Jump to content
IGNORED

Waffenbörse Sechshelden


Ansiti

Recommended Posts

Am 01.03.08 war ich auf der Waffenbörse in Sechshelden wo ich so durch die Gänge schlenderte als mich ein Herr in

Schwarz fragte ob ich eine WBK hätte. Ich antwortete darauf mit NEIN nur ein Schein für Schwarzpulver. Daraufhin wurde ich von dem Schwarzen Herrn belehrt das ich in diesen Bereich nicht hinein könnte. Ich fragte warum, worauf dieser mir erklärte das hier nur Zutritt mit WBK erlaubt sei. Ich drehte mich also rum und wollte gehen als ein Türke auch in diesen Bereich wollte der daraufhin auch belehrt wurde ......aber.....mit der Frage ob er einen Türkischen Pass hätte.....dann wäre der Zutritt erlaubt weil dieses Gesetz nur für Deutsche Staatsbüger gelte !!!! In diesem Moment fiel mir alles aus dem Gesicht. Ich sagte daraufhin zu dem Mann in Schwarz, SO KANN MAN AUCH RASSENHASS SCHÜREN UND ICH GEHE MAL DAVON AUS DAS DER AUCH NOCH EINE WAFFE OHNE WBK BEKOMMT.

Damit war für mich die Messe gestorben Ich frage mich langsam wo lebe ich hier !

Link to comment
Share on other sites

[...]Türkischen Pass hätte.....dann wäre der Zutritt erlaubt weil dieses Gesetz nur für Deutsche Staatsbüger gelte !!!! [...]

Der Hintergrund der (Ausnahme-) Regelung ist der, dass man mit der Regel nur WBK-Inhaber zuzulassen sämtliche ausländischen (im Sinne von aus dem Ausland zur Messe kommend) Messebesucher aussperren würde, da diese i.d.R. keine deutschen Erlaubnisse haben können. Daher gibt es die Ausnahme für ausländische Staatsbürger. Insofern erübrigt sich auch Dein Hinweis, dass diese eine Waffe ohne WBK erwerben könnten - möglicherweise ohne WBK aber dann mit den entsprechenden Exportpapieren. Auch Händler auf deutschen Messen müssen ein Waffenhandelsbuch führen.

Der Sinn nicht WBK-Inhaber "auszusperren" erschließt sich mir auch nicht - aber die Schuld ist eher bei der für die Genehmigung der Messe zuständigen Behörde zu suchen, als beim Messeveranstalter.

Link to comment
Share on other sites

Oh Mann! Armes Deutschlanf! Wo führt das nur hin?

Ich (WBK-Besitzer) war schon ein paar Jahre nicht mehr auf dieser Börse, da durch diesen WBK-Unfug kaum noch Händler mit feuerbereiten Waffen Stände haben und dafür lohnt sich der Anreiseweg von 100km für mich nicht. Das ist ja der absolute Gipfel, dass ein erwachsener Deutscher ohne WBK, auf einer Börse nicht mal die Erlaubnis bekommt, sich scharfe Waffen anzuschauen. Zum Glück darf man noch in die WTS in Koblenz ohne WBK und Volljährigkeit. Aber das für Ausländer, die sich beim Waffenkauf doch wohl auch vorrübergehend an das deutsche WaffG halten müssen, auch noch Ausnahmen gemacht werden ist wirklich unlogisch und diskriminierent. Aber warum sollte sich den ein Mitbewohner mit auswärtiger Abstammung auf einer überreglementierten Börse eine Waffe besorgen, wenn er es doch viel einfacher haben kann???

Mit nachdenklichem Gruß

Jens

PS: Ein Freund (WBK-Besitzer) von mir hat es in Haiger miterlebt, wie eine junge Mutter (auch WBK-Besitzerin) nicht mit dem Kinderwagen in den abgegrenzten Bereich durfte, da ihr Säugling die Unverschämheit besass, seine WBK nicht mitzubringen und zudem noch minderjährig war.......

Link to comment
Share on other sites

Richtig, Götterbote, wo soll das nur hinführen?

Der TE kann "daß" oder "dass" nicht von "das" unterscheiden, ein Komma zur Einleitung eines Nebensatzes ist ihm vollkommen fremd, statt "nur einen Schein" schreibt er "nur ein Schein", aus einer indirekten Rede macht er einen Irrealis und so geht es munter weiter.

Selbst kein Deutsch können, aber eine Waffenbörse nur für Deutsche fordern!

