Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

klaus-gr

Was ist bei LEP alles umgebaut?

Recommended Posts

Hallo,

ich habe eventuell vor mir einige LEP-Pistolen zum Sammeln zuzulegen. Was genau ist bei den LEP´s alles umgebaut?

Der Lauf ist wahrscheinlich auf 4,5 oder 5,5 mm reduziert, das Patronenlager wird für die Aufnahme der Druckluftpatronen vergrössert worden sein???

Werden am Griffstück und am Schlitten auch Änderungen vorgenommen?

Mir ist es es wichtig die Waffe möglichst am Original zu halten, Dekos sind hier ja total "aufgeschlitzt und zugeschweisst" (für mich nicht sammelwürdig).

Kennt jemand gute und günstige Bezugsquellen für LEP-Waffen.

Vielen Dank für Eure Hilfe. :):):)

Grüße Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

Bezugsquellen, egun bietet sich durchaus an.

Ansonsten:

- Schlitten / Verschluß + Griffstück + Lauf so abgeändert, dass diese Teile auf scharfe Waffen nicht passen.

meist durch anschweißen von Stahlteilen als Stege die dann mit ausgefrästen Nuten korrespondieren.

- beim Lauf fehlen oft die Verriegelungswarzen komplett.

Allerdings hatte ich mal eine CZ75 , konvertiert von CDS , da war noch eine Verriegelungswarze vorhanden.

- LEP-Lauf eingeschweißt, waffenrechtlich bedenklich sind "Angebote" bei denen der LEP-Lauf nur eingeklebt ist, da mit haushaltsüblichen Mitteln durch lösen der Klebeverbindung zuleicht rückbaubar in einen scharfen Lauf

Meine Meinung zusammengefasst :

es gibt viel Schrott am Markt aber auch gelegentlich gute Stücke.

Nicht kaufen ohne in Augenscheinnahme.

Hinweis auf Umbaumöglichkeit entfernt. - TM

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also es gibt verschiedene Änderungen.

Manchmal ist der Stoßboden nur angetrichtert, manchmal ist der komplette Schlagbolzen ausgetauscht worden und durch einen größeren ausgetauscht worden. Am Grissftück ist meisstens ein Bolzen oder Schweisspunkt, wenn die Waffe verriegelt. Bei Masseverschlüssen mit starrem Lauf ist der Lauf mit einem verschweissten Stahlstift fixiert.

Bei Schwenkriegelverschlüssen ist die Laufwurzel, wo der Steuerstift des Riegels drinsteckt, aufgeschnitten.

Die meissten verreigelnden Waffen haben einen Riegelkamm weggefräst und im Verschluss eine Ausfräsung verschweisst.

In den Läufen werden meist die Innenwände ausgebohrt und dann ein Futterlauf eingeklebt oder wie gerade schon geschrieben, eingeschweisst.

Bei einigen Waffen wird auch (z.B. bei der PPK) die Laufhalterung bei Masseverschlüssen von vorn soweit angeschnitten, daß er nur noch von einem schmalen Steg gehalten wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei CDS (ganz unten auf der verlinkten Seite) gibts eine Beschreibung, wie die das machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da bekommt man ja Tränen in den Augen welch schöne Waffen da verhunzt werden. :s76:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die schnellen und vor allem sehr aufschlussreichen Antworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

- LEP-Lauf eingeschweißt, waffenrechtlich bedenklich sind "Angebote" bei denen der LEP-Lauf nur eingeklebt ist, da mit haushaltsüblichen Mitteln durch lösen der Klebeverbindung zuleicht rückbaubar in einen scharfen Lauf

...

Hinweis auf Umbaumöglichkeit entfernt. - TM

da die LEP-laeufe oft 'nur' aus alu sind (sie haben ja auch so viel druck auszuhalten...), ist schweissen hier manchmal ein bisschen tricky.

prinzipiell ok sind auch solche modelle, bei denen der originallauf auf- bezw. ausgebohrt ist, und dann ein LEP-futterlauf eingeklebt ist; selbst wenn man die verklebung loest, kann man mit dem 'rest' des originallaufes nix mehr boeses anfangen.

die muendung des LEP-laufes ist dann meist im originallauf um 1-2cm zurueckversetzt (so dass an der muendung 1-2cm originallauf 'verbleiben'.

aber insgesamt hat man hier schon sehenswerte teile zu gesicht bekommen... :17::00000733: B)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bedenklich wird das ganze aber, wenn jemand dann z.B. einen Lothar Walther KK-Einstecklauf montiert.

