Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'ferkinghoff'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Waffen - Fachpresse
    • Waffenlobby
  • Waffen (Allgemein)
    • Allgemein
    • Schießsportverbände & Vereine
    • Waffenrecht
    • IPSC
    • Steelshooting
    • Precision Rifle Series (PRS)
    • Messer & Blankwaffen
    • Handicap
    • Waffen Wiki
    • Böller
    • Training
  • Lang und Kurzwaffen
    • Präzisionsschützengewehre (PSG) - Benchrest
    • Halbautomaten
    • Flinten praktisch
    • Flinte jagdlich
    • Kleinkaliber
    • Ordonnanzgewehre
    • Vorderlader
    • Westernschießen
    • Unterhebelrepetierer
    • Kurzwaffen (allgemein)
  • Ausrüstung & Zubehör
    • Ausrüstung & Zubehör allgemein
    • Optik und Visierungen
    • Nachtsichttechnik
    • Reinigen - Pflegen - Konservieren - Basteln
    • Schalldämpfer
    • Taschenlampen
  • Munition und Wiederladen
    • Munition
    • Wiederladen
  • Sammeln
    • Waffensammeln (Allgemein)
    • Munitionsammeln
  • Jagd
    • Jagd
    • Jagdhunde-Hunde Forum
    • Jagdrevierforum
  • Suchen & Finden
    • Marktplatz - Schottenzentrum
    • Termine
    • Kurzzeitwerbung
    • Usertestberichte
  • Freie Waffen, Survival, Bücher und mehr
    • Frei ab 18
    • Paintball
    • Bogensport
    • Survival
    • Buchforum
    • Literatur
  • International
    • Waffenrecht Österreich
    • Kaffeehaus Österreich
    • Schweiz
    • English Language Forum

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Lieblingswaffe


Titel

  1. Die Kooperation zwischen dem Hersteller Holosun und der Marke Primary Arms bringt ein neues Reflexvisier der ELITE (Mini) Serie mit grünem Absehen auf den Markt. Das neue Primary Arms Holosun HE507C-GR-X2 Vulcan bringt Innovation und markante Vorteile für den Sportschützen. Die Innovation bei diesem Reflexvisier mit grünem Absehen ist das spezielle Multiple Reticle System – ein großer 250 MOA Kreis, mit einem 10 MOA Mittelpunkt. Der Außenkreis liegt bei korrektem Waffenanschlag außerhalb des Sehfeldes des Schützen und stört nicht, ist aber auch optional ein- oder ausblendbar. Dieser Außenkreis gibt dem Schützen direktes Feedback über ein eventuelles Verkanten seiner Waffe, was sehr häufig bei Sportschützen mit frisch montierter Kurzwaffenoptik zu beobachten ist. Sieht der Schütze anstatt des Mittelpunktes einen Teil des Außenrings, kann er instinktiv die Haltung der Waffe korrigieren. Damit entfällt das berüchtigte "Rühren & Suchen nach dem Zielpunkt" und erspart wertvolle Zeit bei der raschen Zielerfassung. Bei korrekter Haltung der Waffe ist nur das gestochen scharfe Zieldreieck (Chevron) sichtbar, mit feiner Zielspitze für genaue Präzisionsarbeit. Gefertigt mit einem robusten 7075 Aluminiumgehäuse wir diese Optik neben der CR1632 Batterie auch über einen effizienten Solarmodus mit automatischer Helligkeitsregelung betrieben. Das verhindert den Ausfall des Leuchtpunktes z. B. im Wettkampf. Der integrierte Bewegungssensor aktiviert die Optik automatisch auf der letzten verwendeten Helligkeitsstufe, was dieses Reflexvisier damit stets einsatzbereit macht, auch für die Drückjagdwaffe des Jägers. Die beschlagsresistente Optik hat 12 Beleuchtungsstufen und 1 MOA Klick-Verstellung sowie mehrfach vergütete Linsen. Die Einstellung erfolgt über Stellschrauben mit gut spürbaren Klicks. Diese Optik vereint alle Merkmale in einem robusten, kleinen Gehäuse und ist mit Trijicon RMR-baugleichen Montagen kompatibel. Sie eignet sich hervorragend für Kurzwaffen und auch zum 15m Fallplattenschießen – ebenfalls für die Schrotflinte. Zudem prädestiniert das scharfe Absehen mit feinem Zielpunkt diese Optik auch für die Drückjagdbüchse des Jägers. Mehr Informationen zum Primary Arms Holosun HE507C-GR-X2 Vulcan und anderen Produkten erhalten Sie beim Importeur Ferkinghoff International - dem Anbieter von 100 % American Brands https://www.waffen-ferkinghoff.com/primary-arms/
  2. In meinem Bekannten- und Freundeskreis gibt es zwei Arten von Jägern. Die, die ihre Waffen pedantisch regelmäßig und auch nach nur einem Schuss mit Öl und Filzen reinigen und die, die maximal mit der Schnur durchziehen und „sagen“, sie würden einmal im Jahr alles ganz gründlich sauber machen. Mit 17 Jahresjagdscheinen auf dem Buckel kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass ich 12 Jahre davon ebenfalls zur Fraktion 2 gehört habe. Die Reinigung von Waffen fand ich vollkommen überbewertet. Das Umdenken bzw. auch Überdenken meines Pflegeverhaltens kam erst mit der Verwendung eines Schalldämpfers und dem „Wissen“, dass ein Dämpfer nicht von der Waffe abgeschraubt werden muss und alles gemeinsam auch hervorragend im Waffenschrank trocknen kann… Das Ende des Liedes war kurz und teuer: der Dämpfer war auf der Waffe „festgegammelt“, der Lauf war verrostet und ebenfalls nicht mehr brauchbar. Mit der neuen Waffe kam auch ein neuer Freund, der in der vorher beschriebenen Fraktion 1 nicht nur zu Hause ist, sondern quasi das Ehrenmitglied mit Schärpe und Medaille. Mit welcher Inbrunst und Hingabe Waffen geputzt, gewienert und betüdelt werden, war mir bisher völlig fremd. Was an Putz- und Pflegemitteln im Waffenraum seinen Platz und Verwendung gefunden hat, lässt viele andere Jäger vor Neid erblassen. Will sagen, dass was Putzen anbetrifft, schon ein sehr hoher Standard im Hause herrscht, der nicht nur gehalten, sondern bestenfalls auch noch übertroffen werden sollte - wenn ein neues Pflegemittel einziehen soll. Das G96 „Complete Gun Treatment“ hat einen sehr guten Ruf, der ihm vorauseilt. Laut Beschreibung kann es in einem Vorgang reinigen, schmieren und schützen und soll auch insgesamt einen lang anhaltenden Schutz von Metallteilen und Oberflächen bieten. Wenn man sich umhört, findet man schnell heraus, dass das G96 ein für den Einsatz in der amerikanischen Armee zertifiziertes Produkt ist. Es hat beste Bewertungen für extreme Witterungen, sei es bei großer Kälte oder bei extremer Hitze bzw. Staubbelastung. Das G96 Waffenpflegemittel bietet den höchsten Schutz gegen Salzwasserkorrosion. Die Schmierfähigkeit und die damit verbundene Konservierungsfähigkeit sind ebenfalls sehr gut. Was ganz besonders auffällt, ist der sehr angenehme Geruch. Das „Synthetic CLP Gun Oil“ von G96 ist ebenfalls ein „all-inclusive“ Waffenpflegemittel. Auch dieses ist von der US Army und hier im Besonderen von den Navy Seals auf Herz und Nieren getestet worden. Was für diese Jungs reicht, ist wahrscheinlich für alle anderen mehr als ausreichend gut. G96 verzichtet auf den Einsatz von Lösungsmitteln. An diesen haften Schmutz und Staubpartikel an