Sowas ist Ober- :peinlich:

Heinrich

Link to comment
Share on other sites

Der Sinn nicht WBK-Inhaber "auszusperren" erschließt sich mir auch nicht - aber die Schuld ist eher bei der für die Genehmigung der Messe zuständigen Behörde zu suchen, als beim Messeveranstalter.

Richtig! Die Begründung liegt darin, dass die Behörde meint, das Menschen ohne WBK geistig weniger gefestigt wären, als Menschen mit WBK. Wenn ein "Deutscher" ohne WBK eine scharfe Waffe sieht, so werden sofort seine niedrigen kriminellen Instinkte geweckt und er will sofort ein Gewaltverbrechen begehen.

Ja was meinst Du denn, warum Minderjährige nicht auf Waffenbörsen dürfen? Weil der Anblick von reellen Waffen die steinzeitlichen Instinkte in einem ungefestigtem Geist stärker prägt als Computerballerspiele.

Solch Geistesfürze denken sich unsere Behörden aus!

Ich kann mich noch an die Zeit erinnern als die Waffenbörse Dortmund abgeschafft und gefragt wurde, warum die Messe "Jagd und Hund" dennoch in Dortmund dennoch bleiben durfte. Die Behörde begründete ihre Entscheidung damit, dass Jäger von besserem Charakter als Sportschützen und Sammlern seien und deshalb ihnen alleine der vernünftige Umgang mit der Waffe zuzutrauen sei. Außerdem sei der Charakter eines Jägers so gefestigt, dass dieser jeden unvernünftigen Instinkt unterdrücken kann......usw.

Wenn ich bei uns so einige Jäger sehe, dann frage ich mich, von wem doch mehr Gefahr ausgeht.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich bei uns so einige Jäger sehe, dann frage ich mich, von wem doch mehr Gefahr ausgeht.

Und da war er wieder, der Neid der Waffenbesitzer untereinander, der noch zuverlässiger gegen uns wirkt als jedes Waffengesetz...

Link to comment
Share on other sites

Aber warum sollte sich den ein Mitbewohner mit auswärtiger Abstammung auf einer überreglementierten Börse eine Waffe besorgen, wenn er es doch viel einfacher haben kann???

... und auch der allgegenwärtige WO-Beißreflex meldet sich wieder... natürlich geht ein Ausländer nur auf eine Waffenbörse, um sich ein Schießeisen zu "besorgen" (und damit sicherlich gleich erstmal die nächste Gruppe Schulkinder zu überfallen und ihnen das Frühstücksgeld abzunehmen). Gehts noch?

Kein Wunder, daß Waffenbesitzer inzwischen langsam als rechts verschrieen sind. Ist dir schon mal der Gedanke durch den Kopf gegangen, daß der Typ mit dem türkischen Paß vielleicht auch einfach aus denselben Motiven dort war wie der Threadersteller?

Link to comment
Share on other sites

Und da war er wieder, der Neid der Waffenbesitzer untereinander, der noch zuverlässiger gegen uns wirkt als jedes Waffengesetz...

Ich wollte mit meiner Aussage nur darstellen, das es auch in der Jägerei schwarze Schafe (wie in jedem anderen Hobby auch) gibt, die das in sie von der oben genannten Behörde gesetzte Vertrauen missbrauchen und dadurch die von den Behörden vertretene Verallgemeinerung: "Jäger haben unter den legalen Waffenbesitzern den besseren Charakter" ad absurdum führen. Mit Neid unter Waffenbesitzern hat in diesem Falle nichts zu tun.

Das aber auch der Neid der Waffenbesitzer untereinander noch zuverlässiger gegen uns (legale Waffenbesitzer) wirkt als jedes Waffengesetz, ist im allgemeinen Bekannt und ich stimme Dir da voll und ganz zu.

Ich habe einen Onkel, der Jäger (und ein schwarzes Schaf) ist und meint, dass ich nicht für jede sportliche Schiessdiziplin, die ich schiesse, eine eigene Waffe brauche, da er ja auch nicht für jede Tierart, die er erlegt, eine eigene Waffe besitzt. Und im allgemeinen stünden Jägern von eh her mehr Waffen als den Sportschützen zu. Zu diesem geistigen Dünnschiss brauch mal wohl nichts mehr zu sagen oder?

Gruß

Jens

Link to comment
Share on other sites

Der Ausländer hätte eben auch Amerikaner oder Schweizer sein können.

Befremdlich finde ich es allerdings schon, daß als Zutrittsvoraussetzung für eine Verkaufs-Ausstellung die WBK verlangt wird. Sollte das tatsächlich durch die genehmigende Behörde zur Auflage gemacht worden sein, kommt das ja schon einer willkürlichen Unterbindung der Veranstaltung nahe.

