Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

gunvlog

Mitglieder
  • Content Count

    161
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

132 Excellent

About gunvlog

  • Rank
    Mitglied +100

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Laut Radio FFH, geht dem IM Hessen die Verschärfung noch nicht weit genug. https://www.ffh.de/nachrichten/top-meldungen/detail/toController/Topic/toAction/show/toId/223969/toTopic/strengeres-waffenrecht-hessen-nicht-zufrieden.html
  2. Seit wann muss irgendeine Deliktrelevanz für Politiker vorliegen?
  3. Warum soll das humbug sein? Es geht um die Eigenschaft als Sportschütze mit eigenen Waffen. Ob ne WBK voll ist/war ist da eher egal. Die erste WBK in Deinem Fall war dann 1995 und damit würdest Du keiner neuen Überprüfung nach neuer Version, bzw. es genügt eine Bescheinigung vom Verein über die Mitgliedschaft
  4. Es ist aber auch in der Formulierung so gewählt worden, dass das Ausstellungsdatum der WBK die Grundlage darstellen soll. Wie es am Ende aber tatsächlich aussieht, wissen nur die Götter in Berlin
  5. Die hatte ich nicht auf dem Schirm. Stimme Dir aber zu, zur Abwechslung. Den Passus haben wir ihm zu verdanken
  6. Pfeilabschußgerät das Schusswaffen gleich gestellt ist. Hier sind eher Betäubungswaffen gemeint, die letztlich Schusswaffen sind, um Pfeile zur Betäubung auf Tiere abzuschießen. Armbrüste sind nicht einer Schusswaffe gleichgestellt
  7. gunvlog

    Petition

    Also, stand jetzt, fehlen weniger als 800 Unterschriften, bis das Quorum erreicht ist. Ich glaube sogar, dass ist die erste ePetition mit Bezug zum Waffengesetz, die das Quorum erreicht. Alle Unetrschriften, die per Papierlisten dazu kommen, werden on Top sein. Ich finde das ist eine durchaus positive Nachricht.
  8. gunvlog

    Petition

    diverse Landesverbände des BDMP haben die Infos wie auch die Petition verteilt
  9. Naja, nimm Word oder Excel und bau Dir ein Schießbuch nach dem eigenen Bedarf und mit den Spalten, die aus eigener Sicht benötigt werden. Das Schießbuch des BDMP hat alles was ich brauche, einschließlich der Spalte für die verwendete Waffe. Ob da jetzt die genaue Waffe drin steht oder der Waffentyp, sollte egal sein, was das Thema betrifft. Natürlich nicht, wenn es um die Beantragung im BDMP nach § 14 Abs. 3 geht
  10. Gestern habe ich irgendwo aufgeschnappt, in einem Zeitungsartikel, dass es vermutlich im Dezember nicht mehr auf die Tagesordnung kommen wird und sich alles in das Jahr 2020 verschiebt https://rp-online.de/politik/deutschland/nach-protest-von-schuetzen-koalition-bessert-beim-waffenrecht-nach_aid-47516955?fbclid=IwAR3YC-pRsy3Ad9Vd9yZ5clTbS37o1Dw4EcyGxyKi_z6uhJv_I5WFcGxvP0g
  11. Das Gesetz schreibt vor, dass Mitglieder, die aus dem Verein austreten, also bei denen die Mitgliedschaft im Verein tatsächlich im beendet wird der für das Mitglied zuständigen Behörden mitzuteilen sind. Das steht nicht, dass Mitglieder, die zwar Mitglied sind, aber nicht geregelt am Vereinsleben teilnehmen, den Behörden mitzuteilen sind. Erst wenn ich von einem Mitglied eine schriftliche Kündigung der Mitgliedschaft vorliegen habe und die Kündigungsfrist abgelaufen ist, erfolgt eine Meldung. Was bei den Behörden gemacht wird, nicht erst seit heute ist, Waffenbesitzer, die lange Zeit nicht bei der Behörde vorstellig gewesen ist, anzuschreiben und fordern sie auf einen Nachweis über den Fortbestand des waffenrechtlichen Bedürfnisses zu erbringen. Durch diese Maßnahme der anlaßbezigenen Prüfung durch die Behörden passiert zweierlei: 1. Mitglieder verkümmeln die eingetragenen Waffen und geben die WBK(s) bei den Behörden ab 2. Sie finden den Weg zurück in das aktive Vereinsleben Jedenfalls, so lange ein Mitglied seine Mitgliedschaft nicht durch Kündigung zu beenden vermag oder durch den Verein vor die Tür gesetzt wird, sehe ich keinen Anlass ihm die Behörden an den Hals zu hetzen, nur weil er einige Jahre nicht da war. Er bezahlt weiterhin seinen Mitgliedsbeitrag und es wird weiterhin für ihn ein Beitrag (je nach Verband) an den Verband entrichtet und damit ist er Mitglied.
  12. Soweit ich weis, haben sie sich außergerichtlich geeinigt oder die Klage wurde zurückgezogen
  13. Mit Verlaub, aber das sind am Ende genau die art vom Kommentaren, die keiner braucht, da sie nicht hilfreich sind. In meinem Schießbuch steht auch drin, mit welcher Waffe ich welche Disziplin geschossen habe, für Training und beim Wettkampf. Ich kann ganz ehrlich, diese vollkommen behämmerten Aussagen mit vorauseilenden Gehorsam und Untertanentum nicht mehr sehen und sie treiben nur noch mehr Keile zwischen die einzelnen LWB
  14. Genau das meine ich, mit dem Diskussionsverlauf.....;-)
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.