wie an einem Magnet. Oft kann daraus eine klebrige Substanz entstehen, die weder der Präzision der Waffe insgesamt noch der störungsfreien Benutzung zuträglich ist. Das G96 „Complete Gun Treatment“ kostet € 22,95, das „Synthetic CLP Gun Oil“ geht für € 18,95 über die Ladentheke. Wenn man es mit anderen beliebten Herstellern vergleicht, kosten diese zwei Produkte fast das Doppelte. Ein recht beliebtes Sprichwort heißt „wer billig kauft, kauft doppelt“ und so sollte man vielleicht kurz überlegen, was einem die Präzision, die störungsfreie Nutzung und Handhabung und Langlebigkeit wert ist. Auf den Bildern sieht man sehr eindrucksvoll, was an Ablagerungen von nur einem Schuss in der Waffe zurückbleibt. Es handelt sich um eine Tikka T3x Lite im Kaliber 8x57IS mit einem Svemko Schalldämpfer geschossen. Auf den Putzstock wurden 2 Filze gesteckt. Der erste nimmt den Dreck beim Durchschieben in Richtung Mündung auf, wird dann entfernt und dann kommt der zweite Filz zum Einsatz. Dieser Vorgang wird wiederholt, dann einmal mit trocken durchgeschoben mit Filz und Patch. Der Aufwand, den man betreiben muss, ist innerhalb von 5 Minuten getan – eine Ausrede für das nicht putzen gibt es „eigentlich“ nicht… Weitere Infos zur Waffenpflege mit Produkten von G96 unter: https://www.waffen-ferkinghoff.com/g96-products/
  3. Besitzer einer CZ haben unendliche Möglichkeiten der Modifikation. Griffe, Vorderschäfte, Sicherungen, Magazinauslöser und vieles mehr wurde für diese Waffe entwickelt. Doch was ist mit dem Abzug? Timney Triggers hat sich dieser Frage angenommen – unter der Prämisse ein gutes Gewehr ist nicht besser als sein Abzug, entwickelte das Team den neuen Scorpion Gen2 Abzug. Dabei wurde jede Komponente Step by Step entwickelt mit dem Ziel die Präzision des Gewehres in erheblichem Maße zu steigern. Der Abzugshammer, der Abzugsschuh und die Unterbrechung des Abzugs wurden präzisions-gefertigt und auf 56 R/C wärmebehandelt. Das Abzugsgewicht des Abzugs lässt sich leicht auf 3-3,5 lbs oder 5-5,5 lbs einstellen. Der Scorpion Gen2 wird zunächst in einem gebogenen Abzugsschuh-Modell angeboten und ist kompatibel mit allen CZ Scorpion Modellen einschließlich des kürzlich eingeführten Scorpion 3+ Micro. Der Abzug ist mit einer schwarzen Oxidbeschichtung und einem NP-3-beschichteten Hammer für maximale Schmierfähigkeit ausgestattet und sichert so auch Langlebigkeit, die seitens Timney propagiert wird. Das zeigt sich im letzten Schritt des Herstellungsprozesses, wenn jeder Abzug von Hand zusammengebaut, getestet und für das spezifische Gewehrmodell kalibriert wird, bevor er das Werk verlässt. Zu bekommen ist dieser Trigger bei Ferkinghoff International, dem EU Importeur von Timney www.waffen-ferkinghoff.com/timney
  4. Philippsburg und die Deutschen Meisterschaften des BDS rufen und unser Team ist am 2ten Wochenende endlich wieder dabei. Wen immer ihr kennt, den es auch nach Philippsburg zieht, lasst ihn/sie wissen, dass wir mit vielen interessanten Specials und Angeboten vor Ort sind. Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen und auf den gemeinsamen Austausch! Unter allen Followern verlosen wir einen 75 Jahre Geburtstagstrigger von Timney für ein MILSpec AR-15. Wie kann ich teilnehmen am Gewinnspiel? 1. Folgt unserem Kanal auf Instagram und Facebook. 2. Liked diesen Beitrag, kommentiert ihn und verlinkt zwei Freunde von euch. 3. Erhöht eure Chancen und teil das Gewinnspiel in eurer Story. Das Gewinnspiel läuft 4 Wochen. Der Gewinner wird anschließen per PM benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Instagram und Facebook.
  5. Ob auf der Range oder im Revier, Bulldog BDT-Rucksäcke machen auch die härtesten Touren mit. Gerade der moderne Jäger findet hier eine gute Auswahl an hoch strapazierfähigen Rucksäcken, in die sich alles Wichtige verpacken lässt. Ob Handschuhe, Erste-Hilfe-Set, Sitzkissen, Lockinstrumente, Wärmebildkamera, die Thermoskanne oder sonstige Ausrüstung, das alles findet seinen Platz im Rucksack von Bulldog Cases. Vor allem aber – wir haben es ausprobiert – ist der Rucksack robust. Die Nähte sind stark genäht und in zwei Reihen ausgeführt. Der Tragegriff ist so gestaltet, dass man zur Not den Träger damit ziehen kann. Insgesamt vier Fächer stehen zur Verfügung, so dass sich die Ausrüstung gut verstauen lässt und man alles schnell findet – so man denn weiß, wo man es hingesteckt hat. In den beiden Hauptfächern finden sich noch einmal einzelne kleine Taschen bzw. Staumöglichkeiten, um dort kleineres Equipment unterzubringen. Zwei kleinere Zubehörfächer übereinander bieten weiteren Stauraum, wobei das untere wieder ein separates Fach im Inneren hat. Die Reißverschlüsse bestehen aus Metall und nicht wie bei vielen anderen Rucksäcken aus Plastik. Die Zieher (schön mit der Bulldogge verziert) fallen groß aus, so dass man auch mit Handschuhen einen sicheren Griff behält. Die Rückenpartie ist gepolstert und luftdurchlässig. So klebt der Rucksack selbst im Sommer nicht am Rücken, wenn es mal länger ins Revier geht. Ebenso gepolstert sind die Tragegurte. Hinzu kommen mannigfache Befestigungsmöglichkeiten, die auch mit Molle kompatibel sind, wodurch sich weitere Pouches anbringen lassen. Bei mehrmaligen Gängen zum und vom Hochsitz bewies der BDT von Bulldog Cases, dass nahezu alles an Ausrüstung hinein passt, was der Jäger braucht. Das ist besonders gut, wenn zum Angehen weitere Strecken zurückzulegen sind. Hier kann der vollgestopfte Lodenrucksack nicht punkten. Black is beautiful – so sagt der Brite. Aber es geht auch noch eine Spur „farbenfroher“: Das TAN-Modell eignet sich perfekt für die Pirsch. Darin lässt sich alles verstauen, was es für den Pirschgang braucht. Aber auch für normale Wanderungen sind beide Rucksäcke funktionell. BDT von Bulldog Cases steht für durchdachte Möglichkeiten, alles nötige an Ausrüstung bei sich zu haben und geordnet zugriffsbereit zu transportieren. Das schwarze Modell hat vom persönlichen Geschmack ein wenig die Nase vorn vor dem Tarn-Modell. Aber das sind alles nur Geschmacksfragen. Bulldog Cases and Vaults – seit Jahren im Angebot von Ferkinghoff International – beweist immer wieder, wie modern, hip und gleichzeitig durchdacht die Ausrüstung für den Jäger von heute sein kann. Weitere Infos zu den BDT-Rucksäcken und anderen Produkten von Bulldog Cases: https://www.waffen-ferkinghoff.com/bulldog-cases/
  6. Unser Team wächst weiter und wir suchen neue Kollegen mit Begeisterung für amerikanische Sport- und Outdoor-Produkte wie Mossberg, Magnum Resarch und viele weitere mehr. Wir bieten Dir ein motiviertes Team, eine angenehme Arbeitsatmosphäre, kurze Entscheidungswege und eine gute Einarbeitung. https://www.waffen-ferkinghoff.com/karriere-ferkinghoff