Wenn es wiederum durch den Veranstalter oder das Security-Personal in Unkenntnis durchgesetzt wurde, ist es für die dann ziemlich peinlich. Lässt sich aber jetzt nicht nachvollziehen.

Ziemlicher Quatsch, eine Erlaubnis für Erwerb und Besitz für das Gucken zu verlangen.

Aber ich muss mich da anschließen: lass uns mal froh sein für jeden, der nicht behördlich gegängelt wird. Ist doch toll, wenn Ausländern eine Extrawurst gebraten wird, fördert die Exportwirtschaft. Ich will doch in einem fremden Land auch zuvorkommend behandelt werden. Neid ist eine solch negative Emotion, die Genugtuung möchte ich unseren Gegnern nicht gönnen, uns mit kleinen Schikanen so herunterzuziehen.

Link to comment
Share on other sites

... und auch der allgegenwärtige WO-Beißreflex meldet sich wieder... natürlich geht ein Ausländer nur auf eine Waffenbörse, um sich ein Schießeisen zu "besorgen" (und damit sicherlich gleich erstmal die nächste Gruppe Schulkinder zu überfallen und ihnen das Frühstücksgeld abzunehmen). Gehts noch?

Kein Wunder, daß Waffenbesitzer inzwischen langsam als rechts verschrieen sind. Ist dir schon mal der Gedanke durch den Kopf gegangen, daß der Typ mit dem türkischen Paß vielleicht auch einfach aus denselben Motiven dort war wie der Threadersteller?

Es tut mir sehr leid, dass Du meine Aussage so verstanden hast, wie Du es gerade formuliert hast. Ich wollte diese Aussage eigentlich sarkastisch rüberkommen lassen. Das nicht alle Ausländer und deutsche Bürger mit ausländischer Abstammung kriminell sind weiss ich auch und ich will mich auch nicht irgendwelchen Hetzparolen in dieser Richtung anschliessen.

Ich verspreche Dir, dass ich in Zukunft mehr darauf achten werde, das meine Aussagen nicht mehr so missverständlich sind.

Gruß

Jens

Link to comment
Share on other sites

Dann fahrt halt einfach net mehr hin. Ganz einfach. Wenn die Leute wegbleiben wird sich ein Veranstalter schon Gedanken machen. Jedenfalls bezahl ich keine 6-7 Euro um mir diesen überteuerten Schrott anzugucken. Das einzige wofür es sich gelohnt hätte, wäre Sportarms gewesen. Die waren aber diesmal auch nicht da.

Gruß

Marcel

Link to comment
Share on other sites

Dann fahrt halt einfach net mehr hin. Ganz einfach. Wenn die Leute wegbleiben wird sich ein Veranstalter schon Gedanken machen.

Gruß

Marcel

Wie wäre es, Marcel, wenn Du Dir erst mal Gedanken machst ?

Und nochmal: DER VERANSTALTER KANN NICHTS AN DEN AUFLAGEN DER BEHÖRDE ÄNDERN !!

Als Veranstalter denkt man sich doch keine Schikanen aus, um Kunden zu vergraulen...

jaeger7-de

Link to comment
Share on other sites

...als Veranstalter denkt man sich doch keine Schikanen aus, um Kunden zu vergraulen...

Hallo,

aber als Kunde habe ich auch das Recht, mir so etwas nicht mehr anzutun!

Jahrelang bin ich mit Freunden nach Haiger gefahren und habe einiges an DM dort gelassen, aber als zum ersten Mal nur ein mit Folie abgehängter Gang mit scharfen Waffen da war, waren Vielfalt und Auswahl dahin. Die Händler hinter der Folie hatten (nur meine Meinung) Ihre Preise verdoppelt, Konkurrenz von Anderen, die nur ein, zwei Waffen verkaufen wollten, aber sonst z. B. mit Büchern handeln, gab es ja nicht mehr.

Schade für die Händler, für den Veranstalter, aber am meisten für mich, nun kaufe ich woanders.

Gruß Rolf

Link to comment
Share on other sites

Kein Wunder, daß Waffenbesitzer inzwischen langsam als rechts verschrieen sind. Ist dir schon mal der Gedanke durch den Kopf gegangen, daß der Typ mit dem türkischen Paß vielleicht auch einfach aus denselben Motiven dort war wie der Threadersteller?

Mir ist schon klar das der Mann mit dem türkischen Paß aus denselben Motiven dort war wie ich. Ich habe ja auch nichts dagegen einzuwenden.Es geht hier nur ums Prinzip !

