Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

gorm

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    128
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Importverbote Treibladungsmittel 2018

    ---ja, weiß ich auch, aber zum günstigen Händler hinzufahren und leider das Pulver persönlich nach heutiger Rechtslage selber in Empfang zu nehmen, bedeutet für mich 120 KM Autofahrt. Versand, wenn überhaupt, zu teuer. Pulverschein zwecks Abholung einem in der Nähe wohnenden Vereinskameraden mitzugeben geht auch nicht- ich kenne keinen Händler, der diese Abwicklung akzeptiert.
  2. Importverbote Treibladungsmittel 2018

    ---das will ich mal kurz kommentieren. Das ist Marktwirtschaft- leider. Angebot und Nachfrage. Vergleichbar mit einem gestrandeten Offroader in der Wüste. Kurz vor dem Verdursten, und wenn da ein Kameltreiber vorbeikommt mit Getränk, zahlt die arme Sau für ein paar Schluck auch 1000 Dollar.
  3. Importverbote Treibladungsmittel 2018

    ---das dürfte eine plausible Erklärung sein. Obwohl innerhalb der EU produziert und verkauft wird, ist das Finnenkraut in DE zu teuer- Für 1KG N110 zahle ich beim örtlichen Händler/Büma 115€. Das Auflösen und Zersetzen des finnischen Nadelgehölz bis zur Zellwolle als Vorstufe zum Pulver ist verständlicherweise teurer als als die US Baumwolle. Mein jahrelanges Pulver Nummer 1 war das Bullseye. Ich werde versuchen, diese Sorte wieder zu bekommen---
  4. Importverbote Treibladungsmittel 2018

    ---dieser Bewertung kann ich mich ebenfalls anschließen. Ich habe diverse Büchsenpulver ausprobiert und noch nie so schlechte Ergebnisse gehabt. Deshalb bin ich wieder beim bewährten Finnenkraut gelandet. Vom N310, N110 bis N140. Nun ist meine Wiederladewelt (wieder) in Ordnung.
  5. Egun Strategie

    ---oder: Jeden Morgen steht ein Dummer auf.
  6. Egun Strategie

    ---so mache ich es auch und ist die einzig richtige Strategie.
  7. ---das ist je nach Bundesland unterschiedlich. In NRW heißt das "Überlassen", dann wird die Waffe von der Waffenrechts-Behörde vernichtet und darf auch nicht, wie früher offiziell vom Land/Ministerium ermöglicht, weiterverkauft werden. (um dem Land dadurch Geld in die Tasche zu spülen). Und das Überlassen mit Austragung kostet in NRW 35€- möglicherweise etwas mehr- weiß ich nicht mehr so genau, aber ich hab das mal selber vor langer Zeit durchgezogen.
  8. Nagelneue Fliegerbombe am Obersalzberg

    ---das wird noch Jahrzehnte -auch in DE- so weitergehen. Leider kann man nicht dem Elvis-Song folgen, der da lautet: "Return to sender!"
  9. Piloten fordern Waffengesetz

    ---schon wäre es, aber eher regnet es von unten nach oben. Ich muß mich mal wieder outen, ehe mir falsche Gläubigkeit untergestellt wird. Aber, obwohl ich konfessionslos bin, finde ich den alten Spruch aus dem alten Testament absolut nicht falsch und und in der heutigen Gesellschaft übernehmenswert: "Auge um Auge, Zahn um Zahn!" Besonders bei den Hosenscheißern (mehr sind sie nicht), die mit Laserpointern Leben und Gesundheit gefährden. Wenn deren eigene Schei$$e auf deren Glotzen gerichtet würde und diese Fuzzis dann- wenn sie es noch könnten- nach Hause geschickt würden, bräuchten wir keine langwierigen, teuren, nutzlosen Gerichtsverhandlungen. ---meine persönliche Meinung- aber ich stehe dazu. Eine Justiz, welche nur säuselt und verständnisvoll dem Schuldigen noch ein Bonbon verabreicht (schwierige Jugend, Migrationshintergrund, keine Arbeit---usw.) wird unsere Gesellschaft nicht schützen können.
  10. Die Eu will ein Verbot von halbautomatischen Gewehren