  7. Das Flintenschießen – jagdlich wie sportlich eine Herausforderung. Mehrere Schüsse hintereinander verlangen ein Höchstmaß an Tempo, gerade wenn es eben auf die Geschwindigkeit ankommt. Das gilt insbesondere bei der Jagd auf Federwild. Wo der Fuchs in der Regel alleine anwechselt, eine Garbe aus der Selbstladeflinte oder der Bockflinte genügt, dürften viele Jäger das Szenario kennen, wenn man zum Entenstrich eingeladen ist und man entsprechend viel Munition am Mann oder der Frau haben muss. Aber wie transportieren wir diese Munition? In der Schachtel in die Jacke stecken? In einem Beutel an der Seite hängend? Oder aber in einem eigenen Gurt? Gerade die letzte Variante eignet sich nahezu perfekt, wenn die Munition schnell zur Hand sein und sicher an ihrem Platz sein soll. Bulldog extreme series: Der bekannte Hersteller von durchdachten Futteralen, Koffern und Holstern Bulldog Cases & Vaults bietet mit einem 20er-Schrotpatronengurt eine preiswerte, dafür aber qualitativ hochwertige Lösung an, um sich entsprechend für die Jagd auf zu munitionieren. Seit Jahren gehört das Unternehmen aus Danville in Virgina zu den führenden Herstellern, wenn es um innovative und erschwingliche Lösungen rund um das Thema „Transport“ oder „Aufbewahrung“ geht. Und dieser Ruf kommt nicht von ungefähr, denn man arbeitet bei verschiedenen Serien mit Menschen aus der Praxis zusammen, um die Produkte eben zu dem zu machen, was sie sein sollen: praxisbewährt. Und eines dieser Produkte ist eben der Schrotpatronengurt für insgesamt 20 Patronen (es gibt aber noch andere Größen.) Den hieß es in der Praxis im Feldrevier auszuprobieren. In der Praxis: Zum Ende der Jagdzeit der Graugänse ging es noch einmal ins Revier, um dort mit der Bockflinte und eben dem Patronengurt Strecke zu machen. Schon von vornherein fiel die gute Qualität des Gurtes auf. Keine herausstehenden Fäden, alles symmetrisch verarbeitet. Der Gürtel ließ sich in der Länge verstellen, so daß sich das gute Stück auch bequem über der Tarnkleidung tragen ließ. Gerade die Tarnung wird bei der Federwildjagd immer wieder vergessen. Umso schöner, dass an diesem Band nichts glitzerte oder sonst reflektierte. Die Schließe funktionierte einwandfrei und ließ sich nach der Jagd einfach öffnen und der Gürtel bequem über der Schulter tragen – auf der anderen Schulter dann die gebrochene Waffe. Einzig das Einsetzen der Patronen war etwas fummelig. Es war morgens etwas kühl und mit den Handschuhen bereitete es etwas Mühe, die Schrotpatronen an ihren Platz unter den Gummibändern zu bewegen. Aber auch das klappte dann gut. Bevor es dann ins Feld ging, wurde noch geübt, wie schnell sich nachladen ließ. Da war es dann von Nöten, die Position des Gurtes an die eigene Armlänge anzupassen, damit alles saß. Es gab in der Folge mehrere Anflüge. Da die Jagdflinte mit Ejektor ausgestattet war, erübrigte sich das Entnehmen der Hülsen und es konnte beherzt nach den neuen Patronen gegriffen werden. Schön war, dass sich zwei gleichzeitig ziehen ließen und entsprechend schnell die Bockflinte wieder bereit war. Waidmannsheil hatten an diesem Tag nahezu alle beteiligten Jäger. Die Strecke war entsprechend gut. Und der Gurt hatte sich bewährt. Am Ende steckten noch vier Patronen an ihrem Platz. Fazit: Selbst wer eine Selbsladeflinte hat, macht mit diesem Gürtel nichts falsch. Einmal auf den Schützen eingestellt, lässt sich beherzt zugreifen. Besser als aus einem Beutel zu laden, wo man die Patronen gegebenenfalls noch drehen muss. Auch auf dem Trapstand lässt sich damit sehr gut trainieren, hat der Schütze doch alles in in greifbarer Nähe. Unschlagbar ist jedenfalls der Preis. Unter 20 Euro für diese Qualität sind nahezu unübertrefflich. Bulldog Cases gehört zu recht seit vielen Jahren in den USA zu den führenden Marken, wenn es um preiswerte und gute Futterale und andere Transportlösungen geht. Weitere Infos zum Schrotpatronengurt und anderen Produkten von Bulldog Cases: https://www.waffen-ferkinghoff.com/bulldog-cases/
  8. Das Einschießen einer neuen Waffe auf eine bestimmte Munition oder nachdem ein neues Glas oder eine andere Optik montiert wurde, gehört zum Leben eines jeden Schützen und Jägers. Hier geht es um Präzision, damit der Schuss auch da landet, wo er landen soll. Viele gehen dazu zum Büchsenmacher ihres Vertrauens und lassen die Waffe einschießen. Andere, die sich mehr zutrauen, übernehmen das selbst – meist dann auch gleich noch die Montage mit. Aber wie lässt sich das einfach und effektiv durchführen? Eine Ransom-Rest hat nicht jeder, geschweige denn jemand eine passende Vorrichtung um seine Langwaffe akkurat einzuspannen. Lösungen aus Kunststoff sind sperrig und wenig dazu angetan, genaue Ergebnisse zu liefern. Aber aus den den Vereinigten Staaten, genauer gesagt von Benchmaster, kommt ein Produkt auf den deutschen bzw. europäischen Markt, das robust, kompakt und noch dazu praktisch ist. Die praktische Lösung: Wer selbst präzise einschießen möchte, ohne dabei gleich Unsummen auszugeben, der kann oder besser sollte sich den Einschießbock Perfect Shot von Benchmaster zulegen. Der Benchmaster Einschießbock ist ein richtiges Multitalent, denn durch seine vielen Verstellmöglichkeiten lassen sich nahezu alle Langwaffen genau einschießen. Gerade einmal etwas über zwei Kilogramm bringt er auf die Waage, kann aber sowohl in der Höhe des Hinterschaftes, des Vorderschaftes und in der Länge variiert werden. Von 17“ bis 29“ lässt sich alles an Langwaffen hier einschießen, was es gibt. Arretierbare Gummiräder verhindern eine zu große Bewegung im Schuss. Am hinteren Ende befindet sich zudem ein querstehendes Rad, das ein Zurückwandern verhindern soll. Alles ist aus Metall gefertigt und die Auflageflächen in der Gabel und am hinteren Ende für den Hinterschaft gummiert bzw. gepolstert, um die Waffe nicht zu beschädigen. Im praktischen Einsatz: Die Schachtel war zunächst etwas unhandlich bei der Anlieferung. Das sah nicht gut aus. Aber kaum war der Einschießbock ausgepackt, ging es besser. Das Packmaß ist wirklich sehr gut. Denn die Anschaffung beruhte auf der Überlegung, künftig mit dem Bock selbst einzuschießen. Im Verein gibt es zwar „Optionen“ aber viele Schützenkameraden behandeln das Allgemeingut nicht pfleglich. Deswegen die Anschaffung. Für etwas über 70 Euro kann man ohnehin nicht viel falsch machen. Der erste Eindruck nach dem Zusammenbau war positiv. Selbst ohne Anleitung lässt sich der Bock zusammenstecken und schrauben. Die Verarbeitung ist top, sowohl der Rahmen als