Jump to content
Wegen Wartungsarbeiten wird das Forum am 5.10.22 gegen 15:00 Uhr für ca. 1 Stunde abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis ×
IGNORED

Katholische Kirche meldet sich zu Wort


MichaelDa

Recommended Posts

Guest sanngetall

Und ich frage mich, was die katholische Kirche für eine menschenverachtende Politik in Afrika betreibt, die den Menschen dort im Glauben verbietet, Kondome zu benutzen und im Namen Gottes in Kauf nimmt, das Millionen von Afrikanern (und auch anderswo in der 3. Welt) an AIDS krepieren.

:peinlich:

Liebe Pfaffen, kümmert euch erst mal darum und Finger weg von meinem Waffenschrank nebst Hobby!

MfG Sanngetall

Link to comment
Share on other sites

Und ich frage mich, was die katholische Kirche für eine menschenverachtende Politik in Afrika betreibt, die den Menschen dort im Glauben verbietet, Kondome zu benutzen und im Namen Gottes in Kauf nimmt, das Millionen von Afrikanern (und auch anderswo in der 3. Welt) an AIDS krepieren.

:peinlich:

Liebe Pfaffen, kümmert euch erst mal darum und Finger weg von meinem Waffenschrank nebst Hobby!

MfG Sanngetall

Wenn du Kirchenmitglied bist, dann schreib halt was oder tritt aus... aber Kritik bitte treffend und faktenbasiert, nicht so falsch wie in deinem obigen Post.

Die kath. Kirche (der ich nicht angehöre) predigt ENTHALTSAMKEIT UND SEX NUR IN DER EHE. Wer also rumschnackselt und dabei auf Kondome verzichtet, kann das nicht mit der kath. Sexuallehre entschuldigen.

Macht halt Druck in den Gemeinden !!

Link to comment
Share on other sites

Dabei fing er zunächst richtig an:

"Sogenannte Amokläufe sind nicht zu verhindern, sagen nicht wenige. Sie haben wohl recht, wenn sie dabei nur an Gesetzesverschärfungen, Verbote oder technische Vorkehrungen denken."

Bedenke: Das Wort "nur" kann man auch anders verstehen... Da wird einem angst und bange... :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Ob Dr. Peter Kottlorz auch zu jenen gehört, die Kondome für Massenmord halten aber meinen man dürfe die Bibel, auch nicht das Neue Testament.

Laut Lukas-Evangelium verlangt Jesus nicht nur den Besitz von normalen volkstümischen Waffen, wie es z.B. der Stab, den die Bischöfe immer noch führen, ist, sondern den Besitz schwerer Infanterie- und Kavelleriewaffen, wie es damals ein Schwer war.

Wer Waffen besitzt, folgt nur den Weisungen Jesu an seine Jünger beim letzten Abendmal. (Lukas 22,36) OK, eigentlich müßte man sie auch führen und gesetzeskonform einsetzen, wenn man den Vorfall mit Petrus bei der Verhaftung Jesu analysiert. ;)

Kann man gegen den Herrn Kottlorz soetwas wie eine Dienstaufsichtsbeschwerde in Rom einlegen, wegen mangelnder Kenntnis der Evangelien oder so? :bud:

Euer

Mausebaer,

der nicht austreten kann,

weil er bereits dem JohaPaII den Geldhahn in seine Tasche zudrehte:closedeyes:

Link to comment
Share on other sites

Ich soll austreten? - Nö.

Der gute Mann kann ja auch austreten. Dann braucht er mit mir Waffenbesitzer nicht mehr in der gleichen Glaubensgemeinschaft zu sein...

Macht nicht so ein Gedöns drum. Der Mann ist nicht der Papst.

Und schon gar nicht kann er für die ganze katholische Kirche sprechen!

Link to comment
Share on other sites

hallo,

eigentlich lese ich hier nur mit, aber gerade ist mir der kragen geplatzt!

ich bin mitglied im bund der historischen deutschen schützenbruderschaften, einer klerikalen vereinigung, die von der katholischen kirche sogar einen "bundesschützenpräses" - namentlich Weihbischof Dr. Heiner Koch aus Köln zur seite gestellt bekommen hat. ich frage mich gerade, ob die kirche nicht in der lage ist, ihre meinungen zu vereinheitlichen.

ich bin kein mitglied einer kirche, aber halt im BHDS. bei den dort angeschlossenen vereinen beginnt das alljährliche schützenfest mit einem gottesdienst.

der verband ist anerkannt und stellt mir die bedürfnisbescheinigung für meine kurzwaffen aus.

manchmal könnte man K****n!