Diese waren früher frei ab 18 jahren zu kaufen, und werden oftmals aus Altbestand verkauft, ohne Vorlage

einer WBK mit enspr. eingetragener waffe. Dan hier die Zündung mittels Zündadapter von zentral auf Rand umgelenkt wird, stört es auch nicht, wenn die Schlabo-Bohrung vergrößert wurde. Ich finde die LEP`s fordern Bastler geradezu auf. Hier ein Stiftchen, da ein Stiftchen, wenn einer mit nem Dremel umgehen kan, ist sowas kein problem.

Ich finde da sollten die Änderungsvorschriften einheitlich sein, und enspr. Firmen, die solche Umbauten vornhemen auch behördlich kontrolliert werden.

Svenni

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest oberst_kalt

Wie wäre es, einfach in einen Schützenverein einzutreten, ein bisschen dabei zu sein, was sinnvolles zu lernen und das Teilchen ganz legal zu kaufen ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zumindest sind die LEP-Waffen eine bessere Möglichkeit Waffen zu Sammeln gegenüber zerstörten Dekowaffen.

Sicher auch als Nachweis zum Sammlungsaufbau einer kulturhistorisch bedeutsamen Sammlung nicht ganz ungeeignet, auch wenn es wehtut eine schöne 08 z.Bsp. zur LEP-Waffe zu "zerstören".

Auch ist hier ein Rückbau legal durch einen Büchsenmacher möglich (zumindest bei der 08, da nur die Kammer geändert wird, im Gegensatz zur 1911er oder ähnl. Systemen, da hier das Schlagbolzenloch vergrössert wird).

Nicht schlecht das es der Gesetzgeber erlaubt Interessenten solche Sammlerwaffen zu erwerben.

An Diskussionen um mögliche illegale Umbauten will ich mich hier nicht beteiligen.

Was der Mensch gebaut oder abgeändert hat kann der Mensch auch wieder rückgängig machen.

Legal lebts sich einfacher und sorgenfrei!

Bei gut gemachten LEP ist zumindest äusserlich nichts sichtbar, da bei vielen der eingeklebte Lauf zurückversetzt ist.

Für diejenigen die keine Rote Ihr Eigen nennen sicher eine gute Möglichkeit Waffen zu sammeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Snake Plisskin

hmm und wo kann man kostengünstig LEP PISTOLEN kaufen oder kostengünstig umbauen lassen wie Z.B ne

RG 9 PISTOLE :o

post-13625-1142874269_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

hey kann mir mal bitte bitte jemand antworten wo ich meine PISTOLE UMBAUEN LASSEN KANN geht das vielleicht auch bei LUX waffengescheft?

Es gibt da neuerdings so Dinger mit Tasten und Hörer, die nennt man "Telefon". Da kann man bei LUX waffengescheft anrufen und fragen, ob die das machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hey kann mir mal bitte bitte jemand antworten wo ich meine PISTOLE UMBAUEN LASSEN KANN geht das vielleicht auch bei LUX waffengescheft?

falls das bisher noch nicht ruebergekommen ist:

gaser/schreckschusser KOENNEN UND DUERFEN NICHT IN LEP UMGEBAUT werden.

wenn LEP, dann

- eine LEP, die von vornherein als solche gebaut wurde (gibt's oefters auf egun, i.d.r. von ME),

- oder eine umgebaute ehemals scharfe, beispw. von cds-ehrenreich, dewexco etc. (einfach mal googeln)

diese teile belaufen sich i.d.r. ca. ab 200,-/250,- aufwaerts, je nach modell/zustand/seltenheit/etc.

klar jetzt ???

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Snake Plisskin

und könntest du mir vielleicht erkleren warum eine schreckschusswaffe nich als eine LEP umgebaut werden darf

eine scharfe PISTOLE darf man ja auch umbauen lassen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Jetzt noch mal gaaaanz laaaangsaaaam zum mitschreiben:

Eine SSW in eine LEP umbauen geht nicht, da die PTB (aus gewissen Gründen, nämlich der Verhinderung von diversen Umbauarbeiten) an die Hersteller Auflagen macht. Die Läufe (und die Trommel, auch wenn Deine Rassel keine hat) sind mit Sperren und Sollbruchstellen gefertigt, die lassen sich nicht entfernen ohne den Lauf zu zerstören! Dies ist beabsichtigt und muss so sein! Man verhindert damit jegliche Bastelei. Hast Du es nun verstanden? Links hast Du ja, wo Du eine LEP erwerben kannst.

@Mods: Könnt ihr nicht dem Beispiel des Threats

PUMP GUN MIT CO 2 mit BÖLLERN verschiesen" folgen und diesen Blödsinn auch dicht machen? Danke.GrüßeM.P.