auch die gummierte Gabel überzeugten. Die Möglichkeit die seitlichen Räder zu arretieren ist durchdacht. Gleich mehrere Gewehre sollten eingeschossen werden. Je stärker das Kaliber wurde, desto mehr „Unruhe“ kam in den Bock. Zwei kleine Sandsäcke sorgten für Abhilfe, so dass sogar die 9,3x62 präzise Löcher stanzen konnte. Danach alles wieder demontiert, in einen Beutel gepackt und im Rangebag verstaut. Alles lief wie am Schnürchen. Nichts klemmte oder löste sich. Und das Ergebnis oder besser gesagt die Ergebnisse sprachen für sich. Fazit: Bei größeren Kalibern wird ein wenig „Beschwernis“ benötigt, sonst passt das alles. Alles aus Metall, die Auflageflächen gummiert, um die Waffe zu schonen und die Justierbarkeit in der Länge, neben der Verstellmöglichkeit in der Höhe machen den Einschießbock von Benchmaster zu einer lohnenden Alternative für diejenigen, die ihre Waffen lieber selbst einschießen möchten. Und der Preis geht darüber hinaus auch völlig in Ordnung. Weitere Infos zum Einschießbock und anderen Produkten von Benchmaster: https://www.waffen-ferkinghoff.com/benchmaster/
  9. Pro-Shot – der amerikanische Name wenn es um Waffen und Reinigung geht. Mit dem Tac-Defence Set liefert das Unternehmen ein Produkt für unterwegs. Aber was kann das fünfteilige Set und was gehört überhaupt dazu? Wer kennt es nicht? Der Sportschütze steht an der Bahn und wartet. Staubig und etwas Wind dazu, schon setzen sich auf die Optik oder in die Mechanik kleine Partikel. Oder der Jäger, der auf der Leiter sitzt und dem ein Regenschauer nicht nur das Loden anfeuchtet, sondern auch das Glas. Manchen macht das nichts aus. Andere wiederum sorgen sich um ihre Ausrüstung. Denn Optiken sind zwei Dinge zugleich: robust und empfindlich. Kaum jemand dürfte allerdings ein komplettes Reinigungsset bei sich haben. Oder vielleicht doch? Das amerikanische Unternehmen Pro-Shot hat ein kleines, feines und durchdachtes Set im Angebot, das in jede Rangebag oder jeden Jagdrucksack passt: das fünfteilige Pro-Shot Linsenreinigungsset Tac-Defence. Das Produkt: In den USA existiert ein gigantischer Markt für das Aftermarket-Segment. Viele Unternehmen spezialisierten sich im Laufe ihres Bestehens auf bestimmte Produkte, entwickelten diese weiter und brachten es dort dann zu großem Erfolg. Genauso ein Unternehmen ist Pro-Shot. Seit der Firmengründung im Jahr 1982 haben sich die Amerikaner Stück für Stück in den Olymp des Waffenreinigens vorgearbeitet. Neben Sportschützen und Jägern schätzen auch Militärs die zuverlässigen Mittel. Mit immer neuen Innovationen kommt Pro-Shot um die Ecke, wie etwa mit dem Linsenreinigungsset Tac-Defence für den mobilen Einsatz unterwegs. Es besteht aus insgesamt fünf Teilen: Linsenbürste, einer Packung spitzer Wattestäbchen, einer Packung Linsenreinigungstücher, einem fusselfreien Mikrofasertuch und natürlich einer Nanotech-Linsenreinigungsflüssigkeit in einer Pumpflasche. Die Lösung ist antistatisch und sorgt auch dafür, dass die Linsen nicht beschlagen. Das ist vor allem bei beanspruchten Optiken gut, bei denen die Vergütung nicht mehr absolut in Takt ist. „Made in the USA“ steht auf der Packung, genauer gesagt in Taylerville, Illinois. Und das steht eben für bekannte Qualität nach Militärstandards. Von der Verarbeitung her, gibt es nichts zu beanstanden, wie es eben bei Pro-Shot der Standard ist. Aber was kann das Set in der Praxis? Praxisstest: Für den Test ging es einem Fernglas zu Leibe. Etwas Staub drüber gestreut – auch auf die empfindliche Brücke – und mit Wasser die Linsen benetzt, um das Set entsprechend zu testen. Der Pinsel erwies sich als extrem gut. Sachte ging es über die Flächen und die Borsten nahmen die Partikel auf. Die Wattestäbchen in der spitzen Ausführung konnten alle Staubfragmente beseitigen. Das Pumpspray mit der Nanotech-Lösung muss vorher ein paarmal betätigt werden, um einen feinen Nebel zu erzeugen. Die Linsenreinigungstücher sollte man sparsam verwenden, jedoch genügte eines völlig. Das Mikrofasertuch war ebenfalls wie man es erwartet – fusselfrei. Das Reinigungsergebnis hängt davon ab, wie schnell und wie genau man arbeitet. Nach ein paar Minuten war das Fernglas wieder voll einsatzbereit – und darum geht es ja. Die feine Säuberung sollte dann daheim erfolgen. Schön wäre aber noch ein kleiner Blaseblag gewesen, um mit Luft schon einmal die Spalten auszublasen. Fazit: Für rund 30 Euro bekommt man mit dem Pro Shot Linsenreinigungset ein durchdachtes, wertiges und zuverlässiges Equipment an die Hand. Gerade wenn der Schütze auf der Range ist oder der Jäger auf seinem Ansitz und die Optik beschlägt, verschmiert, nass wird, kann man hier schnell und effektiv den Betriebszustand wieder herstellen. Dazu noch ein kleines Etui besorgt und sicher verstaut und schon kann es losgehen. Pro-Shot beweist, dass es bei „gut“ noch Steigerungen nach oben gibt. Ansonsten würde das amerikanische Unternehmen sicherlich nicht schon seit fast 40 Jahren existieren – und das nur mit Reinigungsmitteln. Das Tac-Defence Set von Pro-Shot bekommt deswegen 4,5 Zielfernrohre nach oben – das halbe Zielfernrohr Abzug wegen einem fehlenden Case. Ein Ratschlag noch: Das Set nur verwenden, um seine Optik wieder startklar zu bekommen. Sonst geht es etwas zu schnell damit zu Ende. Aber Pro-Shot liefert damit genau das, was man braucht. Ein Set für unterwegs, das einwandfrei funktioniert. Die Marke Pro-Shot wird importiert von Ferkinghoff International, weiteres dazu unter: https://www.waffen-ferkinghoff.com/pro-shot/
  10. Der Name Tripel K dürfte nur Eingeweihten und Experten auf dieser Seite des Atlantiks etwas sagen. Dabei steht diese Marke für hochwertige amerikanische Lederhandwerkskunst – und das seit nunmehr 75 Jahren. Und bis heute wird es von der gleichen Familie geführt, wie zu Beginn. In unserer modernen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr. Im Jahre 1946 begannen die Wurzeln des Unternehmens in den Boden zu treiben. In San Diego, Kalifornien, schufen Herman Krasne und sein Sohn Leo den Handwerksbetrieb. Leos Sohn Jerry, im Jahr 1952 dem Familienbetrieb beigetreten, führte das Geschäft fort und begann zu expandieren. Er war es auch, der den Namen Triple K schuf – nach seinen drei Kindern Kim, Kurt und Karen. Mittlerweile finden sich die Produkte weltweit in ausgesuchten Geschäften. „Hervorragende Produkte zu einem vernünftigen Preis“ lautet das Motto und danach suchen sich die Triple Ks auch ihre Partner aus. Weder das Verramschen noch das überteuert Verkaufen wollen die Kalifornier, sondern das alle die wollen Freude an ihren Produkten haben, seien es Jäger, Biker, Sportschützen