Link to comment
Share on other sites

@Brotfried

Wunderbar !!

Dann bist DU genau der richtige, um mit ein paar Mails mal die interne Diskussion in der Kirche und ihren Gliederungen anzustoßen!!

Schick doch mal den betreffenden Link an euren Vorstand bzw. die für euch "zuständigen" kirchlichen Würdenträger!!

Link to comment
Share on other sites

Zitat: Und wir müssen lernen menschenverachtende Medien zu ächten. Wenn Horrorbilder zu Vorbildern werden und Töten virtuell trainiert werden kann. Und nicht zuletzt müssen wir uns fragen was Waffen in Privathaushalten zu suchen haben.

Gesamter Text:

http://www.kirche-im-swr.de/mprint.php?id=6959

Ich habe mal irgendwo im Fernseh oder im I-Net die Waffenakmmer des Vatikan gesehen ... und die wollen mir erzählen, dass Waffen in privaten Haushalten nichts zu suchen haben? :gaga: Die sollen lieber erstmal den Zölibat abschaffen und sich erstmal um einige wichtigere Dinge kümmern, als gesetzestreuen Bürgern zu erzählen, dass Waffen in privaten Händen nichts zu suchen haben. :pro:

Just my 2 Cent.

@piffpaff: DANKE!

Link to comment
Share on other sites

hallo,

eigentlich lese ich hier nur mit, aber gerade ist mir der kragen geplatzt!

ich bin mitglied im bund der historischen deutschen schützenbruderschaften, einer klerikalen vereinigung, die von der katholischen kirche sogar einen "bundesschützenpräses" - namentlich Weihbischof Dr. Heiner Koch aus Köln zur seite gestellt bekommen hat. ich frage mich gerade, ob die kirche nicht in der lage ist, ihre meinungen zu vereinheitlichen.

ich bin kein mitglied einer kirche, aber halt im BHDS. bei den dort angeschlossenen vereinen beginnt das alljährliche schützenfest mit einem gottesdienst.

der verband ist anerkannt und stellt mir die bedürfnisbescheinigung für meine kurzwaffen aus.

manchmal könnte man K****n!

Hallo,

dann stell doch mal eine Anfrage an den Weihbischof, wie er das sieht.

Link to comment
Share on other sites

Dr. Peter Kottlorz

Senderbeauftragter

Katholische Kirche

E-Mail: pkottlorz@drs.de

Schreibt für: SWR1, SWR3

geb. am 16.10.1957, verheiratet, drei Kinder

Senderbeauftragter der Katholischen Kirche am SWR,

u. a. Autor von "Gedanken" und "Worten" in SWR 3

und "Anstößen/Morgengedanken" in SWR 1/SWR 4

...schreibt Ihm doch einfach mal .-)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mal irgendwo im Fernseh oder im I-Net die Waffenakmmer des Vatikan gesehen ... und die wollen mir erzählen, dass Waffen in privaten Haushalten nichts zu suchen haben? :gaga: Die sollen lieber erstmal den Zölibat abschaffen und sich erstmal um einige wichtigere Dinge kümmern, als gesetzestreuen Bürgern zu erzählen, dass Waffen in privaten Händen nichts zu suchen haben. :pro:

Just my 2 Cent.

@piffpaff: DANKE!

Der Vatikan ist ein Staat und kein Privathaushalt! Ich glaube kaum, das Papa ne pistole im Nachtschränkchen hat! (Die stehen in schönen bunten Untformen vor der Tür der Privatwohnung!)

Link to comment
Share on other sites

Zitat: Und wir müssen lernen menschenverachtende Medien zu ächten. Wenn Horrorbilder zu Vorbildern werden und Töten virtuell trainiert werden kann. Und nicht zuletzt müssen wir uns fragen was Waffen in Privathaushalten zu suchen haben.

Wollen die jetzt die Bibel abschaffen und ihre Bischofsstäbe beim Ordnungsamt abgeben?

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.