Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
wahrsager

Armatix vs. ZDF Landgericht Hamburg

Empfohlene Beiträge

Vor wenigen Minuten ging die Sitzung vor der Pressekammer des LG Hamburg zuende.

Ich habe mir nicht nehmen lassen, dem Ereignis beizuwohnen (natürlich frisch rasiert und im hanseatischen Zweireiher).

Zunächst: Das Urteil gibt's wohl am Dienstag. Das Ergebnis scheint offen, ich bin aber zuversichtlich.

Es gab eine Livevorführung, dabei gelang es zwar nicht, den Gummiring herauszupopeln, aber der Lauf war bereits mit einem Trustlock gesperrt, als er von den Armatix-Leuten ausgepackt wurde. Ein Anwalt des ZDF hat vor dem Versuch darauf hingewiesen, dass man nicht nachprüfen könne, ob der Einbau ganz normal nach der Bedienungsanleitung erfolgt sei. Scheinbar war der Gummiring extrem weit hineingedrückt, weiter als bei den Testexemplaren, die Plößl bisher vor sich hatte.

Als der Sachverständige Plößl in Richtung Armatix fragte, ob man das Trustlock jetzt überhaupt noch rausbekäme, also mit dem entsprechenden Entsperrgerät, kam von Armatix die Antwort (sinngemäß): Das muss man nicht wieder rauskriegen!

Die Anwälte des ZDF fahren wohl die Strategie, dass es hier nicht um irgendwelche Trustlocks geht, sondern lediglich, ob der gefilmte Test genau so stattgefunden hat.

Ach ja, kleines Schmankerl:

Es gab einmal kurz Gelächter im Saal, nachdem ein Armatix-Vertreter protestierend ausrief, das gewaltsame Entfernen des Gummirings sei keine ordnungsmäße Behandlung des Trustlocks. :heuldoch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darf ich Dich zitieren und den Beitrag ins W&H Forum stellen?

Was war denn dann mit der Livevorführung?

Gelang es das Trustlock aus dem von Armatix präparierten Lauf rauszubekommen?

Armatix hätte, wie ich finde, das Trustlock auch im gerichtssaal montieren müssen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es gab eine Livevorführung, dabei gelang es zwar nicht, den Gummiring herauszupopeln, aber der Lauf war bereits mit einem Trustlock gesperrt, als er von den Armatix-Leuten ausgepackt wurde.

Was bitte ist denn das für ein Gericht,das soetwas zulässt?

Was für ein Schmierentheater.

Es gab einmal kurz Gelächter im Saal, nachdem ein Armatix-Vertreter protestierend ausrief, das gewaltsame Entfernen des Gummirings sei keine ordnungsmäße Behandlung des Trustlocks. :heuldoch:

Lass mich raten: Dietl? :peinlich:

Gruß André

bearbeitet von Andrè1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Darf ich Dich zitieren und den Beitrag ins W&H Forum stellen?

klar :)

Was war denn dann mit der Livevorführung?

Gelang es das Trustlock aus dem von Armatix präparierten Lauf rauszubekommen?

Siehe oben. Der Gummiring ging nicht raus, weiter ging es dann nicht.

Das ganze passierte nur im Rahmen der Aussage des Sachverständigen, die Armatixer haben ihm das Ding rübergereicht.

Vorher wurde lang und breit diskutiert, ob man einen richtigen Test aufbaut, darauf hat sich das ZDF aber nicht eingelassen, da es in dem Verfahren um die Berichterstattung über ein bestimmtes Ereignis (einen Stichprobentest) geht und nicht um die Frage, ob ein anderes Trustlock in einem Hamburger Gerichtssaal geknackt werden kann.

Armatix hätte, wie ich finde, das Trustlock auch im gerichtssaal montieren müssen...

Ich denke, das ist auch ein Aspekt, den die Richter nicht übersehen können.

Allerdings weiss man bei der Pressekammer nie...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nein!

A. hätte das sicherungssystem erst im gerichtssaal einführen und nach, evtl. misslungenem, entfernversuch des sachverständigen wieder entfernen müssen. immer alles schön nach gebrauchsanweisung! aber das war von A. woh lnicht so gewollt, das lässt darauf schließen (zumindest für mich!) dass A. ganz genau um die schwächen des systems weiß!

... zumal die beiden äußerungen der A.-mitarbeiter ja bände sprechen ...

gruß alzi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
................................ aber der Lauf war bereits mit einem Trustlock gesperrt, als er von den Armatix-Leuten ausgepackt wurde. ..........