oder andere. Zwei der Produkte – direkt aus Kalifornien – seien hier kurz vorgestellt. Der Style 97 Garrison Gürtel ist ein Klassiker. Breite Schließe, Kreuzmuster um das Lederband herum und hochwertiges, handbearbeitetes Leder machen diesen Gürtel Made in die USA zu einem exzellenten Produkt. Die Rückseite ist naturbelassen. Nichts gestrichen, geschliffen oder sonst bearbeitet. Rauh, wie Leder ab und an ist, so präsentiert sich der Garrison. Das breite band lässt sich problemlos in handelsübliche Jeans einfädeln und gibt den nötigen Halt. Ein Top-Produkt, wie es nur entstehen kann, wenn man an das glaubt, was man macht. Und es geht noch weiter. Ein ganz besonderes Stück ist der Style 53A Ranger Belt. Schwarzes Leder mit edlem Muster und einer ganz speziellen Schließe. Denn dieser Leibriemen wird auf zweierlei Art verschlossen. Der Breite Gurt wird hinter dem Hauptgurt eingefädelt. Ein kleineres Lederband – fest mit dem Hauptgürtel vernäht (nicht etwa verklebt, wie bei billigen Imitaten aus Asien) – wird durch die Schließe gefädelt und mit der Schnalle fixiert. Biegt man den Gürtel, ertönt dieses vertraute Geräusch, als ob sich der Besitzer in den Sattel seines Pferdes schwingt. An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Das ist ein Produkt, das den Geist der Vereinigten Staaten förmlich atmet. Und das sind nur zwei Beispiele für die absolute Topqualität dieser handgemachten Ledergürtel. Diese gibt es natürlich in unterschiedliche Weiten, damit ein jeder sich einen passenden um dem Leib schnüren kann. Triple K bietet darüber hinaus noch viele weitere Produkte aus hochwertigem Leder. Der Importeur Ferkinghoff International hält einige Lederwaren auf Lager. Hier ist für jeden etwas dabei, egal ob Sportschütze, Jäger, Biker, Angler oder sonst jemandem, der Spaß und Freude am Naturprodukt Leder hat. Pflege gehört natürlich auch dazu. Hier sollte man auf hochwertige Lederpflege setzen. Aber bei solchen Produkten dürfte jeder selbst darauf kommen, dass hier nur das Beste verwendet werden sollte, um das Leder geschmeidig und langlebig zu halten. Triple K hat seinen Sitz noch immer in Kalifornien, seit nunmehr 75 Jahren. Das große Jubiläum fiel wegen Corona mehr oder weniger ins Wasser. Doch die Familie wird es nachholen und sicherlich noch einiges in Vorbereitung haben. Denn selbst wenn viele Unternehmen ihre Produktion auf die „Werkbank der Welt“ verlagern, so wird dies Triple K nicht machen. Schon auf den Hängern an den Gürteln steht „Made in the USA“ und für die Familie sind dies mehr als nur leere Worte. Es ist ein Ausdruck von Stolz und Glauben an das eigene Land und das eigene Produkt. Auf die nächsten 75 Jahre – mit handbearbeiteten Lederwaren von Triple K. Die Marke Triple K wird importiert von Ferkinghoff International, weiteres dazu unter: https://www.waffen-ferkinghoff.com/triple-k/
  11. Die Reinigungsschnur gehört heute zur selbstverständlichen Ausrüstung für den Jäger und Sportschützen. Kleen Bore denkt das Prinzip noch weiter und gibt seiner Schnur noch das gewisse Etwas mit. Man sollte es nicht glauben: Die Reinigungsschnur für Waffen gibt es gerade einmal seit 15 Jahren. Hoppes hat die sogenannte Boresnake im Jahr 2006 auf den Markt gebracht und gilt seither als der Erfinder des kleinen Helferleins. Seit dieser Zeit hat die Schnur einen wahren Siegeszug angetreten. Mit einer einzigen Aktion kann der Schütze den Lauf seiner Waffe reinigen. Gerade für den Jäger, wenn er nachts und durchgefroren vom Ansitz kommt, lohnt sich das umso mehr. Nach dem Schuß oder eben bei Temperaturschwankungen sollte die Waffe in jedem Fall wenigstens durchgezogen werden. Ablagerungen durch das Pulver oder eben Kondenswasser sollten aus dem Lauf in jedem Fall entfernt werden. Wo man mit Putzstöcken und Filzen anrücken musste, genügt nun das Einfädeln der Reinigungsschnur und mit einem Durchzug ist der Lauf wieder blank – und falls nicht, dann noch einmal durchziehen. Was ist eine Reinigungsschnur? Das Prinzip einer Reinigungsschnur könnte simpler kaum sein. Bei einer normalen Reinigung rückt der Schütze der Waffe mit verschiedenen Bürsten zu Leibe. Weiche Bürsten, Drahtbürsten, weiche Wollbürsten usw. bilden den Reinigungsverlauf. Hoppes hat aus seiner Erfahrung heraus einen Versuch gestartet und an einer einzigen Schnur alle diese Bürstenprofile aufgezogen. Das Ergebnis war die Boresnake und die Ergebnisse im reinigenden Sinne waren mehr als überzeugend. Einfach und effektiv, so wie es heute sein muss. Aber natürlich blieb das Rat der Geschichte nicht stehen. Andere Hersteller aus dem Reinigungssektor kopierten das Prinzip und brachten eigene Produkte auf den Markt. Das führte dazu, dass es mittlerweile eine ganze Fülle von verschiedenen Herstellern und Bezeichnungen für diese Reinigungsschnüre gibt, die aber alle auf diesem Prinzip beruhen. Kleen Bore denkt weiter: Aber natürlich denken andere Unternehmen weiter, vor allem in den USA, wo sich ein ganz besonderer Aftermarket etabliert hat. In Europa versuchen viele Hersteller mittlerweile alles zu machen. In den Staaten dagegen setzt man auf die Professionalisierung in einem Segment. Kleen Bore ist ein gutes Beispiel dafür. Die Firma aus Taylorville in Illinois hat eine Reihe von Schnüren auf den Markt gebracht, so auch für Kurzwaffen, wie etwa im in den USA immer beliebter werdenden Kaliber 9-mm-Luger. Neben der hochfesten und mit verschiedenen Reinigungsbürsten versehenen Schnur kommt hier im Pakte aber noch ein spezieller Reiniger dazu, der im Lieferumfang enthalten ist. Dies steigert den Reinigungseffekt nochmals und die Anwendung ist kinderleicht. Leichte Anwendung: Das CLP (Cleaner Lubircant Preservative) großzügig auf die Schnur auftragen, bevor die Borstenbürste auf den vorderen Abschnitt der Schnur stößt, bevor der mit Messing bewährte Teil anfängt. Von hinten dann einfädeln und nach vorne zur Mündung durchziehen. Bei Bedarf wiederholen. Diese Prozedur reinigt nicht nur, sondern schützt den Lauf zugleich und macht ihn so widerstandsfähiger und langlebiger. Über den Tellerrand schauen: Man sieht, dass sich auch gute Dinge noch verbessern lassen. In der praktischen Anwendung an einer BB6 zeigte sich, dass sich mit der präparierten Kleen Bore Schnur effektiver reinigen ließ, als mit einem Konkurrenzprodukt aus europäischer Fertigung. Gerade was den große Bereich des Aftermarkets angeht, haben die USA die Nase vorn. Hier wird sich auf etwas spezialisiert, wovon etwas verstanden wird. In Europa nehmen viele Hersteller solche Dinge gerne als Nebeneinkünfte mit. In den Staaten leben die Menschen davon und müssen mit ihren Produkten qualitativ überzeugen. Und Kleen Bore kann dies in jedem Fall. Deswegen schaut doch einmal über den europäischen Tellerrand in das Land der unbegrenzten Waffenmöglichkeiten. Die Marke Kleen Bore wird importiert von Ferkinghoff International, weiteres dazu unter: https://www.waffen-ferkinghoff.com/kleenbore/
