Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
aus8

Erfahrungen mit 17 HMR

Recommended Posts

Hat hier jemand Erfahrungen mit 17 HMR ??

würde mich über einige Berichte echt freuen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Jäger oder jemand der zuviel Geld hat ja, als Ersatz für den Garten oder ein paar Partien zwischendurch - nein. Wenn man viel schießt zu teuer und verdreckt den Lauf zu schnell. Außerdem windanfällig und laut. Für die kleine Ballerei im Vorgarten reicht auch .22lr, und da gibt es weit mehr Munitionsauswahl. Und auch mit KK kann man auf 100m schießen, hat halt nur etwas mehr Geschossabfall.

Gruß Georg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Als Jäger oder jemand der zuviel Geld hat ja, als Ersatz für den Garten oder ein paar Partien zwischendurch - nein. Wenn man viel schießt zu teuer und verdreckt den Lauf zu schnell. Außerdem windanfällig und laut. Für die kleine Ballerei im Vorgarten reicht auch .22lr, und da gibt es weit mehr Munitionsauswahl. Und auch mit KK kann man auf 100m schießen, hat halt nur etwas mehr Geschossabfall.

Gruß Georg

mag sicher stimmen aber ich gehe mit meiner Frau so alle 3-4 Wochen scheibenschiessen, also nicht wirklich viel, darum spielt auch der etwas teurere munitionspreis nicht wirklich eine Rolle.

Wir schiessen nicht wirklich viel, rein "just for fun" wenn man das so nennen darf.

Es ist zu unseren vielen anderen Tätigkeiten mal was anderes und macht uns echt Freude.

Die Savage 17 HMR hat mir echt gefallen, rein Optisch schon und ist mal was anderes.

Jagen gehen wir nicht.

Ich werde mir aber sicher statt der Marlin 336 wenn ich genug hab von ihr, eventuell eine SAKO (223) zulegen oder auch eine M3 in diesm Kaliber.

werden sehen.

Edited by aus8

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die .17 HMR macht Spaß auf Krähen oder so. Wenns nur auf Scheiben geht würd ich die .22 lfB wählen, weil billiger, mehr Auswahl und leichter erhältlich. Auch auf 100m macht die .22 lfB noch eine gute Figur, wenn man eine passende Patrone gefunden hat. Allerdings fehlt ihr eben auf Krähen etc. wenns mal etwas weiter raus geht die Energie. (die Erfahrung hab ich zumindest gemacht...)

Hab übrigens schon mit einer Savage in .17 HMR geschossen. Nettes Teil....allerdings haben mich Präzision und Verarbeitung nicht vom Hocker gehauen. Gefallen hat mir allerdings der Lochschaft....liegt echt gut in der Hand...

Edited by jagawirth

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die .17 HMR macht Spaß auf Krähen oder so. Wenns nur auf Scheiben geht würd ich die .22 lfB wählen, weil billiger, mehr Auswahl und leichter erhältlich. Auch auf 100m macht die .22 lfB noch eine gute Figur, wenn man eine passende Patrone gefunden hat. Allerdings fehlt ihr eben auf Krähen etc. wenns mal etwas weiter raus geht die Energie. (die Erfahrung hab ich zumindest gemacht...)

Hab übrigens schon mit einer Savage in .17 HMR geschossen. Nettes Teil....allerdings haben mich Präzision und Verarbeitung nicht vom Hocker gehauen. Gefallen hat mir allerdings der Lochschaft....liegt echt gut in der Hand...

ja wie gesagt wir gehen nur hobbymässig alle 3 Wochen mal schiessen, vielleicht noch 1 oder 2 mal im Jahr einen kleiner Bewerb dazu im Westernschiessen mit der Marlin 30-30

Werden sehen was noch daraus wird.

Die Savage war echt nicht Teuer und hat mir saugut gefallen. das sie nicht die edelste Klasse ist wusste ich. Das Leupold-Zielfernrohr das montiert ist kostet bald mehr als das Gewehr.

ABER WUNDERSCHÖN ist Sie.......ich trau mich das gar nicht laut sagen, das war der Hauptgrund warum ich sie mir gekauft habe.

Das Kaliber hat mich auch irgendwie fasziniert, wenn ich das so sagen darf.

