Jump to content
Wegen Wartungsarbeiten wird das Forum am 5.10.22 gegen 15:00 Uhr für ca. 1 Stunde abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis ×
IGNORED

Feedback an die Parteien


gletscherpris

Recommended Posts

So, alle Parteien haben was gekriegt, jede Partei ihren individuell zugeschnittenen Text.

Hier mal ein Text (der an die Grünen) als Beispiel und zur Anregung für Euch den Parteien selbst zu sagen warum ihr wen gewählt habt.

Bitte nicht einfach rauskopieren und ungeändert nochmal schicken! Solche Massenmails bringens nicht. Jeder selber was schreiben. :gutidee: Macht mehr Eindruck und wird dann auch gelesen statt nur gelöscht! ;)

Sehr geehrte Damen und Herren,

Feedback nach der Wahl ist sicher wichtig für Sie.

Deshalb nun mein Feedback und warum ich Ihre Partei NICHT gewählt habe.

Ausschlaggebend für meine Wahlentscheidung war der Umgang der Parteien mit dem Waffenrecht während der letzten Legislaturperiode.

Nach einer völlig sinnfreien Verschärfung im Jahr 2008, hauptsächlich im Bereich der Messer, hatten die Besitzer legaler Waffen in diesem Jahr eine erneute Verschärfung zu erdulden.

Sie wurden bestraft, in ihren Grundrechten eingeschränkt und in der Presse als potentielle Verbrecher abgestempelt. Ihre Partei hat dazu einen deutlichen Beitrag geleistet.

Die Ausführungen von Frau Künast (Beretta 92) haben dabei bereits Kultstatus erlangt. - Als Beispiel für politischen Aktionismus bei völligem Fehlen von Sachwissen.

Ihre Ziele haben sie sehr deutlich gemacht. Trotz der Beteuerung für Freiheit der Bürger zu stehen darf diese Freiheit nur gelten wenn sie in ein entsprechendes Weltbild passt!

Enteignung und Gängelung von gesetzestreuen Waffenbesitzern schließt Ihre "Freiheit" nicht aus.

Sachlichen Umgang mit der Thematik wie man sie von Bürgervertretern erwarten würde kam von Ihrer Seite nicht.

Aus diesem Grund war die logische Konsequenz für mich als Bürger, Wähler und Waffenbesitzer Ihnen meine Stimme nicht zu geben.

Ich muß davon ausgehen dass Sie in Bereichen in denen ich weniger Hintergrundwissen habe ähnlich handeln wie Sie es mir auf diesem Gebiet, auf dem ich mehr bewandert bin als der Durchschnittsbürger, vorleben.

Wer Ideologie vor Sachlichkeit stellt kann auf meine Stimme nicht zählen. Weder bei der gestrigen Wahl noch in Zukunft.

Meine Erst- und Zweitstimme ging an die FDP, die einzige Partei die sich getraut hat Sachlichkeit vor Aktionismus zu stellen. Auch in Zeiten in denen Einzelne unter Mißachtung jeglicher Gesetze schlimme Taten unter Zuhilfenahme von Waffen verübt haben. Bestrafung einer ganzen Bevölkerungsgruppe als Reaktion auf die Taten Einzelner kamen für die FDP nie in Frage.

Mit freundlichen Grüßen

Link to comment
Share on other sites

So, alle Parteien haben was gekriegt, jede Partei ihren individuell zugeschnittenen Text.

Sehr schön, besonders die Forderung nach (Beschaffung von) Sachkompetenz vor

Entscheidungsfindung. Das sollte man allen Parteien (auch wir Wähler uns selbst)

in allen Bereichen (nicht nur bezüglich unseres "Lieblingsthemas"), ans Herz legen.

Man muß nicht immer einer Meinung sein, aber sollte den eigenen Standpunkt

wenigsten vernünftig (schlüssig) begründen können.

Weg mit der Wurschtigkeit!

Gruß Fatty

Link to comment
Share on other sites

Ja, grade die Sachkompetenz - oder vielleicht manchmal auch das fehlende Sich-Trauen sich danach zu richten sollte IMHO angesprochen werden.

