Jump to content
IGNORED

DSU - Statement


Jager

Recommended Posts

Was sagt man den dazu?

Fast perfekt.

Allerdings zeigt folgender Satz, daß die sogenannte "Geheimdiplomatie" immer noch einen zu hohen Stellenwert hat:

"Öffentliche Diskussionen wecken keine Sympathien für den Schießsport, zumal wenn sie mit wenig Sachverstand und emotional geführt werden."

Der "wenige Sachverstand" dürfte eher auf der Gegenseite der Fall sein.

Was die Öffentlichkeit angeht:

Ohne den ganzen Lärm den wir veranstaltet haben,

wären die "Geheimdiplomaten" wohl eher mit kahlem Kopf und Büßerhemden aus den Besprechungen gekommen.

Die Rute unter dem Bauch und froh nicht vom Sheriff aus der Stadt gejagt worden zu sein.

Funktionäre: Was glaubt ihr wohl warum ihr überhaupt angehört werdet ?

Weil es uns gibt, die Basis, und wir sind viele !

Godspeed,

Pickett

Link to comment
Share on other sites

Funktionäre: Was glaubt ihr wohl warum ihr überhaupt angehört werdet ?

Weil es uns gibt, die Basis, und wir sind viele !

Godspeed,

Pickett

Wie wahr und wenn ich gerade, in einem anderen Fred gelesen habe, wie zur Mäßigung und doch mehr ruhigen Gangart gemahnt wird, dann kommt mir der kalte Kaffee hoch.

Es gibt Zitate, die gelten immer z.B.: Ich bin ein Berliner.

Und hier gilt absolut: Wir sind das Volk !

Link to comment
Share on other sites

Wie wahr und wenn ich gerade, in einem anderen Fred gelesen habe, wie zur Mäßigung und doch mehr ruhigen Gangart gemahnt wird, dann kommt mir der kalte Kaffee hoch.

Es gibt Zitate, die gelten immer z.B.: Ich bin ein Berliner.

Und hier gilt absolut: Wir sind das Volk ! :icon14:

gabs da nicht die Karikatur mit Dr.Kohl..

auf seinem Schild stand: "Quatsch: ICH bin das Volk!!!" :icon13:

..................k.............. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Die Stellungnahme von Hr. Thieme geht in die richtige Richtung, ist aber leider zahnlos. Pickett hat schon gute Kritik dazu geäußert, was mir noch fehlt ist die unverhohlene Androhung der Verfassungsbeschwerde, so wie es die bayerischen Jäger getan haben. Aushöhlung des Art 13 Abs 1 GG :traurig_16:

Ferner die Geheimdiplomtie bringt m.E. nichts mehr in diesem Land, sondern wir müssen auf die Pauke hauen. Insbesondere dahingehend, dass sich (Wahn-) Sicherheitspolitiker nicht auf der Verschärfung des WaffG und dem Verbot der Killerspiele bis zum nächsten Amoklauf nach dem Motto ausruhen: "Wir haben etwas getan!" in Wirklichkeit ist es nur Augenwischerei, weil man auf die Symthome ein Heftpflaster geklebt hat, das Übel aber in keinster Weise bekämpft hat.

Dazu müssen sich Innen-, Familien-, Bildungs- und Wirtschaftspolitiker mal endlich an einen Tisch hinsetzen eine Agenda erarbeiten und diese entsprechend umsetzen. Damit das geschieht, müssen alle unsere Verbandsspitzen auch in der Öffentlichkeit den Druck auf die Politiker in unserem Land deutlich erhöhen und ausüben, dass diese Wahnsinnstaten - seit Erfurt insgesamt vier - weitgehend unterbleiben. Dies muss sehr rasch geschehen bevor uns spätestens der übernächste Amoklauf die Waffen buchstäblich aus den Händen schlägt.

Deshalb raus aus der Geheimdiplomatie und in die Öffentlichkeit hinein, auch wenn es den meisten Redakteuren nicht passt.

Link to comment
Share on other sites

was mir noch fehlt ist die unverhohlene Androhung der Verfassungsbeschwerde, so wie es die bayerischen Jäger getan haben.

1. Nicht jede zahnlose Ankündigung ist eine Drohug.

2. Die Stellungnahme des BJV hat mir in der Tat gefallen; vor allem in Kontrast zu der dreist verlogenen Kriecherei des DJV.

3. Die DSU war der EINZIGE deutsche Schießsportverband, der gegen das WaffG-2003 Verfassungsbeschwerde erhoben hatte.

Noch Fragen, Kienzle?

Carcano

Link to comment
Share on other sites

Ich bin nicht Mitglied in diesem Verband.

Ich ehe es aber als den einzigen gangbaren Weg, daß die Verbandsspitzen den Politikern unsere Meinung mitteilen, bzw. eine sachliche Argumentation führen, gerade zu den Ursachen von Amokläufen, beziehen und ausdrücken.

Ich wünsche mir, daß weitere Schießsportverbände sich derart äußern und ein Statement abgeben!

Link to comment
Share on other sites

3. Die DSU war der EINZIGE deutsche Schießsportverband, der gegen das WaffG-2003 Verfassungsbeschwerde erhoben hatte.

Noch Fragen, Kienzle?

Carcano

"Nein Hauser", das wusste ich so nicht. Asche über mein Haupt.

Es wäre doch ganz toll, wenn Hr. Thieme mit Prof. Vocke Kontakt aufnimmt. Vielleicht lässt sich daraus eine Allianz schmieden. Insbesondere für das danach!

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.