Die Savage 17 HMR benützt meist meine Frau, wobei ich selbst sehr gerne mit ihr schiesse. Auf 100m bringt sie auch ganz gute Leistung.

wie schon gesagt uns macht das ganze echt Freude

Das ist sie

post-34705-1251815588_thumb.jpg

Edited by aus8

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei uns am stand hatte mal einer so ein gewehrchen in .17hmr, hat ganz schön bissig geknallt das teil :00000733: .

allerdings wäre mir persönlich der kostenfaktor der munition zu hoch, auch der reinigungsaufwand, immerhin sollte man das gewehr alle 25-max 50 schuss gründlichst reinigen weils sonst der lauf zuschmiert.

trefferleistung, na ja, mit der .22lr komm ich auf auf 100m und auch noch weiter ^_^ .

persönlich bevorzuge ich die .22lr, schon allein der kosten wegen. was so halbautomaten an einem guten nachmittag so in die botanik streuen :rolleyes: wäre in .17hmr sehr teuer.

zudem ist die munitionsauswahl bei der 17ener eher bescheiden, zum vergleich die .22iger..... :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
bei uns am stand hatte mal einer so ein gewehrchen in .17hmr, hat ganz schön bissig geknallt das teil :00000733: .

allerdings wäre mir persönlich der kostenfaktor der munition zu hoch, auch der reinigungsaufwand, immerhin sollte man das gewehr alle 25-max 50 schuss gründlichst reinigen weils sonst der lauf zuschmiert.

trefferleistung, na ja, mit der .22lr komm ich auf auf 100m und auch noch weiter ^_^ .

persönlich bevorzuge ich die .22lr, schon allein der kosten wegen. was so halbautomaten an einem guten nachmittag so in die botanik streuen :rolleyes: wäre in .17hmr sehr teuer.

zudem ist die munitionsauswahl bei der 17ener eher bescheiden, zum vergleich die .22iger..... :lol:

habe gestern 120 schuss verpulfert und alle trotz zeitweise Regen auf oder ganz am Rand einer 2 Euro Münze getroffen.

habe nix dazwischen geputzt und halte das nach 25 Schuss putzen für ein Gerücht.

das schöne daran ist von 50 auf 100m brauchst das ZF nicht einmal umstellen und die Trefferquote ist fast gleich.

bei meiner frührigen 22er musst ich 17 Klicks machen oder die kugel war am unteren rand.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn die .17 HMR von der Munition her günstiger wäre und die selbe Auswahl an Patronen hätte wie die .22er,wäre sie eine echte Alternative zur 22er.

Da dies aber in beiden oben genannten Argumenten nicht der Fall ist fällt die .17 HMR in Punkto Spassballern schon mal Flach.

Ein Jäger der Raubzeug und Ungeziefer Jagen soll/muss wird über die .17HMR etwas anderst denken.Für diese Fälle ist die .17 HMR ja gemacht worden,und da spielt sie auch ihre Muskeln aus.

Präzise ist sie auf jeden Fall,aber wie schon erwähnt nicht lange, weil sie dann Intensive Reinigung nach 15-25 Schuss benötigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn die .17 HMR von der Munition her günstiger wäre und die selbe Auswahl an Patronen hätte wie die .22er,wäre sie eine echte Alternative zur 22er.

Da dies aber in beiden oben genannten Argumenten nicht der Fall ist fällt die .17 HMR in Punkto Spassballern schon mal Flach.

Ein Jäger der Raubzeug und Ungeziefer Jagen soll/muss wird über die .17HMR etwas anderst denken.Für diese Fälle ist die .17 HMR ja gemacht worden,und da spielt sie auch ihre Muskeln aus.

Präzise ist sie auf jeden Fall,aber wie schon erwähnt nicht lange, weil sie dann Intensive Reinigung nach 15-25 Schuss benötigt.

.....wie kommt du auf das, die Amis haben fast alle so ein Gewehr zu Hause oder im Truck, dort ist es sehr beliebt und die Bericht kaum oder gar nicht einer, daß es so Putzintensiv ist.

Die Ballern wie die wilden damit und das mit sehr-sehr guten Trefferquoten, sogar bis 150m.

Ich denke es kommt auch auf die Munition an.