Wie gesagt, jede Partei individuell bei der Nase nehmen. Und dabei auch die Waffenrechtsverschärfung von 2008 nicht vergessen.

Eine Einteilung in gute und böse Messer sag ich da nur... Auch das gehörte in die letzte Legislaturperiode genau wie Armatix-Überlegungen und vieles andere mehr!

xy-Zentimeter Eisen sind xy-Zentimeter Eisen, egal ob einhändig zu öffnen, festehend, zur Lederhosn passend (wobei ich auch Lederne mit Nicker in der Tasche trage) oder Schraubenzieher-Eisen.

Solche Sachen müssen jetzt den Volksvertretern gesagt werden - von uns, dem Volk.

Jetzt wird natürlicherweise von den Parteien analysiert warum die Wahl so ausgegangen ist wie sie ist.

Also, sagts ihnen! Ohne Beleidigungen, hart, sachlich und deutlich.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke den Parteien ein FAX zu schicken anstelle einer email, ist wesentlich effektvoller als hunderte von emails die man einfach ungelesen löschen kann.

Ein Stapel bedrucktes Papier macht da bestimmt mehr Eindruck und vielleicht wird ja sogar mal so ein FAX gelesen.

Bei emails hab ich da so meine Zweifel ob da überhaupt mal eine gelesen wird....

Link to comment
Share on other sites

Ich denke den Parteien ein FAX zu schicken anstelle einer email, ist wesentlich effektvoller als hunderte von emails die man einfach ungelesen löschen kann.

Email ist halt schnell, habe ich zwar selber nicht dran gedacht,

aber

* vielleicht sollte Legalwaffenbesitz im Betr. auftauchen*.

Dann ist die Anzahl der zu löschenden Emails auch eine Ausssage ;-)

Unangeforderte Faxe finde ich selbst immer nervig, denn es ist mein Papier..

.. und Massenfaxe legen den Betrieb lahm

Briefe schreiben werde ich sowieso noch, will aber dafür erstmal

einen oder 2 Tage abwarten, um einen aktuellen Bezug einflechten

zu können..damit man als mündiger, aufmerksamer Bürger

*auch nach der Wahl* wahrgenommen wird

Gruß Fatty

Link to comment
Share on other sites

Der Vorsitzende unseres SPD-Ortsvereins ist der erste, der heute von mir Post bekommen hat.

Laut Artikel in unserem Kreisblättchen heut Morgen sind die SPD Genossen geradezu " schockiert " und können sich überhaupt nicht erklären warum es bei ihnen so mies lief und warum sich bestimmte Ortsteile fast zu " liberalen Hochburgen " entwickelt haben.

Das wird nicht im wesentlichen an den LWB hier gelegen haben, weil die Zuwächse bei der FDP ungefähr nur 15% der Verluste der SPD ausmachen und ich auch vermute, das trotz ich glaube 18 Schützenvereinen mit bestimmt 2...3000 Mitgliedern hier in unserer Gemeinde die wenigsten von denen den Hintern hochbekommen haben ( sind halt die bekannten Trachten- und Lupi Vereine ).

Die SPD hat bei uns fast 40% verloren, wärend die FDP bei den Erststimmen über 50% und bei den Zweitstimmen ca. 20% dazugewonnen hat.

Die Waffenbesitzer sind somit wohl nicht die einzigen, die von der SPD verprellt wurden.

Link to comment
Share on other sites

Die Waffenbesitzer sind somit wohl nicht die einzigen, die von der SPD verprellt wurden.

Sicher nicht.

Aber das Feedback ist wichtig, damit kein Zweifel daran gelassen wird dass auch die Schützen, Jäger, usw. mit diesem Wahlergebnis ein klares Statement abgegeben haben!

Hauts in die Tasten und schreibts Leute!!!

Link to comment
Share on other sites

So, alle Parteien haben was gekriegt, jede Partei ihren individuell zugeschnittenen Text.

Hier mal ein Text (der an die Grünen) als Beispiel und zur Anregung für Euch den Parteien selbst zu sagen warum ihr wen gewählt habt.

Bitte nicht einfach rauskopieren und ungeändert nochmal schicken! Solche Massenmails bringens nicht. Jeder selber was schreiben. :gutidee: Macht mehr Eindruck und wird dann auch gelesen statt nur gelöscht! ;)

Gut geschrieben! Was hat es aber auf sich mit Frau Künast und "Beretta 92"??

