Jump to content
IGNORED

! EU - WAFFENRICHTLINIE 2009 !


Guest

Recommended Posts

Hallo an alle WO-ler !

Nachdem wir das WaffG 2008 praktisch verschlafen haben, ist jetzt genug Zeit sich der kommenden EU - Richtlinie entgegen zu stemmen !

Ich würde folgendes vorschlagen:

1. Sammeln von Infromationen

Weicher Politiker macht was bzw. ist mit der Richtlinie befasst ?

Was sind die Inhalte ?

An wen wenden wir uns um am ehesten um etwas zu erreichen ?

2. Sammeln von Vorschlägen

Wir stimmen uns ab wie wir vorgehen.

3. Gemeinsame Durchführung der Aktionen

Gezielt, gut vorbereitet, an die richtigen Adressen mit möglichst großer Beteiligung um einen größmöglichen Erfolg zu erzielen.

Ich möchte hiermit die Stufe 1. einläuten:

Bitte bringt alles an Fakten zum Thema was Ihr wisst oder finden könnt.

Namen, Adressen, Themen, Entwürfe.

Es gibt Viele zu packen - also tun wir´s Ihnen an!

:icon14:

Link to comment
Share on other sites

Na geht doch... :gutidee:

Punkt 4

Und wie kann man eine internationale/EU weite Aktion koordinieren! Ist das überhaupt möglich? Welche Ansprechpartner/Organisationen gibt es in den betroffenen Ländern?

aus dem ursprünglichen Thread:

Was generell fehlt, es sind eigenen Positionen zum Waffenbesitz und daraus resultierende Forderungen an die Politik.

Leider nirgends zu finden.

auch eine Idee, Vorlage basteln und Ansprüche definieren.

Link to comment
Share on other sites

Wäre mal schön wen du mal erklären würdest was da so vor sich geht, bzw mal einen Link zu der Richtlinie setzt! ich zumindest habe davon noch nichts gelesen/gehört. Aber das mag wohl auch daran liegen das ich eine allg. Allergie gegen Sachen habe wo EU drin ist und drauf steht! ;)

Aber gerne:

guggst Du hier

http://www.europaeische-legalwaffen-foeder...7&Itemid=44

Link to comment
Share on other sites

Na geht doch... :gutidee:

Punkt 4

Und wie kann man eine internationale/EU weite Aktion koordinieren! Ist das überhaupt möglich? Welche Ansprechpartner/Organisationen gibt es in den betroffenen Ländern?

aus dem ursprünglichen Thread:

auch eine Idee, Vorlage basteln und Ansprüche definieren.

Vergiss das erst mal.

Schauen wir mal was wir hier im Forum bewegen können.

Den neunten und zehnten Schritt können wir machen wenn wir´s bis zum achten geschafft haben.

Link to comment
Share on other sites

An alle Besserwisser und Bedenkenträger !

Bitte geht so lange draußen spielen.

Ich bitte um positive Beiträge im Interesse von uns allen hier.

Die Gegner sollten eigentlich auf der anderen Seite stehen und nicht in unseren Reihen.

(Nein sticky, ich mein jetzt nicht Dich - sondern die Immergleichen Kaputtredner, von denen es hier leider viel zu viele gibt)

Link to comment
Share on other sites

(Nein sticky, ich mein jetzt nicht Dich - sondern die Immergleichen Kaputtredner, von denen es hier leider viel zu viele gibt)

das beruhigt mich ungemein - auch wenn ich mich nicht angesprochen gefühlt habe..

Und wie kann man eine internationale/EU weite Aktion koordinieren! Ist das überhaupt möglich? Welche Ansprechpartner/Organisationen gibt es in den betroffenen Ländern?

Vergiss das erst mal.

Ich weiß nicht, eine EU Richtlinie nimmt allein auf Deutschland keine Rücksicht, ich finde, es sollte von Anfang an versucht werden, die anderen Länder mit ins Boot zu ziehen...

Andernfalls stehen wir nachher vielleicht ziemlich alleine da..und nur gemeinsamer Widerstand in allen möglicherweise benachteiligten Ländern bringt eine große Lobby zusammen....

Zweiter Punkt....wenn wir hier jetzt wieder alleine rumbasteln und die anderen Länder schlafen, initiieren wir den Widerstand in diesen Ländern vielleicht zu spät...

wieder mal nur :D so als Denkanstoß....

Link to comment
Share on other sites

zu 1.

Hintergrundinfo:

Was ist eine EU - Richtlinie ?

Eine EU - Richtlinie ist eine Gesetzesvorgabe an alle Mitgliedsstaaten.

Diese Richtlinie wird in Brüssel gemeinschaftlich ersonnen.

Steht der Wortlaut fest, wird die Richtlinie verabschiedet und es wird eine Umsetzungsfrist für alle Mitglieder vorgegeben.

Zum Ablauf dieser Frist müssen alle EU - Staaten diese Richtlinie in nationales Recht (als Gesetz oder Verordnung) übernommen haben.

Ab diesem Stichtag ist diese Richtlinie in allen Mitgliedsstaaten Gesetz.