Wahrscheinlich wurde die Laufsicherung mit dem Lauf verschweißt :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was bitte ist denn das für ein Gericht,das soetwas zulässt?

Was für ein Schmierentheater.

Nicht so vorschnell urteilen. Das Gericht schien keineswegs voreingenommen und hat beide Seiten mehrfach ermahnt (Armatix allerdings öfters als das ZDF).

Die Frage ist auch nicht, ob das Gericht das zulässt sondern ob es das als relevant ansieht, und da habe ich meine Zweifel. Aber wir werden sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

André, es geht nicht darum, ob das Gericht es zuläßt. Es konnte wohl nicht anders, da es vor vollendete Tatsachen gestellt wurde. Aber die Urteilsbegründung wird entsprechend aussehen!

Die Frage ist auch, inwieweit der Gummiring einer chemischen oder thermischen Behandlung standhält. Das müßte alles komplett durchgeprüft werden. Entscheidend ist aber tatsächlich das, was die ZDF-Anwälte anstreben. Nur darum geht es!

Alles andere ist von Sachverständigen zu prüfen. Ich denke, es wird auch einen Armatix-Test 4.0 geben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(sinngemäß)

Plößl: Können Sie es denn wieder entfernen?

jmd. von Armatix: Nein, unsere Systeme sind so gebaut, dass man sie nach einem Manipulationsversuch nicht mehr rauskriegt.

Plößl: Aber ich hab nur mit ner Nadel ein Stückchen Gummi rausgekratzt.

jmd. von Armatix: Sie haben dran manipuliert und jetzt bekommt man es nicht mehr heraus! Wir verkaufen SICHERHEIT...

Richterin (unterbricht): Hier geht es nicht darum, Ihre Produkte zu bewerben!

bearbeitet von wahrsager

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm, das liest sich für mich als Niederlage!

Meiner Meinung nach hätte nur nach einer ordnungsmäßigen Montage im Gerichtssaal versucht werden dürfen die Kindersicherung (jaja nix Dxxdo) zu entfernen..! So hat das Ganze einen sehr bitteren Beigeschmack.

Viele Grüße

Olli

bearbeitet von Leusel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hmmm, das liest sich für mich als Niederlage!

Meiner Meinung nach hätte nur nach einer ordnungsmäßigen Montage im Gerichtssaal versucht werden dürfen den Kindersicherung zu entfernen..!

Nein, denn darum geht es bei der Klage nicht, und da haben die ZDF-Vertreter wirklich recht!

Wartet doch bitte bis Dienstag, Ihr ewigen Schwarzseher!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie :peinlich: ist dass den?

Im gerichtlichen Verfahren ein in der eigenen Werkstatt präpariertes Trustlock vorlegen und das Gericht vor vollendete Tatsachen setzen, gehts noch?

Na dann bin ich aber sehr gespannt auf das Urteil!

Worum ging es eigentlich, wieder eine "einstweilige Untersagungsverfügung"? :00000733:

PS:

Schade das im deutschen Gericht keine Filmaufnahmen zugelassen sind!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist es doch wirklich immer dasselbe.

Muß man denn immer anfangen ein "Bescheißerle" zu werden,

wenn man anscheinend unbrauchbaren Müll verkauft und andere darauf aufmerksam machen?

Das mit dem Gummiring scheint ja wohl m.E. ganz klar eine

"ich steh mit dem Rücken zur Wand, sag es aber keinem" Aktion.

Ziemlich lächerlicher und erbärmlicher Haufen (aufgrund Anwaltshonorar sag ich jetzt natürlich nicht wenn ich meine...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

>Plößl: Aber ich hab nur mit ner Nadel ein Stückchen Gummi rausgekratzt.

>jmd. von Armatix: Sie haben dran manipuliert und jetzt bekommt man es nicht mehr heraus! Wir verkaufen SICHERHEIT...

Wieso, es IST doch nach 20 Sekunden herausgefallen?!

Und das Quicklock, was ja dann für die normalen Waffenbesitzer ("Transportsicherung") vorgesehen wäre, nach 7 Sekunden.

Verteidigt A.....x nur das Trustlock und nicht ihr Quicklock? Das würde ja heißen... ich mags gar nicht aussprechen... :chrisgrinst:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast 33689
>Plößl: Aber ich hab nur mit ner Nadel ein Stückchen Gummi rausgekratzt.