Link to comment
Share on other sites

Der Täter von Winnenden hat eine Beretta benutzt.

Frau Künast wurde nicht müde der Welt zu erklären dass Waffen wie eine 9mm Beretta suuuupergroß und gefährlich sind. Und natürlich völlig sportungeeignet. :rolleyes:

In vollkommener Unkenntnis wie die Realität wirklich aussieht. Sie hat geglänzt - durch sachliche Unkenntnis und Parolen. Hat nur noch peinlich und lächerlich gewirkt.

Link to comment
Share on other sites

Sie hat geglänzt - durch sachliche Unkenntnis und Parolen. Hat nur noch peinlich und lächerlich gewirkt.

Ja, aber nur bei LWB und anderen Sachkundigen.

Dem Wahlergebnis nach hat es ihr auch nicht geschadet, sie hat ihre "Kundschaft" bedient.

Da müssen wir ran.

Gruß Fatty

Link to comment
Share on other sites

Naja, sicher müssen wir ran.

Der Thread soll erst mal ermutigen Rückmeldung an die Parteien zu geben - eben von Leuten mit fachlichem Hintergrund.

Die verschiedenen Interessensgruppen wie Schützen und Jäger sollten sich idealerweise zusammentun und vieles andere mehr muss auch noch passieren. Kein Thema.

Feedback ist ein weiterer Schritt. Und der ist jetzt dran.

Wenn wir uns dann nur zurücklehnen mit unseren Interessen im Glauben alles in trockenen Tüchern zu haben wird das nicht reichen, das sollte schon auch jedem klar sein.

Link to comment
Share on other sites

Guest 113-Assmann@fvlw.de

no comment:

Hallo Herr Aßmann,

na es hat uns ja dennoch gereicht.

Und auf die eine oder andere Stimmemuss man auch verzichten können, wenn man seinen Überzeugungen treu bleiben will.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Forum, dass Sie in den nächsten 4 Jahren mit der getroffenen Wahlentscheidung glücklich und zufrieden sind.

Beste Grüße

Axel Goldmann

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Axel Goldmann

Mitarbeiter für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Platz der Republik 1

11011 Berlin

Telefon +4930/227-51174

Telefax +4930/227-76803

axel.goldmann@linksfraktion.de

http://www.linksfraktion.de

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DIE LINKE: Ein Schutzschirm für Menschen

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Abonnieren Sie jetzt:

http://www.linksfraktion.de/newsletter.php

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ansehen, Abonnieren, Einbinden:

http://www.youtube.de/linksfraktion

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------

Von: scuderia_fantasia@web.de [mailto:scuderia_fantasia@web.de]

Bereitgestellt: Montag, 28. September 2009 15:29

Bereitgestellt in: Postfach

Unterhaltung: Wahlausgang

Betreff: Wahlausgang

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir vertreten insgesamt 27.000 Mitglieder welche in unserem Forum "Waffen Online" organisiert sind.

Wir haben Sie nicht gewählt, weil Sie mit Ihren vollkommen überzogenen Forderungen in Bezug auf

Verschärfungen des Waffengesetzes eine Gefahr für alle legalen Waffenbesitzer darstellen.

Über unser bundesweites Netzwerk analog der Wahlbezirke haben wir versucht alle 3.000.000

legalen Waffenbesitzer Deutschlands vom Kreuz an der richtigen Stelle zu beeinflussen.

Wie Sie am Abschluss der FDP ablesen können ist unsere Taktik aufgegangen,

Freundliche Grüße, Reiner Aßmann

Und so geht ein Anschreiben nach dem Anderen an alle Parteien bis runter zur Kreisebene

Bis auf die FDP - hier ging ein gänzlich anderes Schreiben raus!

Link to comment
Share on other sites

Guest 113-Assmann@fvlw.de
Schön dass Du ihm geschrieben hast! :icon14:

:hi: Danke

--mach doch mit!

