Jump to content
Wegen Wartungsarbeiten wird das Forum am 5.10.22 gegen 15:00 Uhr für ca. 1 Stunde abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis ×
IGNORED

es geschehen noch Zeichen und Wunder:


baer42

Recommended Posts

knapp 800KB stelle ich hier nicht ein und so weltbewegend ist das ganze

auch nicht was da drin steht......

Nur die Tatsache da da überhaupt was kommt hat mich gewundert.

Link to comment
Share on other sites

Als ich diesem Thraed gelesen habe, war mein erster Gedanke: "Das FWR wird sich nun endlich öfftentlich von den Armatix-Sicherheitsphilosophien distanziert haben?"

Schade, wieder eine Chance vertan. Soviele Zeilen und kein Wort zu Armatix!

Link to comment
Share on other sites

Allerdings neige ich, basierend auf den beispielsweise während der letzten Jahre mit

dem CDU-regierten BMI gemachten Erfahrungen...

Ich weiß nicht, von welchen guten "Erfahrungen" Keusgen spricht, die er angeblich in den letzten Jahren mit der Regierung/dem BIM gemacht haben will. Für ihn und Armatix gab es sicher gute Erfahrungen, aber für uns alljährliche Verschärfungstouren. Insofern hat sich da gar nichts "bewährt", sein Schreiben zeigt nur, dass er absolut uneinsichtig auf alte Strategien setzt. Dieses FWR reitet uns in Bälde ins totale Waffenverbot.

Grüße

Schwarzwälder

Link to comment
Share on other sites

Danke fürs Einstellen. Aber die Zeit dieses Pamphlet zu lesen war vergeudet.

Außerdem würde ich gerne wissen von welchem BMI er schreibt, denn das Deutsche kann er wohl nicht meinen. :confused:

Grüße falcman

Link to comment
Share on other sites

... Soviele Zeilen und kein Wort zu Armatix!

... so viele Zeilen und nix gesagt!

Wer soll den der Adressat dieser Zeilen sein?

Jeder der nur mindestens einmal die Woche in eine Zeitung schaut weiß mehr als in diesem "Newsletter" steht.

- und überhaupt... was interessant wäre, wäre zu wissen, was er für "Erfahrungen in den letzten Jahren" gemacht hat, dass er mit diesem BMI auch in Zukunft ganz gut leben könnte...

Dieses BMI noch ein paar Jahre hätte unsere Entwaffnung und Armatix für alle Waffen, zumindest im GK-Bereich bedeutet!

Link to comment
Share on other sites

Den Sticker finde ich gut, aber ansonsten? Weichgespült und angepasst. Der letzte Absatz ist der Hammer, als ob wir kleinen Kinder das nicht schon begriffen hätten. Jeder kennt die Situation und dies war schon immer ein Muss. Mein Großvater, Baujahr 1896 und leider nicht mehr unter uns, hat mir immer eingebläut: "Spiel nicht mit dem Schießgewehr..."

Wir wissen alle das unsere Sportgeräte weggeschlossen gehören, oder?

Gruss

SJ

Link to comment
Share on other sites

Schade der Thread Titel verheißt mehr als in dem Newsletter denn wirklich drin steht. Diese guten Erfahrungen mündeten letztendlich in der BMI Verordnungsermächtigung - was soll da bitte schön gut sein? Ausgeliefert trifft es da doch wohl eher und leider kein Wort zu den "Blockierstöcken"..

Link to comment
Share on other sites

Schade der Thread Titel verheißt mehr als in dem Newsletter denn wirklich drin steht. Diese guten Erfahrungen mündeten letztendlich in der BMI Verordnungsermächtigung - was soll da bitte schön gut sein? Ausgeliefert trifft es da doch wohl eher und leider kein Wort zu den "Blockierstöcken"..

Es kommt nur darauf an, auf welcher Seite man steht!

Link to comment
Share on other sites

Das FWR hat uns in den Zeiten vor der Wah - beim Aufbau unseres Wahlkampfes - begleitet und teils juristisch unterstützt und beraten.

Mehrere unserer Vortrags- und Podiumsveranstaltungen wurden durch aktive Gesprächsbeiträge des FWR bereichert.

Ich selbst durfte dies zu meiner Freude von Herrn Göpper / FWR bei unserem Vortrag in Steinen-Endenburg / Lörrach erleben.