  12. „Im Vergleich zum originalen Abzug ein deutlicher Qualitätsgewinn in der Charakteristik mit endlich akzeptablem Abzugsgewicht“ das sagt ein zufriedener Kunde von Ferkinghoff International zum Timney Trigger Elite Hunter für die Remington 700
  13. Auch in Zeiten von Lieferengpässen freuen wir uns über die zuverlässige Lieferung aus den USA
  14. Ein Kollege aus dem Team Ferkinghoff erklärt Anwendung und Nutzen des G96 https://bit.ly/3yAGxLe
  15. Nach langer Abstinenz am EU Markt kehrt G96 zurück. Endlich, denn die Produkte von G96 konnten schon in vielen US Einsätzen ihre umfassende Leisungsfähigkeit beweisen. US-Soldiers bauen auf die Reinigungskraft und die Zuverlässigkeit von G96. ab sofort im Shop von Ferkinghoff https://bit.ly/37dmuGW
  16. Die Trijicon-Familie wächst weiter. Mit dem neuen Trijicon RMRcc erhält das Portfolio der Reflexvisiere ein beachtliches Upgrade. Basierend auf dem Trijicon RMR punktet das neue RMRcc mit kompakteren Maßen. Der Grund: Das „cc“ steht für concealed carry, also das „verdeckte Tragen“. Doch auch für den dynamischen Schießsport macht dieses Visier Sinn, kann man doch schneller und einfacher ziehen und man reduziert die Wahrscheinlichkeit des „Hängenbleibens“. In der Länge (1,8 inch) gleich geblieben, reduzierte Trijicon die Höhe um 0,1 inch auf 0,9 inch und die Breite von 1,1 inch auf deren 0,9. Daraus ergibt sich das niedrigere Profil. Zur Wahl stehen zwei Absehen, einmal ein 3.25 MOA Dot und einmal ein 6.5 MOA Dot. Wasserdicht bis 20 Meter, verleiht ein stabiles Aluminium-Gehäuse die nötige Steifheit bei gleichzeitiger Gewichtsersparnis. Acht Helligkeitsstufen (inklusive zwei Night Vision Modi und einem Super Brightness Modus) bringt das RMRcc mit sich. Dazu den Lock-Out-Mode, der die automatische Helligkeitseinstellung sichert und den Log-in-Modus, der die vom Nutzer gewünschte Einstellung sichert. Wie das Trijicon RMR, so passt das neue Trijicon RMRcc auch auf viele populäre Pistolen, wie von Glock (Glock 17, 19, 22 usw.), SIG Sauer (365, 365 XL usw.), Kimber (1911, Micro 9 usw.), Springfield Armory (alle XDS Modelle, usw.) und andere. Ansonsten wartet das RMRcc mit den gleichen Features auf, die auch schon das RMR so beliebt gemacht haben. Einfache Bedienbarkeit, Robustheit, das simple Justieren und die jahrzehntelange Erfahrung von Trijicon machen die RMR-Plattform zu einer der führenden Optiken weltweit, wenn es um Reflexvisiere geht. Mehr Informationen zum RMRcc, zum RMR und anderen Produkten von Trijicon erhalten Sie beim Importeur Ferkinghoff International - dem Anbieter von 100 % American Brands - www.waffen-ferkinghoff.com https://www.waffen-ferkinghoff.com/search?sSearch=RMRcc&p=1
  17. Mossberg erweitert die Pistolenmodellreihe um die Kompaktpistole MC2c im Kaliber 9mm Nach dem phänomenalen Erfolg Mossbergs erster Selbstladepistole MC1sc in der 100-jährigen Geschichte der Firma, stellt Mossberg die nächste Variante dieser ausstattungsreichen Modellreihe vor: die Pistole MC2c (Compact) Kal. 9mm. Die Kombination hervorragender Ergonomie, funktionsorientierter Ausstattung und doppelreihiger Magazine macht diese Pistole zu einer neuen Dimension für verdecktes Tragen, jagdliche Anwendungsbereiche oder sportliches Schießen. Die MC2c besticht durch die Ausstattung mit einem 3,9" (9,91cm) Lauf, einer Gesamtlänge von 7,1" (18,03 cm) einer überraschend schmalen Breite von 1,10" (2,79 cm), einer Höhe von 4,90" (12,45 cm) und einem Leergewicht von nur 21 Unzen (595 g). Bei der Konstruktion standen kompaktes Packmaß und geringes Gewicht im Vordergrund. Zusätzlich zur komfortablen Trageweise erlauben ergonomische Ausstattungsdetails dieser Kompaktpistole ein bequemes Schießen. Der Griff hat eine handfüllende Wölbung (Palm Swell), einen 1911er Griffwinkel und Mossberg´s raue "Signature" Oberfläche, die einen sicheren festen Griff ermöglicht. Der Stainless Steel Schlitten hat vorne und hinten griffige Durchladerillen zum sicheren Handling. Der Magazinhalter befindet sich hinter dem Abzugsbügel und ist für Rechts- bzw. Linkshänder umsteckbar. Bei den Modellen mit Querbolzensicherung ist die Sicherung ebenfalls umsteckbar. Die MC2s Griffstücke sind aus glasfaserverstärktem Polymer und haben eine außerordentlich hohe Festigkeit und Formsteifigkeit, sind schlagfest und weitgehend resistent gegen chemische Einflüsse. Die Schlitten gibt es wahlweise in Black DLC (Diamond-Like Coating) oder mattem Stainless Finish. Integriert in den Schlitten ist das Mossberg STS (Safe Take Down) System, welches im Gegensatz zu Waffen der meisten Mitbewerber ein Zerlegen der Pistole zwecks Reinigung und Instandhaltung ermöglicht, ohne dass der Abzug betätigt werden muss. Die Pistole ist weiterhin mit einer niedrigen, im Schwalbenschwanz seitlich verstellbaren 3-Dot Visierung, einem spanabhebend gezogenen Stainless Steel Lauf mit 1-16" Drall in black DLC Finish, Frontrail, vergrößertem Abzugsbügel und flachem Abzug mit integrierter Züngelsicherung ausgestattet. Der Abzug hat eine kurze Rückstellweg (Reset), reduzierten Overtravel (verhindert Durchfallen des Abzugs nach der Schussabgabe) und ein Abzugsgewicht von ca. 5.5 Pounds (2.495 g). Die doppelreihigen MC2c Magazine (13-Schuss bündig abschließend, 15-Schuss verlängert) bestehen aus beschichtetem Stahl mit geringer Reibung und hoher Verschleißfestigkeit. Der Zubringer der Magazine ist deutlich sichtbar und die Bodenplatte kann zwecks Zerlegen und Reinigung des Magazins leicht entfernt werden. Anerkannt als weltweit führender Hersteller von Vorderschaftrepetierflinten (PumpActions) hat Mossberg sich durch die erfolgreiche Einführung der subkompakten Pistole MC1sc im letzten Jahr und durch die Vorstellung der MC2c in diesem Jahr auch im Marktsegment der kompakten, verdeckt zu tragenden Kurzwaffen fest etabliert. Mehr Informationen zur Kompaktpistole MC2c im Kaliber 9mm erhalten Sie beim Importeur Ferkinghoff International - dem Anbieter von 100 % American Brands - www.waffen-ferkinghoff.com https://www.waffen-ferkinghoff.com/search?sSearch=9190-440