    ---ist doch nicht nur in Norwegen der Fall. Ich bekomme in "D" als Mitglied im Dachverband Rheinischer Schützenbund KEINE Befürwortung für HALB-Automaten. Ich bin aber nicht willens und habe keinen Bock, mir dafür eine zweite oder dritte Mitgliedschaft in einem anderen Dachverband zu buchen. Die Zeit für eine "Pfui-Pfui!"- Bewertung von Schützen, die einen HA haben möchten, ist auch in "D" längst angebrochen.
  11. Die Eu will ein Verbot von halbautomatischen Gewehren

    ---das war mal. Deren Öl wird in garnicht so langer Zeit keiner mehr kaufen- meinetwegen noch das Erdgas. Der norwegische Konzern Statoil hat ja bereits an oder mehr als 1Tsd Mitarbeiter entlassen. Und deren gehorteter Überschuß-Gewinn ist entgegen der norwegischen Bürgerproteste nicht dem Volk zugute gekommen. Das ist manchmal die ausgleichende Gerechtigkeit der Geschichte. Auch die Saudis haben jetzt Steuern eingeführt. Der jahrzehntelange maßlos überzogene Ölpreis und in Folge davon der angesetzte finanzielle Speckgürtel wird aufgezehrt werden, so daß diesen Leuts auch der Burnus nur noch mit Wäscheklammern passen wird. Und die Protz-Wolkenkratzer stehen schon heute halb leer. Diese Entwicklung freut mich---obwohl ich beileibe kein "Grüner" bin.
  12. Die Eu will ein Verbot von halbautomatischen Gewehren

    ---kann ich bestätigen. Habe die Smörrebröds 30 Jahre im Urlaub besucht und für deren sogenannten Ferienhäuser- für mich Bretterbuden- richtig Kohle abgedrückt. Aber ich denke um und es gibt für mich bessere alternative Urlaubsländer. Ein Beispiel über "Waffen": ein Freund hat mal zum ersten Mal DK im Urlaub gebucht- ist schon eine Weile her, als es noch Grenzkontrollen gab. Mein Freund hatte eine Gaspistole mitgenommen, um es zu Silvester mal mit Feuerwerk krachen zu lassen. Logisch, daß von den Smörrebröds bei der Grenzkontrolle das Spielzeug konfisziert wurde- mein Freund war so blöd, sichtbar die Plempe im Karton--neu in Deutschland gekauft-- im Kofferraum auf der Klappkiste mit Essen abzulegen. Und erweitert: In DK ist eine 1911 im Kaliber 45ACP- da Militärkaliber- nicht erlaubt, auch nicht für Gastschützen aus dem (EU-) Ausland. Bis 9mm geht es- heißt, 357Magnum zugelassen, aber die müde Hummel 45ACP -no go. Und nochmal ein Kritikpunkt: Bei den Heidetrollen werden Elche legal mit dem Schweden-Mauser-Kaliber 6,5x55 erlegt. Eine technisch nicht korrekte Schreibweise mögen die kompetenteren Jäger gerne korrigieren, ebenso die Waidgerechtigkeit mit diesem Kaliber. Ich bin kein Jäger, meine aber zu wissen, daß dieses Kaliber in "D" nicht für Hochwild zugelassen ist. ---Schlußendlich: Ich habe -bisher- die Nordländer gemocht, aber deren Politik ist heute für mich weltfremd und ich habe deshalb meine Meinung leider revidieren müssen.
  13. Hörschäden bei Dienstwaffenträgern

    ---da stimme ich dir zu. Habe auch die Hörprobleme, sowie ein fast kaputtes Auge (Trombose). 1 Jahr Behandlung und Alles für den Arxxx. Traurig aber wahr, deshalb dein von mir zitierter letzter Satz. Die sogenannten Männchen in Weiß können heute nicht mehr als ein Schamane in Nepal, der Kräuter verbrennt und abgenagte Hühnerknochen in die Asche wirft. Hier wird das nur kaschiert mit Pillen/Salben/Zäpfchen und Rotlichtbestrahlung-- beeindruckend, teuer aber wirkungslos. Gewiß, ich bin ein Pessimist, aber du weißt doch, was ein Pessimist ist? Ein Optimist mit Erfahrung! MfG!
  14. ---da stimme ich dir zu! Nur leider falsch geschrieben. Es müßte heißen, da das Wort nicht den Tatsachen entspricht: Für 4 Jahre "Arbeit". MfG!
×