Eine Richtlinie nennt immer Mindestvorgaben, d.h.

sie stellt das Minimum des künftigen Gesetzes / Verordnung dar.

Ihre Vorgaben dürfen nie unterschritten werden, höchstens darf jeder Staat selber entscheiden ob er in seinem Gesetz noch höhere Vorgaben erstellt !

Was in EU - Land als Richtlinie steht, kann nie mehr unterschritten - höchstens noch überboten werden.

Lasst uns versuchen dieses Minimum so gering wie möglich zu halten !

Link to comment
Share on other sites

Lieber Sticky,

lass uns bitte klein anfangen und wenn wir hier aufgestellt sind uns an andere wenden.

Wenn wir jetzt schon zu breit streuen ist es sehr wahrscheinlich, dass wir uns verzetteln und dann gar nichts draus wird.

So bald wir uns darüber einig sind wie wir vorgehen wollen wenden wir uns an andere, sonst diskutieren wir uns zu Tode und tun nichts !

Link to comment
Share on other sites

ich würde eher auf Recht tippen....oder LIBE - Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres

Tippen ist ja ganz nett, aber wir müssen es sicher wissen.

Weiß es irgend jemand von Euch ?

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

bei der Novelle zum WaffG wurden wir viel zu spät aktiv!

Zu dem Zeitpunkt als wir hier in die Puschen kamen - kurz vor Torschluss - waren die Debatten und die Meinungsbildung in den Fraktionen schon abgeschlossen.

Inhaltlich war nichts mehr zu ändern und wie die Fraktionen entscheiden würden stand auch schon fest.

Genauso sehr wie ich mich über die Aktivität einiger Weniger hier gefreut habe, so zwecklos hat sich dies letztlich erwiesen - weil wir zu spät dran waren !

Ich sehe jetzt die Gefahr, dass wir jetzt denselben Fehler zum zweiten Mal machen.

Das darf nicht sein !

Jetzt sind wir noch früh genug dran um durch unsere Stimmen, die gehört werden, bereits im Vorfeld die Meinung der (wählenden) Bürger publik zu machen.

Wacht endlich aus dieser Lethargie auf.

"Was die in Brüssel machen betrifft mich eh nicht und das ist ja noch so lange hin."

Das ist falsch !!!!!!

Mehrere Wochen vor Verabschiedung dieser Richtlinie wird nix mehr geändert, außer vielleicht das ein oder andere Satzzeichen.

Die Meinungsbildung und die Inhalte werden viel früher (bereits jetzt) betrieben und gesammelt. Das ist daran zu erkennen, dass bereits jetzt die Aussage im Raum steht das man sich weitest gehend an das deutsche WaffG halten will !

Aber genau das darf nicht passieren !!!!!!!

Warum nicht ?

Leute, wenn Europa jetzt 1 : 1 unser WaffG übernehmen würde, dann wird die nächste Novelle in Deutschland nie wieder eine Erleichterung - sondern kann dann nur noch Verschärfungen beinhalten !!! Ist Euch das klar ?

Die EU - Richtlinie ist ein Mindeststandard als Gesetzesvorlage für alle Mitglieder.

Der einzelne Mitgliedsstaat muss die Richtlinie als Mindestforderung in nationales Recht umwandeln und darf von ihr nur nach oben - also mehr verlangend als in der Richtlinie - abweichen !!!

Wisst ihr was das für uns und alle Anderen Waffenliebhaber in der EU bedeutet ????

Mit dieser Richtlinie ist erstmals - bisher gab es das noch nicht - das Waffenrecht in Europa einheitlich geregelt.

Diese Richtlinie ist somit die Basis im Waffenrecht für alle Mitgliedsstaaten und das solange die EU besteht.

Änderungen, wenn überhaupt, sind dann nicht mehr nur in Deutschland, sondern in ganz Europa durchzusetzen !!!!

Das hieße, das die Mehrheit der Politiker aller Länder einen Konsens finden müssten damit eine Änderung stattfindet !

Wird das deutsche Waffenrecht auf Europa übertragen, dann ist das der Super - GAU !

Wie oder wann soll es dann für uns je wieder zu Erleichterungen kommen ?????

Ade Luftgewehr und -pistole unter 12 Jahren.

Ade Erwerbsregelung oberhalb von 2/6.

Auf Nimmerwiedersehen Führen von Waffen in unverschlossenen Behältnissen.

Die Liste könnt Ihr selbst weiterführen.

Es wird unmöglich für uns sein durch Aktionen im kleinen Rahmen und auf nationaler Ebene irgend etwas am Waffenrecht zu unseren Gunsten zu ändern.

Die Wege werden länger, der Widerstand etwas bewegen zu können wird größer und die Probleme auch die Waffenliebhaber in anderen Ländern zu bewegen (und zwar alle in dieselbe Richtung!) werden immens.

Das Waffenrecht wird jetzt im Moment europaweit - erstmalig und einmalig - "harmonisiert"!

Wenn wir jetzt nichts tun, haben wir auf Jahrzehnte hinaus verloren !

Ich appeliere an Euch mir hierbei zu helfen - ansonsten werden wir diese Chance nie wieder bekommen.

