

...

In Goslar hatte man schon öfters einen feinen Sinn für subtilen Humor gezeigt. :lol:

Wenn ich da nur an die Mutation des goldenen Adlers auf dem Marktbrunnen zur Verleihung des Kaiserrings an Joseph Beuys denke ... :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Na dann lese mal den gesamten Text. Da sind in gleicher Sache noch mehr Verfahren anhängig. :heuldoch:

"Na dann lese mal den gesamten Text" des ersten Links! B)

Dann findest Du da:

... Alleine in Goslar liefen in mindestens sieben gleichartigen Fällen Ermittlungen. ...
:blum:
Link to comment
Share on other sites

Guest We are Borg

Hä Hä Hä!!!

Finde ich Klasse, wenn so penetrante Gutmenschen (ICH will mit so pöööösem Schiesszeugs nichts zu tun haben. Ich habe Kinder im Haus. Tütütü........) in die Mühlen ihrer, durch ihr Wahlverhalten selbstverursachten, Gutmenschenjustiz geraten!

:heuldoch:

Irgendwann merken es auch die Doofen: Wir leben in einem Rechtsstaat, nicht in einem Gerechtigkeitsstaat.

Link to comment
Share on other sites

:s75: Wenn du ihn triffst und einen ausgibst... nee, du bekommst auch so was.

@ Borg: Wieso so gehässig? Wieso ist das ein "Gutmensch" wenn er mit Waffen nichts zu tun haben will, woher kennst du sein Wahlverhalten?

Und da fällt mir ein, bist du/sind wir eigentlich "Bösemenschen"?

Link to comment
Share on other sites

ich trink die stellvertretend für den Mausebären........

Macht Sinn. :drinks:

Als ich das letztemal im Sumpfhauptdorf war, schaffte ich da noch am Reichpietschufer im Bendlerblock und hatte den Waigel Theo als Oberhäuptling. :closedeyes:

Link to comment
Share on other sites

Hier kann ich nur den Lieblingsspruch eines sehr bekannten Forenmitgliedes zitieren:

> Wie schwul ist das denn ??? <

Nee - mehr sag' ich nicht - ich müßte mich sonst selbst lebenslang sperren.

Manfred

Au weia. Homophobie. Wenn das der Beck wieder wüsste, das gäb ne Haftstrafe ohne Bewährung .....

Und da fällt mir ein, bist du/sind wir eigentlich "Bösemenschen"?

Du nicht, ich schon ..... :fkr:

Link to comment
Share on other sites

Wie gut, daß die Besitzer von illegalen bzw. legalen Waffen alle einen Waffenschein haben:

"Wie die Goslarer Polizei betonte, dürfen aber nur Waffenscheininhaber die Waffen persönlich abgeben. Alle anderen Personen dürften geerbte, gefundene oder nicht mehr benötigte Waffen auf gar keinen Fall selbst zur Entsorgung bringen, hieß es."

Edit: Ich hatte die grüne Farbe vergessen...

Link to comment
Share on other sites

:peinlich: Nun verstehe ich langsam, warum es in DE laut BKA 20 Millionen illegale Waffen gibt... :eclipsee_gold_cup:

Wenn der Abgeber die Kanone samt Munition in den Rhein oder von mir aus in den Vorgarten von Renate Kühnast geworfen hätte, wäre er besser ausgestiegen als beim Versuch, braver Bürger zu sein. :heuldoch:

Teitschland, ich hör dir trapsen... :rotfl2:

Varminter

Link to comment
Share on other sites

Lasst doch...es trifft doch sowieso die Richtigen, Gutmenschen, die ihre Erbwaffen, oder sogar legal besessenen Waffen lieber verschrotten lassen, als vielleicht mal nur kurz daran zu denken sie zu VERKAUFEN...lasst sie leiden!

Komisch...immer wenn es um Verschrottung geht, verlieren Menschenmassen ihren Verstand...kann man das nicht taktisch nutzen? ;)

Link to comment
Share on other sites

Wie gut, daß die Besitzer von illegalen bzw. legalen Waffen alle einen Waffenschein haben:

"Wie die Goslarer Polizei betonte, dürfen aber nur Waffenscheininhaber die Waffen persönlich abgeben. Alle anderen Personen dürften geerbte, gefundene oder nicht mehr benötigte Waffen auf gar keinen Fall selbst zur Entsorgung bringen, hieß es."

Auch das ist ja nicht richtig denn ein WBK Inhaber könnte durchaus seine Waffe zur Polizei verbringen, soweit der Transport nicht zugriffsbereit usw usw erfolgt.

Im übrigen , was würde ein nicht WBK Inhaber machen wenn er eine Waffe auf der Straße findet ( ausgenommen er hat kein Handy dabei)?

Liegenlassen , zur Polizei rennen damit inzwischen dann Kinder das Ding finden ? oder doch etwa sicherstellen ?

Wie man sieht haben die von Tuten und Blasen nicht die geringste Ahnung.

Ansonsten unterläuft diese ganze paranoide Verfolgung nämlich genau dem Sinn dieser Amnestieregelung, nämlich die Bürger dazu zu animieren ihre Waffen von denen keine Behörde Kenntnis hat ,freiwillig abzugeben.

Wäre ich jetzt so ein Bürger der auf dem Dachboden eine alte Waffe finden würde und würde ich das lesen was mir geschehen kann, dann wäre ich doch wieder dumm mich dem Risiko auszusetzen, also würde ich es bleiben lassen und die waffe gleich wieder verstecken oder in die Mülltonne werfen..

Damit wird der eigentliche Zweck des Gesetztes konterkariert.

Unbegreiflich soviel behördliche Enstirnigkeit !!

Link to comment
Share on other sites

Wie gut, daß die Besitzer von illegalen bzw. legalen Waffen alle einen Waffenschein haben:

"Wie die Goslarer Polizei betonte, dürfen aber nur Waffenscheininhaber die Waffen persönlich abgeben. Alle anderen Personen dürften geerbte, gefundene oder nicht mehr benötigte Waffen auf gar keinen Fall selbst zur Entsorgung bringen, hieß es."

Naja,

das Abgeben zur Entsorgung ist offensichtlich weder ein "vom Bedürfnis umfasster Zweck" noch "Jagdausübung" noch eine Form des Notstands. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Wenn der Abgeber die Kanone samt Munition in den Rhein oder von mir aus in den Vorgarten von Renate Kühnast geworfen hätte, wäre er besser ausgestiegen als beim Versuch, braver Bürger zu sein. :heuldoch:

Na ja, Du kannst das natürlich leicht sagen. Durch fleißiges lesen und Teilnahme im Forum WO weißt Du natürlich, dass es für das Abgeben von Schußwaffen keine Bonuspunkte auf dem Bürgerkonto oder auch nur im persönlichen Vorarratsdatenspeicher gibt.

Aber die Armen Bürger aus Goslar haben fest mit der Gutschrift von Bürgerbonuspunkten gerechnet und jetzt sowas?

Mir tun sie schon leid.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.