Es hat uns bei der ein oder anderen Entgleisung von Waffenbehörden mehrfach mit juristischem Rat zur Seite gestanden,

Einiges davon wurde auch in WO veröffentlicht.

Vielen Dank auch noch an dieser Stelle für die selbstlose Unterstützung.

Das FWR hat sich trotz der turbulenten letzten Zeit nie auch nur ansatzweise negativ über WO oder die FvLW geäußert.

Irgendwann müßt Ihr damit anfangen die Vergangenheit ruhen zu lassen und nach vorne zu schauen.

Ich frage mich wirklich, was Ihr mit Euern Beiträgen hier erreichen wollt.

"Teile und Herrsche" ???

Link to comment
Share on other sites

Ich finde es bedauerlich, dass das Forum Waffenrecht immer wieder schlechtgeredet wird.

Was wollt ihr denn für ein BMI, eines der Roten oder der Linken ?

Tolle Alternativen !

Kampf für unsere Rechte als Waffenbesitzer ja, mit dem Kopf durch die Wand nein !

Link to comment
Share on other sites

@jayman

Ich erwarte nur eine öffentliche und deutliche Distanzierung zu den Armatix-Sicherheitsphilosophien. Nicht weniger und nicht mehr!

Solange dies nicht vom FWR kommt, muss ich - weil das FWR auch die Interessen der Waffenhersteller, Büchsenmacher und Händler vertritt - weiterhin annehmen, dass die ganzheitliche Einführung von Armatix und Co beim FWR immer noch nicht vom Tisch ist!

Hierbei darf man nicht vergessen, dass sich - aus Sicht der Waffenbranche - der legale Waffenbesitz und die ganzheitliche Einführung von Armatix nicht widersprechen. Denn ohne legalen Waffenbesitz wäre Armatix auch erledigt!

Die Pro-FWR-Fraktion kann sich evtl. den Waffenbesitz mit Armatix vorstellen. Ich allerdings nicht. Sollte die ganzheitliche Einführung von Armatix kommen, dann werde ich den Schießsport und die Jagd aufgeben und mir ein neues Hobby suchen!

Auch wenn es arrogant klinkt: Es ist immer schwerer für die Vorstandsarbeit neue Leute zu finden. Ich bin mir sehr sicher, dass mir aus dem Vorstand meines Vereines einige folgen und sich der Verein damit erledigt hätte!

Meines Erachtens ist das Hauptklientel des FWR die Waffenbranche. Die Fördermitglieder sind nur ein Anhängsel. Daher befürchte ich immer noch, dass die Waffenbranche gierig auf die ganzheitliche Einführung der Armatix-Sicherheitsphilosophien wartet. Wobei es doch für das FWR so einfach wäre den Fördermitgliedern diese Sorge zu nehmen!

Link to comment
Share on other sites

Ich finde es bedauerlich, dass das Forum Waffenrecht immer wieder schlechtgeredet wird.

Es wird doch nicht das FWR allgemein schlecht geredet. Lediglich der Newsletter und dessen Inhalt ist hier im Zentrum der Kritik.

Was wollt ihr denn für ein BMI, eines der Roten oder der Linken ?

Tolle Alternativen !

Neben konservativ gibt es nicht nur rot oder links. Wie wäre es zur Abwechslung einmal mit einem liberalen Innenministerium? ;)

Grüße falcman

Link to comment
Share on other sites

Das FWR hat uns in den Zeiten vor der Wah - beim Aufbau unseres Wahlkampfes - begleitet und teils juristisch unterstützt und beraten. ...

Bei aller Liebe... aber der Beitrag ist doch gar arg geschönt!

Herr Göpper war bei unserem Vortrag in Steinen zugegen - im Publikum.

In der anschließenden Diskussion hat er sich sehr positiv eingebracht, dafür war er zu loben.

Seine gemachten Aussagen zu der einen oder anderen Verschärfung hat sich im Nachhinein jedoch als sehr "gewagt" und "eigen" herausgestellt.

Ich konnte keine Begleitung und oder gar juristische Unterstützung unserer Vorträge durch das FWR erkennen - ich würde mich auch sehr davon distanzieren.

Hier geht es auch nicht um "Teile und Herrsche" oder gegen das FWR, sondern darum dass der "Newsletter" des FWR etwas mager ist und die zahlenden Mitglieder etwas mehr erwarten!

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.