Jump to content
IGNORED

Bürgerinitiative


speedjunky

Recommended Posts

I. Der Deutsche Bundestag stellt fest:

Alle Menschen sind gleich an Würde und Rechten, unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Nationalität, Alter, sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität, von religiöser und politischer Überzeugung, von Behinderung, Gesundheit und Leistungskraft, von Erfolg oder Misserfolg und vom Urteil anderer. Wir achten jeden Menschen als einmalige und unverfügbare Person in allen Lebensphasen.

Quelle:“ Deutscher Bundestag Drucksache 16/3283 16. Wahlperiode 08. 11. 2006“

Sind wir auch damit gemeint, Herr Wiefelspütz?

Liebe Kameraden,

lange habe ich mir, meist passiv, die Beiträge angesehen.

Es wird viel geredet und zum grossteil sind gute Vorschläge da. Warum ist es nicht möglich eine Bürgerinitiative zu gründen, um eine Petition beim Bundesstag einzureichen? Wir haben WO, FvLW, BDS, BDMP und andere. Im Internet kann man den Erfolg wesentlich kleinerer Gruppen finden.

Wir sind Bürger, (auch Sportschützen oder Jäger, aber in erster Linie Bürger!).

In den einzelnen Foren wir auf ALLES hingewiesen, was die angestrebte Gesetzesänderung mehr als „sinnfrei“ erscheinen lässt. Es sind wissenschaftliche Artikel darunter, Statistiken und Untersuchungen, deren Inhalt nicht angezweifelt werden kann. So etwas kann mit einer Petition an den Bundestag nicht vom Tisch gewischt werden, auch nicht von einem Herrn Wiefelspütz! Es muss sachlich diskutiert werden und diese Fakten könnten nur mit handfesten Argumenten (die es nicht gibt) widerlegt werden.

In dieser Petition sollten z.B. folgende Aspekte eingebracht werden:

-Zusammenhang Waffenbesitz – Straftaten

-Wirtschaftliche Aspekte, z.B. Demontage eines Wirtschaftszweiges

-Soziale Aspekte – Jugendarbeit, mehr Aufmerksamkeit gegenüber anderen Gesetzen (Fahrerlaubnis weg, Waffen weg o.ä.)

-Schutzfunktion für eine Demokratie (ja, auch dies könnte rein)

-Illegale Waffen bekämpfen (diese sind nur verboten, werden aber nicht wirklich bekämpft)

-Alternativen für mehr Sicherheit (nicht A.....x!!!, aber Aufklärung, Vereinfachung der Gesetze damit jeder diese versteht und befolgen kann, Abbau der Bürokratie für mehr Kapazität zur Kontrolle von illegalen Waffen)

.....

.....

Es gib viele Mitglieder hier, die brillante Artikel und Ideen haben.

Es könnten auch Fragen zum bestehenden WaffG eingebracht werden: Warum Begrenzung von Munition auf 40mm Hülsenlänge, warum sind bestimmte Messer nicht erlaubt, Zusammenhang Erbwaffen und Kriminalität ...

Findet sich jemand der eine Bürgerinitiative mit diesem Hintergrund ins Leben rufen kann? Ich kenne einige aus dem Forum, die redegewandter sind als ich. Für die Betreuung könnten ev. die Verbände, FvLW oder FWR zuständig sein.

Ein paar Beispiele (gegoogeld innerhalb von 10 Min):

http://www.bi-bahntrasse.de/

http://gentechnik-im-wendland.blogspot.com...ersprechen.html

http://www.risiko-elektrosmog.de/Politik/D...nd/Petition.htm

http://www.katrin-kunert.com/initiativen%FCbersicht06.html

Gruss

SJ

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.