  18. XS-Sights neuer Partner bei Ferkinghoff International Innovative Kurzwaffenvisiere jetzt beim US-Spezialisten XS Sights gehört seit Jahrzehnten zu den amerikanischen Marken, wenn es um innovative Kurzwaffenvisiere für den zivilen und behördlichen Markt geht – und findet sich jetzt im Portfolio von Ferkinghoff International wieder. Seit 25 Jahren entwickelt und produziert das US Familienunternehmen XS Sights eine Fülle von innovativen Visierungen für Kurz- und Langwaffen. Ob Beretta, SIG Sauer, HK, Smith & Wesson CZ, Glock, Walther oder weitere Marken, XS Sights bietet für jede dieser Pistolen jeweils die optimale Visierung. Dabei sticht die spezielle Geometrie der DXT Big Dot Visiere hervor, bei denen eine nachtleuchtende Kimme und ein nachtleuchtendes Korn, weiß oder farblich umrandet, den Kern bilden. Anders als herkömmlichen Visierungen sind die Big Dots so konzipiert, dass auf Distanzen bis 15 Meter die Treffpunktlage der grüne Ring im Kornmittelpunkt darstellt. Auf 25 Meter kann man gestrichen anhalten. Damit lassen sich verschiedene Distanzen effektiv und zuverlässig abdecken. Das intuitive daran: Der Schütze erfasst das helle Korn aufgrund der Geometrie sofort und bringt dies sicher ins Ziel. Die Ausrichtung von Kimme und Korn, die ein „i“ bilden, geschieht instinktiv und der Fokus liegt somit automatisch in der Bildebene von Waffenkorn und Ziel – ein Vorteil, der gerade in Stresssituationen entscheidend ist. Gerade deshalb sind die Visiere von XS Sights auch für Jäger ideal, da in haarigen Situationen der Kurzwaffeneinsatz schnell und zielsicher sein muss. Genau hier bewährt sich das Visierkonzept von XS Sights. DXT Big Dots wurden speziell für die blitzschnelle Zielerfassung entwickelt. Unter der Modellbezeichnung DXT2 Big Dot Visiere kommen die Farben Orange oder Gelb ins Spiel. XS Sights bedient mit den DXT Standard Visiere auch den Sportschützen- und Behördenmarkt. Das patentierte Visierkonzept wurde ursprünglich für Schützen und Berufswaffenträger entwickelt, welche den bewährten Big Dot nutzen wollen, aber ein feineres Korn bevorzugen. Diese Version hat wie die größere Version eine selbstleuchtende Kimme und Korn, wobei das Korn gegenüber dem Big Dot feiner ausfällt. Aber auch für Langwaffen, speziell für Flinten, haben die Texaner einiges im Angebot. Benelli M1 oder Mossberg 500, 590 oder 940 – auch hier hat XS Sights einiges zu bieten in Form verschiedener Shotrails mit und ohne Ghost Ring. „XS Sights hat uns mit seinem Konzept voll überzeugt. Intuitive und schnelle Zielerfassung, Vollstahlkonstruktion und die nachtleuchtende Funktion, völlig unabhängig vom Umgebungslicht sind Faktoren, die für uns den Ausschlag gaben, diese Marke in unser Portfolio aufzunehmen“, so Andrea Ferkinghoff, Sprecherin von Ferkinghoff International zu dem Neuzugang. Mehr Informationen zu XS Sights erhalten Sie beim Importeur Ferkinghoff International - dem Anbieter von 100 % American Brands https://www.waffen-ferkinghoff.com/optiken/visierungen?p=1&o=2&n=24&s=199
  19. Für eine maximale Schussleistung mit der Desert Eagle wird eine geeignete Schießtechnik empfohlen. Die richtige Technik ist besonders wichtig, wenn Sie den .50AE schießen, dieser setzt 60% mehr Energie frei als der .44 Magnum. Erfahrt es auf unserem Blog: https://www.waffen-ferkinghoff.com/ratgeber/ferkinghoff-blog/wie-man-die-desert-eagle-richtig-schiesst
  20. https://www.waffen-ferkinghoff.com/just-right-carbines-vorbestellung-ek/ Waffen Ferkinghoff mit Sitz in Bergtheim bei Würzburg, bekannt als Importeur populärer US-Waffen, bringt einen Pistolenkarabiner der US Marke Just Right Carbines neu auf den europäischen Markt. Sowohl für Sportschützen als auch für Jäger steht der halbautomatische Rückstoßlader mit interessanten Konfigurationen in den Kalibern 9mmLuger und .45Auto zur Auswahl. Ein behördlicher Freistellungsbescheid für das sportliche Schießen liegt vor. Konfigurationen der sportlichen Ausführung Die Modelle JRC Gen3 SporterBasic, SporterPlus und SporterPremium sind von Haus aus mit einem Festschaft, freischwingendem 17“ (431mm) Lauf inklusive Mündungsgewinde, einem verschleißfesten, hart eloxierten Receiver aus hochwertigem Aluminium (6061 T-6) sowie einem 10-Schuss-Magazin ausgestattet. Die im Lieferumfang enthaltene Picatinny-Schiene dient zur einfachen Montage von beliebigen Visiereinrichtungen. Für Linksschützen lassen sich Hülsenauswurf und Spannhebel leicht umbauen. Die Kompatibilität mit AR15-Teilen und Glock-Magazinen sowie die Anpassung für Linksschützen bieten eine hohe Flexibilität. Beim Modell Sporter Plus ist eine Visiereinrichtung mit Klappvisierung, beim SporterPremium eine Optik mit Crosshair der Marke Sun Optics im Lieferumfang enthalten. Konfigurationen der jagdlichen Ausführung Die Modularität dieses Karabiners ist umfangreich. Neben der Sportschützenversion sind weitere Ausführungen verfügbar. Das Modell JRC Gen3 Quadrail, mit einem mehrfach verstellbaren Schubschaft und einem schlanken 7,5“ langen Vorderschaft, ist ausgestattet mit vier Picatinny-Schienen für grenzenlose Zubehöranpassung. Das Modell JRC Gen3 Keymod unterscheidet sich durch einen 13“ langen Key-Mod Vorderschaft. Die Waffen sind gut ausbalanciert und schießen, wie der Test am Schießstand zeigt, präzise. https://www.waffen-ferkinghoff.com/just-right-carbines-vorbestellung-ek/
  21. Ferkinghoff Website und Shop – Einkaufswelt für Sportschützen und Jäger: informativ, anwenderfreundlich, ansprechend Es ist so weit: Der neue Online-Shop der Waffen Ferkinghoff GmbH & Co KG aus Bergtheim|Würzburg geht unter http://www.waffen-ferkinghoff.com/ mit erweiterten Funktionen und vielfältigen Angeboten rund um die Themen Schießsport und Jagd an den Start. Die neue Seite ist ansprechender und bedienerfreundlicher geworden und jetzt auch mit mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets komfortabel nutzbar. Im Shop erwartet Interessierte, Kunden und Partner ein grundlegend renovierter Auftritt. Neue Features, wie die ausführliche Suchfunktion mit Mehrfachauswahl, erleichtern das Finden gewünschter Produkte und machen das Einkaufen zum Shoppingerlebnis. Ansprechende Produktabbildungen lassen sich durch Zoomen mit der Lupe auch en detail erkennen. Downloads liefern weiterführende Daten zu den angebotenen Produkten. Einkaufsvergnügen und informativer Lesestoff im Doppelpack Neben der ständig wachsenden Produktvielfalt in den Bereichen Waffen und Zubehör findet der User in der neuen Rubrik RATGEBER eine Vielzahl von Testberichten und aktuellen Herstellerkatalogen. Der Ferkinghoff BLOG greift interessante Themen auf und lädt ein zur Diskussion über alles was Schützen und Jäger bewegt. Der Bereich TOPMARKEN liefert Stories und Hintergründe zu vielen im Shop angebotenen US-Marken. Begleitet wird der Neustart von einer Reihe attraktiver Aktionen rund um den Einkauf. Eine Entdeckungsreise, die für jeden User lohnt!
