Jump to content
Wegen Wartungsarbeiten wird das Forum am 5.10.22 gegen 15:00 Uhr für ca. 1 Stunde abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis ×
IGNORED

Mal wieder was zum Ärgern


stubenthaler

Recommended Posts

[Hoffe der Link funktioniert.

Gruss: stubenthaler

funktioniert. Aber "Die Zeit" hat immer noch nichts dazu gelernt. --> KK = 4 mm Patronen; extra angefertigte Patronen für bessere Leistung (bei KK??)

Und das Wesentlichste: Natürlich sind alle Schützenvereine so.

In der Demokratie siegt am Ende fast immer die Dummheit

Link to comment
Share on other sites

Wenn er was Anderes geschrieben hätte, dann hätte er seinen Job riskiert. Soviel zum Thema "objektive Berichterstattung in der Qualitätspresse."

Und was ist an der Erzählung so schlimm..... Genau genommen findest du genau solche Menschen in jedem Sportklub.

Man kann auch nicht alle Schützen zu sportlichen Heiligen hochstillisieren, sie sind wie alle anderen Menschen in unserer Geselschaft.

Joker

Link to comment
Share on other sites

Und was ist an der Erzählung so schlimm..... Genau genommen findest du genau solche Menschen in jedem Sportklub.

Man kann auch nicht alle Schützen zu sportlichen Heiligen hochstillisieren, sie sind wie alle anderen Menschen in unserer Geselschaft.

Joker

Sorry... ich kenne keinen Verein dieser Art.....

Stephan

Link to comment
Share on other sites

Am Schluss schreibt er:

...Gäbe es einen Schützenverein, der einfach nur schießt: Ich wäre wahrscheinlich dabei.

Dann sollte er in meinem Verein vorbeikommen!

Dort wird einfach nur geschossen. Und das wars.

Eine Uniform habe ich auch nicht.

IMI

Link to comment
Share on other sites

Am Schluss schreibt er:

Dann sollte er in meinem Verein vorbeikommen!

Dort wird einfach nur geschossen. Und das wars.

Eine Uniform habe ich auch nicht.

IMI

Das habe ich mir auch gedacht... Vorurteile bis zum geht nicht mehr plattgewalzt (wahrscheinlich noch nicht einmal wirklich dort gewesen)...

Ich kenne keinen einzigen Verein, in dem es so zugeht, und ich war bisher in einigen Vereinen, meist auf dem Land.

Link to comment
Share on other sites

Naja, jetzt mal ehrlich, der Artikel ist einer der objektiveren die in letzter Zeit zum Schützenwesen veröffentlicht wurden. Er steht uns zwar nicht gerade positiv gegenüber aber ich glaube ihm seine Schilderungen. Im Gegensatz zu "tödlichen Luftgewehren" und "kistenweise Munition" die sich dann auf dem Foto als zwei Kartons Diabolos herausstellen wie in anderen Reportagen üblich ist das beschriebene zumindest schonmal möglich. Ich kenne auch so einen Verein, keine zehn Pferde würden mich da reinbringen. Ich denke, dass uns ein bisschen Selbstkritik nicht schadet, und dazu gehört eben auch "Mißstände" zu akzeptieren und dagegen anzugehen, sonst macht man sich unglaubwürdig.

Link to comment
Share on other sites

Natürlich hast Du Recht. Was mir an der ganzen Angelegenheit nur mißfiel, war die von vorneherein negative Einstellung des Verfassers und sein konspiratives Vorgehen. Das zeugt m.E. auch von einer abwertenden Haltung gegenüber den "Hereingelegten". Wenn man undercover so eine Recherche bei der "Zeit"-Redaktion gemacht hätte, dann wären nach Aufdeckung sofort Vokabeln wie "zynisch" und "menschenverachtend" bemüht worden.

Merke: Der Gutmensch kann nur dadurch "gut" sein und sich auch so fühlen, wenn er andere vorher zu"Bösen" erklärt hat. Die Frage ist allerdings, ob er dadurch nicht selbst "böse" geworden ist.

Link to comment
Share on other sites

Guest We are Borg
Es ist nicht das Schießen, das mich abschreckt. Es ist das Drumherum: die Biere, die Orden, die schmuddeligen Witze, die nationalen Gesänge.

Na und?

In meinem Verein wird auch gerne EIN Bier NACH dem Schiessen getrunken (ohne Auto kommt man da schlecht hin).

Schmuddelige Witze werden zuweilen in erträglicher Dosis erzählt.

Orden...............gibt's nicht. Uniformen ebensowenig.

Gesänge (national oder international): Fehlanzeige.

Vermutlich hat sich dieser moralinsaure Philosophiestudent (absolut brotlose Kunst, deshalb musste er wohl Lohnschreiberling werden) den verkommensten Verein in 150 km Umgebung gesucht und zielsicher gefunden (FALLS diese Story nicht von vorne bis hinten erstunken und erlogen ist!).