Das sie etwas teurer als die 22 ist, stört mich nicht da ich nicht so häufig schiessen gehe, mehr als 800-900 Schuss mit diesem Gewehr im Jahr, geben wir zu zweit nicht ab.

Ich denke jedoch Du bist ein Perfektionist, darum würdest du nach 25 Schuss schom putzen.

Dann denke ich das du Recht hast, obwohl mir Putzen nach 25 Schuss schon sehr früh vorkommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
....Ich denke jedoch Du bist ein Perfektionist, darum würdest du nach 25 Schuss schom putzen.

Dann denke ich das du Recht hast, obwohl mir Putzen nach 25 Schuss schon sehr früh vorkommt.

....mit sicherheit nicht was das putzen von waffen anbelangt, die dinger hab ich zum schiesen da und nit zum stundenlang mit wattestäbchen in ecken rumfummel putzen ;)

es gibt nette seiten die sich mit der .17hmr beschäftigen und eben auf solchen wird die empfehlung ausgesprochen spätestens nach 50 schuss gründlich zu reinigen.

soll jeder selber handhaben wie er meint, ich stell jetzt mein kk m4 ungeputzt nach 200 schuss in den schrank, schießt übrigens auch noch nach gut 400 schuss ohne grundreinigung tadellos :00000733:

Share this post


Link to post
Share on other sites
....mit sicherheit nicht was das putzen von waffen anbelangt, die dinger hab ich zum schiesen da und nit zum stundenlang mit wattestäbchen in ecken rumfummel putzen ;)

es gibt nette seiten die sich mit der .17hmr beschäftigen und eben auf solchen wird die empfehlung ausgesprochen spätestens nach 50 schuss gründlich zu reinigen.

soll jeder selber handhaben wie er meint, ich stell jetzt mein kk m4 ungeputzt nach 200 schuss in den schrank, schießt übrigens auch noch nach gut 400 schuss ohne grundreinigung tadellos :00000733:

ich kenne diese Seiten, einige zumindest, kann dem aber nicht zustimmen oder bestätigen.

wie gesagt hab gestern Mittwoch ca 130 Schuss abgegeben und keinerlei dieser Dinge feststellen müssen, nicht einmal als es geregnet hat (dazwischen)

Das Gesch. hat zwischen 50 und 100m kaum einen Abfall (2klicks). meine 22er hatte 17.

mir taugts voll

Edited by aus8

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Aus8

Es will dir keiner den Spass an der .17 HMR absprechen.Nur das man den Lauf ziemlich oft von den Geschossrückständen reinigen muss ist Fakt,wenn man Präzision will.

Wenn man Spassballern will wird das eher egal sein.

Wenn ich die Munitionsverfügbarkeit und die Preise von den Amis hätte,hätte ich auch so ein .17 HMR Ding.

Da verstelle ich aber lieber anstatt 2 Klicks 17 Klicks mit einer 22er an der Optik,kann aber ohne das ich über horrende Munitionskosten nachdenken muss 200 oder 300 Schuss pro Standbesuch rausblasen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Aus8

Es will dir keiner den Spass an der .17 HMR absprechen.Nur das man den Lauf ziemlich oft von den Geschossrückständen reinigen muss ist Fakt,wenn man Präzision will.

Wenn man Spassballern will wird das eher egal sein.

Wenn ich die Munitionsverfügbarkeit und die Preise von den Amis hätte,hätte ich auch so ein .17 HMR Ding.

Da verstelle ich aber lieber anstatt 2 Klicks 17 Klicks mit einer 22er an der Optik,kann aber ohne das ich über horrende Munitionskosten nachdenken muss 200 oder 300 Schuss pro Standbesuch rausblasen.

hast auch recht, ist ein Argument.

wie gesagt 1000-1100 Schuss im Jahr mit diesem Gewehr im Jahr bei uns, da spielt es keine Rolle das 250 Schuss so um die 60 Euro kosten.

mfg aus 8

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy!

Da hat Immortal vollkommen recht,habe nähmlich eine Savage mit kunststoffschaft und Dicken lauf.

Sie hat in gegenzug zu anderen "Kleinkaliber" gewehren eine absolut gerade schußbahn,aber eben nur auf 75 bis 100m danach ist sie weg.