  22. Es geht in die zweite Runde der deutschen Meisterschaften des BDS 2017. Unser Team fiebert mit und drückt allen Teilnehmern die Daumen. Wie seit 15 Jahren sind wir mit einer Fülle an Neuheiten und Angeboten vor Ort. Nutzt die Facetten unseres Kleeblatts - wir freuen uns sehr auf den Besuch bei uns am Stand. Zu finden sind wir wie immer nach der Essensausgabe in der „grünen Hütte“. Unsere Büchsenmacher stehen vor Ort mit Rat und Tat zur Seite. Am Teststand gibt es die Möglichkeit viele Waffentypen direkt auszuprobieren und last but not least - gewinnen Sie bei unserem Meisterschafts-Gewinnspiel Ferkinghoff Überblick zu den BDS deutschen Meisterschaften 2017 Für alle, die nicht in Philippsburg dabei sind oder waren - mitmachen könnt ihr auch von zuhause aus bis zum 30.09.2017. Viele weitere spannende Angebote rund um die Uhr in unserem Online-Shop. Wir freuen uns sehr auf jeden der bei uns vorbei schaut. Philippsburg2017_Ferkinghoff.pdf
  23. Waffen Ferkinghoff bietet Spannendes zum Aufgang der Bockjagd Damit die Vorfreude steigt, startet das Team Ferkinghoff pünktlich zum 01. Mai die Top 5 Produkttipps rund um die Jagd und schnürt zudem ein attraktives Komplettpaket für den Jäger. Im Angebot „alles rund um Sicht- und Lichtverhältnisse“ mit Optiken und Visierungen, „genaues Timing und Uhrzeit“ mit Traser Uhren für die Jagd, „Treffsicherheit“ mit passenden Anschussscheiben, „Nützliches Zubehör“ mit einer Vielzahl an Angeboten rund um Transport, Putzen oder auch Schutz für die Ohren und last but not least Ideen und Produktvorstellungen für den präzisen Schuss“ mit Büchsen aus dem Sortiment des US Herstellers KIMBER. Ein komplettes Bockjagdpaket schließt die Vorstellungsrunde ab. Es handelt sich hier um eine Repetierbüchse für die Jagd – 8400 Police Tactical Patrol mit jagdtauglicher Optik: KIMBER Büchse im Kaliber .308Win, mit geflutetem Lauf in 51cm Länge und einem laminierten griffigen Schaft. Auf der Systemhülse findet sich eine nicht allzu tief gehaltene Picatinny Rail, so dass sich auch Optiken mit großem Objektivdurchmesser problemlos montieren lassen. Im Bockjagdpaket von Ferkinghoff dabei ist ein MINOX Zielfernrohr mit 3-15x56 Absehen German4 Dot rot beleuchtet, das sich besonders durch sein großes Sehfeld auszeichnet. Fertig montiert sitzt das Glas auf einer Montage von Sun Optics, deren Stahl und Produktion auf hochgenauen CNC-Maschinen eine wiederholgenaue, stabile Montage der Optik gewährleistet. *Nur solange Vorrat reicht. Hier geht es zum Rundumpaket www.waffen-ferkinghoff.de/aktion-bockjagd Kontaktdaten Waffen Ferkinghoff GmbH & CO. KG Schwanfelder Straße 8, 97241 Bergtheim | Würzburg Telefon 0049 (0) 9384 / 882 12 - 14 E-Mail info@waffen-ferkinghoff.com Internet: www.waffen-ferkinghoff.com Bockjagd_PR_2017_.pdf
  24. Der stählerne Wüstenadler Desert Eagle im neuen Stainless Steel-Outfit In diesem Jahr feiert der legendäre Wüstenadler seinen 30sten Geburtstag. Grund genug, für Magnum Research seine kultigste Handfeuerwaffe - die Desert Eagle MK XIX - in erweiterter Modellvielfalt vorzustellen. Pünktlich zur ShotShow in Las Vegas präsentiert der US-Hersteller eine brandneue Stainless Steel-Fertigung mit direkt im Lauf eingefräster Mündungsbremse. In Europa wird dieses Modell am Gemeinschaftsstand von Kahr Arms und dem europäischen Importeur Waffen Ferkinghoff zur IWA in Halle 1-126 präsentiert. Der Wüstenadler 4.0 startet als hochwertiges Stainless Steel-Modell, mit robustem Stainless Steel-Rahmen, Verschluss und Lauf, einer zusätzlichen Picatinny-Schiene unterhalb des Laufes und schwarzen Anbauteilen. Neu: die bisher angebotene, aufgesetzte Mündungsbremse wurde bei dieser Ausführung direkt in den sechs Zoll langen Pistolenlauf eingefräst. Diese so genannte „Muzzlebrake“ bietet neben der stromlinienförmigen Optik eine deutlich spürbare Reduzierung des Mündungshochschlags und des Rückstoßes. Das führt zu einer besseren Beherrschbarkeit der Waffe. Zudem wird die ursprüngliche Lauflänge erhalten und die Pistole passt problemlos in das Standardholster. Wer kein Fan der „Muzzlebrake“ ist, kann das Modell auch mit einem 6“-Lauf ohne Mündungsbremse erwerben. Für alle Besitzer von schwarzen Standard-Modellen der MK XIX gibt es die Muzzlebrake-Läufe zum Nachrüsten in den Kalibern .50AE, .44Mag. und .357Mag. Damit wird die bisherige Variante der aufgesetzten Mündungsbremse ersetzt. Magnum Research hat somit ein weiteres unverwechselbares Modell der legendären Desert Eagle konstruiert, mit charakteristischer Erscheinung und einem unverwechselbaren Aussehen. „Diese qualitativ hochwertige Stainless Steel-Pistole hat eine außergewöhnliche Ausstrahlung. Keine Handfeuerwaffe sieht schärfer aus als unsere Desert Eagle“ präsentiert Frank Harris, VP Sales und Marketing der Kahr Firearms Group, stolz das neue Produkt. Als Generalimporteur für Europa vertreibt Waffen Ferkinghoff seit 2013 alle Kahr Waffen von den Gebrauchs- und Securita-Pistolen, Magnum-Pistolen wie die Desert Eagle, BFR-Revolvern und Magnum Light Selbstladegewehren bis zu Zubehör und Ersatzteilen.
  25. Einem ausgiebigem Test bei der Reinigung eines AR 15 unterzogen die Expert am Schießstand das Komplettreinigungsset Coyote Tactical Set aus der Special Ops Tactical Elite Series von Pro-Shot. Das komplett in den USA hergestellte Kit beinhaltet als Kernelement fünf zusammenschraubbare und doppelt beschichtete Putzstockstücke aus verwindungssteifem Stahl. Somit ergibt sich, bei Verwendung aller Einzelsegmente, eine Komplettlänge des Putzstockes von 82,55 cm. Die Doppelbeschichtung sorgt zuverlässig dafür, dass der Stock das empfindliche Laufinnere beim Putzvorgang nicht verletzt und seine spiegelblanke Oberfläche verhindert eine Verunreinigung des Putzsystems mit Ablagerungen aus dem Lauf. Der beiliegende T-Griff erleichtert die Schub- und Zugbewegung des Stockes und kann auch zur Reinigung des Patronenlagers mit der sogenannten Chamber-Brush, einer speziellen Bürste zum Reinigen der Kammer, benutzt werden. Eine Bronzebürste im passenden Kaliber sowie zwei Patch-Halter, mehrere Reinigungspatches, eine Ölflasche mit nadelförmiger Tropfauslass, Pro-Gold-Schmiermittel und ein Baumwollreiniger fürs Patronenlager und die Barrel Extension-Laufverlängerung runden das Paket ab. Die Nylonbürste mit zwei unterschiedlich dicken Enden kommt in die kleinsten Winkel von Waffe und Verschluss und beseitigt dort Schmauch und Ablagerungen. Mit dem Silikon-Tuch kann die Waffe abgewischt werden und gleichzeitig wird die Oberfläche rostsicher versiegelt. Das Putzset bewährte sich bei mehreren Schießstandbesuchen und überzeugte voll und ganz durch seine Kompaktheit und Ausgewogenheit. Trotz des geringen Packmaßes und Gewichts hat man ein vollwertiges Reinigungsset immer mit dabei und kann selbst auf dem Schießstand genauso gut Reinigen, wie zu Hause. Für den Setpreis von 59,99 Euro erhält man alles, was man zur ausgiebigen Pflege eines AR-typischen Waffensystems benötigt. Gute Sache!
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.