Link to comment
Share on other sites

Was will man von der Zeit anderes erwarten?! Wie anderen auch, mißfällt mir besonders diese konspirative, schon von vornherein negative Grundstimmung des Journalisten. So nach der Devise, das sind alles Waffennarren und Nationale da muß einfach was faul sein und wenn nicht sorgen wir dafür. Auch das Schlußwort geht mir ganz schön auf den Keks, sorry aber was ist schlimm dran eine Uniform zu besitzen und Auszeichnungen zu empfangen bzw. dran zu heften, seien es Leistungsabzeichen oder LM Platz Medallien. Warum soll sich das mit dem Schießen ausschließen, verstehe ich nicht. Ich habe eine Uniform inklusive der "ungeliebten" Orden und schäme mich deswegen kein bischen!

Link to comment
Share on other sites

Wir sind auch ein Schießsport-Verein und haben nichts mit Trachten und so zu tun. Alkohol ist bei uns verboten.

Auf unserem Schießstand untersagt die Schießstandordnung das Schießen unter Alkoholeinfluss. Das Alkoholverbot wird von den Betreibern und der Aufsicht aus Versicherungstechnischen Gründen auch rigoros durchgesetzt.

Wer ein Bier im Imbiss trinken will kann das tun aber das Schießen ist dann vorbei!

Das immer wieder in den Schmutz gezogene tragen von Uniformen kann ich nicht verstehen – bei uns im Verein ist das ca. 50/50 wer will trägt Uniform und pflegt diesen Teil des Schützenbrauchtums und der andere meist jüngere Teil konzentrieren sich halt auf den reinen Schießsport ohne Uniform.

Wir haben mehrere ältere Mitglieder die mit Schießen auch gar nichts mehr zu tun haben aber trotzdem an jedem Schießtag in Uniform da sind und so Ihre Zugehörigkeit demonstrieren und den Schützenverein dazu nutzen um Soziale Kontakte zu pflegen.

Und mal ehrlich Orden am T-Shirt geht mal gar nicht!

Link to comment
Share on other sites

Richtig so!! Alkohol und Waffen gehören nicht zusammen!

Ausnahmen bei einer Vereinsinternen Feier...und dann aber auch nur NACH dem schiessen...

Zustimmung.

Ich bin BDMP-Mitglied und die Mehrzahl der Schützen läßt die Finger vom Sprit. Aber schwarze Schafe gibt es überall. Die fallen mir jedoch mehr bei den sog. Schützenvereinen als bei den Schießsportvereinen auf. Da sollte man auch fein differenzieren.

Selbst zu meiner Zeit als aktiver Bogenschütze wurde die erste Flasche Bier erst aufgemacht, nachdem der Bogen abgespannt am Haken hing oder bereits im Zelt lag.

Alkohol in Verbindung mit Schützenfesten mag noch angehen, wenn die Krachlatte eingespannt ist. Aber nicht bei den Schützenvereinen, die die Waffe frei händeln können.

Aber wenn man das mal in entsprechenen Kreisen kritisiert, wird man gleich blöd angeschaut. Entweder können sie es nicht verstehen oder sie wollen es nicht!

Allerdings gehöre ich auch nicht zu den Leuten, die noch Auto fahren, selbst wenn sie nur eine Flasche Bier intus haben. Entweder oder!

Link to comment
Share on other sites

Aber ich will nicht. Es ist nicht das Schießen, das mich abschreckt. Es ist das Drumherum: die Biere, die Orden, die schmuddeligen Witze, die nationalen Gesänge. Gäbe es einen Schützenverein, der einfach nur schießt: Ich wäre wahrscheinlich dabei.

So verquer der Artikel hier und da auch geschrieben ist... In dieser Passage steckt auch ein Fünkchen Wahrheit... :mellow:

Link to comment
Share on other sites

So verquer der Artikel hier und da auch geschrieben ist... In dieser Passage steckt auch ein Fünkchen Wahrheit... :mellow:

genau, das habe ich mir auch gedacht! dieser schlusssatz ist bemerkenswert und sagt viel über den schießsport aus.

Link to comment
Share on other sites

Was will man von der Zeit anderes erwarten?! Wie anderen auch, mißfällt mir besonders diese konspirative, schon von vornherein negative Grundstimmung des Journalisten. So nach der Devise, das sind alles Waffennarren und Nationale da muß einfach was faul sein und wenn nicht sorgen wir dafür. Auch das Schlußwort geht mir ganz schön auf den Keks, sorry aber was ist schlimm dran eine Uniform zu besitzen und Auszeichnungen zu empfangen bzw. dran zu heften, seien es Leistungsabzeichen oder LM Platz Medallien. Warum soll sich das mit dem Schießen ausschließen, verstehe ich nicht. Ich habe eine Uniform inklusive der "ungeliebten" Orden und schäme mich deswegen kein bischen!

Keiner braucht sich für "Traditionspflege" zu schämen...

Überlegt hatte ich es auch schon öfter; sogar

bei "Allermann" eine Tracht anprobiert...

Dann habe ich mir den Dienstanzug/Bw im Schrank

betrachtet...und dachte: 12 aktive und n paar

Jahre Info-Stände etc...: das reicht erstmal...

Hier im WO-Forum machen sich ab und zu mal

einige über die Schützenvereine und ihre

Gepflogenheiten/Mitglieder lustig, mit

Bildern und dämlichen Kommentaren...

Und erwarten dann gleichzeitig von anderen

Toleranz etc....

Natürlich trinken wir auch beim BDMP

mal ein Bier (nach dem Schiessen..)

Aber ein bisschen Vereinspflege muss

eben sein, das gehört dazu..

Gruß, kriegerlein

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.