>jmd. von Armatix: Sie haben dran manipuliert und jetzt bekommt man es nicht mehr heraus! Wir verkaufen SICHERHEIT...

Wieso, es IST doch nach 20 Sekunden herausgefallen?!

Und das Quicklock, was ja dann für die normalen Waffenbesitzer ("Transportsicherung") vorgesehen wäre, nach 7 Sekunden.

Verteidigt A.....x nur das Trustlock und nicht ihr Quicklock? Das würde ja heißen... ich mags gar nicht aussprechen... :chrisgrinst:

Quicklock ist nich nicht rechtsrelevant, da noch nicht von der PTB freigegeben.

Was Plößl gesagt hat, hat eher für Armatix einen netten Imageverlust zur Folge.

Plößl: Aber ich hab nur mit ner Nadel ein Stückchen Gummi rausgekratzt.

jmd. von Armatix: Sie haben dran manipuliert und jetzt bekommt man es nicht mehr heraus! Wir verkaufen SICHERHEIT...

Das zeigt auf, dass keine sonderliche Produktmanipulation erforderlich war. Eine simple Nadel und der Gummiering ist draußen.

Ob nun die Armatix das Teil vorher in deren Werkstatt eingesetzt wurde und die daran manipuliert haben, oder nicht spielt erstmal keine Rolle.

Die Antwort von Armatix ist reiner Bullshit.

Das Trustlock System basiert darauf, dass das Sperrelement mit einem Bedienteil wieder entfernt werden kann.

Der Unetrschied zwischen Trust- und Quicklock liegt darin, dass bei Trustlock eine hälfte oder die ganze PIN beim Armatix zertifizierten Händler, bzw bei der Armatix selber in der Trustlock Kundendatenbank liegt. Das Bedienteil beklommt der Waffenerbe, bzw. Trustlockkunde auch nicht.

Wird die Waffe also irgend wann mal verkauft, an einen Erwerbsberechtigten, muß das Teil sehr wohl wieder zu entfernen sein.

Denn genau darauf basiert das System.

Man stelle sich einfach mal vor, genau das passiert bei eine mit Quicklock gesicherten Waffe.

Aus irgendeinem Grund verkantet sich das Sperrelement oder der Gummiering verrutscht oder wird porös und das Sperrelement ist nicht mehr zu entfernen, ohne die Waffe zu beschädigen.

Wer kommt dann für die Kosten auf?

Genauso, was ist wenn die zum einen die Armatix, aus welchen Gründen auch immer mal Pleite geht und nicht mehr existiert oder der zertifizierte Händler nicht mehr da ist, weil Rente, Pleite oder was auch immer.

Was passiert dann mit den Trustlockkunden und wie derden die Geräte, außer mit einem Schwingschleifer, wieder zu entfernen sein?

Wichtig ist, dass die Armatix Leute vor Gericht eher ein wenig das Gesichth verloren haben.

Was mich interessiert ist, was für politische Auswirkung es hätte, wenn die bei Gericht verlieren. Also wie die Armatix verteidigenden Politiker darauf reagieren werden.

bearbeitet von 33689

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

1.

Es gab eine Livevorführung, dabei gelang es zwar nicht, den Gummiring herauszupopeln, aber der Lauf war bereits mit einem Trustlock gesperrt, als er von den Armatix-Leuten ausgepackt wurde. Ein Anwalt des ZDF hat vor dem Versuch darauf hingewiesen, dass man nicht nachprüfen könne, ob der Einbau ganz normal nach der Bedienungsanleitung erfolgt sei. Scheinbar war der Gummiring extrem weit hineingedrückt, weiter als bei den Testexemplaren, die Plößl bisher vor sich hatte.

2.

Als der Sachverständige Plößl in Richtung Armatix fragte, ob man das Trustlock jetzt überhaupt noch rausbekäme, also mit dem entsprechenden Entsperrgerät, kam von Armatix die Antwort (sinngemäß): Das muss man nicht wieder rauskriegen!

...

zu 1.

Interessierte sich das Gericht unter diesen Umständen überhaupt für eine Live-Rekonstruktion des Frontal21-Tests?

Warum eigentlich nur Trustlock, beim Frontal21-Test war doch auch Quicklock durchgefallen?

zu 2.