Wenn sie seitenwind bekommt ist sie auch weg,und wenn sie nur auf ein Paar Blätter an einem Ast streift ist es auch das gewesen mit Präzision.

Aber so wie ich,ich schiese windgeschütz auf 100m, da hat sie eine Präzision von 2cm auf 100m!!

Sogar der Büchsenmacher in ferlach wo ich sie gekauft habe,hat gestaunt!

Da er normalerweiße nur sauteure Jägergewehre verkauft\einschiest,und dann komme ich und bestelle eine 17hmr (er fragt~ was is denn das??)

Der Knall ist etwas "heller\greller") als der einer 22ziger,hat aber was,klingt nicht wie kleinkaliber!

Ich habe sie aus 2 gründen verkauft... 1.. die muni war bei uns nur alle heiligen zeiten zu bekommen,und 2. die war mit ZF so genau eingeschoßen das mir mit der zeit es langweilig wurde damit zu schiesen,so gut hat das teil getroffen!! :00000733:

Mehr kann ich dazu nicht sagen.... :bb1:

PS: immortal~ warte immer noch auf die H&N von Grauwolf für die 8x50ger matrize... :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hy!

Da hat Immortal vollkommen recht,habe nähmlich eine Savage mit kunststoffschaft und Dicken lauf.

Sie hat in gegenzug zu anderen "Kleinkaliber" gewehren eine absolut gerade schußbahn,aber eben nur auf 75 bis 100m danach ist sie weg.

Wenn sie seitenwind bekommt ist sie auch weg,und wenn sie nur auf ein Paar Blätter an einem Ast streift ist es auch das gewesen mit Präzision.

Aber so wie ich,ich schiese windgeschütz auf 100m, da hat sie eine Präzision von 2cm auf 100m!!

Sogar der Büchsenmacher in ferlach wo ich sie gekauft habe,hat gestaunt!

Da er normalerweiße nur sauteure Jägergewehre verkauft\einschiest,und dann komme ich und bestelle eine 17hmr (er fragt~ was is denn das??)

Der Knall ist etwas "heller\greller") als der einer 22ziger,hat aber was,klingt nicht wie kleinkaliber!

Ich habe sie aus 2 gründen verkauft... 1.. die muni war bei uns nur alle heiligen zeiten zu bekommen,und 2. die war mit ZF so genau eingeschoßen das mir mit der zeit es langweilig wurde damit zu schiesen,so gut hat das teil getroffen!! :00000733:

Mehr kann ich dazu nicht sagen.... :bb1:

PS: immortal~ warte immer noch auf die H&N von Grauwolf für die 8x50ger matrize... :rolleyes:

ja war gestern ballern, auf 100m treff ich ein 1 Euro Stück bei 10 Schuss 7x und die anderen sind innerhalb 2 Cm streukreis oder am Rand der Münze.

........egal welche Munition, Federal hohlsp., Hornady V-Max, oder cci-TNT. Auf 200m bin ich noch immer mit nur 5 cliks am ZF innerhalb eines Bierblattes.

....auch noch nach 140 Schuss ohne dazwischen puzen.

also mit taugts voll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
also mit taugts voll.

Womit die wichtigste Voraussetzung schon erfüllt ist... :eclipsee_gold_cup:

Mensch, mir tuts grad richtig leid dass ich die .17er Stainless Savage damals stehenlassen hab (Ist viel besser bzw. schicker verarbeitet als die .22er Savages die ich als recht "plump" empfunden habe, bei der .22er hab ich die CZ vorgezogen) Mich haben auch die Munipreise abgeschreckt, bzw. die Büchse hätte auch 700€ mit ZF gekostet. Mal schaun ob die noch dort steht und ob das Konto in nächster Zeit mal "Ja!" sagt.... :lol: (Hab mir grad die Tage wieder was nettes gegönnt, deshalb Ebbe... ne ich verrat noch nicht was es geworden ist ^_^ )

lg

Edited by maaaddin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Womit die wichtigste Voraussetzung schon erfüllt ist... :eclipsee_gold_cup:

