Jump to content
IGNORED

Oberlandarms wird politisch


Scott

Recommended Posts

Ja, das ist in der Tat sehr löblich. :00000733:

Trotzdem frage ich mich schon seit längerer Zeit, warum sich nicht noch mehr aus der Branche entsprechend engagieren. Da wären ja neben den Herstellern auch einige große Handelsunternhemen.... insgesamt ist es bis auf wenige Ausnahmen doch ziemlich ruhig geblieben, was die "Politisierung" und vor allem den offenen Kampf gegen den Verbotsschwachsinn angeht. :confused:

Jens

Link to comment
Share on other sites

Naja, ist doch logisch. Ein Totalverbot sorgt doch für deftige Umsatzrückgänge. Wenn man allein das ganze Zubehör bedenkt, was dann wegfällt ....

Egal, denn wir brauchen jede Unterstützung. Gerade wenn es um Imagekampagnen geht, muss man die Händler und Hersteller auf jeden Fall mit ins Boot holen (zur finanziellen Unterstützung und auch, um anderen Menschen klarzumachen, dass an Waffen auch Arbeistplätze hängen).

Jens

Link to comment
Share on other sites

Es geht ihnen schlicht um den Umsatz - nicht um den Schießsport an sich.

Würde ihnen als Kompensation staatliche Aufträge angeboten werden, dann wäre ihr Engagement pro Schießsport meiner Überzeugung nach wohl gleich Null.

LG

Tasha

Ne, da kennst du die Jungs nicht! Die meisten von denen sind selbst Jäger oder Sportschützen und das seit Jahrzehnten.

Bei den Aufträgen alleine mag das vielleicht hier und da in dem einen oder anderen Betrieb zutreffen, ich gehe aber davon aus, die wo ich kenne, leben ihren Beruf.

Ansonsten ist die Unterstellung schon ziemlicher Schwachsinn.

Gruß

Makalu

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, da spare ich mir jeden weiteren Kommentar, der wäre in dem Fall vollkommen überflüssig.

Das ist gut so.

Denn deine Kritik läuft argumentativ total ins Leere.

Die Interessen von OA als Hersteller und Händler und von uns mögen vielleicht nicht 100% deckungsgleich sein,

laufen aber "politisch" doch exakt in die gleiche Richtung!

Das geht in Ordnung so - und damit ist alles gesagt.

Link to comment
Share on other sites

diese Positionierung schlicht zu spät

Nein, sie ist seitens OA schon vor bzw. seit längerer Zeit erfolgt.

Generell gebe ich dir aber ein Stück weit recht. Auch meines Erachtens hätten Industrie, Hersteller

und Handel deutlich mehr und öffentlichkeitswirksamer PRO Legalwaffenbesitz agieren müssen!

Da kam viel zu wenig.

Link to comment
Share on other sites

Auch meines Erachtens hätten Industrie, Hersteller

und Handel deutlich mehr und öffentlichkeitswirksamer PRO Legalwaffenbesitz agieren müssen!

Da kam viel zu wenig.

Hier: Waffenpflege

schon am 18.03.2008

Auch in anderen Händlerblogs wie Duke, Gunrack usw wurde die Wahl 2009 schon früh thematisiert.

Link to comment
Share on other sites

Richtig, ich kenne diese Leute nicht und will das auch gar nicht. Kennst Du sie?

Unterstellt habe ich gar nichts, sondern lediglich meine Überzeugung kundgetan.

Was fällt Dir ein, diese als "Schwachsinn" zu bezeichnen?

Ist das Dein übliches Niveau, mit dem Du Dich austauschst?

Du bist nicht das Maß aller Dinge.

Ich kenne beide und Makalu dazu.

Sein Niveau ist bei Weitem hoch genug, Deine kundgetane

Überzeugung als Schwachsinn zu beurteilen. Eine Bezeichnung,

die ich vorbehaltlos teile.

Und nein, er ist nicht daß Maß aller Dinge.

Aber in einem Waffenforum schon ein Maßstab, der recht

hoch angelegt ist.

Aber mal ganz im Ernst:

Warum wunderst Du Dich, daß die Meinung eines Waffengegners

hier als Schwachsinn bezeichnet wird?

In der Verbreitung von Schwachsinn definierst Du Dich doch

seit Deiner Anmeldung ständig selbst.

Oder sollte ich einen einzigen konstruktiven Beitrag von Dir

verpaßt haben?

Liebe Grüße

fa

P.S. Sorry für Vollpost

Link to comment
Share on other sites

Denen geht es meiner Ansicht nach doch nur darum, weiterhin in Deutschland einen Absatzmarkt für ihre Produkte zu haben.

Das meinst Du doch jetzt nicht im Ernst - oder??

Treten die Händler und die Industrie nicht für ein liberales WaffG ein, lassen sie uns im Stich und treten sie dafür ein, wollen sie nur ihre Pfründe sichern??

Ohh - armes Deutschland.

Deine Denke ist mit ein Grund für die miserable Situation der Legalwaffenbesitzer in D.

Dankeschön dafür.

Wir brauchen keine Waffenhersteller und keinen Waffenhandel. Wir bauen uns unsere Waffen aus Lego und kaufen die Munition bei Aldi aus dem Gemüseregal??

Gruß,

André

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.