Grüße,

jayman

Link to comment
Share on other sites

Es ist richtig, das die EU (sieht man ja an der 0,08 Joule) Grenze die Politik in Deutschland zunehmend bestimmt. Gibt es eigentlich eine EU weite Vertretung der Schützen? Oder zumindest im deutschsprachigen Raum?

Link to comment
Share on other sites

Wir haben in der EU eine ganze Menge Staaten, die ein deutlich liberaleres Waffenrecht haben, als wir in Deutschland. Wenn also etwas positives in dieser Richtung auf der EU Ebene zu machen ist, dann müsste die Initiative ganz klar von diesen Mitgliedsstaaten und deren Lobbyorganisationen ausgehen - was auch am einfachsten wäre.

Wir können hier von .de aus nichtmal annähernd das Fordern, was in vielen unserer Nachbarstaaten immer noch erlaubt und völlig normal ist!

Man muss sich im klaren sein, dass zu einer gemeinsamen EU Richtlinie und die Angleichung an das deutsche Waffenrecht auch die Stimmen dieser Länder nötig sind. Da ist also in erster Linie die Arbeit in diesen Mitgliedsstaaten zu unterstützen, die nach einer solchen Angleichung deutlich schlechter dastehen würden. Wir müssen uns also Freunde und Partner in diesen Ländern suchen, denen wir das deutsche WaffenUNrecht als abschreckendes Beispiel aufzeigen können.

Link to comment
Share on other sites

Ein besonders interessantes Argument dürfte dabei sein, dass seit der Waffenrechtsverschärfung von 2002 die Gewaltkriminalität in Deutschland um 38% gestiegen ist. Das haben wird sogar amtlich, weil diese Zahl sogar bei der Expertenanhörung vom 13.02.08 im Bundestag als Begründung für das Messerverbot genannt wurde!

Diese Zahlen müssen wir in anderen EU Mitgliedsstaaten so verbreiten, dass es die Spatzen vom Wiener Opernball pfeiffen können.

Link to comment
Share on other sites

Man muss sich im klaren sein, dass zu einer gemeinsamen EU Richtlinie und die Angleichung an das deutsche Waffenrecht auch die Stimmen dieser Länder nötig sind. Da ist also in erster Linie die Arbeit in diesen Mitgliedsstaaten zu unterstützen, die nach einer solchen Angleichung deutlich schlechter dastehen würden. Wir müssen uns also Freunde und Partner in diesen Ländern suchen, denen wir das deutsche WaffenUNrecht als abschreckendes Beispiel aufzeigen können.

Sorry JD,

aber genau da geht der Zug hin.

Lies mal auf der Seite der ELF. Es ist geplant, die EU - Richtlinie weitestgehend an das deutsche Waffenrecht anzulehnen.

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß nicht, eine EU Richtlinie nimmt allein auf Deutschland keine Rücksicht, ich finde, es sollte von Anfang an versucht werden, die anderen Länder mit ins Boot zu ziehen...

Andernfalls stehen wir nachher vielleicht ziemlich alleine da..und nur gemeinsamer Widerstand in allen möglicherweise benachteiligten Ländern bringt eine große Lobby zusammen....

Zweiter Punkt....wenn wir hier jetzt wieder alleine rumbasteln und die anderen Länder schlafen, initiieren wir den Widerstand in diesen Ländern vielleicht zu spät...

Ich finde, Sticky hat damit völlig Recht. Ich halte sehr viel von diesem Herrn aus Österreich, Herrn Dr. Georg Zakrajsek. Auf seiner Internetseite http://www.querschuesse.at/ zerrt er so manche Leiche aus dem Keller.

Der Mann ist Klasse, ein sehr kluger Querdenker. Seinen Ratschlag sollten wir mit einfliessen lassen.

Gruß

Karlheinz

Link to comment
Share on other sites

Ich finde, Sticky hat damit völlig Recht. Ich halte sehr viel von diesem Herrn aus Österreich, Herrn Dr. Georg Zakrajsek. Auf seiner Internetseite http://www.querschuesse.at/ zerrt er so manche Leiche aus dem Keller.

Der Mann ist Klasse, ein sehr kluger Querdenker. Seinen Ratschlag sollten wir mit einfliessen lassen.

Gruß

Karlheinz

Sticky hat recht.

Meine Idee war nur, dass wir uns hier - im Forum - erst einmal positionieren, bevor wir an Dritte herantreten.

Die Querschüsse in allen Ehren - dürfte in Europa einzigartig sein - aber wir müssen hier in ganz anderen Dimensionen denken.

Sind es eigenltich jetzt offiziell noch 16 oder schon 25 Mitgliedsstaaten ?

Whatever. Letztlich müssen wir möglichst an alle ran.

@mungal

Ein Vorschlag ist noch keine Richtlinie, sondern der erste Schritt auf dem Weg zu ihr (Konsens das eine entsprechende Richtlinie sinnvoll ist bzw. gemacht werden soll).

Momentan laufen die Beratungen um die Inhalte dieser Richtlinie zu sammeln und zu diskutieren.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.