Diese Armatix-Erklärung ist ja ein Indiz dafür, das das vorgelegte Muster eine Armatix-Sonderbehandlung hinter sich hatte. Andernfalls wäre es doch nicht nur unschädlich sondern sogar positiv für Armatix gewesen, wenn man mit der Bedieneinheit dem Gericht für Rekonstuktion den Ausbau und Einbau entsprechend der Bedienungsanleitung vorgeführt hätte?

Deinen Gerichtsreport zufolge belastet das ZDF-Gerichtverfahren Armatix noch stärker als die Visierberichte 3/2008 und 3/2009 sowie der Frontal21-Bericht!

Ober- :peinlich:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...Diese Armatix-Erklärung ist ja ein Indiz dafür, das das vorgelegte Muster eine Armatix-Sonderbehandlung hinter sich hatte. Andernfalls wäre es doch nicht nur unschädlich sondern sogar positiv für Armatix gewesen, wenn man mit der Bedieneinheit dem Gericht für Rekonstuktion den Ausbau und Einbau entsprechend der Bedienungsanleitung vorgeführt hätte?

Deinen Gerichtsreport zufolge belastet das ZDF-Gerichtverfahren Armatix noch stärker als die Visierberichte 3/2008 und 3/2009 sowie der Frontal21-Bericht!

Ober- :peinlich:

Damit hast Du absolut Recht!

Ausserdems gibt aus das zu Denken: "Es gab einmal kurz Gelächter im Saal, nachdem ein Armatix-Vertreter protestierend ausrief, das gewaltsame Entfernen des Gummirings sei keine ordnungsmäße Behandlung des Trustlock"!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Anwälte des ZDF fahren wohl die Strategie, dass es hier nicht um irgendwelche Trustlocks geht, sondern lediglich, ob der gefilmte Test genau so stattgefunden hat.

Da davon auszugehen ist, das dies so stattgefunden hat, werden die Herren von "A" wohl Ihren Prozess verlieren :00000733: , das geschilderte Prozedere spricht

Bände

Die Rechtsabteilung und der Justitiar vom ZDF sind nicht gerade auf den Kopf gefallen, die führen öfters Prozesse, das wird "A" noch merken...

btw. Wieso Hamburg??

bearbeitet von Mike57

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mir jemand sagen wann genau und in welchem Saal am Dienstag die Verhandlung sein soll? Im Web kann ich leider nichts dazu finden und ein Seite vom LG Hamburg scheint nicht mehr zu geben. Interessant wäre es für mich sich das ganze mit anzusehen.

@Wahrsager: Weißt genau ob es sich am Dienstag nur um die Urteilsverkündung geht oder soll es noch einen Test geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

btw. Wieso Hamburg??

Weil gerade das LG HH für seine ...öhm wie drück ich mich jetzt richtig aus?... bemerkenswerten Urteile im Medienrecht bekannt ist....

Als Speerspitze dieser Rechtssprechung sei hier Richter Andreas Buske genannt, nach ihm wurde auch der Buskeismus benannt, welcher inzwischen ein Synonym für die teilweise "interessanten" Urteile im Presserecht ist...

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weil gerade das LG HH für seine ...öhm wie drück ich mich jetzt richtig aus?... bemerkenswerten Urteile im Medienrecht bekannt ist....

gruß

Danke für die Info, war mir so nicht bekannt, bin jetzt doppelt gespannt wie das ausgeht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Rechtsabteilung und der Justitiar vom ZDF sind nicht gerade auf den Kopf gefallen, die führen öfters Prozesse, das wird "A" noch merken...

btw. Wieso Hamburg??

Der Richter meinte zum ZDF-Justitiar "Sie waren schon mal hier" und der antwortete "Früher wegen Kienzle und Hauser fast wöchentlich".

@gruselwusel:

Bin mir sicher, dass Dienstag nur noch die Urteilsverkündung kommt.

@alle:

Die Äusserungen gebe ich hier sinngemäß aus dem Gedächtnis wieder. Im Gerichtssaal waren ja keine Aufnahmen erlaubt und ich hatte auch nix zum schreiben dabei. Also bitte nicht so sehr an den Formulierungen aufhängen. Auch ein Wahrsager kann sich mal irren (doch, wirklich!).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Rechtsabteilung und der Justitiar vom ZDF sind nicht gerade auf den Kopf gefallen, die führen öfters Prozesse, das wird "A" noch merken...

Das sehe ich genauso, diese Art von Rechtsstreit ist denen ihr täglich Brot. Das ZDF hat mit sicherheit den längeren Atem und

die werden auch mit einer Firma aus den Bayrischen Bergen fertig.

Schnuffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.