Mensch, mir tuts grad richtig leid dass ich die .17er Stainless Savage damals stehenlassen hab (Ist viel besser bzw. schicker verarbeitet als die .22er Savages die ich als recht "plump" empfunden habe, bei der .22er hab ich die CZ vorgezogen) Mich haben auch die Munipreise abgeschreckt, bzw. die Büchse hätte auch 700€ mit ZF gekostet. Mal schaun ob die noch dort steht und ob das Konto in nächster Zeit mal "Ja!" sagt.... :lol: (Hab mir grad die Tage wieder was nettes gegönnt, deshalb Ebbe... ne ich verrat noch nicht was es geworden ist ^_^ )

lg

ich auch gegönnt, diesmal in 22lr

post-34705-1252671360_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schönes Teil!

darf man nach dem Preis dafür in Österreich fragen? (gerna uch per PN)

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sehr schönes Teil!

darf man nach dem Preis dafür in Österreich fragen? (gerna uch per PN)

lg

Die savage Camo so um die 400-430 Euro herum, genau weiss ich es noch nicht.

die andere ein wenig teurer 470-490 Euro

Share this post


Link to post
Share on other sites
ja wie gesagt wir gehen nur hobbymässig alle 3 Wochen mal schiessen, vielleicht noch 1 oder 2 mal im Jahr einen kleiner Bewerb dazu im Westernschiessen mit der Marlin 30-30

Werden sehen was noch daraus wird.

Die Savage war echt nicht Teuer und hat mir saugut gefallen. das sie nicht die edelste Klasse ist wusste ich. Das Leupold-Zielfernrohr das montiert ist kostet bald mehr als das Gewehr.

ABER WUNDERSCHÖN ist Sie.......ich trau mich das gar nicht laut sagen, das war der Hauptgrund warum ich sie mir gekauft habe.

Das Kaliber hat mich auch irgendwie fasziniert, wenn ich das so sagen darf.

Die Savage 17 HMR benützt meist meine Frau, wobei ich selbst sehr gerne mit ihr schiesse. Auf 100m bringt sie auch ganz gute Leistung.

wie schon gesagt uns macht das ganze echt Freude

Das ist sie

Share this post


Link to post
Share on other sites
ja wie gesagt wir gehen nur hobbymässig alle 3 Wochen mal schiessen, vielleicht noch 1 oder 2 mal im Jahr einen kleiner Bewerb dazu im Westernschiessen mit der Marlin 30-30

Werden sehen was noch daraus wird.

Die Savage war echt nicht Teuer und hat mir saugut gefallen. das sie nicht die edelste Klasse ist wusste ich. Das Leupold-Zielfernrohr das montiert ist kostet bald mehr als das Gewehr.

ABER WUNDERSCHÖN ist Sie.......ich trau mich das gar nicht laut sagen, das war der Hauptgrund warum ich sie mir gekauft habe.

Das Kaliber hat mich auch irgendwie fasziniert, wenn ich das so sagen darf.

Die Savage 17 HMR benützt meist meine Frau, wobei ich selbst sehr gerne mit ihr schiesse. Auf 100m bringt sie auch ganz gute Leistung.

wie schon gesagt uns macht das ganze echt Freude

Das ist sie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hat hier jemand Erfahrungen mit 17 HMR ??

würde mich über einige Berichte echt freuen

Ich besitze diesen http://www.gunblast.com/TaurusTracker17.htm Das Teil macht Laune. So laut wie ne 9 mm Pistole inklusive kleinem Mündungsfeuerchen. :D Grosser Nachteil ist halt das reinigen. So nach etwa 50 Schuss geht vor lauer Schmodder die Trommel nur noch mit vermehrten Kraftaufwand zu. Trotzdem der Revolver macht Spass zum Schiessen und ist eine willkommene Abwechslung zu meinem vorhandenen KK-Revolver in 22 lr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich besitze seit 2007eine Sako Quad im Kaliber .22 und .17 HMR in Kaliber .22 verwende ich CCI Stinger weil ich bei Verwendung von anderen .22 HV zuviel am Glas herum schrauben muß (ich habe leider noch nicht das original Glas wo man 4 Kaliber speichern kann so das man bei Kaliberwechsel nur die Farbmakierung des Glases auf das jeweilige Kaliber einstellen muß) mit den .17 HMR macht das schießen auf 100m richtig Spaß weil das Patrönchen recht präzise ist. Mit der Sako habe ich auch noch kein Problem gehabt.

Wolfgang :bb1:

post-32220-1318455935_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.