--unterstütz den FvLW mit einen kleinen Jahresbeitrag

Ich bin stolz dabei zu sein

Link to comment
Share on other sites

...Hallo Herr Aßmann,

na es hat uns ja dennoch gereicht. Und auf die eine oder andere Stimme muss man auch verzichten können,...

Eine nette Umschreibung für "auf Euch sch***en wir", würde ich mal sagen... :icon13:

Naja, wer speziell von dieser Fraktion was Anderes erwartet hat, ist eh' nicht von dieser Welt :-)

Greetinx,

R.L.B.

Link to comment
Share on other sites

Guest 113-Assmann@fvlw.de
Eine nette Umschreibung für "auf Euch sch***en wir", würde ich mal sagen... :icon13:

Naja, wer speziell von dieser Fraktion was Anderes erwartet hat, ist eh' nicht von dieser Welt :-)

Rrrrichtig - trotzdem gilt es Meldung abzugeben.

Wenn Du mal auf die Seite des Petitionsausschuss gehst - da steht geschrieben, dass

Frau Naumann "die Linke" Vorsitzende ist - und aus diesem Grunde ist es kein "Perlen vor die Säue werfen"

Ohne Laut geben - werden wir nicht gehört!!!

Link to comment
Share on other sites

Die Freunde von den Linken haben einen ähnlichen Text, nur halt bezogen auf ihre Äußerungen vor der Wahl zum Thema Waffen, erhalten.

Die Antwort:

Sehr geehrter Herr gletscherpris,

vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Wir haben einen neuen, größeren Vertrauensvorschuss erhalten, damit wir konsequent die Themen soziale Gerechtigkeit, Arbeit, Gesundheit, Bildung, Frieden ansprechen und auf die politische Tagesordnung setzen. Die Wählerinnen und Wähler waren der Meinung: Je stärker DIE LINKE, desto sozialer das Land.

Wir danken allen Wählerinnen und Wählern, die sich für DIE LINKE entschieden haben.

Mit freundlichen Grüßen

Tanju Tügel

Bundesgeschäftsstelle der Partei DIE LINKE

Link to comment
Share on other sites

Guest 112-Oymanns@fvlw.de
Wenn Du mal auf die Seite des Petitionsausschuss gehst - da steht geschrieben, dass

Frau Naumann "die Linke" Vorsitzende ist - und aus diesem Grunde ist es kein "Perlen vor die Säue werfen"

wie lange denn noch? Der Posten wird doch mit Sicherheit neu besetzt.

Ich habe fast die Befürchtung, das die, wenn der Schreibtisch aufgeräumt werden muss, so das Eine oder Andere auch in die Tonne entsorgt. :ninja:

muss ich jetzt dafür die grüne Farbe verwenden??

nein, es wird schon mit rechten Dinge zugehen, ein Ablehnunsgrund wird mit Sicherheit gefunden.

Link to comment
Share on other sites

Es geht auch mit persönlicher Antwort statt mit Standartmail! :icon14:

Antwort von den Grünen:

Sehr geehrte® Herr/Frau ...,

entschuldigen Sie bitte, da ist jetzt wohl etwas durcheinander geraten.

Grundsätzlich halten wir eine Verschärfung des Waffenrechts für die sinnvollere Alternative zu den ständigen Forderungen nach Videospiel-Verboten und ähnlichem. Mit Computerspielen kann man keine Menschen töten, mit Schußwaffen hingegen schon. Daher muss verhindert werden, dass diese in die falschen Hände geraten und mißbraucht werden. Die Amokläufe der letzten Jahre haben leider gezeigt, dass in dieser Hinsicht zuwenig getan wurde. Sollte man jetzt also quasi hinnehmen, dass tödliche Schußwaffen eben mal die falschen Hände fallen können oder muss man sich überlegen, welche Maßnahmen sinnvoll wären, damit sich ähnliches nicht wiederholt?

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Auskunft weiterhelfen konnten. Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Und ja, ich habe geantwortet / rückgefragt. ;)

Link to comment
Share on other sites

"mal eben in die falschen Hände.."

Aber immerhin haben sie begriffen, worum es in Deinem Schreiben ging :-)

.. ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Hast Du schon erwähnt, daß 10000 schadstoffarme Zünder weniger HG enthalten

als eine Energiesparlampe?-)

Gruß Fatty

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.