Share this post


Link to post
Share on other sites

und könntest du mir vielleicht erkleren warum eine schreckschusswaffe nich als eine LEP umgebaut werden darf

eine scharfe PISTOLE darf man ja auch umbauen lassen

weil eine schreckschusspistole schlichtweg etwas anderes ist als eine scharfe pistole, deshalb !!!

dann nochmal im detail (erst etwas zur technischen seite):

- ein gaser (setzen wir ihn einfach mal mit dem begriff schreckschusswaffe gleich; ist weniger tipparbeit) hat 'nur' einen sogenannten "gaslauf", durch denn die explosionsgase und/oder reizstoffgase abpusten

- dieser "gaslauf" ist mit verschiedenartigen sperren/"behinderungen" versehen, damit nur 'gasfoermige' stoffe durchkommen, und keine 'festen' geschosse

- dieser "gaslauf" ist i.d.r. nur aus 'schwachem' bezw. duennwandigem metall, da er 'nur' den gasschwall aushalten muss

- die genannte(n) sperre(n) sind i.d.r. so in die waffe eingebracht/einkonstruiert, dass sie quasi zum festen und essentiellen bestandteil der gesamten waffe werden, und i.d.r. nur durch ZERSTOERUNG der waffe (!) aus dem gaslauf entfernt werden koennen (ganz abgesehen davon, dass es verboten ist)

- somit sind dem ach-so-oft-beschworenen "aufbohren" gewisse mechanische grenzen gesetzt - die knarre wird sich dann komplett verabschieden

- aus alledem (im detail in der fachliteratur und WaffG nachzulesen) folgt: DAS GEHT NEDD' !!!

und noch noch eine klitzekleine kleinigkeit zur rechtlichen situation (sachverhalte habe ich mir erlaubt in der darstellung etwas zu verkuerzen, da es sonst zu aufwendig wird; selber nachlesen hilft):

- ein gaser ist eine FEUERWAFFE (stichwort: heisse gase...)

- eine LEP-waffe ist eine SCHUSSWAFFE (stichwort: projektil durch einen lauf getrieben...)

- rechtlich sind das zwei paar schuhe

ganz einfach: beim einen kommt vorne ein festes geschoss raus, beim anderen nicht !

eine (ehemals) scharfe waffe ist ebenfalls eine SCHUSSWAFFE (projektil-lauf, festes geschoss usw.).

die ist fuer weeeeeeeesentlich staerkere mechanische belastungen gebaut worden als fuer solche LEP-patronen, und wird diese immer auch aushalten. (ein LEP-umbau einer scharfen waffe ist sowas wie ein 'downgrade')

hoffentlich isses nun klarer - ansonsten lies dir halt die entsprechenden quellen selbst durch, bis es vielleicht (endlich...) mal verstanden ist... <_<

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Shootist,

sehr schön erklärt, hast Dir viel Mühe gegeben! :s82:

Aber, glaubst Du es hilft? Ich habe da meine Zweifel. :17:

Grüße

M.P.

Bezieht sich auch darauf: RG 9 in eine LEP umbauen lassen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Shootist,

sehr schön erklärt, hast Dir viel Mühe gegeben! :s82:

Aber, glaubst Du es hilft? Ich habe da meine Zweifel. :17:

Grüße

M.P.

danke fuer die blumen - rotwerd'undschaem' :wub:

ich habe da allerdings auch so meine zweifel (kommt mir vor wie: "ichwillabberdassdasgehtunddeswegenmussichnurlangegenugfragenbisesmireinererklaert")

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

also ich finde LEP's sind eine interessante Möglichkeit, historische Originale ohne WBK rot zu sammeln. Alle Funktionen sind erhalten, man kann die Mechanik studieren. Okay schiessen kann man mit LEP Patronen...aber doll ist es nicht. Aber günstiger als scharfe sind sie auch nicht. Schöne Stücke kosten ihr Geld.....Hab mal ein Bild meiner LEP 08 angefügt, F im Fünfeck, nummerngleich !!

Gruß

MM64

post-7859-1144239874_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mag ja sein.

Aber es kommt ja auch keiner auf die Idee, einem 100 Jahre alten Oldtimer den Motorblock mit Epoxydharz auszugießen, weil er ihn zwar sammeln will, aber keinen Führerschein besitzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Snake Plisskin:

wie aus den bisherigen Beitraegen ersichtlich, ist der Umbau einer PTB- in eine LEP-Waffe gesetzlich nicht zulaessig.

Ausserdem technisch nicht moeglich, da die Waffe durch den Umbau weitgehend zerstoert wuerde.

Wieso machst Dues Dir nicht einfacher?

Die Roehm RG 9 ist eine recht detailgetreue Kopie der Walther TPH (gibt es in den Kalibern .22 lfb und 6,35 mm).

Lasse Dir eine Walther TPH umbauen!

Gruss pak9

Share this post


Link to post
Share on other sites

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.