Link to comment
Share on other sites

Richtig, Götterbote, wo soll das nur hinführen?

Der TE kann "daß" oder "dass" nicht von "das" unterscheiden, ein Komma zur Einleitung eines Nebensatzes ist ihm vollkommen fremd, statt "nur einen Schein" schreibt er "nur ein Schein", aus einer indirekten Rede macht er einen Irrealis und so geht es munter weiter.

Selbst kein Deutsch können, aber eine Waffenbörse nur für Deutsche fordern!

Sowas ist Ober- :peinlich:

Heinrich

Oberlehrer Heletz hat gesprochen, setzen!

Auf solche Beiträge kann man getrost verzichten, sowas ist mehr als :peinlich: !

Link to comment
Share on other sites

:peinlich:

Viel mehr fällt mir zu solchen Verhältnissen in Deutschland 2008 nicht mehr ein!!! Eine Sache schon: NOCH ist das hier Deutschland und da gelten deutsche Gesetze und zwar für ALLE die hier sind! Also entweder alle WBK oder keiner. Ansonsten hab ich im Studium wohl was verpasst.

Ach ja und das Rumgenöle an Grammatik oder Sprachstil, wenn man nichts zum eigentlichen Thema konstruktiv beitragen will, halte ich auch um es vorsichtig auszudrücken für schwach, da könnte man wohl eher auf den Umgangston einiger Herren hier negativ abstellen...

Link to comment
Share on other sites

Viel mehr fällt mir zu solchen Verhältnissen in Deutschland 2008 nicht mehr ein!!! Eine Sache schon: NOCH ist das hier Deutschland und da gelten deutsche Gesetze und zwar für ALLE die hier sind! Also entweder alle WBK oder keiner. Ansonsten hab ich im Studium wohl was verpasst.

Das würde bedeuten, das Messebesucher aus dem Ausland generell keinen Zutritt mehr haben könnten. Das macht die Sache auch nicht besser. Nebenbei sei angemerkt, dass wir vor nicht allzu langer Zeit eine Debatte darüber hatten, ob Waffenbörsen ganz zu verbieten seien, und nur über die Besonderheit "Zutritt zu WBK-pflichtigen Artikeln nur mit WBK" versucht wurde überhaupt Messegenehmigungen zu erhalten.

Link to comment
Share on other sites

N´abend,

die Auflage, WBK-Bereich, in Haiger ist m.M. besser als der"Krampf"in Kassel.

Die Börse wird sich aber zu einer"Militaria-Veranstalltung"entwickeln.

Der Hauptgrund für diese Entwicklung ist der "Sonntagszankapfel".

Von zwei, in D-Land bekannten Händlern weiss ich, das"diesesmal"das letzte Mal, bzw. Jahr war/ist.

Gruß

Opa686derinhaiger10000oereineisenumgetauschthat

Link to comment
Share on other sites

Leute, wenn euch sowas passiert, nehmt doch mal eine bisschen Geld zur Hand, geht zu einem Anwalt und lasst euch beraten, wie das ganze mit dem AGG vereinbar ist.

Und wenns Erfolgsaussicht hat, dann verklagt den Veranstalter halt mal.

Wenn das klappt, hat sich dieser Bullshit bald erledigt.

Wenn es nicht klappt...waehlt besser.

Link to comment
Share on other sites

Leute, wenn euch sowas passiert, nehmt doch mal eine bisschen Geld zur Hand, geht zu einem Anwalt und lasst euch beraten, wie das ganze mit dem AGG vereinbar ist.

Und wenns Erfolgsaussicht hat, dann verklagt den Veranstalter halt mal.

Wenn das klappt, hat sich dieser Bullshit bald erledigt.

Die Börse hat sich dann erledigt, klar !

Link to comment
Share on other sites

..und ich dacht bisher das in italien schon alle banane sind....

was wär bloss passiert wenn ich als italiener mit "deutscher" wbk aufgekreuzt wäre?

MADONNA!! ich stell mir das grad vor...ausländer rabatt :kauf 4 ,bezahl 3 !!! :00000733:

Richtig! Die Begründung liegt darin, dass die Behörde meint, das Menschen ohne WBK geistig weniger gefestigt wären, als Menschen mit WBK. Wenn ein "Deutscher" ohne WBK eine scharfe Waffe sieht, so werden sofort seine niedrigen kriminellen Instinkte geweckt und er will sofort ein Gewaltverbrechen begehen.

klasse formuliert

was dagegen wenn ich mir das ne zeitlang als sig reinpacke?

mfg

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.